Kolumbien Reise 2,5 Wochen

Für alle Fragen zu Reisen, Busfahrten - einfach alles was mit der Reise zu tun hat.

Themenstarter
Lifeline
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 02.06.2018

Kolumbien Reise 2,5 Wochen

Beitragvon Lifeline » 2. Jun 2018, 16:09

Beitrag von Lifeline » 2. Jun 2018, 16:09

Hallo liebe Kolumbienforum-Gemeinde,

Wir haben endlich unsere Flüge nach Kolumbien gebucht und werden Ende November bis Mitte Dezember endlich einen Teil dieses spannenden Landes kennelernen. Bereits seit Januar versuche ich mich über mögliche Reiserouten und Ideen zu belesen aber viele Meinungen gehen soweit auseinander, dass ich gefühlt immer wieder bei 0 stehe und mich zu sehr verunsichern lassen. Wir fliegen nach Medellin und von Cartagena zurück. Wir wollen uns generell treiben lassen und nur eine grobe Reiserouten planen (ich weiß, mit treiben lassen hat meine bisherige Planung nichts zu tun ;) ). Ich habe am 07.12 Geburtstag und diesen möchte ich unbedingt mal am/im Meer verbringen.

Nun zu meinen Fragen:

Grobe Route: Medellin 2 Tage / Guatape 1-2 Tage / 2-3 Tage Tayrona Park / Cartagena 2-3 Tage / 4-5 Strand

1. Treiben lassen : abgesehen von Start und End hotel wollten wir nicht unbedingt Unterkünfte vorher buchen, funktioniert das gut ?
2. Strand-Zeit: ich habe versucht mich über die folgenden Orte zu informieren: Palomino, San Andres, Capurgana, San Bernardo und Isla Grande. Und bei der Isla Grande bin ich (im Moment) hängen geblieben, auf Grund der Nähe zu Cartagena. Nach zig Berichten dazu, gehen die Meinungen sehr auseinander darüber ob es sich lohnt mehrere Tage dort zu verbringen, aber solche Tagestouren sind absolut nichts für uns. Wie ist eure Meinung dazu ? Oder doch einen anderen Ort? Da die Unterkünften in allen o.g. Orten nicht zu üppig sind, frage ich mich ob man auch diesen Teil der Reise "ungebucht" lassen sollte, gerade im Dezember. Habt ihr da Erfahrungen?

Vielen Dank schon einmal für eure Hilfe und Erfahrungen. :)
Lifeline

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 596
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Kolumbien Reise 2,5 Wochen

Beitragvon spitfire88 » 8. Jun 2018, 18:04

Beitrag von spitfire88 » 8. Jun 2018, 18:04

Gibt es hier keinen aus Kolumbien, der auf dieses Thema antworten kann?


Max
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 329
Registriert: 03.02.2010

Kolumbien Reise 2,5 Wochen

Beitragvon Max » 8. Jun 2018, 18:23

Beitrag von Max » 8. Jun 2018, 18:23

Warum nicht Covenas oder Carpuganga anstelle Isla Grande, hast mehr Alternativen


zuzizuz
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 28
Registriert: 22.01.2017

Kolumbien Reise 2,5 Wochen

Beitragvon zuzizuz » 8. Jun 2018, 21:19

Beitrag von zuzizuz » 8. Jun 2018, 21:19

Hallo
Ich persönlich würde die Reise anders planen aber das ist sehr subjektiv wie du bei deiner Recherche schon gesehen hast.
Ich würde mehr Zeit in Medellín einplanen grade wenn ihr ankommt sind 2 Tage nichts. Ich war einmal eine Woche dort und hätte noch eine bleiben können. Werde irgendwann nochmal dahin reisen.
Gut das du bogota nicht planst es ist in meinen Augen (sorry) einfach eine hässliche dreckige Großstadt ohne viel Touristische Highlights. Würde meine Freundin dort nicht wohnen hätte ich keinen Grund dort länger Zeit zu sein.

Park Tayrona und Cartagena verbinde ich mit Strand das heißt du wärst quasi auch in dieser Zeit am Meer. (Strand in Cartagena fand ich nicht schön gibt's besseres) die Stadt ist ganz nett für ne Pause.
Auf eine 3 Tägige Wanderung zur Ciudad Perdida hast du keine Lust? Es ist etwas anstrengend aber es lohnt sich meiner Meinung nach. War mal was ganz anderes als in D durch den Wald zu laufen.
Wenn du Kaffee trinkst (auch sonst) wäre doch eine Finka auch schön die bieten meistens eine Tourstische aber interessante Besichtigung an und liegen teilweise wunderschön.
Du solltest bedenken dass du per Bus über 12 Stunden von Medellín nach Cartagena unterwegs bist (habe damals, dank meiner Freundin, den Flug verpasst)
Ich war nur kurz in Palomino aber war schön.
Wenn du Wüste haben willst gibt's die im Nordosten. Die Tour war schön und man ist an unterschiedlichen Stränden am besten buchen bevor du nach Riohacha fährst (die Stadt ist hässlich und hat nichts zu bieten)
Hoffe konnte dir etwas weiterhelfen


louisd93
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 20.10.2017

Kolumbien Reise 2,5 Wochen

Beitragvon louisd93 » 9. Jun 2018, 09:49

Beitrag von louisd93 » 9. Jun 2018, 09:49

Also Palomino fand ich auch sehr schön, zwar schon ein wenig touristisch aber der Strand dort ist der hammer. Würde ich für die 4-5 Tage Strandurlaub die ihr geplant hattet machen.

LG
Louis