Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.
Benutzeravatar

Themenstarter
Sepp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 10.03.2017

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von Sepp » 26. Apr 2018, 16:17

wenn ich mich als rentner entscheide nach kolumbien auszuwandern. was passiert mit meiner deutschen pflegeversicherung?
zur krankenversicherung wüsste ich gerne ob ich zusätzlich eine auslandsversicherung abschliessen sollte oder mich gar in kolumbien versichern sollte?


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 257
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von desertfox » 26. Apr 2018, 18:40

Die Deutsche Krankenversicherung gilt in Kolumbien nicht. Kannst Du nur auf Anwartschaft umstellen was einen Nominalbetrag pro Monat kostet oder komplett kündigen. In Kolumbien musst Du dann eine Kolumbianische Krankenversicherung abschließen.
Auslandskrankenversicherung gibt es m.W. nicht, nur eine Reisekrankenverscherung die aber nicht gilt wenn Du fest vor Ort wohnst.

Aber, wenn ich beruflich langfristig im Ausland war hatte meine Firma immer für mich eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen, das dürften aber Sonderverträge gewesen sein. Sollte ich evtl. mal dort anfragen....


Pflegeversicherung gibt es in Kolumbien nicht...

Es gibt hier im Forum aber schon einige Diskussionen zur Krankenversicherung.

Benutzeravatar

Themenstarter
Sepp
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 10.03.2017

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von Sepp » 27. Apr 2018, 02:52

vielen dank für die gute antwort.

Benutzeravatar

bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 358
Registriert: 07.03.2010

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von bastians » 27. Apr 2018, 21:47

Leider ist die Antwort nicht ganz richtig. Die deutsche gesetzliche KK leistet meines Wissens nach nicht in Kolumbien. Bei den privaten KK kommt es auf den Vertrag an.

Such mal nach Krankenversicherung für Expats. Die BDAE z.B. bietet sowas an. Wie teuer bzw. gut im Vergleich zu einer KV in Kolumbien das ist weiss ich aber nicht.

Bastian


desertfox
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 257
Registriert: 24.08.2012
Wohnort: Unterfranken

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von desertfox » 28. Apr 2018, 10:06

@bastians,

besten Dank zur Tip zu BDAE. Die kannte ich noch gar nicht. Sieht interessant aus.


Caparrapi
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 10
Registriert: 22.10.2013

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von Caparrapi » 31. Jul 2018, 19:51

Ich lebe als Rentner in Kolumbien. Die deutsche gesetzliche Krankenversicherung leistet in Kolumbien nicht.
Es gibt aber gute gesetzliche Versicherungen (EPS) und auch private (Zusatz-)Versicherungen (plan complementario).
Ich selbst bin bei Compensar und dort zufrieden. Es kommt aber auch darauf an, wo du leben möchtest. Nicht alle KV leisten überall!

Benutzeravatar

Macondo
Forenmoderator
Forenmoderator
Beiträge: 1108
Registriert: 21.05.2010
Alter: 60

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von Macondo » 31. Jul 2018, 21:47

Bastians & Desertfox:

Ich war 3 Jahre bei der BDAE (von Januar 2015 -Dez. 2017, Ansprechpartner: Filiale Hamburg). Mein Mitgliedsbeitrag war € 270 monatlich für weltweite KV.
Ich war zuvor bei IHI-BUPA Copenhagen, und war von denen gewohnt, dass meine Rückerstattungen ohne grosse Rückfragen anstandslos zu fast 100% bezahlt werden.
Nicht so bei BDAE. Als ich meine Rückerstattung der 3 Jahre (in denen ich fast € 10.000 einbezahlte) machte, die Arztbelege/Medikamentenrechnungen einsendete und mir ca € 2000 Rückerstattung erhoffte, ging ein unendlicher Papierkrieg und Tausender von Rückfragen seitens BDAE los. Am Ende gab es eine Rückerstattung von 2-300 Euros. Ich war zutiefst verärgert über diese miese Behandlung. Nie wieder BDAE. Ich empfehle für weltweite Expatriate-KV die IHI-BUPA-Copenhagen.

Hier in Kolumbien habe ich Salud-Total (die wir kaum benutzen) & Revital (letztere macht Arzt-Hausbesuche)


viajero123
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 14.07.2018

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von viajero123 » 1. Aug 2018, 00:03

Ich würde Colsanitas, Medisanitas (beides Pläne von Sanitas) oder Suramericana empfehlen. Diese zwei Anbieter schneiden seit Jahren bei Erhebungen gut ab. Grundversicherung EPS (obligatorisch), ebenfalls würde ich dir Raten die (Zusatz-)Versicherungen (plan complementario) beim gleichen Anbieter abzuschliessen.

Benutzeravatar

walterdealemania
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 169
Registriert: 16.11.2012
Wohnort: Hamburg

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von walterdealemania » 20. Dez 2018, 00:47

Bin seit einigen Monaten wieder in Südamerika und habe meine Kranken- und Pflegeversicherung in Deutschland gekündigt weil ich plane eine längere Zeit hier zu bleiben. Voraussetzung war eine Abmeldung vom deutschen Wohnort. Eine Neuanmeldung in Deutschland ist möglich sobald man sich neu angemeldet hat.


vetters_bog
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2019

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von vetters_bog » 11. Jan 2019, 18:10

Hallo,

Also der Plan Complemetario kommt Dich etwas teuer zu stehen, ich nehme mal an als Rentner bist Du ueber 62 und da wirds dann echt teuer, zudem musst Du bei jedem Termin eine Quota bezahlen, also das kommt leicht und locker auf ueber 200.- Euros mtl plus derEPS (Pflichtversicherung)
Also ich habe nur die EPS Sanitas und bin sehr zufrieden, lebe seit 28 Jahren in Kolumbien und sollte es mal happig sein gehen wir Privat, da kostet der Spezialist so um die 40.- Termin!
Ich arbeitete bei der AEG und spaeter bei der Siemens und denke ich weis wovon ich rede. Des weiteren kommts drauf an wo Du hinwillst.
Bogota, typische Grossstadt mit viel Staus und dreckiger Luft.
Medellin, die Stadt mit der groessten Luftverschmutzung in Kolumbien.
Karibik, das muss einem liegen!! Von den Menschen und dem Klima her.
Wir wohnen seit ueber einem Jahr ausserhalb von Bogota, ca 2 1/2 Std (bei Sogamoso) schoenes Haus auf dem Land, zu den Thermalbaedern sinds 7 km mit dem Rad und moechten wir ins warme, rein ins Auto und weg ans Meer, da sind wir dann in einem bzw 2 Tagen.

Es hat fuer jeden etwas, Spanisch sollte Pflicht sein.. und hast Du Freunde faellt alles etwas leichter.
Gerne helfe ich Dir weiter

Gruesse Michael


John Extra
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 414
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von John Extra » 11. Jan 2019, 22:27

Hallo
ich bin zusammen mit meiner Frau bei der Eps Compensar versichert, mit Plan Complemenrario und Aerztliche Hausbesuche, im Krankenhaus ein Einzelzimmer.
Wir zahlen zusammen monatlich 341.000 COP

Gruss


vetters_bog
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2019

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von vetters_bog » 12. Jan 2019, 00:21

Hallo John extra
und Euer Alter??? (so ungefaehr)

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2658
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von Nasar » 12. Jan 2019, 00:26

Wer lesen kann ist klar im Vorteil :bye: 70 Jahre jung ist John Extra :klat:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


John Extra
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 414
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von John Extra » 13. Jan 2019, 17:34

Wie Nasar richtig erkannt hat, ohne Brille, ;-) ich bin 70 meine Frau ist 60 Jahre

-----------------

Der Nachteil,
Eps Compensar Plan Complementario ist nur im Grossraum Bogota verfuegbar, leider, also Chia, Cajica, Soacha so in diesem Kreis um Bogota.


Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2019


vetters_bog
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2019

Auswandern als Rentner. Was passiert mit meiner Kranken- und Pflegeversicherung?

Beitrag von vetters_bog » 13. Jan 2019, 23:36

Hallo

Ich wollte noch nachtraeglich beisteuern, Compensar gibts in Sogamoso nicht, meine Angaben beziehen sich auf Sanitas hier in Sogamoso. Und die ist leider sehr teuer, wie gesagt man sollte schon wissen wo der Wohnsitz in Kolumbien ist und dann gezielt suchen.
Gruesse