[Erfahrung] Visa temporal de compañero / Stand 2012/14

Wertvolle Tipps und Erfahrungen zum Visum sowie zur Cédula de extranjería.
Forumsregeln
Dies ist eine Infoseite. Fragen hierzu unter Visa & Cédula de extranjería stellen. Admin.
Antworten

Themenstarter
knut1985
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 04.02.2012
Status:
Offline

[Erfahrung] Visa temporal de compañero / Stand 2012/14

Beitragvon knut1985 » 6. Okt 2012, 04:55

Beitrag von knut1985 » 6. Okt 2012, 04:55

Erfahrungsbericht: Visa cónyuge/compañero permanente de nacional Colombiano - September/Oktober 2012
Nachdem ich hier stets so wertvolle Infos gelesen habe, möchte ich meine Erfahrungen zum Betreff (Erschwerte Bedingungen für visa temporal de companero) teilen.
Schwerpunkte: Verschiedene requisitos der Notarias in Bogotá (wo geht es am einfachsten) und Interview im Ministerium.

Grundsätzlich stimmen die bisherigen Erfahrungsberichte. Im Ministerium wurden genau die Dokumente verlangt, die hier genannt werden bzw., jene die auf der Hompepage des Ministeriums beim entsprechenden Visumtyp stehen.
---> Link
Aus meinem Bericht geht hervor, dass es - solange man sich als Paar tatsächlich gut kennt - kein großes Problem ist, aber serwohl ein Aufwand sein kann, die escritura pública und das Visum zu bekommen - man muss halt einen Notar finden, bei dem es einfach geht, falls man Probleme hat die zwei Jahre Zusammenleben nachzuweisen.

Ob die Kopie der Cédula des kolumbianischen Staatsbürgers vor einem Notar beglaubigt sein muss, was wir aufgrund eines Erfahrungsberichts gemacht haben - aber nicht auf der Homepage steht, konnte ich nicht verifizieren. Schließlich muss man sowieso persönlich erscheinen.

"declaración de escritura pública de union martial de hecho"
Wir hatten Probleme bei der "declaración de escritura pública de union martial de hecho" in einer notaria jenseits der Calle 100. Beim Beantragen wurden nur Pass/Cédula verlangt, und es schien alles zu funktionieren. Als wir sie dann abholen wollten, wurde uns mitgeteilt, dass der tramite anuliert wurde, weil die zwei Jahre Zusammenleben angeblich in Kolumbien sein müssen. Nachdem mein letzter und erster Einreistempel von Kolumbien aber erst wenige Monate alt ist, hat der Notar beim Überprüfen wohl angenommen, dass das nicht der Fall sein kann. Auf unsere Reklamation hin, dass davon im dazugehörigen Gesetz nichts steht, wurde behauptet, dass 2010 ein neues Dokument erschienen sei, in dem das serwohl steht. Scheint merkwürdig, mehr kann ich dazu aber nicht schreiben.
--> Link zu dem Gesetz.
Notarias Bogotá: Insgesamt waren wir bei ca. 5 bis 10 Notarías in Bogotá, um uns zu erkundigen welche requisitos verlangt werden. Wir wollten es dort versuchen, wo möglichst wenig verlangt wird. Die Kernfrage ist ja immer, ob bzw. wie die 2 Jahre Zusammenleben nachgewiesen werden müssen. Ein, zwei im Centro schickten uns weiter Richtung Norden, weil sie dieses Service nicht anbieten würden. Zwei Notarias behaupteten es müssten 2 Jahre Zusammenleben in Kolumbien sein, was bei uns nicht der Fall war. Zwei weitere hatten ähnliche bzw. die selben Anforderungen wie bei einer Heirat - matrimonio civil. Das bedeutet "Ledigkeitsbescheinung", Geburtsurkunde - beides nicht älter als 3 Monate - zusätzlich zu dem üblichem Kram. Viele wollten einen Nachweis der zwei Jahre z.B. mittels Passkopien. Schließlich kann ich zwei Notarias nennen, wo nur Pass/Cédula und keinerlei Nachweis über die 2 Jahre verlangt wurde. [spoiler]Notaría 28 (eigene Erfahrung) und Notaria 40 (Erfahrung eines Freundes).[/spoiler] Dauern tut das ganze je nach Notaria zwischen 2 Tagen und 2 Wochen.

Interview Ministerium:
Im Ministerium wurden wir - wie hier von anderen bereits beschrieben - getrennt von einander interviewt. Für die zwei Jahre Zusammenleben wurde keine Nachweise verlangt. Das war lt. meiner vorherigen Recherche nicht so klar, obwohl rein formal ja die "declaración de escritura pública de union marital de hecho" ausreichen müsste. Neben den schon beschriebenen und üblichen Fragen wie "Wie, wo und wann habt ihr euch kennen gelernt?", "Warum und was tun in Kolumbien?" "Erzähl mir was über ihre Familie!" wurden mir auch drei sehr spezifische Fragen gestellt: "Wer kocht?", "Auf welcher Seite schläft sie?", "Wann ist ihr Geburtstag"?
Nachdem wir uns gut kennen und zusammen leben hatten wir damit keine Probleme. Ich bekam ein Visum TODAS für 1 und halb Jahre, was nicht so schlecht ist, wenn man hört, dass anstatt der möglichen drei Jahre, immer häufiger nur 1 Jahr gegeben wird - Geschäftemacherei.

So, ich hoffe diese Erfahrungen können eine Bereicherung für dieses Forum sein.

So long, Knut :-)
Moderation: Beitrag von Erschwerte Bedingungen für visa temporal de companero viewtopic.php?f=66&t=3078&p=41906#p41906 abgetrennt und als eigenständiger Erfahrungsbericht erstellt. Eisbaer - Moderator
Links entfernt da sie ins Leere führen. Eisbaer - Moderator 02.04.14

Hier steht mehr!

Dieses Thema hat schon 9 interessante Antworten

Melde dich bei uns an und nehme am Forenleben teil!


Registrieren oder Anmelden
 
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag