Stierkampf in Kolumbien

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.

Themenstarter
Andrecito
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 4. Dez 2016, 22:17

Stierkampf in Kolumbien

Beitrag von Andrecito »

Ja ich weiss, diese Thema wird hier mit Sicherheit so machem Menschen sauer aufstoßen. Aber ich will das Thema dennoch mal ansprechen. Wie ich bereits an anderer Stelle hier erwähnte bin ich viel in Europa unterwegs gewesen und habe auch teilweise im Süden gelebt. Und in Portugal lebte ich auch einige Zeit im der Region Ribatejo, was dort die totale Hochburg der Fiesta brava ist, Ja und auch in Spanien und Südfrankreich bin ich mit diesem Thema auch immer wieder mal in Kontakt gekommen und habe auch mit vielen Leuten darüber gesprochen und unterschiedlichste Meinungen und Argumentationen dazu gehört. Es gab in Europa ja schon so manchen Demo dagegen, bei welchen in Südfrankreich in erster Linie die Teilnehmer ja auch nicht gerade zimperlich vorgingen. Wie steht man zu diesem Thema in Kolumbien, wo es ja auch diese umstrittene und in den letzten Jahren recht stark diskutierte Tradition ja auch gibt?? Und wie sieht es damit aus in den Nachbarländern. Ich habe mal gelesen, das derzeit Peru von allen Ländern, wo es Corridas gibt, die größte Afición gibt. In Kolumbien, Venezuela und Ecuador wurden auch, soweit ich informiert bin, zunehmend Stimmen für ein Verbot laut. In Bogotá hat es ja wohl von 2012 bis 17 wohl allem anschein nach keine Toros mehr gegeben. Also mich würde einfach mal interessieren, wie (un)beliebt diese Art der Unterhaltung eigentlich in Kolumbien ist.

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 499
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Stierkampf in Kolumbien

Beitrag von Karibikotto »

Meine Frau ist ganz begeistert davon und sieht es als Tradition. Ich kenne nur wenige die von Tierquälerei sprechen.


puravidasuiza
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 381
Registriert: 7. Okt 2009, 08:26
Alter: 52

Stierkampf in Kolumbien

Beitrag von puravidasuiza »

In meiner kolumbianischen Familie gehen die Meinungen auseinander mit der Mehrheit gegen diese Stierkaempfe,meine Frau ist voellig dagegen.Wir waren mal bei meinem Schwager in San Pedro,Sucre zu Gast.Die Fiestas voll im Gange und wir nichtsahnend zu solch einer Stierveranstaltung.Schon die Arena irgendwie aus Holz zusammengeschustert vermittelte schon Einiges von dieser Veranstaltung.So traten wir in die Arena ein.Drei Blasmusikgruppen standen bereit,von denen eine immer mehr oder weniger gut spielte.Da kam auch schon der erste Stier ins Rund und eine grosse Masse an Moeschtegerntoreros sprangen rum und bewarfen die Stiere mit allem was rumlag.Einige machten sich bereit mit kurzen Spiessen um diese dem Stier in den Nacken zu rammen.So geschah es dann auch,obwohl nicht jeder Versuch klappte.Der verstoerte Stier wurde von der wilden Horde,teilweise von Reitern,bis zur Erschoepfung durch die Arena getrieben.Am Boden liegend traten 'die ganz Mutigen' mit ihren Fuessen gegen das Tier und bewarfen es weiterhin mit allem Moeglichen,grausam.An diesem Beispiel sieht man,das es vielen Kolumbianern an Respekt fehlt in vielen Facetten.Aber wenn die Obrigen saemtlichen Respekt vermissen lassen wirds schwierig.So kaempfen hier viele ums nackte Ueberleben mit oder ohne Respekt und der Stier oder auch andere Tiere wie die Pferde der Cocheros in Cartagena werden respektlos behandelt und die Behoerden unternehmen nichts.Sehr schade!
Pura Vida Colombia!!!

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10638
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

[News] Bogotá: Krawalle nach Wiederzulassung von Stierkämpfen

Beitrag von News Robot »

In der kolumbianischen Hauptstadt Bogota kam es am Wochenende zu gewalttätigen Protesten gegen die Wiederzulassung von Stierkämpfen.

» weiterlesen «

FAZ
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


Themenstarter
Andrecito
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 4. Dez 2016, 22:17

Stierkampf in Kolumbien

Beitrag von Andrecito »

Es ist durchaus nachvollziehbar, dass es Menschen gibt, die etwas gegen Stierkämpfe haben. Aber ich denke trotzdem, dass so manches Mal das Vorgehen der Antituarinos übertrieben ist. Wenn man gegen etwas demostriert was so "gewaltsam" wie eine Corrida ist, da sollte man doch dabei friedlich bleiben und nicht so ausrasten. Am schlimmsten sind diese Demos in Südrankreich, da wird auch zum Schutz von Tieren auch kein Halt vor menschlichen Opfern gemacht.