Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.

Themenstarter
Serjosha
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 28. Mär 2019, 18:56

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von Serjosha »

Wisst ihr wie die Bestimmungen in Hinsicht einer Shisha bar in kolumbien sind? Was für scheine benötigt man?
Ich habe bereits viele Jahre in der Gastronomie gearbeitet und kann einiges vorweisen.
Auch kenne ich mich in der Shisha Szene sehr gut aus.
Werden Shisha bars in kolumbien auch so gerne besucht wie hier zu Lande?

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 610
Registriert: 28. Jul 2010, 14:06
Wohnort: Lugano

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von schweizer »

Mit Cannabis oder Opium wird das durchschlagend. Vermute, dass du viele, sehr viele Scheine brauchst.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 777
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30
Wohnort: Bogota
Alter: 71

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von John Extra »

Zuerst einmal ist das Rauchen in Gaststaetten, wie in Deutschland, auch hier verboten.
Shisha-Bars haben einen zwielichtigen Ruf, denn die meisten Besucher wollen Tabak oder mehr....und nicht Shiazo oder Dampfsteine oder getrocknete Fruechte rauchen. Sie wollen den Kick....Die Konkurenz ist gross und diese Lokalitaeten ziehen automatisch Zwielichtige Gestalten an... Somit kommen die Beamten bei Kontrollen und nehmen erst mal alles mit und die Busgelder sind hoch.

Wo hast Du gearbeitet in der Gastronomie und als was ??
Wenn Du dich in der Shisha Szene auskennst muestest Du die Probleme die es in Deutschland gibt, kennen.


:jo:

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 443
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von Karibikotto »

Shisha-Lounge nennt an das u.a. in Kolumbien. Ist nicht sehr verbreitet. Habe das in Cartagena mal gesehen.


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 775
Registriert: 14. Apr 2010, 19:05

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von Don-Pedrinio »

nachdem deine Idee auf Facebook auf Anfeindug gestossen ist, wurde es dort zum Glueck geloescht.

einer riet dir, anhand vorhandenem erforschen ob es vor Ort ueberhaupt Anklang findet.
dieser Meinung bin ich auch. in Medellin gibt es auf jeden Fall mehrere solche Lokale.
ich habe dir eine Adresse angegeben gehabt wo es so eine Bar hat. im Falle, dass du dies verpasst hast, hier ist diese noch einmal = Carrera 39 #8 ca.40 . ich kenne das Lokal weil mich der CH Baecker mal dahin mitgeschleppt hat (seine Baeckerei war vergangenes Jahr 20m davon entfernt).
ich pers. bin der Meinung, dass die meisten Lokale in dieser Strasse eher der Geldwaesche dienen, als dass sie Provit abwerfen.
wie auf Facebook schon geschrieben sind dort die Mietkosten enorm hoch. im Parque Lleras etwas mieten wollen bedeutet Mietzinse zwischen mind. 2 und ca. 20 Mio.Pesos/Mt. ganz grosse Lokale sind noch teurer. da kannst du selber ausrechnen, wieviel Umsatz du machen musst um Beispielsweise 5 Mio Miete bezahlen zu koennen. 5 Mio sind dann noch eher kleinere Lokale wie eben jenes an der genannten Adresse.

wie es John Extra schreibt, glaube auch ich, dass so ein Lokal zum Teil auch zwielichtige Gestalten anlockt, welche dann vielleicht auch noch den Inhalt deiner Wasserpfeiffen auswechseln oder "verbessern".
im Bereich Gastronomie im speziellen Bar mit Musik sind vor dir hier in Medellin schon reihenweise Auslaender gescheitert.
der einzige Auslaender der mir bekannt ist und es geschafft hat Gewinn zu machen findest du in San Antonio de Pereira (15 Min. weiter als Aeropuerto Rionegro) sein Lokal heisst Cirquit. etwas in dieser Art muesste in Medellin eher funktionieren als das von dir angestrebte.
hier ein Beispielvideo, da ich auf Youtube nichts passendes von diesem Lokal gefunden habe => youtube.com/watch?v=axi1tmizz8A

was ich als sehr wichtig ansehe: noch ein jeder der etwas neu eroeffnet muss so viele Reserven haben, dass er zwischen 6 und 10 Monate lang nur rote Zahlen schreibt, ansonsten sein Traum schneller platzt als ihm lieb ist. vor allem in diesem Beereich der Gastronomie.

auf jeden Fall wuensche ich dir viel Glueck mit dem was du am Ende zu verwirklichen versuchst.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 777
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30
Wohnort: Bogota
Alter: 71

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von John Extra »

Da ich aus der Gastronomie komme und lange Jahre Selbstaendig war, kann ich nur empfehlen das jeder der ein Geschaeft aufmachen will ein Grundkenntniss in Kaufmaennischem Wissen haben sollte, die Buchaltung beherschen und auch das Kalkulieren von Preisen .
Einfach mal ebenso sagen ich nache jetzt mal einen Laden auf, das kann nur schief gehen.

:read:


Themenstarter
Serjosha
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 28. Mär 2019, 18:56

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von Serjosha »

Danke für eure Antworten.
Meine Eltern hatten viele Jahre lang ein Lokal welches sie später aus gesundheitlichen Gründen schließen mussten. Erfahrung in diesem Bereich ist genug vorhanden auch habe ich eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann abgeschlossen.
An der Erfahrung würde es definitiv nicht mangeln was mir nur momentan fehlt sind ein wenig die Bestimmungen die in diesem Land herrschen.

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 443
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Bestimmungen zu einer Shisha Bar in Kolumbien. Wer kann was sagen?

Beitrag von Karibikotto »

Shisha Bar in Kolumbien, wie schon andere sagten kannst du vergessen.
Komm nach Kolumbien, gehe in die Stadt deiner Träume und schau dich um. Es gibt viel was man besser machen könnte.
Was, das musst du schon selbst herausfinden. Da du jedoch kein Kapital zu haben scheinst, arbeite noch ein paar Jahre hart in Deutschland, spare und komme später nach Kolumbien.