Konnichi-wa!

Hier ist der Bereich in dem Du Dich den anderen Mitgliedern vorstellen und ein paar Infos zu deiner Person geben kannst.
Forumsregeln
Bitte die Vorstellungen nicht mit Fragen zu Land und Leuten kombinieren. Für jede Frage findet ihr ein passendes Forum bei uns. Admin ;-)

Themenstarter
Black_Belt
Gesperrt
Beiträge: 25
Registriert: 8. Nov 2017, 11:38

Konnichi-wa!

Beitrag von Black_Belt »

So, nachdem ich eigentlich nur in dieses Forum kam, um mitzulesen und mich weiterzubilden, hatte mich ein Thema doch gelockt und nun stell ich mich doch mal offiziell vor.

Mein Name ist mein Beruf, möchte ich sagen, ich bin Gründer und Cheftrainer meiner eigenen Karateschule in Berlin und Brandenburg.
32 Jahre, derzeit alleinerziehender Papa, studierter Psychotherapeut und Profiler. Ja, einer von denen, die bei Hollywood souverän über den Tatort schauen, an einem abgebrochenen Zweig lecken und verkünden "Suchen Sie einen Weißen, zwischen 30 und 40, Verwaltungsfachangestellter, war früher Bettnässer", nur dass ich nicht am Zweig lecken muss. Und ich bin nicht am Ende der Nahrungskette am Tatort, sondern ganz vorn am Täter dran und verhindere, dass dieser erst zum Täter wird.

Meine Columbia-Connection ist meine Freundin, eine süße kolumbianische Studentin der Veterinärmedizin und Zoologie, die ich über eine Entertainment-Seite kennen lernen durfte und die den vakanten Platz in meiner Familie ab Frühjahr/Sommer ausfüllen will und wird.

Falls Fragen sind, einige würde ich sicher noch beantworten.

Wise Up & LLAP
~BB~

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8094
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Konnichi-wa!

Beitrag von Eisbaer »

:wil: Black_Belt

wir freuen uns sehr, das Du zu uns gefunden hast.
Auch freuen uns schon riesig über Deine hoffentlich rege Teilnahme hier bei uns im Forum.

Fühl dich wohl bei uns.
Eisbaer vom Team :fel:
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!

Benutzeravatar

Nasar
Forenanimator
Forenanimator
Beiträge: 2817
Registriert: 13. Aug 2009, 00:54
Wohnort: Suba

Konnichi-wa!

Beitrag von Nasar »

ohayō gozaimasu :hut:

--------------------

Berichte doch bitte wie du als Profiler das Land Kolumbien bei deinem Besuch gesehen hast, so nah wie möglich vom "Tatort" aus. :denk:



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom © 2017
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5083
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Konnichi-wa!

Beitrag von Ernesto »

HERZLICH WILLKOMMEN!

Benutzeravatar

Macondo
Forenmoderator
Forenmoderator
Beiträge: 1131
Registriert: 21. Mai 2010, 18:54
Alter: 60

Konnichi-wa!

Beitrag von Macondo »

Bienvenido Amigo!!


Themenstarter
Black_Belt
Gesperrt
Beiträge: 25
Registriert: 8. Nov 2017, 11:38

Konnichi-wa!

Beitrag von Black_Belt »

Danke euch!

@Nasar Ich hab mir Kolumbien nicht als "Tatort" betrachtet, allerdings war ich sehr wachsam, gerade in der Gegend, denn wo meine Freundin wohnt, war mal eine Farc-Hochburg. Was mir bei den Menschen aufgefallen ist, ist dass sie größtenteils recht locker sind und ihr Leben so hinnehmen, wie es ist, im Gegensatz zu vielen Deutschen wirken sie akzeptierender, gleichzeitig sehr stolz. Ein hohes, latentes Gewaltpotenzial scheint vorhanden zu sein, vor allem, wenn es um ihren Stolz oder ihre Familie geht, wobei letzteres mit ein wenig Verstand leicht zu umschiffen ist. Mit Störungen ihres Lebensumfelds kommen viele nicht so leicht klar. Positive Gefühle werden schnell nach außen getragen, negative eher im Inneren verarbeitet.
Allerdings ist das sehr stereotyp, eher statistischer Durchschnitt, als dass man es wirklich auf Kolumbianer als Gesamtheit anwenden könnte. Man könnte wohl am ehesten sagen "Ich habe viele gesehen, auf die das meiste davon zutrifft", aber verallgemeinern sollte man nicht, da die Kolumbianer, die ich kennen lernte, sehr auf ihre Individualität bedacht sind.