Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Alle Fragen rund ums Visa sowie den "Ausländerausweis", die begehrte Cédula de Extranjería.
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8054
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Eisbaer » 24. Jul 2011, 02:04

Ein Mitglied bat mich dieses Thema für ihn zu eröffnen so wie Chiffre bei den Zeitungen. Da das Ziel des Kolumbienforums ist - Hilfe zu leisten - komme ich diesem Wunsch gerne nach.

Er kennt seit einigen Jahren Kolumbien, war nie länger als die erlaubten 180 Kalendertage im Lande und möchte nun Nägel mit Köpfen machen und sich in Kolumbien niederlassen.

Ihm schwebt das Investorenvisum vor. Die erforderliche Mindestsumme will er leicht überschreiten und in einen Grundbesitz investieren.

Er hat (noch) kein Kolumbianisches Bankkonto und befindet sich derzeit auch nicht im Land.

Nun stellen sich folgende Fragen:
  • Kann ein Grunderwerb zur Eigennutzung für diese Art von Visum eingebracht werden?
  • Wie bekommt man die Summe am einfachsten von Europa nach Kolumbien? (Entsprechende Nachweise woher das Geld kommt sind vorhanden.)
  • Werden Steuern fällig und in welcher Höhe?
  • Kann der Kauf zu einfachen Bedingungen mit dem Europass erfolgen? (Gleich wie mit einer Cédula?)
  • Wie stellt sich die Umschreibung nach Erhalt der Cédula auf diese ein?
Was muss noch beachtet werden?

Hat jemand von Euch das schon einmal durchgezogen? Wie sind/waren die Erfahrungen?

Ich würde mich sehr über eine rege Teilnahme freuen da das Thema Investorenvisum im Forum noch nicht behandelt wurde.

Eventuelle Alternativvorschläge sind ebenfalls willkommen.

Liebe Grüße Euer Eisbaer
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


vicky_redhead
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 43
Registriert: 10.06.2010

Re: Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von vicky_redhead » 24. Jul 2011, 10:54

Ich kann ein paar Informationen beisteuern: Um in Kolumbien ein Bankkonto eröffnen zu können, braucht man als Ausländer eine cédula. Dies ist am 1. April 2011 in Kraft getreten (ich war am 14.4. bei einer Bank....). Am besten ist, das Geld in Tranchen unter EUR 20.000 zu überweisen, da dann in DE die Meldepflicht entfällt.
Die Frage, ob man den Grunderwerb für eine Investorenvisum einbringen kann, würde mich auch sehr interessieren. Sind Steuern für den Erwerb Grundbesitz gemeint oder noch zusätzlich für das Investorenvisum?
Ich habe letztes Jahr eine Wohnung in Kolumbien gekauft und habe einer Freundin eine Vollmacht erteilt, um sowohl den Ankauf als auch die Durchführung bei den Behörden vorzunehmen. Dies ging reibungslos über die Bühne und eine beglaubigte Kopie meines deutschen Reisepasses war ausreichend.
Viele Grüße
Vicky-Redhead


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 451
Registriert: 03.02.2010

Re: Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Max » 24. Jul 2011, 23:12

--> cancilleria.gov.co/services/colombia/visas/resident/investor

Saludos
Max




Link nicht mehr aktuell (18.10.2015). Eisbaer - Moderator


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 451
Registriert: 03.02.2010

Re: Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Max » 24. Jul 2011, 23:17

Das Geld überweist man von Deutschland aus. Dazu muß man hier auf eine Bank und spezielle Formulare ausfüllen, alles was mehr als 10.000 USD ist, man verliert relativ viel dabei da der E in USD umgerechnet wird und dann in Peso.
Würde sagen es ist leichter sich in diesem Fall ein anderes Visa zu besorgen und vielleicht auch billiger, eventuell Rentner oder So wie in dem anderemn Thread für Caribicmike beschrieben.

Saludos
Max

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8054
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Eisbaer » 24. Jul 2011, 23:47

@Max danke für den Link. Habe mir das schon lange nicht mehr angeschaut.

Daraus geht nun hervor, das die Person die in Grundbesitz investiert 200.000 US-$ braucht anstelle der "normalen" 100.000 US-$. Da die Mindestsumme leicht überschritten werden sollte wird es wohl passen :lol:
Das Visum wird erteilt wenn der Grundbucheintrag von Instrumentos Publicos genehmigt bzw. "abgesegnet" wurde. Da können je nach Stadt leicht noch 3 bis 5 Monate vergehen zwischen Grundbucheintrag beim Notar und der abgeschlossenen Prüfung durch Instrumentos Publicos.
Drei Jahre darf der Grundbesitz dann nicht verkauft werden.

So habe ich es verstanden.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 451
Registriert: 03.02.2010

Re: Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Max » 25. Jul 2011, 00:29

Eisbär,

ich sehe das so , das er verkaufen könnte, aber das Geld muß Im Land bleiben.
Achtung: Für den Fall das es noch was andres machen will z.B. eine Laden braucht er ein anderes Visa.
Und das ganze mit der Banco de la Rebulica ist nicht gerade billig, Sie nehmen extra noch ich glaube 7%.

Saludos
MAx

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Re: Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Renato » 25. Jul 2011, 03:42

Max,
7% von welchem Betrag?


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 451
Registriert: 03.02.2010

Re: Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Max » 25. Jul 2011, 12:49

Von den 200.000 USD


Music-Store Medellin
Ehemalige/r
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2011

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Music-Store Medellin » 22. Sep 2011, 03:00

Ick kann dazu sehr viel sagen, da Ich genau dieses Visum "Residente Inversionista" habe.

- Du musst ein Bankkonto in Kolumbien eröffnen (am Besten bei der Banco Pro Credit weil die Ihren Hauptsitz in Deutschland hat und es deutschsprachige Mitarbeiter gibt)
- Du musst bei Investition in Aktien min 100.000 US Dollar und bei Immobilien min 200.000 US Dollar überweisen (HAT ABER NOCH EINEN PFERDEFUSS, DAZU SPÄTER)
- Du musst bei der Bank in Kolumbien deutlich darlegen wie Du das Geld verdient hast. Da werden auch Anrufe nach Deutschland an Deine Arbeitgeber und Finanzamt getätigt.
- Du musst Dich bei der Banco Republica als Investor eintragen lassen um den Prozess des "Formulario 4" zu beginnen.
- Sag Deiner Bank in Kolumbien, dass Du das Investorenvisum willst und den Prozess des Formulario 4 gehen möchtest.
- Deine Bank in Kolumbien gibt Dir Bescheid wann alles vorbereitet ist und Du das Geld überweisen kannst.
- Nach der Geldüberweisung muss INNERHALB VON 3 TAGEN (PER GESETZ) das Formulario 4 bei der Banco Republica eintreffen
- Du musst nach ca. 4 Wochen an die Banco Republica eine "Carta" schicken und beantragen, dass Du von der Banco Republica eine Information über Deine Investition erhälst.
- Daraufhin erhälst Du von der Banco Republica ein Schreiben wo Du als "Investor" tituliert wirst und die genaue Investitionssumme (der Betrag den Du überwiesen hast) genannt wird.
- Mit diesem Geld musst Du jetzt innerhalb von 3 Monaten Immobilien kaufen, die mindestens einen "Valor de Escritura" von 200.000 US Dollar haben
(Anm. Es gibt einen "Valor Comercial" = wieviel hast du tatsächlich für die Immobilien gezahlt, einen ""Valor Catastrual" = so ist die Immobilie im Grundbuch eingetragen und nach diesem Wert zahlst Du auch die Steuer "Predial" ... und eben den besagten "Valor de Escritura" = dies ist der Wert der in den Notarverträgen steht und nachdem Du die Notarkosten zahlen musst. Der "Valor de Escritura" muss IMMER mindestens so hoch sein wie der "Valor Catastrual"
- Nach ca. 10 Tagen erhälst Du in den Instrumentos Publicos die "Certificado de Libertad y Orden", da wird bescheinigt, dass Du der neue Eigentümer der Immobilie bist.
- Mit der Certificado de Libertad y Orden und Deinem Schreiben der Banco Republica erhälst Du das Visa

DER PFERDEFUSS:
Um einen "Valor Escritura" von 200.000 US$ zu erhalten, den Du für das Visum brauchst musst Du ein Haus von mindestens 350.000 US$ "Valor Commercial" kaufen.

ALSO UNTER 350.000 US$ KEIN INVESTORENVISUM .... JE NACH WECHSELKURS ZUR SICHERHEIT EHER MEHR


Music-Store Medellin
Ehemalige/r
Beiträge: 18
Registriert: 22.09.2011

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Music-Store Medellin » 22. Sep 2011, 04:11

noch ewtas ...

1) die Banco de Republica kassiert keinen Cent
2) der Umtauschkurs war supergünstig und dies obwohl keine einzige kolumbianische Bank einen Swift Code und ene IBAN Nummer besitzt und das Geld daher erstmal von Deutschland (Euro) nach USA auf ein Referenzkonto überwiesen wird (in US$ getauscht) und danach nach Kolumbien transferiert wird (in Pesos getauscht). Ich habe die Tagesaktuellen Kurse auf Onvista. de mit meinem verglichen und kam sehr gut dabei weg obwohl zweimal getauscht wurde (Euro-USD, USD-COP). Dies ist nicht nur bei der Banco Pro Credit so, sondern auch bei Davivienda und Bancolombia ... Ich habe auch dort erfolgreiche Überweisungen von Deutschland nach Kolumbien durchgeführt (immer über USA).

ABER .....

bei der Überweisung wirst Du etwas Muffe haben, denn wie gesagt gibt es keine IBAN und Swift Nummer. Dein Geld geht auf 1 Konto das für die ganze Banco ProCredit gilt (auch Bancolombia und Davivienda haben nur 1 Konto bei Citibank USA). Dein Geld wird von diesem 1 Konto nun Deinem persönlichen Konto bei Banco Pro Credit MANUELL !!!! zugebucht, und zwar anhand Deiner Adresse in Kolumbien (Hotel), deiner Handy Nummer in Kolumbien und der CE ..... Da hat man schon etwas sorgen, dass das Geld am Ende auch auf dem Konto landet und nicht von einem Citibank Mitarbeiter oder einem Banco Pro Credit Mitarbeiter mal in die eigene Tasche weggebucht wird (auch wenn dieser dann wohl für immer Untertauchen müsste)

Die grösste Schwierigkeit besteht darin ein Haus mit Avaluo Catastrual von min 200.000 USD zu finden, dass nicht gerade 500.000 USD kostet !!!! Aus tausenden von Immobilien die in inmobiliaria.com oder vendoyarriendo.com angeboten werden bleiben am Ende nur ein paar übrig die dieses Kriterium erfüllen. LEIDER GENERELL NUR IMMOBILIEN IM ESTRATO 6 !!! Im Estrato 2 oder 3 ist der Avalua Catastrual immer extrem niedrig und reicht nicht mal an die 200.000 bei Immobilien von 500.000 Wert !!!!

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8054
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Eisbaer » 21. Jan 2012, 19:39

Nun fahre ich das Thema nochmal hoch, da mir bei den Bestimmungen zum Visum Residente Inversionista aufgefallen ist, dass dort unter Requisitos Anforderungen u.a. steht: Fotocopia de la visa vigente del titular. Jetzt wurde schon viel dazu geschrieben aber darauf ist noch keiner eingegangen. Braucht man um an dieses Visum zu gelangen vorher ein anderes Visum?
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Globetrotter10
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 93
Registriert: 18.04.2012

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Globetrotter10 » 20. Apr 2012, 23:18

@Music-Store Medellin

Mhm, aber wie sieht es aus wenn ich ein neues Appartement kaufe.
Ist der Kaufwert dann nicht wenigstens ähnlich wie der Valor Commercial?

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8054
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Eisbaer » 20. Apr 2012, 23:29

In Kolumbien gibt es zwei Werte. Objekte bei denen der Katasterwert höher ist als der reale Verkaufswert - da kann es schon schwer werden jemand zu finden der das kauft. Nach dem Katasterwert werden die Steuern und bei Kauf oder Verkauf die Notargebühren berechnet.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Globetrotter10
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 93
Registriert: 18.04.2012

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Globetrotter10 » 21. Apr 2012, 04:32

Ich weiß und hatte das auch deswegen hier eingesetzt und auch geplant in einem gewissen Rahmen etwas zu kaufen, ein Haus, ein Apartment oder Land.
Aber es kann wohl sinnlos teuer werden, wenn man in einer kurzen Zeit gezwungen in etwas zu Investieren und zudem die 200.000 nicht unbedingt reichen.
Wie kann man sich so ein Visum kaufen und wie teuer wird es?

Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8054
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Investorenvisum|Grunderwerb & Recidencia in Kolumbien

Beitrag von Eisbaer » 21. Apr 2012, 05:31

Wir sprechen vom Grunderwerb als Basis des Visums. Da kommen schnell die angedeuteten 350.000 Dollar zusammen. Der Dollar fällt - der Peso steigt - die Inflation treibt den Kaufpreis in die Höhe. Für mich kein rentables Geschäft.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!