Waschmaschine!

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.
Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Renato » 15. Dez 2010, 19:15

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Habe soeben 72.000 PESOS fuer die Waescherei bezahlt. Habe ca. 14 Hemden, 6 Hosen, 25 Socken und 14 Unterhosen gegeben. Alle Hemden werden gebuegelt. Pro LIBRA zahle ich 2500 PESOS. Findet Ihr das teuer?


Themenstarter
Anonymous

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Anonymous » 15. Dez 2010, 19:18

Teuer vielleicht nicht, aber seit ich von mehreren Wäschereien beklaut wurde (und zwar nicht nur eine Socke, sondern gleich mehrere teure Hosen und Hemden) ist das für mich indiskutabel.

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Renato » 15. Dez 2010, 19:42

Hallo
Ich wurde schon von x Waeschereien in meiner Suedamerika Zeit beklaut...... Deshalb gilt immer folgende Regel:

Gemeinsam aufschreiben was genau abgegeben wird. Wie viel Socken, Unterhosen etc... Ist zwar muehsam aber ist notwendig um nachher Aerger zu vermeiden,....Das Problem ist, dass die meisten Wäschereien die Wäsche mit anderen Kunden mischen, deshalb hat man nachher Wäsche die einem nicht gehört, dafür fehlen Sachen......


Themenstarter
Anonymous

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Anonymous » 15. Dez 2010, 20:05

Naja, die Wäschereien, die mich beklaut hatten, haben nichts verwechselt. Ich habe die ganze Wäscherei abgesucht und die Klamotten waren einfach "weg" und nach Angebe der Inhaberin hatte zwischendurch niemand Wäsche abgeholt. Die wollte mir weiß machen ich hätte die fehlenden Sachen gar nicht erst abgegeben. Komisch, dass die Inhaberin gleichzeitig einen Second Hand Klamottenladen hatte. Aber was will man machen? Polizei holen? die machen doch eh nichts.

Und das mit dem Zählen ist mir zu aufwendig, daher kommt Wäscherei für mich nicht in Frage.


Bergfan
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 719
Registriert: 12.02.2010
Wohnort: zurückgewandert

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Bergfan » 3. Jan 2011, 01:59

Es gibt Waschmaschinen in Kolumbien die das Wasser erhitzen, ich hab eine von Whirlpool, gekauft bei Exito vor einigen Jahren. Frontlader. Kürzlich im Carrefour hab ich auch eine gesehen, die war noch um einiges grösser. Die üblichen günstigeren Modelle sind jedoch baugleich mit denen aus USA und die erfordern eben, dass man das Wasser vorher heiss macht, eben mit so einen Gasdurchlauferhitzer. Ich hab auch so eine grosse, aber die verwende ich nur mit kaltem Wasser. Ein Waschprogramm dauert 55 Minuten.
Das andere Problem jedoch: auch das Waschpulver ist baugleich wie in USA. Heisses Wasser allein machts nicht, wenn das Waschpulver nicht ordentlich wäscht, bleiben auch bei 60 Grad noch Flecken. Richtig sauber wirds also nur dann, wenn man sich die Mühe macht Flecken sofort einzuweichen und von Hand zu waschen. Ich kenn Leute in USA die ihr Waschpulver aus Deutschland einführen, mir ist das zu mühsam. Da würde also auch ein Umzug nach Florida nicht wirklich was bringen.


Themenstarter
Anonymous

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Anonymous » 3. Jan 2011, 03:26

Das Wachmaschinen-Problem in Kolumbien ist das gleiche, wie in den USA. Es liegt an der 110 V-Spannungsversorgung. Denn mit 110 V Spannung, bei einer ueblichen 15A Absicherung lassen sich nun einmal, rein technisch betrachtet, keine Waschmaschinen mit einer eigebauten Heizung, aufgund der daraus resultierenden unzureichenden Waermeleistung, betreiben!
Fuer einen Anschluss einer Waschmaschine mit integrierter Heizung in Kolumbien ist von daher ein 220V Stromanschluss, identisch z.B. dem einer Klimaanlage(ist in Neubauten in Kolumbien bereits meist vorinstalliert), zwingend erforderlich. Dieser 220V Anschluss ist als Sonderinstallation auch in Kolumbien moeglich, doch in den meisten Haeusern nicht installiert.


Nage
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 54
Registriert: 30.07.2009
Wohnort: Bogota D.C. (vorher Berlin)

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Nage » 3. Jan 2011, 18:18

Also ich hatte mir eine LG-Waschmaschine mit integriertem Trockner gekauft (im Alcosto). Die muss auch an einem Gas-Durchlauferhitzer (Warm- und Kaltwasseranschluss) angeschlossen werden, obwohl ein neues und teures Modell. Das scheint hier wirklich normal zu sein, ich sehe auch, wenn die Waschmaschine Wasser zieht das die Gastherme anspringt.

Waschpulver nutze ich immer das Ariel, was es hier überall zu kaufen gibt. Damit bin ich zufrieden.

Winke
Nage
You wanna dance? Shake it baby! ;-)


wernito
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 22.10.2009
Wohnort: San Andres
Alter: 67

Re: Waschmaschine!

Beitrag von wernito » 12. Mär 2011, 06:06

Hallo,
die amerikanischen Waschmaschinen haben einen Kaltwasser und einen Warmwassereilass.
In Amerika wird warmes Wasser direkt ueber die zentrale Hausleitung zugefuehrt.
Daher die 2 Eingaenge an der Rueckseite.
Selbstaendigheizende WM habe ich auch hier noch nicht gesehen.
Meine CANDY habe ich aus Italien mitbringen lassen, musste aber eine andere Laugenpumpe in Deutschland bestellen, die mit 60 Hz arbeitet.
Weiterhin musst du natuerlich ueber einen 220-240 Volt Anschluss verfuegen.


makopp5
Ehemalige/r
Beiträge: 1733
Registriert: 24.03.2010

Re: Waschmaschine!

Beitrag von makopp5 » 12. Mär 2011, 15:04

ich hatte eine mit 220V, gebraucht gekauft von einem Lehrer der Deutschen Schule, der zurueck ging und die Maschine nicht mitnehmen wollte. Hat fast 10 Jahre gut funktioniert.

Benutzeravatar

Riza
Ex-Moderator(in)
Ex-Moderator(in)
Beiträge: 773
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Alter: 36

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Riza » 12. Mär 2011, 20:32

Hilft dem Fragesteller nicht unbedingt weiter, aber für Interessierte als zusätzliche Info; bei uns in der Nachbarschaft waren eigene Maschinen gar nicht üblich, sondern wurden einmal die Woche (meine Schwie-Mutter immer samstags) von einem Nachbarn gegen Gebühr ausgeliehen.

War allerdings auch keine "richtige" vollautomatische Maschine, wie ich sie aus Europa kenne..
Egal wie dicht du bist, Goethe war Dichter.

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8058
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Eisbaer » 12. Mär 2011, 21:18

Ich vermute, dass der 220 Volt Anschluss nicht für die Waschmaschine ist sondern für den Backofen und/oder einen Elektroboiler.

Der passende Stecker dürfte so wie auf dem Foto aussehen.

Bild
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Ramiro / Hermannus
Gesperrt
Beiträge: 258
Registriert: 24.02.2010

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Ramiro / Hermannus » 14. Mär 2011, 15:32

In Villavicencio vermietet ein Laden Waschmaschinen für 24 Stunden um 8000 - 12000 COP , je nach Größe, diese wird dann per Motorrad mit einen Anhänger angeliefert und auch wieder abgeholt.
Hatte den Laden zufällig entdeckt und aus reiner Neugier nachgefragt, mich erinnert das an die frühen sechziger Jahre in der Heimat als es am Land teilweise noch eine Gemeinschaftswaschmaschine am Land gab und diese wurde dann auf einen Holzgestell von einen Nachbarn zum anderen getragen.


Bergfan
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 719
Registriert: 12.02.2010
Wohnort: zurückgewandert

Re: Waschmaschine!

Beitrag von Bergfan » 14. Mär 2011, 18:52

Ich hab kürzlich bei Carrefour Waschmaschine und Trockner übereinander gesehen, also schon zusammengestapelt. Ich hatte das mal und das war sehr praktisch, vor allem wenn man eben wenig Platz hat.

Benutzeravatar

ramklov
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 326
Registriert: 03.08.2009
Wohnort: Pendler OÖ-Cartagena

Re: Waschmaschine!

Beitrag von ramklov » 14. Mär 2011, 20:38

Bei 220 auf 110 dazu musst du nur eine phase abklemmen!
110 v steckdosen sind von der form auch anders die beiden "leiter" sind paralell, meist ist einer auch etwas breiter,damit du den stecker nicht verkehrt herum einstecken kannst.

220 v steckdosen da sind die "leiter" schräg angeordnet, soviel ich mich entsinnen kann, leider habe ich es nicht geschafft mir eine 220v steckdose im haus einzubauen, aus zeitmangel! wird aber nachgeholt! da ich meine saeco dzt direkt am sicherungkasten angeklemmt habe und sie somit nicht vom netz trennen kann.

ramklov
........... wie immer; für die rechtschreibuung haftet die win7 tastarrtour


Lutze
Gesperrt
Beiträge: 214
Registriert: 21.02.2011
Alter: 54

Waschmaschine aus D nach Kolumbien importieren

Beitrag von Lutze » 22. Aug 2015, 17:20

Seid gegrüßt,

also Jungs, ich hab den Kanal voll von diesen komplett sinnlosen Waschmaschinen wo man die Wäsche von oben rein wirft und die dann in kaltem Wasser nur hin und her gerührt wird. Ich will eine aus Deutschland importieren, so eine wie wir das kennen. Bullauge, Heizung, mit Schleuder.
Wer kennt sich da aus? Wie stelle ich das an? Klar, eine kaufen... und dann? Ich brauch ja sicher eine Spedition die den Transport und alles andere für mich erledigt, oder wie macht man sowas? Würde mich echt freuen wenn Ihr mir helfen könnt.

Bis dahin,
Grüße, Lutze

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 453
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Waschmaschine aus D nach Kolumbien importieren

Beitrag von Fusagasugeno » 22. Aug 2015, 18:27

Hallo Lutze

Gerade heute habe ich den Container für meinen anstehenden Umzug nach Kol bestellt. Da meine Frau alle Gerätschaften neu von hier mitnehmen wollte, habe ich mich die letzten Monate intensiv mit der Sachlage auseinandergesetzt.

Neben dem Import hast du folgende Probleme: Strom (Volt und Herz) Voltproblematik kannst Du allenfalls mit 2 Phasen statt Phase Null lösen, ob das Gerät und die Heizung dann aber mit den etwa 190 Volt die du hast genügend leisten, wer weiss. Herz (50 Statt 60) dürfte wohl von der Elektronik abhängen obs knallt oder nicht. Und was wachst Du wenn das Gerät defekt ist? :o

Was Du suchst findest Du zumindest im Homcenter, mind. 10 Verschiedene Typen mit Frontlader in div. Grössen, mit Gas oder Stromheizung. Glaube habe sogar eine gesehen im Integ. Tumbler. Bin mir aber nicht sicher da ich sowas in Fusa nicht brauchen werde. Preis? einiges günstiger als in der Schweiz, trotz höherem Mwst Satz, also inetwa gleich wie in Deutschland.
Beispiel Kühlschrank gibt es in Kol. Energieeffizient Klasse A mit 10 Jahren Garantie auf Kompressor. Habe mir damals einen notiert, kostete bei Homcenter 2,9 Mio und der genau gleiche war ein Monat später bei der Migos in der Schweiz Aktion für umgerechnet 3,6 Mio. :nie:

Meine Abklärung, wenn Du ein bisschen suchst, findest Du alles was es in Deutschland an Geräten gibt auch in Kol.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)