Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Impfungen, Reiseapotheke, Ärzte, Krankenhäuser und Fragen dazu.
Benutzeravatar

Timcol
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 22.02.2017

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Timcol » 5. Jul 2019, 04:35

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

wenn du normal versichert bist in Kolumbien, ist die medizinische Versorgung ein Witz. Meine Schwiegermutter warte nun bereits seit einem Jahr auf eine OP ihrer Knie. Dreimal war ein OP Termin anberaumt, beim ersten mal stelle das Hospital fest das der Chirurg nicht anwesend war und sie konnte wieder nach hause humpeln, bei zweiten mal waren die Chirurgen bei einer Fortbildung, das Hospital wusste angeblich nix und alle stationär aufgenommenen Patienten konnten wieder nach Hause gehen(die Notfälle sind wahrscheinlich verstorben) und beim dritten mal lag sie auf dem OP Tisch und der Chirurg stellte fest das sie vergessen hatten die Protese zu bestellen, also wieder keine OP. Diese Geschichte ist war, nein es ist kein Märchen , aber zum lachen über dieses System
ich denke Kolumbien hat wichtigere Aufgaben als Multas für Strassenhändler zu verteilen und andere lustige Gesetze zu erlassen

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5017
Registriert: 05.10.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Ernesto » 5. Jul 2019, 05:00

@Timcol

Verrätst du uns bitte bei welcher Versicherung deine Schwiegermutter versichert ist, ob im Régimen Subsidiado oder im Régimen Contributivo.
In welcher Stadt ereignete sich das?

Danke

Benutzeravatar

Timcol
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 22.02.2017

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Timcol » 8. Jul 2019, 23:54

@Ernesto

die Schwiegermutter ist versichert bei Nueva EPS Regimen Contributivo, das alles ereignete sich in Clinica La Mila Grosa in Santa Marta

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8064
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Eisbaer » 9. Jul 2019, 00:07

Es ist grausam und unmenschlich wie einige EPS (Krankenversicherungen) mit den Patienten umspringen.

Santos hat bei seiner Wahl eine Reform des Gesundheitssystems versprochen - gehalten hat er es leider nicht. Und Duque scheint es auch nicht weiter zu interessieren, denn diese Herren lassen sich in den USA behandeln.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 220
Registriert: 08.09.2018

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Gilberto » 9. Jul 2019, 02:37

@Timcol

Klingt wie ein schlechter Witz. Hoffe sehr das es deiner Schwiegermutter wieder gut geht.


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 460
Registriert: 03.02.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max » 9. Jul 2019, 02:44

// OFFTOPIC //

Des is Sta Marta , da geht ma halt net ins KH

// OFFTOPIC //

----------------

Gilbero des i kein Witz , wenn ich in Sta Marta und hab a Problem ab in den Flieger und nach Med



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2019

Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 220
Registriert: 08.09.2018

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Gilberto » 9. Jul 2019, 03:22

@Max

Ich weiß das das kein Witz war. Mir tun so Leute wie die Schwiegermutter von @Timcol einfach nur Leid. Die bezahlen für eine Leistung, die nicht, schlecht oder mit enormer Wartezeit erbracht wird.

Leider hat nicht jeder die Privilegien die du zu scheinen hast.


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 460
Registriert: 03.02.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max » 9. Jul 2019, 03:29

Klar hat die nicht jeder aber man muß halt manchmal was extra bezahlen und viele wollen das halt nicht machen , und dann hast den Scheiß ist auch in D nicht anders, Zusatzversicherung für Zahnbehandlung oder Augen Op, in D ist auch nicht alles Gold was glänzt.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5017
Registriert: 05.10.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Ernesto » 9. Jul 2019, 03:40

Ich würde eher sagen viele können nichts Extra zahlen.

Es ist doch so, lebt die Person in Santa Marta und ist dort krankenversichert, dann ist die Leistung dort vollumfänglich, dass heisst das die Versicherung dort alle erbrachten Leistungen übernimmt.

Der Patient kann nicht einfach sagen, bitte behandeln sie mich in Medellín. Und wenn du jetzt auf deine Kosten nach Medellín fliegst, dann steht dir dort nur die Notaufnahme zur Verfügung mit der die EPS aus Santa Marta ein Abkommen hat. Alles andere musst du privat zahlen.

Das in Deutschland nicht alles Gold ist was glänzt, dass weiss wohl jeder. Zumindest kannst du dort bei einem Notfall ins Krankenhaus gehen und wirst behandelt ohne das du vorher nachweisen musst wie du das bezahlen kannst. Hast du zu Hause einen Unfall kommt der Notarzt. Ist doch schon anders als in Kolumbien.


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 460
Registriert: 03.02.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max » 9. Jul 2019, 03:45

Es kommt halt auch auf die EPS an welche Du hast, so wie Du das beschreibst könntest Du nicht in Bog krank werden, weil die vers dich nicht abdeckt, gibt es leider hier, aber man muß sich als Versicherter auch informieren und das machen halt die meisten nicht.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5017
Registriert: 05.10.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Ernesto » 9. Jul 2019, 03:56

Das ist bei allen EPS gleich. Die Grundversicherung deckt alles an deinem Wohnort. Wirst du jetzt unterwegs krank und brauchst dringend einen Arzt dann gehst du zur Notaufnahme so wie ich es über deinem Beitrag geschrieben habe.

Einige Versicherer bieten Zusatzpakete wie Plan Complementario oder die teure Medicina Prepagada an. Hier wird es gerade für ältere Menschen schwierig da es Altersgrenzen gibt. Nach meinem Kenntnisstand greifen das alles auch nur an deinem Wohnsitz.

Wenn du andere Infos hast, dann bitte lasse es uns wissen ;-)


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 460
Registriert: 03.02.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max » 9. Jul 2019, 04:00

Mit den Altersgrenzen hast recht, wollte zu Sura wechseln aber die wollten vieles ausschließen, was ich im Moment noch habe, zur Zeit zahlen wir 300 bei Commeva und Sura wollte 1.000.000 und einige Sachen ausschließen, also sind wir bei Commeva geblieben

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5017
Registriert: 05.10.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Ernesto » 9. Jul 2019, 04:10

Dann hoffen wir, das Coomeva es nochmal schafft von der derzeit schlechtesten Versicherung wieder aufzusteigen. Ich bezweifle es! Wenn du bei Coomeva Medellin bist, da funktioniert das ja noch so einigermassen wie ich gehört habe. Ich an deiner Stelle würde die Versicherung wechseln. Man hört zu viel schlechtes von Coomeva. Ich zitiere mal deine eigenen Worte: "aber man muß halt manchmal was extra bezahlen" ;-) Was nicht heisst das du zu SURA gehen sollst. Sanitas soll auch sehr gut sein.

Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 220
Registriert: 08.09.2018

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Gilberto » 9. Jul 2019, 04:27

Interessantes Thema, ich lese nur mit, da ich selbst noch nicht viel dazu sagen kann. Ich selbst bin bei Aliansalud versichert.


Max
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 460
Registriert: 03.02.2010

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max » 9. Jul 2019, 13:49

Also i kann mich nicht beklagen mit Comeva Prepago, bin zufrieden, von daher keine Veranlassung zu wechseln und mehr zu bezahlen.


Leonor
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 47
Registriert: 06.09.2016

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Leonor » 9. Jul 2019, 21:10

Meine Schwiegermutter ist viel zu jung verstorben weil die Betreuung durch Coomeva sehr, sehr schlecht war. Im Krankenhaus sagten Spezialisten, tut uns Leid aber Coomeva hat unser Gehalt seit Monaten nicht bezahlt. Was soll das?

Auch wenn es Max gut geht so sollte er an die denken, die durch das Versagen von Coomeva leiden! Coomeva darf man nicht unterstützen! Mein Mann wollte sich sogar anketten lassen um für die ärztliche Versorgung durch Coomeva zu protestieren.