Einige Fragen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.

Themenstarter
mazelehman
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2015

Einige Fragen

Beitragvon mazelehman » 27. Dez 2015, 23:52

Beitrag von mazelehman » 27. Dez 2015, 23:52

Hallo liebe Community,

ich hätte da ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir zumindest bei der ein oder anderen Frage behilflich sein.

Ich bin 21 und in meiner Familie gibt es keinen Kolumbianer. Es ist eine lange Geschichte aber ich mache mein Geld seit nun 3 Jahren mit Investitionen in Fussball (in Form von Sportwetten mit Investoren) und habe seit ca 1,5 Jahren mit dem Kolumbianischen Fussball angefangen, in einem Forum einen Kolumbianer kennengelernt und nach langem Kontakt ihn in Kolumbien (Popayan) besucht (vorher natürlich hier Spanischkurs gemacht) und bin dann auch so ein wenig durch Kolumbien gereist, hatte dann auch in Popayan ein Mädchen kennegelernt, die seit August meine Freundin ist. So war ich dann direkt 3 Monate dort und nachdem ich wieder 1 Monat zuhause war war ich wieder jetzt bis zum 22.12. dort. ICh habe früher in der Jugend bei bekannteren Vereinen Fussball gespielt aber hatte dann viele Verletzungen und musste es abbrechen. Kenne aber noch Leute in dem Bereich und ein Mann denn ich die nächsten Tage treffen werde, der als Talentscout für Fussball in Südamerika arbeitet, ich würde auch gerne für eine Agentur arbeiten die in Kolumbien spieler sucht, wahrscheinlich wird es so aussehen dass ich zu U20-Spielen und Spielen von der 2. Liga gehen muss über einen längeren Zeitraum, Spielerprofile erstellen, usw und mich dann mit den Profilen und den Erarbeiteten bei den Agenturen bewerben. Mein Plan wäre also die nächsten Monate in Kolumbien zu verbringen, in Popayan mit meiner Freundin zu leben (Apartment bereits unterschrieben) und nach Cali bzw auch andere Orte zu reisen um das Bewerbungsmaterial zu erstellen für die Agentur (auch teilweise über TV möglich, Winsports)

Meine Fragen wären:

1. Wie sieht es mit dem VISA für die Zeit aus? Da es wohl sicher als 3 Monate wären (denke um die 6 Monate erstmal, danach Treffen mit Agentur und Familie in Deutschland besuchen) müsste ich da etwas beantragen, aber ob ich mit meinen Argumenten Talente zu suchen da etwas durch bekomme? Eine andere Option wäre dass die Mutter meiner Freundin Spanisch-Proffesorin ist und ich gelesen habe dass man auch ein längeres Visum als 3 Monate bekommt wenn man nachweist Spanischstunden zu nehmen? Mache tatsächlich noch immer Stunden mit ihr da ich noch nicht perfekt Spanisch spreche, mittlerweile allerdings doch ganz gut. Welche Optionen könntet ihr mir vorschlagen oder was denkt ihr? Geld ist i.d.R. kein Problem also falls für die Beantragung des Visums oder Ähnlichem Kosten anfallen würden.

2. Wie regle ich das am besten mit der Krankenversicherung? Im Moment bin ich in Deutschland privat versichert und zahle selbst meine Versicherung. Kündige ich also die und schließe eine Krankenversicherung in Kolumbien ab? Geht das denn als Ausländer?

3. Ich würde gerne meinen PC + 2 Bildschirme, meine Playstation und ein paar andere Sachen mitnehmen. Hatte geplant einen Koffer nur voll zu machen mit solchen Sachen aber PC und Bildschirme werden wohl sehr schwer zu transportieren sein. Denkt ihr ich muss mir das Zeug dann dort kaufen oder habt ihr vielleicht iwelche Tipps für mich?

Soweit war es dass mit den Fragen, vielleicht kommt noch etwas dazu aber im Moment fällt mir nicht mehr ein.

Vielen lieben Dank bereits im Vorraus für eure Antworten, ihr könntet mir echt sehr weiterhelfen.

Saludos desde Munich.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4310
Registriert: 05.10.2010

Einige Fragen

Beitragvon Ernesto » 28. Dez 2015, 02:58

Beitrag von Ernesto » 28. Dez 2015, 02:58

mazelehman :wil:

Für einen Touristischen Aufenthalt in Kolumbien brauchst du kein Visum. Bis jetzt war es so, das du bei der Einreise 90 Tage Augenhalt bekommen hast und dann diese um weitere 90 Tage verlängern konntest. Die Zeiten rechnen sich pro Kalenderjahr. Falls du ein Visum brauchst, dann wäre für dich das Partnerschaftsvisum ideal. Das gibt es für drei Jahre, danach kann das Residentenvisum mit einer Gültigkeit von 5 Jahren beantragt werden. Eine Krankenversicherung kannst du schon als Tourist bekommen. Falls deine Freundin bereits eine hat, kann sie dich als Begünstigten in ihre Versicherung aufnehmen.


Themenstarter
mazelehman
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2015

Einige Fragen

Beitragvon mazelehman » 28. Dez 2015, 04:31

Beitrag von mazelehman » 28. Dez 2015, 04:31

Hallo Ernesto und erstmal vielen Dank für die Antwort.

Das mit dem Partnerschaftsvisum hatte ich mir auch durchgelesen und wäre mir sehr recht, allerdings bin ich ja erst seit 6 bzw 7 Monaten mit ihr zusammen und ich las dass eine der Voraussetzungen ist mindestens 2 Jahre mit ihr zusammen zu sein. Lügen wäre nicht möglich da sie durch meinen Reisepass wissen würden, dass ich vor 2 Jahren noch garnicht in Kolumbien war. Oder gibt es da evtl andere Wege auch wenn man keine 2 Jahre zusammen ist? Und wie wäre es mit einem Studentenvisum und der Möglichkeit dass ich Spanischstunden bei ihrer Mutter nehme?

Freue mich über jede Antwort. Grüße!

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 7921
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Einige Fragen

Beitragvon Eisbaer » 28. Dez 2015, 04:37

Beitrag von Eisbaer » 28. Dez 2015, 04:37

Willkommen mazelehman bei uns im Forum,

von Notar zu Notar sind werden die Bestimmungen anders ausgelegt. Der eine prüft den Zeitraum, der andere nicht. Daher empfehle ich, das deine Freundin bei den verschiedenen Notaren vorspricht um sehen was sie verlangen bzw. wirklich prüfen. Mit Sicherheit findet sich einer der es Euch einfach macht. Ein Studentenvisum bekommst du, wenn du an einer Universität oder renommierten Sprachschule eingeschrieben bist. Toi toi toi Bestimmt hast du viele Fragen, leg los und haue in die Tasten.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann setz einen Link zu uns: » Link uns! « oder helfe mit einer kleinen » Spende «


Themenstarter
mazelehman
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2015

Einige Fragen

Beitragvon mazelehman » 28. Dez 2015, 05:19

Beitrag von mazelehman » 28. Dez 2015, 05:19

Top, vielen Dank für die Antwort.

Die Tante meiner Freundin ist Notar, lebt allerdings in Medellin (meine Freundin ja in Popayan) und meine Freundin kann sie im Moment nicht erreichen aber vielleicht würde das Ganze dann ja über diesem Weg funktionieren, oder bedarf es für die Visums evtl einen speziellen Notar?

Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und freue mich über jede Antwort. Grüße

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4310
Registriert: 05.10.2010

Einige Fragen

Beitragvon Ernesto » 28. Dez 2015, 15:30

Beitrag von Ernesto » 28. Dez 2015, 15:30

Für das Visum brauchst du eine Escritura (Dokument) welches ein Notar aufsetzt. Wenn die Tante deiner Freundin euch wohl gesinnt ist, dann sollte das Problem Visum, kein Problem mehr sein. Deine Frage zum Computer findest du beantwortet in folgenden Thema: Computer in Kolumbien kaufen od. aus Deutschland mitbringen? http://www.kolumbienforum.net/viewtopic ... 29&t=11608 Durch den hohen Dollar sind einige Sachen etwas teurer geworden.


Themenstarter
mazelehman
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 26.12.2015

Einige Fragen

Beitragvon mazelehman » 29. Dez 2015, 16:28

Beitrag von mazelehman » 29. Dez 2015, 16:28

Alles klar, Danke! Habe mit der Tante geredet und wir kamen zu dem Entschluss dass es am Besten wäre für mich das Studentenvisum zu probieren, habe auch an einer Sprachschule angefragt und falls sie mir zusagen werde ich das Ganze probieren. Ich halte euch dann auf dem Laufenden.

Grüße

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4310
Registriert: 05.10.2010

Einige Fragen

Beitragvon Ernesto » 29. Dez 2015, 17:29

Beitrag von Ernesto » 29. Dez 2015, 17:29

Warum einfach wenn es auch kompliziert geht. ;-) Beachte, das du mit dem Studentenvisum nicht arbeiten darfst.