Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.
Benutzeravatar

Themenstarter
TommyG84
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 12
Registriert: 09.02.2019

Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Beitrag von TommyG84 » 12. Mär 2019, 19:33

Hallo

AIDS?

Ich dachte die Kolumbianer sind katholisch und entsprechend die Sexualmoral?

Wie erklärt Ihr euch diese Infektionszahlen? Santa Marta ein Sexturismus oder Junkie-Ort?

LG





Moderation: Beitrag von: Wo findet man als Single am besten Girls in Kolumbien abgetrennt und als eigenständiges Thema erstellt. Oswaldo

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 376
Registriert: 24.07.2010

Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Beitrag von Karibikotto » 12. Mär 2019, 20:02

Medellin wird als größtes Freiluftbordell des Landes bezeichnet. In Cartagena konnten selbst hochrangige US-Leibwächter ihre sexuellen Begierden nicht unter Kontrolle halten. Taganga bei Santa Marta ist bekannt für den Sextourismus. Kolumbien zählt zu einem der Länder mit den meisten Camgirls weltweit. In den News stand erst vor kurzen das in Medellin Kinder - Kinder kriegen was wohl eher gegen eine katholische Sexmoral spricht. Sogar bei Wüstenrot steht der Betriebsausflug ins kolumbianische Bordell ganz oben :oops:


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 364
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Beitrag von CaribicStefan » 12. Mär 2019, 21:14

Also in Santa Marta hat es unzaehlige Liebesdamen aus Venezuela die eng mit der Polizei verknuepft sind wenn es Probleme gibt...also Vorsicht!
In Taganga war ich nur tagsueber am Strand, was das Sexleben da angeht kann ich nicht beurteilen, am Strand merkt man da tagsueber nix von.
In Rodadero am Strand war ich auch nur einmal tagsueber und nie wieder...jede Minute kam ein neuer Verkaeufer...nervt ohne Ende.
Da ist es in Taganga echt Entspannt gegen!
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Beitrag von Ernesto » 12. Mär 2019, 21:19

In Medellín siehst du das auch. Polizei Hand in Hand mit den leichten Mädchen. Da hackt eine Krähe der anderen kein Auge aus.

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Beitrag von cm81 » 13. Mär 2019, 11:22

Also so katholisch scheint Santa Marta auch nicht zu sein. An den Hauptverkehrsachsen reiht sich Motel an Motel.
Prostitution habe ich bisher nicht so ausgeprägt erlebt wie in anderen (dafür bekannteren Orten). Von den Venezuelanerinnen dürften aber viele im Sexgeschäft landen, oder von einer kurzen Beziehung in die nächste schlittern. Die versuchen halt irgendwie zu überleben. In Punkto Schutz und Verhütung gibts wohl in ganz Südamerika noch massiv Nachholbedarf!

Solche Informationen sind allerdings mit Vorsicht zu geniessen. Sicher gibt es heute auch in Kolumbien ein ernsthaftes Problem mit HIV wie in vielen Ländern. Es kann aber gut sein, dass bis vor kurzem einfach nahezu niemand darauf getestet wurde und heute für eine Studie oder ähnliches sämtliche Blutproben analysiert werden. Der Rest ist verfälschte Statistik. Die alten Daten sind also nicht aussagekräftig und die neuen nicht zwingend mit anderen Gegenden vergleichbar.

Die Prostitution ist aber sicher ein Hautpproblem. Immer mehr Idioten auf der ganzen Welt vögeln sich ungeschützt durchs Rotlichtmileu und verbreiten damit solche Krankheiten rund um die Erdkugel. In einem Land wo sich die Lokalbevölkerung auch nur selten schützt, braucht es nicht viel Fantasie wohin das Ganze führt...

Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 208
Registriert: 08.09.2018

Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Beitrag von Gilberto » 13. Mär 2019, 14:42

In Medelin und Antioquia steigt die Anzahlt der HIV infizierten ebenfalls an. Habe ich hier im Forum gelesen.
=> viewtopic.php?f=85&t=14264


Gordi_K
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 148
Registriert: 12.09.2016

Hohe Aids Quote in Santa Marta - warum? Wer weiß was dazu?

Beitrag von Gordi_K » 13. Mär 2019, 15:07

"Ich dachte die Kolumbianer sind katholisch und entsprechend die Sexualmoral? "

Das erste was man sieht, wenn man in Bogota aus dem Flugzeug aussteigt, sind die Warnungen, dass Geschlechtsverkehr mit Minderjährigen in Kolumbien strafbar ist...

Der erste logische Schluss - wenn sie so ein Thema daraus machen, dann muss es ein großes Problem sein. Und siehe da - ist es tatsächlich! Dazu kommt, dass viele Latinas vor 18 Lebensjahr bereits Mütter werden - also Antikonzeption ist in vielen Fallen ein nichtssagendes Fremdwort, dazu kommt Drogenabhängigkeit etc.... Also ideale Bedingungen für Verbreitung von Geschlechtskrankheiten.

viewtopic.php?f=85&t=14428