Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.
Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4501
Registriert: 05.10.2010

Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Beitragvon Ernesto » 8. Okt 2018, 22:15

Beitrag von Ernesto » 8. Okt 2018, 22:15

Ich habe gelesen, das es dumme Fragen nicht geben soll.
Ich habe trotzdem eine. Beim stöbern im Netz fand ich keine brauchbare Antwort.

Es geht um eine Klimaanlage mit einem Konsum von 12.000 BTU, und ja ich habe im Netz gesucht: Die British thermal unit ist eine Einheit der Energie. Ihr Einheitenzeichen ist Btu oder BTU, ihr Formelzeichen W. Die Btu gehört nicht zum internationalen Einheitensystem (SI) und ist definiert als die Wärmeenergie, die benötigt wird, um ein britisches Pfund Wasser um 1 Grad Fahrenheit zu erwärmen.

Kann mir jemand von euch sagen was es in etwa prozentual ausmacht einen Stromverbrauch von 12.000 BTU bei 110 Volt gegen den gleichen Stromverbrauch bei 220 Volt zu haben?

Danke :denk:


CaribicStefan
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 207
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Münster (NRW)
Alter: 48

Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Beitragvon CaribicStefan » 9. Okt 2018, 07:50

Beitrag von CaribicStefan » 9. Okt 2018, 07:50

Moin Ernesto,
eventuell ist Dir das ein wenig hilfreich: https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeit_(Physik)

Elektrische Arbeit: Um die positive Ladungsmenge Q {\displaystyle Q} Q von einem Punkt zu einem anderen zu bewegen, zwischen welchen die Elektrische Spannung U {\displaystyle U} U herrscht, muss die Arbeit

W e l = − Q U {\displaystyle W_{\mathrm {el} }=-\,Q\,U} W_{{\mathrm {el}}}=-\,Q\,U

verrichtet werden. Hierbei ist das Vorzeichen der Spannung so gewählt worden, dass sie positiv ist, wenn das elektrische Potential am Anfang höher ist als am Ende.

Thermische Arbeit, wenn zum Beispiel ein Tauchsieder kaltes Wasser und elektrische Arbeit (kWh) in heißes Wasser umwandelt.

Reibungsarbeit: Im einfachsten Fall, bei makroskopischen Körpern, definiert als Produkt aus Reibungskraft und Weg, also W = F → R e i b ⋅ s → {\displaystyle W={\vec {F}}_{\mathrm {Reib} }\cdot {\vec {s}}} W={\vec F}_{{\mathrm {Reib}}}\cdot {\vec s}. Allgemein wird hier mechanische Energie in Innere Energie umgewandelt. Siehe auch Dissipation.
https://www.youtube.com/watch?v=8jtfXHadYIE

Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4501
Registriert: 05.10.2010

Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Beitragvon Ernesto » 9. Okt 2018, 16:41

Beitrag von Ernesto » 9. Okt 2018, 16:41

Danke für die Mühe. Den Link kannte ich schon.
Mir ging es um eine simple Antwort auf die Frage.
Zum Beispiel so: Beim gleichen Stromverbrauch zahlst du mit 220 Volt xx% weniger.
Ist nicht so wichtig.

Benutzeravatar

Tenere-wue
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 33
Registriert: 29.07.2011
Wohnort: Quindio y Valle y Bayern

Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Beitragvon Tenere-wue » 9. Okt 2018, 19:41

Beitrag von Tenere-wue » 9. Okt 2018, 19:41

Hoi Ernesto, habe gerade deswegen rumtelefoniert.Ist das Gerät für 110 und 220 V ausgelegt? Ein Klimagerät (220V) ohne überflüssige Elektronik sollte auch bei 110 V funktionieren. Die Leistung wird aber schwächer sein und al final wirst du deswegen mehr Strom benötigen. Einen Trafo kann man natürlich auch vorschalten welcher dann auch Strom benötigt.Theoretisch sollte ein mit 220 V betriebenes Klimagerät schon um einiges sparsamer sein.

Grüsse Tenere-wue
-vive tu sueno !

Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4501
Registriert: 05.10.2010

Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Beitragvon Ernesto » 9. Okt 2018, 19:55

Beitrag von Ernesto » 9. Okt 2018, 19:55

Danke für die Mühe @Tenere-wue

Meine Frage ist, wenn ich eine Klimaanlage mit einer Leistung von 12.000 BTU ausgelegt für 110 Volt und eine mit gleicher Leistung jedoch für 220 Volt ausgelegt betreibe was macht das für einen Unterschied?

Ich bin dabei ein Ferienhaus im tropischen Klima zu mieten. Der Eigner ist ein Neureicher Paisa der auf meine Frage ob das Haus auch 220 Volt habe, antwortete, klar hier ist alles 220 Volt. 110 Volt gibt es schon lange nicht mehr meinte er dazu. Als ich ihn fragte ob denn auch der Kühlschrank und die Birnen mit 220 Volt gängen, meinte er ja.

Die Antwort ist nichts Wert da der gute Mann eigentlich nichts weiss, was ich ihm natürlich nicht sagen kann.

Wenn ich die BTU umrechne kommt heraus: 12000 BTU/Hour (international) (BTU/h) = 3516.8528420955 Watt (W)

Benutzeravatar

Timcol
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 34
Registriert: 22.02.2017

Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Beitragvon Timcol » 9. Okt 2018, 20:55

Beitrag von Timcol » 9. Okt 2018, 20:55

wenn ich deine Frage richtig verstanden habe , sollte der Stromverbrauch bei 220 v natuerlich geringer sein .

Beispiel: 110 V Geraet hat 2000 W = 18,18 Amp.
220 V 2000 W = 9,09 Amp.


Gilberto
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 08.09.2018

Stromverbrauch 110 vs 220 Volt

Beitragvon Gilberto » 9. Okt 2018, 21:17

Beitrag von Gilberto » 9. Okt 2018, 21:17

Ein Gerät mit z.B. 1.000 Watt verbraucht 1.000 Watt, egal ob an 110V oder 220V. Bei kleiner Spannung fließt mehr Strom als bei hoher Spannung. Mehr Strom bedeutet dickere Leitungen. In den 110V-Ländern sind die Leitungen dicker als in den 220V-Ländern