14 mega Bauprojekte welche das Land Kolumbien total verändern. Gesamtkosten = USD 35 Milliarden

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.

Themenstarter
Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 774
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

14 mega Bauprojekte welche das Land Kolumbien total verändern. Gesamtkosten = USD 35 Milliarden

Beitrag von Don-Pedrinio »

Ich weiss gar nicht mehr wie ich jetzt wieder auf das gestossen bin. Ich glaube, dass ich YouTube weiterlaufen liess als ich mein obligates 1 Mt. Familienmail schrieb und als ich YouTube zum Entspannen wieder öffnete darüber berichtet wurde.

Item

Schon mal was vom Puerto Antioquia oder Puerto Uraba gehört?
Ich auch nicht und der wird dabei nicht mal mit aufgeführt.
Hingegen ist er mehr als einleuchtend.
Die mit Abstand kürzeste Strecke ans Meer von Medellin aus gesehen ist Turbo. Und Antioquia als solches sowohl von der Fläche her etwas grösser als die CH als auch von der Einwohnerzahl gesamt (man schätzt knapp über 10 Mio. Einwohner).
Die vorhandenen Puertos (Häfen) sind schon oder werden demnächst an ihre Kapazitätsgrenzen stossen. Hier rüber sich eine Regierung Kolumbiens eh Gedanken machte.

Denn:
Schon mal was vom Superpuerto del futuro Barranquilla gehört?
Ich auch nicht. Bei den 7 Megaprojekten Viales y Puertortuarios wird dieser hingegen an letzter Stelle aufgeführt (kostet «nur» 900 Millionen US Dollar). Zweitletzter ist der komplett neue Flughafen El Dorado (mit 1200 Millionen), Jajaja verglichen mit den anderen Projekten beides ein Pappenstiehl. Puerto Barranquilla kann aber auch erst dann gebaut werden, wenn der neue riesen Viadukt fertig ist, der Richtung Santa Marta sich im Bau befindet. Da habe ich letzte Woche schöne Bilder drüber angesehen.

Schon mal was von Oleoducto al Pacifico gehoert?
Mmmm ehrlich gesagt. Ausser dem Nationalstrassenbau kannte ich bis jetzt nur das Megaprojekt el Dorado. Alles andere: ich bin total paff. 14 Mega Projekte welche Investitionen von zusammen 35 Milliarden US Dollar betragen. DAS verändert was. Und wie. Aber es zeigt auch die mega Hochkonjunktur welche das Land gerade erlebt und wohl die nächsten 10 Jahre weiter steigt.
Und von diesen gesamten 14 Projekten immerhin 8 davon meine eigene Theorie der Friedensverhandlungen mit der Farc erneut unter Beweis stellt.
Sprich: sehr heikle Krisengebiete bzw. Kriegszonen im Falle, dass kein Frieden angestrebt Würde. Dazu ausführlich mehr demnächst mal im andern Artikel über den Mega Staudamm Ituango. An diesem Artikel über Friedensverhandlungen bin ich schon seit mehr als 1 Jahr dran.
Meine Theorie über die Friedensverhandlungen mit der Farc distanzieren sich total von allen andern. Die Komplexität der ganzen Materie das Gesamtwissen eines jeden Zeitungsfritzen um Längen übersteigt. Nur so viel: bei den Friedensverhandlungen geht es um Geld. Um sehr viel Geld. Nullen hinter einer Zahl 1 eine ganze Zeile füllen Würde…. Dabei der vom Westen gesehene humanitäre Bereich einen scheiss interessiert. Darf man aber so nicht schreiben, man ansonsten als Rassist und Menschenunwürdig erachtet wird. Ist aber wahr. Wie vieles andere mehr, passt es wiederum perfekt in des Menschen Tabu Zonen über die man nicht spricht….

Jetzt bin ich aber vom Thema abgekommen.
14 mega Projekte und begonnen haben wir mit dem Puerto Uraba der nicht dazu gehört.
Hier ein Foto der Distanzen aus Medellin zu den verschiedenen Puertos. Der gegenwärtig nächste Buenaventura ist aber Zeitmässig der längere Weg als jener nach Cartagena. Der Rest von jenem Video ist (für mich) uninteressant.

puerto uraba1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Themenstarter
Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 774
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

14 mega Bauprojekte welche das Land Kolumbien total verändern. Gesamtkosten = USD 35 Milliarden

Beitrag von Don-Pedrinio »

Aber damit ihr seht was geplant ist hier eine Studie darüber. Im selben Video die geplante Erweiterung des Hafens von Buenaventura.
https://www.youtube.com/watch?v=EqJqtNEYboE

Wann Puerto Antioquia realisiert wird. Keine Ahnung. Hingegen: es existieren keine geeigneten Strassen dahin…. da sah ich schöne Bilder von durchlöcherten Holperpisten die man gerade Mal im Schritttempo durchqueren kann. Die müssten auch noch erst gebaut werden.

Schon mal was vom Tunnel de Toyo gehört? ich auch nicht. Aber bei den 14 Mega Projekten ist er ein kleines Puzzlesteinchen beim einen Projekt. Und via Tunnel de Toyo ist mir dann der Puerto Antioquia aufgefallen. Wo die Fähre aus Panama landet und damit irgendwann mal die Panamericana vervollständigt. (das erlebe ich aber wohl nicht mehr).
Hier ein kurzes schönes Video darüber:
https://www.youtube.com/watch?v=f6yUpS0RXnI

zu den beiden obigen gehört noch das zu erwähnen:
die Strecke Medellin – Santafe de Antioquia soll bald mal (bald mal = nicht vor in 5 Jahren beginnend) zu einer 4 spurigen Autobahn ausgebaut werden. Dazu ein 2. Tunnel zum schon vorhandenen. Der Tunnel de Toyo mit seinen knapp 10km Länge soll bei Fertigstellung der neu längste Tunnel Kolumbiens sein. über jenen wird unter anderem Namen regelmässig berichtet, könnte sein, dass der bereits im Bau ist oder demnächst gebaut wird.
Am vergangenen Samstag bei der Begehung «meines» Projektes wurde auf der Fahrt nach Santafe unter anderem über eine neue Atlantikstrecke geplaudert. Seitens Politik habe man herausgefunden, dass wenn man Santafe mit dem Staudamm Ituango verbinde in kürzester Zukunft und zudem beste Variante habe um Medellin besser mit dem Atlantik zu verbinden (nicht mehr über die Berge). Man jetzt diese Idee überprüfe ob sie realisierbar sei. Auch ob dem neuen Stausee entlang oder via Tunnel de Toyo.

Ja und jetzt doch noch die 14 Mega Projekte Kolumbiens mit einem Gesamtvolumen von Minimum 35 Milliarden US Dollar. Dazu weiss ich nämlich nichts zu schreiben. Man studiere und staune einfach.
https://www.youtube.com/watch?v=_K7hi9FS540&t=598s

ach ja und wie stets eigentlich um die Metro Bogota? Wird da nun jemals was realisiert, oder wird da noch Jahre weiter gestritten? Das wäre ja auch noch ein Mega Projekt. Fragen wir mal den Präsidenten….
https://www.youtube.com/watch?v=t-nhMnIh_Hs
also der Alcalde von Bogota sollte seinen Mund nicht allzu voll nehmen. Ich denke, dass die Rolos schon glücklich wären wenn die Metro nur etwas moderner ist als jene von Medellin und die Fertigstellung bis 2025 oder 2028 realisiert würde.

grundsätzlich unheimlich was Kolumbien an irgendwelchen Studien und Berichten veröffentlicht. Also im Planen und darüber schön YouTube Videos veröffentlichen, da sind sie ja absolute Weltmeister.
Gerade habe ich Filmchen angesehen mit Titeln wie: die besten Pässe der Welt mit den meisten Möglichkeiten ohne Visa zu reisen. Oder z.B. die 9 korruptesten Länder weltweit.
Oder solches: die 5 Südamerika Länder mit dem grössten Wirtschaftswachstum in den Nächten 5 Jahren (2017-2021). Platz 1 wer könnte es wohl sein. dann gibt es auch eine Studie über die Welt 2025. Wir werden 2025 das reichste SA Land sein. dabei wird dann viel über Bio usw. berichtet und die gute Bildung des Landes. Die Studie stammt aus dem Jahre 2009 und hat vergessen die Rechnung ohne den Durchschnittskolumbianer zu machen. Der nämlich zu faul ist zu lernen und statt auf Bio pocht lieber überall sein Land verschmutzt. In jeglicher Art. Es gibt wirklich gute Studien aber auch viel Schrott.

Benutzeravatar

Alvarez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 389
Registriert: 26. Okt 2014, 14:24
Wohnort: Bogotá

14 mega Bauprojekte welche das Land Kolumbien total verändern. Gesamtkosten = USD 35 Milliarden

Beitrag von Alvarez »

Geiler Artikel :klat:

Ja, was ich persönlich überhaupt nicht nachvollziehen kann, wieso die Narcos mehr für den Sozialen Teil Spenden oder Projekte ins Leben rufen
als der Staat.

Hauptsache die Strecke Medellin - Bogota so lassen wie sie ist :P Einfach mal Tunnel durch die Berge knallen wäre wohl viel einfacher...

Da geht zumindest wieder 70% in andere Taschen, deshalb auch diesen haufen 0-len hinter den Kostenangaben.

:irr:
El que vive confiado, muere traicionado

Youtube: BucanerosLife
http://kolumbianischefrauen.de/