Waschmaschine!

Allgemeines zu Land und Leuten und die vielen Fragen, die nichts direkt mit der Reise zu tun haben.
Benutzeravatar

Macondo
Forenmoderator
Forenmoderator
Beiträge: 1118
Registriert: 21.05.2010
Alter: 60

Waschmaschine aus D nach Kolumbien importieren

Beitrag von Macondo » 23. Sep 2015, 20:13

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

@Don-Pedrinio
Danke für die erschöpfende Erklärung. Nun verstehe sogar ich, der sich noch nie mit Waschmaschinen (WM) befasste, worum es geht. Ich habe nun gerade meine Frau gefragt, ob sie die letzten 10 Jahre glücklich gelebt hat (wir haben seitdem im Patio eine Whirlpool...). Sie fragte mich verdutzt, ob ich eine neue WM kaufen möchte...Nun sind wir auf dem Weg zum Homecenter, ich halte das Forum natürlich auf dem Laufenden....

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Waschmaschine aus D nach Kolumbien importieren

Beitrag von Ernesto » 23. Sep 2015, 21:00

Geiles Thema! Ich glaube, das ein grosser Teil der Kolumbianischen Bevölkerung keine eigene Waschmaschine besitzt. Leider leben viele Menschen von weniger als einem Salario minimo im Monat und da erscheint eine Waschmaschine schon las Luxusgut. Daher die vielen Firmen die Waschmaschinen vermieten. Ich habe übrigens eine Waschmaschine ;-) Und eins sei noch gesagt, Kolumbianer egal ob arm oder reich sind im Durchschnitt sauberer gekleidet als so mancher Europäer.

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 155
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Waschmaschine aus D nach Kolumbien importieren

Beitrag von Mark » 23. Sep 2015, 23:25

@Don-Pedrinio

Genau wie Ich gesagt habe. Keine integrierte Heizung sondern Anschluss fuer Warmwasser. Das Problem ist, dass die Waschmaschine beim arbeiten ungefaehr 50mal ein kleines Schlueckchen Wasser ansaugt und leider nicht gleich alles fuer die Waesche auf einmal. Ich habe meinen Durchlauferhitzer auch direkt neben der Waschmaschine, aber Sie saugt so kurz an, dass er oftmals nichtmal zum Zuenden der Flamme kommt. Jedenfalls ist das Wasser bei so kurzem Ansaugen nicht Heiss sondern maximal lauwarm.

Diese Waschmaschinen hier sind alle auf den in Kolumbien viel verbreiteten Boiler eingerichtet. Der Boiler hat eine hohe Speicherkapazitaet fuer Heisswasser und man schaltet in eine halbe Stunde vor dem Waschen an, dann hat man 50l oder 100l Heisswasser. Der Boiler ist isoliert und haelt das Wasser schon ne Stunde oder mehr sehr heiss. Wenn dann die Waschmaschine zieht, kommt auch beim kleinsten Zug immer heisses Wasser raus.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Waschmaschine!

Beitrag von Ernesto » 24. Sep 2015, 03:20

In meiner Wohnung habe ich einen Boiler, der verfügt über ein Thermostat und ist fast den ganzen Tag an. Somit hat meine Wohnung in der Küche, im Bad etc. ständig warmes Wasser. Die Waschmaschine hat, wie wohl alle anderen auch, zwei Eingänge für das warme und das kalte Wasser. Klappt ausgezeichnet. Es ist kein Frontlader. Hauptsache ist das die Wäsche sauber ist. Schleudergang ist auch vorhanden. Trockner habe ich nicht.

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 155
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Waschmaschine!

Beitrag von Mark » 24. Sep 2015, 18:37

Exakt Ernesto ... sei froh dass Du nen Boiler hast und keinen Durchlauferhitzer wie Ich.


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 772
Registriert: 14.04.2010
Alter: 14

Waschmaschine!

Beitrag von Don-Pedrinio » 24. Sep 2015, 21:45

@Marc lieben Dank für die Erklärung.
unserem Problem würde dann Abhilfe schaffen wenn man während der Zeit des Waschens irgendwo ein Heisswasserhahn leicht geöffnet hat, wodurch der Durchlauferhitzer und das ganze Leitungs-System bereits Warmwasser führt, wenn die Waschmaschine neues Wasser zieht ???

weisst du denn auch warum ein Secador (Tumbler) mind. 5 Std braucht bis die Wäsche darin trocken ist?

in der CH besitze ich je 3 Maschinen. hier wird dem Kunden entsprechend den Wohneinheiten die eine Maschine teilen eine entsprechende verkauft. vorwiegend spricht man hier von .. Liter Nutzinhalt. von andern Kriterien hörte ich bisher noch nie.

ausserdem schrieb einer von: 95 Grad Wäsche gibt es heutzutage kaum mehr und dadurch ist diese Nutzmöglichkeit überflüssig.
dazu möchte ich entgegnen: gemäss verschiedenen Service Monteuren: Waschmaschinen, wie auch Geschirrwaschmaschinen SOLLTEN gemäss Hersteller von Zeit zu Zeit mit 95 Grad laufen. (sprich alle ca. 2 Jahre und kann ruhig ne leer Maschine sein). dadurch werden Fettreste im Innern der Leitungssysteme einer Maschine gelöst. verschiedene Hersteller offerieren denn auch spezielle Reinigungsmittel womit sich dann solches eher löst.
hierbei sind besonders anfällig Geschirrspüler wo ein Nutzer der Maschine Geschirr rein tut, bei dem er zuvor Essens Reste nicht abgespült hat. und dies über Jahre so handhabt. gerade vor 2 Jahren hatte ich einen solchen Mieter der mir dann auch noch mit Gericht drohen wollte, sollte ich seine Maschine nicht urplötzlich wieder zum laufen bringen. der Hersteller schrieb ihm dann einen netten Brief, dass eher ich Vermieter ein Recht hätte ihn zu verklagen als umgekehrt, er mich gerne beim Mieterschutz einklagen könne, wenn er das Risiko scheue, dass jene ihm selbst verschulden anhaften. jene Maschine musste nach 17 Jahren Lebensdauer ersetzt werden. viel zu früh für so eine Maschine.

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 155
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Waschmaschine!

Beitrag von Mark » 27. Sep 2015, 17:02

Hallo Don Pedrinio,
absolut ... bei wirklich wichtiger Waesche versuche Ich so die ersten zehn minuten den Heisswasser-Hahn der Dusche gerade noch so schwach aufzudrehen, dass schon die Flamme des Durchlauferhitzers zuendet aber nicht zuviel Wasser in die Dusche geht ... muss ja noch Heisswasser fuer die Waschmaschine bleiben wenn Sie dann ansaugt.

Ich Trockne immer auf dem Balkon. Meinen Trockner hier in Kolumbien musste Ich auch immer zweimal hintereinander laufen lassen bis die Waesche halbwegs trocken rauskam. Auf dem Balkon geht das viel viel schneller und man spart Strom und schont die Umwelt.

das mit den 95 Grad stimmt schon, da ginge fast jede Waesche ein. Mir wuerden 60 Grad reichen. Ist euch schon mal aufgefallen wie schnell das heisse Wasser wieder abkuehlt? In 2-3 Minuten merkt man da schon einiges. Also wird doch einfach bei einer Waschmaschine mit Heisswasseranschluss ohne integrierte Heizung das Wasser eben (bei vorhandenem Boiler) zwar heiss angesaugt, ist dann aber nach wenigen Minuten in der Maschine nur noch lauwarm ... Ich sag euch, ne integrierte Heizung ist ein MUSS, denn dann ist das Wasser waehrend des gesamten Waschvorgangs heiss.


EinFremder
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 30
Registriert: 03.06.2017

Waschmaschine!

Beitrag von EinFremder » 22. Jun 2017, 17:14

Bin erstaunt soviel zum Thema Waschmaschine zu lesen.
Ich habe eine Frage an Euch.
Ich wohne in einer kleinen Pension und sehe täglich wie sich die Eigentümerin beim waschen der Wäsche (von Hand) quält.
Jetzt würde ich gerne eine einfache Waschmaschine schenken.

Mir ist im Handel dabei folgende Maschine aufgefallen, die ich zudem sehr preiswert finde.

Lavadora Semiautomatica Fulltech
6.0 kg Capacidad de lavado
4.0 kg Capacidad de secado
Bajo ruido
Entrada de agua
Tiempo de lavado 15 min
Tiempo de secado 5 min
Poder de Lavado 240 watts
Poder de Secado 1070 rpm
Dos ciclos de lavado: regular
Perilla selectora: Lavado secado.

Das ganze kostet 275.000 COP

Was sagt ihr dazu

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Waschmaschine!

Beitrag von Ernesto » 22. Jun 2017, 18:13

Gute Idee, da wird sich jemand freuen ;-) Diese Waschmaschinen sind fast unverwüstlich und sehr einfach zu handhaben.

Benutzeravatar

torfee
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 14.06.2017

Waschmaschine!

Beitrag von torfee » 23. Jun 2017, 12:44

ein guter Thread
:da: für die vielen Tipps


EinFremder
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 30
Registriert: 03.06.2017

Waschmaschine!

Beitrag von EinFremder » 30. Jun 2017, 15:33

Ich habe sie gekauft, die Waschmaschine. Der Händler hat sie geliefert und mir noch einen Elektriker besorgt der eine Steckdose setze, da im Patio keine war. Meine Vermieterin wollte das Geschenk fast nicht annehmen. Wir haben uns dann geeinigt, das sie lebenslang meine Wäsche umsonst wäscht. Sie lächelte und war zufrieden. Sie meint, das sie nur schwere Wäsche, wie Jeans mit der Maschine waschen will, der Rest soll weiterhin von Hand gewaschen werden.


labamba
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 14
Registriert: 26.05.2017

Waschmaschine!

Beitrag von labamba » 1. Jul 2017, 05:58

Deine sponatan umgesetzte Idee finde ich super! Echt gut!


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 268
Registriert: 12.08.2016

Waschmaschine!

Beitrag von OliCO » 3. Jan 2018, 13:05

Hallo, habe jetzt diesen ganzen Thread gelesen, da auch ich natürlich bald eine Waschmaschine in .co kaufen werde.

Allerdings muß ich echt sagen, daß ich ein wenig erstaunt bin über die Kritik am kalten Waschen. Die Familie meiner besten Freundin in Barranquilla, bei der ich bislang immer gewohnt habe, besitzen auch eine solche Toplademaschine mit Kaltwasserbetrieb. Und es war IMMER alles sauber, auch bei starker Beladung. Hängt wohl auch vom verwendeten Waschpulver ab. Auch hier in .de wasche ich schon ewig nur auf 30°, und die Wäsche war immer sauber.

Man kann beobachten, daß auch bei einem Toplader am Anfang die Wäsche durcheinanderwirbelt, somit allseitig gut benetzt wird, und nicht bloß im Kreis gedreht wird. Andererseits ist es ja auch bei einem Frontlader so, daß die Wäsche, sobald sie richtig naß ist und die Drehzahl erhöht wird, durch die Zentrifugalkraft auch an dern Wänden der Trommel hängt und somit auch "im Kreis gedreht" wird.

Zusammengefaßt kann ich die Problematik nicht so ganz nachvollziehen. Die Maschine meiner Freunde ist von Haceb und hat etwa 900.000 gekostet, wenn ich mich recht erinnere. Ich denke, wenn ich mich daran orientiere, mache ich nichts falsch.


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 224
Registriert: 15.10.2013

Waschmaschine!

Beitrag von axko » 3. Jan 2018, 14:20

Die Waschmaschinen funktionieren - hatte bis jetzt keine Flöhe im Pelz. :denk:

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Waschmaschine!

Beitrag von cm81 » 3. Jan 2018, 17:16

Unser Toploader von Haceb funktioniert auch einwandfrei.
Einige Argumente hier kann ich nicht ganz nachvollziehen. Auch wenn in Europa fast nur noch Frontloader verkauft werden heisst das noch lange nicht, das Toploader generell nichts taugen. Ist wohl ähnlich wie die Thematik Gas oder Glaskeramikherd. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.
Wir haben auch nur Kaltwasser. Die Maschine wird aber warm. Wird wohl irgend wie das Wasser erwärmen. In Europa kommt auch kein 90 Grad Wasser aus dem Hahn!
Betreffend Kapazität. Auch die Toploader gibt's in allen Grössen. Haben tendenziell sogar mehr Fassungsvolumen als Frontloader.
Übrigens gibt's Frontloader mittlerweile auch an jeder Ecke zu kaufen. In allen Preisklassen...

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Waschmaschine!

Beitrag von hoffnung_2013 » 3. Jan 2018, 17:26

Ich frage mich nur, warum dann alle Krankenhäuser nur heiss waschen?
Ich bin kein Freund davon, die Wäsche immer mit 60 oder gar 90 Grad zu waschen.
Aber 30 Grad sollte es mindestens sein.
Ich wasche seit 6 Jahren gezwungenermaßen KALT. Die Wäsche ist im allgemeinen sauber, aber so ganz unmerklich langsam werden die Küchenhandtücher, Bettwäsche etc. einfach nicht weiß und vergillben.
Und wenn jemand in der Familie mal an einem Magen-Darm-Virus erkrankt ist, ist es auch nicht sehr ratsam, die Wäsche kalt zu waschen.

Also, wenn ich das nächste Mal mir eine Waschmaschine kaufe (steht bald an) dann kaufe ich mir eine, mit der ich heiß waschen kann. Klar kostet das Doppelte und ein bisschen mehr, aber das ist es mir dann doch wert. Dann kann ich nämlich zwischen kalt und heiß Wäsche wählen.

---------------------------------------

Ach ja ob Top - oder Frontlader ist wohl eher eine Geschmacksfrage.
Vorteil am Frontlader ist, das ich auf der Waschmaschine etwas abstellen kann. Und - ich kann sie in der Küche unter der Platte einbauen.
Aber das dürfte für die meisten Kolumbianer eher keine Rolle spielen.




Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom © 2017
Gruß
P.