Lebensunterhaltungskosten für verwöhnte

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.
Antworten

Themenstarter
Scipio
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 19
Registriert: 05.06.2010
Status:
Offline

Lebensunterhaltungskosten für verwöhnte

Beitragvon Scipio » 10. Jul 2010, 19:03

Beitrag von Scipio » 10. Jul 2010, 19:03

Ich hab ein paar Fragen zu den Lebensunterhaltungskosten (reine Fragen, kein Herumweinen).
Bisher bezahle ich für die meisten Sachen mehr als in Deutschland. Ich lebe in Medellin (Poblado), arbeite ziemlich viel, und spare nur ungern. Dementsprechend kaufe ich eher teure Lebensmittel, gehe täglich Essen, etc.
Nun scheint mir alles teurer als in DE zu sein außer Dienstleistungen, die keinerlei Kapital und Innovation erfordern (sprich Taxis, Putzfrau, ...).
Die Restaurants haben die gleichen Preise oder sind teurer, ein Spa kostet nicht viel weniger als in DE (obwohl die Angstellten nur ein fünftel so viel kosten), qualitative Lebensmittel kosten 20-100% mehr, Eintritte in Zoos/Museen fast das gleiche, ebenso sind Kinos nicht wirklich billiger, Fitnessstudio kostet das Doppelte.

Jetzt frage ich mich natürlich, ob ich das ganze auch günstiger haben könnte ohne große Abstriche in der Qualität zu machen. In welchen Vierteln müsste ich dazu wohnen? Gibt es Supermärkte, die hochqualitative Lebensmittel günstiger anbieten und auf Importprodukte verzichten?
Sollte ich mir jemanden festanstellen, der für mich günstig einkaufen geht, kocht, Wäsche wäscht etc., um Kosten zu sparen?

Konntet ihr eure Kosten bei gleichbleibendem Lebensstandard senken?

Hier steht mehr!

Dieses Thema hat schon 96 interessante Antworten

Melde dich bei uns an und nehme am Forenleben teil!


Registrieren oder Anmelden
 
Antworten