Frieden zwischen Kolumbianischer Regierung und FARC

Forum für politische Information und Kommunikation rund um Kolumbien ... die Freiheit des Wortes!
Forumsregeln
Gesundheitswarnung: Dies ist nur ein Internet-Forum. Wer auf Dauer mit konträren oder mißliebigen Meinungen nicht umgehen kann, sollte eine Zeit lang hiervon Abstand nehmen. Das wirkliche Leben findet vor der Haustüre statt. Dort befindet sich auch die notwendige "frische Luft". Admin

FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 495
Registriert: 03.02.2011

Frieden zwischen Kolumbianischer Regierung und FARC

Beitragvon FreeLibertarian » 14. Apr 2018, 21:54

Beitrag von FreeLibertarian » 14. Apr 2018, 21:54

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

OliCO hat geschrieben:
14. Apr 2018, 20:32
Gibt halt viele Frustrierte, die in .de nur ein geringes Gehalt bezogen haben, und damit natürlich nix reißen konnten. Wenn die Lebensmitte dann überschritten ist, macht man rüber nach Süd- oder Mittelamerika, weil man eingesehen hat, daß das in .de nix mehr wird. Dort dann angekommen und mit 'ner Frau am Hals, würde man natürlich öffentlich niemals zugeben, daß man irgendwie doch lieber in .de geblieben wäre. Also muß und wird sich der Frust über die eigene klägliche Existenz andere Kanäle suchen. Und das sind oft dann bräunlich-dümmlich angehauchte Beiträge wie die hier strittigen. Die weniger Mutigen wären nämlich in .de geblieben und dort Reichsbürger geworden …
Leider kann ich OliCo keine PMs schicken (weil er hier zu neu ist?), also auf diesem Wege:

Hör mal Freundchen, offensichtlich kommen wir aus politisch völlig verschiedenen Ecken, aber deswegen kann man sich in einem Forum trotzdem austauschen und sogar verschiedener Meinung sein. Wenn du das Konzept der Meinungsfreiheit nicht verstanden hast, solltest du wahrscheinlich nicht an Diskussionen teilnehmen, bei denen Andersdenkende teilnehmen. Ich schätze das ist die von Linken immer propagierte aber nie gelebte Toleranz. Von mir aus kann hier jeder seinen Senf dazugeben, wir hatten schon lange vor dir hitzige Diskussionen in diesem Forum, ich erinnere mich einige zwischen Renato, makopp und anderen. Da wurde aber nie versucht, durch üble Verleumdungen anderen den Mund zu verbieten. Ich halte es nach dem Grundsatz: "Ich lehne ab, was du sagst, aber ich werde bis auf den Tod dein Recht verteidigen, es zu sagen." Das gehört übrigens zu meiner urliberalen politischen Einstellung dazu. Informier dich mal, wofür Libertäre eintreten, und dann wird dir schnell klar werden, das ich weder Reichsbürger noch braun bin. Falls es dich interessiert, lies mal hier: https://www.libertarianism.org/guides/i ... rtarianism

Vielleicht findest du es auch lustig, haarsträubende Verleumdungen über dir völlig Fremde zu verbreiten, ist es aber nicht. Andere Leute würden wegen sowas Anzeige erstatten, ich überlasse dies den Forenmoderatoren. Bloß zur Klarstellung, ich bin weder Geringverdiener noch ein enttäuschter alter Sack, ich lebe auch nicht in Kolumbien. Ich bin wahrscheinlich jünger als du, spreche mehr Sprachen als du, hab eine bessere Position als du und deswegen lebe ich weiterhin im von Steinzeit-Arabern und linken Schmarotzern zunehmend unerträglichen umgestalteten Deutschland. Ich wäre auch niemals so schizophren, als Homosexueller in einem Land zu leben, in dem die große Mehrheit der Bevölkerung mich für krank und unsittlich hält, but whatever floats your boat, buddy...

Ich würde denken, das Beste ist es, man geht sich hier zukünftig aus dem Weg....

Benutzeravatar

Oswaldo
Administrator(in)
Administrator(in)
Beiträge: 135
Registriert: 25.05.2010
Wohnort: Mainz

Frieden zwischen Kolumbianischer Regierung und FARC

Beitragvon Oswaldo » 14. Apr 2018, 22:42

Beitrag von Oswaldo » 14. Apr 2018, 22:42

Ein dickes Danke an desertfox für dieses Thema.

Leider muss ich es schließen.

Drohungen mit Anzeigen und Beleidigungen anderer Mitglieder bitte ich in Zukunft zu unterlassen!

Oswaldo
Kein Support per PN Eine PN hilft einem, ein öffentlicher Beitrag allen. Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe uns mit einer kleinen » Spende «