Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.

CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 364
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von CaribicStefan » 27. Mär 2018, 07:23

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Wenn alles so läuft wie ich es plane und mir vorstelle, bin ich ab August in Villavicencio
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von cm81 » 28. Mär 2018, 19:24

Invasion der Gringo-Rentner :lol:
Na ja die nehmen wenigstens niemandem die Jobs weg und bringen meist etwas Geld mit. Aber sicherlich ist nicht jeder davon eine Kulturbereicherung. Einige von ihnen sind sicherlich von den unerträglichen Migrationsströmen im eigenen Land geflüchtet. Gab ja auch schon den einen oder anderen Beitrag in diese Richtung im Forum :lol: :lol:

Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von Ernesto » 28. Mär 2018, 20:07

Ehrlich gesagt sind mir da die Venezolaner um einiges lieber.
Ich habe ja nichts gegen Rentner und alte Leute, nur diese Gringo-USA-Rentner, schon allein wie die rumlaufen. Dann von oben herab und immer ein dickes Trinkgeld. Auf die Dauer wird das dann wie auf Malle.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Malteser International leistet Nothilfe für venezolanische Flüchtlinge

Beitrag von News Robot » 29. Mär 2018, 15:04

Malteser International startet nun, in Absprache mit den lokalen Behörden im Department La Guajira, mit einer medizinischen Grundversorgung für die Flüchtlinge in Riohacha und einigen Nachbardörfern. Mobile Gesundheitsteams werden die Menschen behandeln, mit Hygienekits versorgen und bei Bedarf impfen. An unterernährte Kinder und schwangere Frauen werden die Mitarbeiter Zusatznahrung verteilen.

» weiterlesen «

Quelle: epo
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien plant Auffanglager an der Grenze zu Venezuela

Beitrag von News Robot » 31. Mär 2018, 14:11

Kolumbiens Regierung will "Flüchtlingslager“ nach dem Vorbild der Türkei an der Grenze zu Venezuela bauen. Man wolle sich angesichts einer möglichen Migrationskrise auf die Situation vorbereiten, so die Begründung. Präsident Juan Manuel Santos erbat offiziell Hilfe und Beratung von der türkischen Regierung, da sie im Umgang mit den drei Millionen Flüchtlingen aus Syrien Erfahrung habe.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 504
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von John Extra » 1. Apr 2018, 23:23

Hallo zusammen,
Die Fluechtlinge aus Venezuela koennten ein Problem werden, einmal durch den Anstieg der kriminalitaet, zudem koennte sich eine neue Partei bilden, die die Stroemungen der Bevoelkerung ausnutzt, z.B. .... die nehmen uns die Arbeit weg... ich denke da mit grausen an die AFD in Deutschland die mit diesen Themen den Einzug in den Bundestag geschaft hat, nun sitzen die Neonazis im Bundestag.

Koennte hier soetwas auch passieren ??


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 268
Registriert: 12.08.2016

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von OliCO » 2. Apr 2018, 00:16

Eher weniger. Denn die Facharbeiter und osteuropäischen Armutsmigranten, die Deutschland fluten, gehören größtenteils anderen, unsere Werte nicht teilenden Kulturkreisen an und sprechen auch nicht unsere Sprache geschweige denn zeigen Bereitschaft, diese überhaupt zu erlernen.

Venezolaner hingegen sprechen spanisch und gehören grundlegend demselben Kulturkreis an. Darüber hinaus werden sicher nicht wenige wieder zurückkehren wollen, sobald die den Busfahrer endlich abgesetzt haben und ein Reboot des Staates Venezuela möglich wird.

Insofern gibt es sicher viele Leute, die die Situation mit Besorgnis sehen, aber so etwas wie die AfD halte ich hier nicht für möglich.


tampoco
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 123
Registriert: 04.02.2014

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von tampoco » 2. Apr 2018, 01:21

Nein eine kolumb Afd keinesfalls,die Leute hier waehlen Duque/Uribe weil der denen alles verspricht auch die Loesung der Fluechtlingskrise.Die meisten venezolaner bleiben eh nicht in Kolumbien,sondern ziehen weiter nach Chile,Ecuador,Argentinien das sich rumgesprochen hat das Koloumbien kein leichtes Land ist aber dafuer teuer.Hier in Cucuta bleiben viele venezolaner haengen die sich dann mit allem moeglichen ueber Wasser zu halten versuchen.Und es stimmt die meisten wuerden sofort zurueck wenn dieser Unsinn mit dem Maduro ein Ende haette.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Lebensmittelmarken für Migranten aus Venezuela

Beitrag von News Robot » 27. Apr 2018, 13:39

Das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen wird in Kolumbien Lebensmittelkarten an bedürftige Menschen aus Venezuela ausgeben. Wie das WFP mitteilte, sollen davon ab kommender Woche unter anderem mangelernährte Kinder und schwangere Frauen profitieren. Insgesamt könnten bis Ende des Jahres 350.000 Menschen erreicht werden.

» weiterlesen «

Quelle: Deutschlandradio
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 623
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von spitfire88 » 27. Apr 2018, 14:04

Dann werden wohl noch mehr Venezolaner nach Kolumbien kommen.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Venezolaner in Kolumbien, wird das ein Problem?

Beitrag von News Robot » 11. Mai 2018, 18:28

Hunger und Gewalt treiben Venezolaner ins Ausland

Das Hauptauffangbecken ist das Nachbarland Kolumbien, wo nach neuesten Schätzungen bereits rund eine Million Venezolaner leben. Kolumbien stösst angesichts des humanitären Dramas an seine Grenzen. Kolumbiens Präsident Juan Manuel Santos appellierte am Rande des Katholikentags im deutschen Münster an die internationale Gemeinschaft.

» weiterlesen «

Quelle: SRF
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Venezolanische Flüchtlingskinder in Gefahr

Beitrag von News Robot » 3. Jun 2018, 15:28

Gewalt, Hunger, Krankheiten: Flüchtlingsfamilien aus Venezuela sind im Nachbarland Kolumbien neuen, oft lebensbedrohenden Gefahren ausgesetzt. Vor allem Mädchen und Frauen werden häufig Opfer von sexuellen Übergriffen, denen sie ohne Unterkunft schutzlos ausgeliefert sind. "Die Zahl der Missbrauchsfälle steigt rapide an. Zudem sind immer mehr junge Frauen zur Prostitution gezwungen".

» weiterlesen «

Quelle: SOS Kinderdörfer
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien meldet immer mehr Einwanderer aus Venezuela

Beitrag von News Robot » 14. Jun 2018, 16:17

Wie viele Venezolaner unter den sozialistischen Regierungen des ehemaligen Präsidenten Hugo Chavez und seinem Nachfolger Nicolas Maduro das Land verlassen haben ist strittig. Die Opposition geht von vier Millionen aus, Maduro hat dies als Übertreibung bezeichnet.

» weiterlesen «

Quelle: REUTERS
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Venezuela und Kolumbien: Sozialer Sprengstoff an der Grenze

Beitrag von News Robot » 16. Jun 2018, 14:46

Lebensmittel, Medikamente und Benzin sind Mangelware, Bargeld ist nichts mehr wert. Akute Versorgungsengpässe zwingen täglich Zehntausende Venezolaner ihre Heimat Richtung Kolumbien zu verlassen. Noch werden sie mit offenen Armen aufgenommen. Tausende Menschen überqueren alltäglich die Brücke Simon Bolivar. Sie führt über den Grenzfluss Táchira und verbindet das venezolanische San Antonio mit dem kolumbianischen Cúcuta. Vor zweieinhalb Jahren ist die Brücke von Venezuela für den Autoverkehr gesperrt worden. Seither dürfen nur noch Fußgänger passieren.

» weiterlesen «

Quelle: Deutschlandfunk
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Hungernde finden Hilfe im benachbarten Kolumbien

Beitrag von News Robot » 2. Jul 2018, 16:39

"Wir verpflegen etwa 2000 bis 2100 Venezolaner jeden Tag. Jetzt ist es 10:20 morgens in Kolumbien, aber in Venezuela ist es schon 11:20. Wir servieren früh, damit die Menschen es noch zurück schaffen. Viele haben drei, vier Stunden Weg hinter sich. Hier passen 750 Personen auf einmal rein – deshalb servieren wir in drei Etappen", erläutert Pater José David.

» weiterlesen «

Quelle: Deutschlandfunk
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9895
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Zahl der Flüchtlinge aus Venezuela steigt auf 870.000

Beitrag von News Robot » 21. Jul 2018, 01:31

Fast unbemerkt von der Weltpresse spielt sich in Lateinamerika eine Tragödie ab. Millionen Venezolaner haben in den letzten Jahren ihr Heimatland verlassen und suchen Schutz in den umliegenden Ländern. Für den größten Exodus in der jüngeren Geschichte Lateinamerikas ist keine Naturkatastrophe verantwortlich – ein kriminelles Links-Regime wird eines Tages dafür zur Rechenschaft gezogen.

» weiterlesen «

Quelle: latina press
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.