Streik der Kaffeebauern

Forum für politische Information und Kommunikation rund um Kolumbien ... die Freiheit des Wortes!
Forumsregeln
Gesundheitswarnung: Dies ist nur ein Internet-Forum. Wer auf Dauer mit konträren oder mißliebigen Meinungen nicht umgehen kann, sollte eine Zeit lang hiervon Abstand nehmen. Das wirkliche Leben findet vor der Haustüre statt. Dort befindet sich auch die notwendige "frische Luft". Admin
Benutzeravatar

KolumbienLindaTours
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 335
Registriert: 12.10.2012
Wohnort: Cali

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von KolumbienLindaTours » 4. Mär 2013, 03:00

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ja klar es gibt bestimmt andere Möglichkeiten zu protestieren. Die Cafeteros ziehen praktisch auch unschuldige in die Sache rein oder wie du schon sagst legen teile des normalen lebens lahm. In Popayan ist die Situation ganz schön angespannt - leere Supermärkte und kein Benzin, die sind echt abgeschnitten von Cali kommt niemand hin und auch von Pasto nicht und auch von Neiva nicht. Nur San Agustin - Popayan geht noch meines wissenstandes. Die Peruaner hat es ganz hart getroffen, ich hab die Busse von denen in Mondomo stehen gesehen aber auch andere Busse von Fronteras oder Boliviariano stecken dort fest. LKW's verkauften bereits ihre Ladung zum Bsp. Obst und Gemüse. Die Busse können auch teilweise nicht einfach nach Cali umdrehen, da vor ihnen und auch hinter ihnen die Strasse versperrt ist. Zwischen den Absperrungen fährt fast niemand rum fast schon ein Geister-Zustand und irgendwie beängstigend auf dieser vielbefahrened Strasse. Wenn das Benzin in Popayan ausgegangen ist würde mich mal interssieren wie ruhig es dort ist - kann ich mir kaum vorstellen.

Benutzeravatar

Themenstarter
Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Renato » 4. Mär 2013, 04:40

Ich nehme an, die finden bald einen Kompromiss. Aber trotzdem eine Schande, dass es soweit kommen konnte. Und von Santos hoert man nichts.
Santos wird nicht sicher wiedergewaehlt, wenn Vargas LLeras als Gegenkandidat antritt. Kommt auf das Ergebnis der Friedensverhandlungen mit
der FARC an.

Trotzdem wo steckte die Polizei und das Militaer? Ich verlange nicht, dass man mit voller Gewalt gegen die Demonstrierenden vorgeht aber das was momentan passiert, geht einfach zu weit. Ambulanzen wurden nicht mal durchgelassen mit Notfallpatienten im Wagen. Es sind riesige Verluste entstanden, und der Ruf von Kolumbien im Ausland wird ramponiert, eine Schweinerei was mit den Peruanern passiert ist. Das waren arme Leute, die Herbalife Produkte vertrieben. Wo war die Staatsmacht um diese Blockaden zu verhindert. Warum ging das so einfach? Wie konnte auf so eine einfache Art ein ganzes Land praktisch lahm gelegt werden? Das findet doch Nachahmer und haette verhindert werden muessen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Ernesto » 4. Mär 2013, 19:20

Renato, zuerst an sich selbst denken und dann an die armen, wirklich armen einheimischen Bauern! Ist das richtig? Du kaufst Herbalife Produkte?


scooby
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 65
Registriert: 22.10.2011

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von scooby » 4. Mär 2013, 20:18

na hoffentlich findet es nachahmer. meine ernsthaftesten hoffnungen für einen generalstreik ruhen schon seit monaten, ach jahren, auf den griechen. aber nach all den halbherzigen aktionen könnten sie von den kaffeebauern noch viel lernen!

Benutzeravatar

Themenstarter
Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Renato » 4. Mär 2013, 22:40

Ernesto wieso soll ich Herbalife Produkte kaufen?
Und denke ich nicht an mich, sondern an die zig Tausend Transportateure, Reisende und und und die auf Grund des Streikes nach wie vor festsitzen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Ernesto » 4. Mär 2013, 23:52

Warum du Herbalife Produkte kaufen solltest, das weiss ich nicht!
Ein Streik bringt immer Nebenwirkungen mit sich, so ist das auf der ganzen Welt.

Benutzeravatar

Themenstarter
Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Renato » 5. Mär 2013, 01:14

Warum fragst Du denn?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Ernesto » 5. Mär 2013, 01:20

Du hast von armen Leute, die Herbalife Produkt verkaufen geschrieben. Daraufhin habe ich dich gefragt ob du diese Produkte kaufst? Das war alles! Kennst du Omnilife? Kaufst du das?

Benutzeravatar

Themenstarter
Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Renato » 5. Mär 2013, 01:25

Nein, aber ich habe den Herbalife Kongress in Bogota gesehen. Die Peruaner die im Streik gestrandet sind waren alle hier in Bogota an dem Kongress. Deshalb der Zusammenhang. Capische?

Benutzeravatar

ramklov
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 326
Registriert: 03.08.2009
Wohnort: Pendler OÖ-Cartagena

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von ramklov » 11. Mär 2013, 08:09

@Renato
Stellvertretend für die die leider Herbalive verticken müssen (=Schneeball Vertriebssystem) sind die Kaffeebauern in Kolumbien natürlich in der Unterzahl ?!
Oder nicht????????????????????????????(denken!!!)

Versuch mal zu verstehen warum in De und in Ö die Löhne höher sind, und liste die Personen auf die dafür ihr Leben gegeben haben!
Ich höre hier in kol. täglich wie schlecht es ihnen geht, aber niemand „stellt sich auf die Füße“ und riskiert seine Leben!

Das kann daran liegen das Großkonzerne die Macht haben?!
Aber warum ist Kolumbien das Land mit den meisten Binnenflüchtlingen?
Wer verdient daran?
Nicht Herbalive!!!!
Aber viele Andere.
z.B.
Warum wird in Deutschland 80% der Kohle die in Kohlekrafwerken benötigt wird, Kohle aus Kolumbien verfeuert?
Eventuell weil sich in Kolumbien niemand auf die Füße stellt????? Oder weil hier ein Leben viel weniger wert ist als in Deutschland?
Oder die Politik anders tickt???(sieh doch mal nach unter (Politisches Handeln kann durch folgenden Merksatz charakterisiert werden: „Soziales Handeln, das auf Entscheidungen und Steuerungsmechanismen ausgerichtet ist, die allgemein verbindlich sind und das Zusammenleben von Menschen regeln))
Oder warum?????????????????????????????????

Also bitte in deinem Fall

Füße stillhalten, denn andere haben das Sagen…………………. :wut: (leider!!!!!)

ramklov
........... wie immer; für die rechtschreibuung haftet die win7 tastarrtour

Benutzeravatar

Themenstarter
Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Streik der Kaffeebauern

Beitrag von Renato » 11. Mär 2013, 22:02

Was hat das mit Herbalife zu tun? Der einzige Punkt war, dass die Peruaner, welche im Streik 4 Tage im Terminal von Cali vor sich hin vegetierten an einem Herbalife Kongress waren. Aber Herbalife hat nichts mit dem Streik der Kaffeebauer zu tun.

Klar haben die Bauern das Recht zu demonstrieren, und Demonstrationen sind vielleicht auch notwendig, aber sicher nicht so, dass alle anderen Kolumbianer dabei beeintraechtigt werden.