Klamotten, Textilien, Schuhe - kolumbianische Produkte gut oder schlecht?

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.
Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5524
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Klamotten, Textilien, Schuhe - kolumbianische Produkte gut oder schlecht?

Beitrag von Ernesto »

Genuasd » 17. März 2021, 11:05 hat geschrieben:Klamotten sind nur dann billig, wenn man auf lokale Produkte zurückgreift.
Ich finde die einheimischen Produkte stehen den importieren in nichts nach.
Kolumbianische Textilien sind von ausgezeichneter Qualität.
Die Preisunterschiede wie bei allem sind gewaltig. Man muss wissen wo man kauft. Ob im Centro de la Moda, Itagüí oder im El Hueco, Medellín. ;-)
Auch über die Qualität der Schuhe und das Preisleistungsverhältnis kann ich nicht klagen.
Kaufe gerne bei Calzado Bucaramanga. Ab und an auch mal bei Arturo Calle.

Was sagt ihr zur Qualität?
Benutzeravatar

Compadre
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 229
Registriert: 17. Nov 2012, 01:33
Wohnort: Bogotá

Klamotten, Textilien, Schuhe - billig oder teuer?

Beitrag von Compadre »

Immer, wenn wir Besuch hatten, sind die mit vollen Koffern an Textilien heim gereist.
Benutzeravatar

CaribicStefan
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 512
Registriert: 2. Mai 2010, 15:29
Wohnort: Medellin
Alter: 51

Klamotten, Textilien, Schuhe - billig oder teuer?

Beitrag von CaribicStefan »

Die einen reisen mit Klamotten heim... die anderen mit Rum und Kaffee... nur die ganz DUMMEN mit Koks... ;-)
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

anuja
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 54
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Klamotten, Textilien, Schuhe - billig oder teuer?

Beitrag von anuja »

Ich kaufe Klamotten gern im Exito.
Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 585
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Klamotten, Textilien, Schuhe - billig oder teuer?

Beitrag von Karibikotto »

Alberto VO5 da habe ich gerne gekauft als ich in Kolumbien lebte. Keine Diskussion kolumbianische Textilien sind meist 1a Qualität.

puravidasuiza
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 410
Registriert: 7. Okt 2009, 08:26
Alter: 53

Klamotten, Textilien, Schuhe - kolumbianische Produkte gut oder schlecht?

Beitrag von puravidasuiza »

Ich kann nur Gutes zu kolumbianischen Kleidern sagen. Kaufe nur noch Unterwäsche von Pat Primo die im Vergleich zu europäischen um vielfaches günstiger ist und den Qualitätsvergleich nicht scheuen muss. Auch Polo und T-Shirts sind wirklich von guter Qualität. Da habe ich ein paar Exemplare die ich schon über Jahre trage und die Teile sind immer noch in tadellosem Zustand.
Mir ist noch der unten stehende Bericht über Arturo Calle in die Hände gekommen. Bemerkenswert was dieser Unternehmer in der Coronazeit für seine Mitarbeiter tut. Könnte sich das korrupte Politikerpack eine Scheibe davon abschneiden.

las2orillas.co/el-agradecimiento-de-los-colombianos-con-arturo-calle/
Pura Vida Colombia!!!

desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 752
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 63

Klamotten, Textilien, Schuhe - kolumbianische Produkte gut oder schlecht?

Beitrag von desertfox »

Meine Unterwäsche kaufe ich von UNICO, das beste in Passform etc das ich je hatte. OK, die kunterbunte Unterwäsche kaufe ich nicht, aber die klassischen einfarbigen sind Spitze.
Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 692
Registriert: 28. Jul 2010, 14:06
Wohnort: Lugano

Klamotten, Textilien, Schuhe - kolumbianische Produkte gut oder schlecht?

Beitrag von schweizer »

Ich habe immer die Marken Punto Blanco, GEF und Pat Primo bevorzugt. Gut und preiswert!
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 568
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Klamotten, Textilien, Schuhe - kolumbianische Produkte gut oder schlecht?

Beitrag von Genuasd »

ich habe mir kaum Klamotten gekauft in Kolumbien, weil mir das wenigste optisch gefiel.
Eine "Übergangs-Jacke" (oh je wie deutsch) und ein Hemd von Arturo Calle habe ich mal gekauft, aber an die Preise kann ich mich nicht erinnern.
War aber nicht sensationell günstig, sonst wüsste ich es.

Dafür habe ich jede Menge T-Shirts für mich, meinen besten Freund und meinen Bruder gekauft, denn Shirts von Metal Bands kosten in Europa rund 20 EUR und importierte in Kolumbien so 60k-80k COP, aber lokale Produkte kosten ca. 25k (nach aktuellem Kurs ca. 6 EUR), das ist schon ein Schnäppchen und die Qualität ist ausgezeichnet.

Glboetrotter
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 361
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

Klamotten, Textilien, Schuhe - kolumbianische Produkte gut oder schlecht?

Beitrag von Glboetrotter »

Vor mehr als 7 Jahren kaufte ich oft Hemden und Hosen bei Arturo Calle. Die Beratung war jeweils seriös und professionell. Irgendwann hatte ich keinen Bedarf mehr.

GEF ist übrigens kolumbianisch (war vorher von Frankreich und wurde an Kolumbianer verkauft). Zur gleichen Gruppe gehört auch Punto Blanco und Babyfresh, weshalb man häufig alle drei Geschäfte nebeneinander im Einkaufszentrum sieht. Falls einmal ein Kleid defekt sein sollte, wird es sofort kostenlos ersetzt oder das Geld zurückerstattet, teilte mir die Qualitätsmanagerin mit, die ich seit Jahren kenne. Vor der Pandemie flog sie jährlich zwei Mal nach Asien zu den einzelnen Fabriken (mehrheitlich in Kambodscha, Vietnam, Indonesien und deren Besitzer sind aus Südkorra) und besprach die Mängel.