[Diskussion] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Forum für politische Information und Kommunikation rund um Kolumbien ... die Freiheit des Wortes!
Forumsregeln
Gesundheitswarnung: Dies ist nur ein Internet-Forum. Wer auf Dauer mit konträren oder mißliebigen Meinungen nicht umgehen kann, sollte eine Zeit lang hiervon Abstand nehmen. Das wirkliche Leben findet vor der Haustüre statt. Dort befindet sich auch die notwendige "frische Luft". Admin

FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 520
Registriert: 03.02.2011

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von FreeLibertarian » 27. Mai 2014, 19:16

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Wer hätte das gedacht? Ich muss Renatos Analyse 100% zustimmen. Ich war von Ramirez und Lopez überrascht, die haben ohne große Unterstützung aus Partei und Medien ein ordentliches Ergebnis hingelegt.

Santos wird wohl irgendwie durchkommen, wenn er sich nicht zu dumm anstellt. Die Friedensverhandlungen sind wie schon erklärt ein schlechter Witz, am Ende werden Timochenko und Marquez noch Minister oder Kongressabgeordnete. Meiner Meinung nach sind die für all ihre Verbrechen (Mord, Terrorismus, Drogenhandel, Erpressung, Landminen legen, Kinderrekrutierung etc.) mit lebenslanger Haft gut bedient!


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 645
Registriert: 10.11.2009

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Dolfi » 28. Mai 2014, 10:19

Wenn die ganzen Gangster von der Gegenseite mitgehen, gerne.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2754
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Nasar » 28. Mai 2014, 14:17

Sehr gut Dolfi :klat: Alle in den gleichen Sack :klat: da trifft man immer den richtigen :bye:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Themenstarter
Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Renato » 28. Mai 2014, 20:28

Das wird auch immer wieder vergessen und Uribe wird vorgeworfen, die Paramilitaers zu schuetzen.
Das stimmt einfach nicht, ja, er hat Ihnen viele Sachen wie Haft-Erleichterung, kuerzere Haftstrafen etc.
versprochen wenn Sie seine Friedens/Entwaffnungsangebot annehmen. Das haben sie getan, nur konnten
sie es nicht lassen von den Knaesten aus weiter zu delinquiren. Deshalb hat er radikal durchgegriffen und sie
alle an die USA ausgeliefert wo sie wegen Drogenhandel jetzt bis ans Lebensende im Knast sitzen. Das war 2008.
Die sitzen in dem Fall schon 6 Jahren in den USA ein.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4972
Registriert: 05.10.2010

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Ernesto » 29. Mai 2014, 07:33

Renato, Uribe hat die Paramilitaers geschaffen und nun verraten! Was sagt einer der Expräsidenten öffentlich zu Uribe? Keine Ahnung?

Benutzeravatar

Mango
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 83
Registriert: 03.03.2010

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Mango » 29. Mai 2014, 20:55

Ernesto meint wohl César Augusto Gaviria Trujillo der von 1990 bis 1994 Präsident war. Er schrie vor laufender Kamera mehrfach URIBE LÜGNER!


spacx_mchs
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 23.08.2012

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von spacx_mchs » 30. Mai 2014, 04:16

Das die Para Bosse in den USA einsitzen ist ein cleverer Schachzug von Uribe, um sich vor weiteren peinlichen Enthüllungen zu schützen. Seine engsten Leute einfach abgeschoben bevor sie ihm richtig ans Bein pissen konnten.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4972
Registriert: 05.10.2010

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Ernesto » 31. Mai 2014, 04:39

In Medellín sind die von Uribe gegründeten Convivir schon lange abgesetzt, dennoch haben diese bewaffneten Gruppen das Zentrum immernoch fest in der Hand. Limpieza, Schutzgeld, Auftragsmord und was weiss ich nicht noch alles geht auf deren Kappe.

Richtig Mango, den meinte ich.


spacx_mchs
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 77
Registriert: 23.08.2012

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von spacx_mchs » 6. Jun 2014, 01:47

Nazis unterstützen Zuluaga
http://www.youtube.com/watch?v=OC5pAkw4-tI

Benutzeravatar

Themenstarter
Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Renato » 9. Jun 2014, 17:30

Offenbar liegt Zuluaga vorne.
Hoffe er gewinnt. Bin am Sonntag in Sosua auf der DOM REP Presidente Bier am trinken, Merengue am tanzen,
Schweiz - Ecuador am schauen und hoffentlich mich am freuen dass der arrogante, Aristokrat SANTOS Vergangenheit ist.

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 582
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von schweizer » 14. Jun 2014, 14:37

Politik, da mische ich mich lieber nicht ein. Trotzdem ist Santos ein besserer Mensch als der Sohn der Narcofamilie Uribe.


FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 520
Registriert: 03.02.2011

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von FreeLibertarian » 14. Jun 2014, 15:09

Zuluaga hatte bis vor ein paar Jahren nichts zu tun mit der Familie Uribe. Schau dir mal seinen Lebenslauf an. Und sie als Narcofamilie zu beschimpfen ist Verleumdung, sie sind Großgrundbesitzer.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4972
Registriert: 05.10.2010

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Ernesto » 14. Jun 2014, 16:22

@FreeLibertarian

was sagt du zur Glaubwürdigkeit folgender Quelle. Ist eine von vielen ;-)

Padre del presidente colombiano Álvaro Uribe era "un reconocido narcotraficante".
Libro "Los Jinetes de la Cocaína" informa sobre el narco-clan Uribe.

--> cavb.blogspot.com/2008/03/padre-del-presidente-colombiano-lvaro.html

Wer hat in ermordet? Die Jungs von der FARC? Wirklich?

Schweizer sagt Narcofamilie. Ich las Alvaro Uribe ist der Narcotraficante Nº 82 ;-)

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10023
Registriert: 03.03.2010

Stichwahl um Amt des Präsidenten in Kolumbien

Beitrag von News Robot » 15. Jun 2014, 01:44

Die Wahl kommt einem Referendum über den künftigen Umgang mit der Guerilla-Organisation Farc gleich: Der Mitte-Rechts-Politiker Santos will die seit 19 Monaten andauernden Friedensverhandlungen mit den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens (Farc) in einer zweiten Amtszeit abschließen.

» weiterlesen «

Quelle: Deutsche Welle
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


FreeLibertarian
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 520
Registriert: 03.02.2011

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von FreeLibertarian » 15. Jun 2014, 13:11

Ich sehe da keinerlei Beweise, Ernesto. Bücher und Blogs schreiben kann jeder Idiot. Und die immer wieder benutzte DEA-Quelle kann ebenso gut eine Fälschung sein bei der miesen Qualität.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4972
Registriert: 05.10.2010

[Extra] Präsidentschaftswahlen in Kolumbien

Beitrag von Ernesto » 15. Jun 2014, 23:49

Danke FreeLibertarian!
Der Autor des erwähnten Buches, Fabio Castillo ist schon interessant. Lese mal das wenn du Zeit hast und es dich interessiert --> periodismo.pe.tripod.com/especiales/fabiocastillo.html

Bin die Wahlergebnisse im TV am verfolgen. Wie es aussieht wird Santos knapp gewinnen. In der zweiten Runde hat er hauptsächlich an der atlantischen Küste und der Hauptstadt Bogotá zugelegt.