Wayuu Taschen aus Kolumbien - Ausfuhr ?

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.

Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 156
Registriert: 12.09.2016

Wayuu Taschen aus Kolumbien - Ausfuhr ?

Beitrag von Gordi_K » 3. Dez 2018, 12:04

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Gut, mit den 40€ bitte nicht so ernst nehmen - habe nie behauptet, dass es der beste Preis war. Eigentlich ist der beste Preis angeblich direkt in Guajira, und nicht in de Stadten - dort haben sie angeblich noch weniger Absatzmöglichkeiten und dementsprechend gute Preise...

Egal, wie teuer die Taschen sind. Das schwierigste ist sie nach Europa zu bringen. Und ich behaupte - Versandkosten Kolumbien-Europa, Flüge nach Santa Marta/Guajira, Unterkunft in Santa Marta/Guajira etc. wird sich nie rentieren. Ob man die Ware noch verzollen muss habe ich gar nicht mehr geprüft, da auch ohne ev. Zölle das ganze ökonomisch keinen Sinn ergeben hat.

Ich behaupte - mit gleichen Aufwand und ähnlichen Kapital lässt sich auch was sinnvolleres aufbauen. Und ohne Familie in der Costa kann man es gleich vergessen. Aber wie gesagt - heißt nicht, dass ich Recht habe.


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 235
Registriert: 15.10.2013

Wayuu Taschen aus Kolumbien - Ausfuhr ?

Beitrag von axko » 3. Dez 2018, 14:43

Bei der Einfuhr der Taschen kommt neben der Einfuhrumsatzsteuer auch noch die Zollabgaben dazu.Ist man zum Vorsteuerabzug berechtigt, kann die Einfuhrumsatzsteuer als Vorsteuer beim zuständigen Finanzamt wieder geltend gemacht werden.Die Zollabgaben, da Kolumbien ein Drittland ist, sind an den Verbraucher bzw, in den Verkaufspreis einzukalkulieren. Ob es evtl Vergünstigungen für den Import von Textilien aus Kolumbien gibt, kann ich nicht sagen, da muss man ein EU-Zolltarif in der Hand haben und die Erläuterungen durchpauken. Wenn man 5 oder 10 Taschen bei sich sich hat, kann man das noch locker als Mitbringsel deklarieren. Aber je mehr es sind desto schwieriger ist es die Einfuhr als persönlichen Bedarf zu deklarieren. Die Zollbeamten sind schliesslich auch nicht blöd, auch wenn wir Beamte gerne als dumm einstufen. Die Zollfahndung hat z.B. auch eine Abteilung die im Internet nach solchen Sachen, im E-Bay, Hood.de, Fairmondo und wie sie alle noch heissen, Ausschau halten. Fallen regelmässige oder größere Angebote auf, kann man sich auf den Besuch der Steuerfahndung freuen. Vor Ort beim Produzenten einkaufen ist easy, das ganze aber ordentlich in das Verbrauchsland zu bringen um es ohne zukünftige Probleme zu verscherbeln, das ist eine andere Sache. Daher gebe ich Gordi vollkommen Recht, mit den gleichen Aufwand und gleichen Kapitel lässt sich was sinnvolleres aufbauen.

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Wayuu Taschen aus Kolumbien - Ausfuhr ?

Beitrag von cm81 » 4. Dez 2018, 11:10

Ich ging auch davon aus, dass das Ganze nur Sinn macht, wenn man es mit Ferien verbinden kann und eben Hotel, Flug etc. nicht wirklich einrechnet.
Ausfuhr (egal ob Schiff oder Luft) wird bei diesen kleinen Mengen sehr aufwändig und teuer.
Wer egal was für ein Business aufbauen will, sollte sehr regelmässig vor Ort sein. Alles andere geht fast immer in die Hose.
Dafür müssten dann aber vermutlich sehr viel mehr Taschen umgesetzt werden können.
Betreffend Verzollung möchte ich noch folgendes Anmerken. Diese ist sicher sinnvoll, wie von Gordi_K und axko bereits beschrieben. Wenn mit dem Reisekoffer exportiert wird, Quittungsblock mitnehmen und die Dokumente für den Zoll bereit halten. Wenn diese nicht vorhanden sind, wird der Zöllner Dr.Google in Anspruch nehmen und das Resultat dürfte nicht erfreulich sein. Kann sich dann einfach das teuerste Angebot rauspicken, weil du nicht das Gegenteil belegen kannst. Der Verkäufer wird dir hingegen vermutlich alles unterschreiben, weils für ihn keine Rolle spielt.


kaDi
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2019

Bunte Taschen

Beitrag von kaDi » 16. Okt 2019, 19:58

Hallo Zusammen,

als ich in Cartagena war, waren dort viele Straßenverkäufer unterwegs, die bunte Taschen im Wayuu Stil verkauft haben. In Deutschland wurde ich dann von vielen Freunden auf die schöne Tasche angesprochen und deswegen überlege ich, einen kleinen Laden mit den Taschen zu eröffnen.
Diese sind natürlich nicht handgemacht wie die Originale, sondern Massenware. Weiß hier jemand wer die Taschen produziert? Werden diese in Kolumbien produziert oder etwa in China oder Vietnam?
Vielen Dank im Voraus !

Katrin

F64B933D-CC6F-4B56-BA10-C315908FD525.jpeg


Moderation: Beitrag ins bestehende Thema verschoben. Oswaldo
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 620
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Bunte Taschen

Beitrag von John Extra » 16. Okt 2019, 21:50

Hallo
ich habe das hier gefunden....wenn es Dir weiter hilft....

=> molago.de/die-herkunft-der-wayuu-taschen/

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 583
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Bunte Taschen

Beitrag von schweizer » 16. Okt 2019, 22:08

So richtig billig bekommst du die in China.

Im Land wird auch fleißig gefälscht.
=> elheraldo.co/la-guajira/artesanas-en-la-guajira-en-alerta-por-elaboracion-de-mochilas-wayuu-en-medellin-186334


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 620
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Bunte Taschen

Beitrag von John Extra » 16. Okt 2019, 22:24

ich finde ..wenn, dann das Original .... und nicht aus China.. schaedigt die Heimische Produktion... ich sage auch immer innerhalb meiner Familie hier... etwas mehr bezahlen und dafuer Hecho en Colombia... und nicht den driss aus China.


=> molago.de/mochila-wayuu-grosshandel-wholesale/


Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 156
Registriert: 12.09.2016

Bunte Taschen

Beitrag von Gordi_K » 16. Okt 2019, 22:37

Es ist egal, ob Kolumbien oder China - es scheitert an der Logistik. Bzw. wenn mann nicht gleich einen Container bestellen will, sind die Transportkosten pro Stk. hoch.

Dazu kommt - wenn man 15 Minuten in Markrecherche investiert, kommt man darauf, dass es mehr als genug Konkurrenz gibt.... Molango ist ein Großhändler, d.h. wenn man dort für eineges Geschäft einkaufen möchte, dann führt es wieder niedrigere Marge, da man halt nicht so gute Preise wie in Kolumbien bekommt. Laut meiner Kostenkalkulation sind die Wayuu Taschen keine besonders gute Geschäftsidee.

Aber - vielleich kommt kaDi auf eine innovative Geschäftsidee, auf jeden Fall wünsche ich viel Glück!


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 620
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Wayuu Taschen aus Kolumbien - Ausfuhr ?

Beitrag von John Extra » 16. Okt 2019, 23:38

Ja beim stoebern im Netz sieht man das es in Europa im Deutschsprachigem Raum jede Menge Online-Shops gibt wo man diese Produkte aus Kolumbien kaufen kann, ich denke mal die Konkurenz wird dann ueber den Preis kaputt gemacht.

Also wie du schon geschrieben hast Gordi_K ...keine gute Geschaeftsidee


kaDi
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 2
Registriert: 16.10.2019

Wayuu Taschen aus Kolumbien - Ausfuhr ?

Beitrag von kaDi » 17. Okt 2019, 08:15

Vielen Dank für die Hinweise. Molago hatte ich schon gesehen, die haben wirklich schöne, handgemachte Taschen. Diese haben natürlich auch ihren Preis und das spricht natürlich nur eine spezielle käufergruppe an. Ich würde ja auf eine andere käufergruppe abzielen ;)
Logistik ist sicherlich ein Thema und es lohnt sich nach meiner Rechnung auch nur ab etwa 100 kg Gewicht. Ansonsten sind die Frachtkosten pro Stück zu hoch. Insgesamt finde ich es aber schon interessant, dass abscheuernd niemand weiß woher die Taschen der Straßenverkäufer kommen. Das ist ja Massenware und sie verkaufen ab umgerechnet 5€ das Stück

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 396
Registriert: 24.07.2010

Wayuu Taschen aus Kolumbien - Ausfuhr ?

Beitrag von Karibikotto » 17. Okt 2019, 15:38

Es gibt auch in Kolumbien sehr schöne bunte Taschen, die billigen kommen aus China.