Jobs als Live Sports Trader

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.

Themenstarter
Pascal95
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2019

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Pascal95 » 28. Apr 2019, 10:53

Hallo Leute
Ich bin neu im Forum und habe eine Frage. Ich möchte nach Kolumbien auswandern zuerst einmal schauen wies ist ca 6 Monate wenns mir gefällt würde ich länger bleiben. Ein Job angebot habe ich im Internet gesehen. Und nun meine Frage ist das seriös? es wird angegeben das man 1 450 000 Colombia Pesos verdient. Habe dann im Internet kurz recherchiert und heraus gefunden das dass ungerechnet 460 CHF sind nicht gerade viel, aber ich gehe nach Kolumbien wegen dem Klima, den Menschen und nicht wegen dem Geld. aber kann man mit 460 CHF leben in Medellin? Im Internet habe ich gelesen das man ca 500 Euro braucht 460 Fr sind ja ca. 410 Euro also reicht das nicht? Und wen man bei diesem Job z.B: die Quote falsch berechnet wird man dann von einem Drogenkartell getötet oder sind diese Zeiten vorbei. Ich spreche deutsch und english, aber noch kein spanisch, was man ja noch lernen kann und für diese Job nicht braucht. Und wie ist das Job angebot was denkt Ihr? Die grosse chance oder Betrug? Danke viel mals schon jetzt.
Stellenangebot
Anzeigen
European company in Medellin is looking to hire LIVE TRADERS/ RISK MANAGERS for odds compilation on sporting events. The job involves trading and monitoring risk and probabilities on live football (soccer), tennis, volleyball, ice-hockey, basketball and other sports.

We offer:
A fun work environment for sports lovers.
The possibility to grow within the team and take responsibility.
A starting salary of around 1.450.000 Pesos plus bonus.
All Legal Benefits.
Main Responsibilities:
Setting up and running LIVE sportsbetting markets.
Settling, checking and ensuring the correct working of our live betting offer.
You should:
Be willing to work NIGHTSHIFTS 5 days a week, including late shifts AND weekends, normal working hours are between 4 PM and 1 AM, sometimes longer or shorter (Do not apply unless you are able to work late and weekends!).
Be willing to work on most weekends as a standard (Bonus pay on Sunday).
Be quick to find information online.
Have a decent command of English or German language.
Be good with numbers and able to calculate in your head.
Be a true sports-enthusiast.
Ideally you have:
Experience placing bets with bookmakers and exchanges.
Knowledge of odds compiling.
Understanding of the concept of “value” in betting.
A strong desire to work in the betting industry.

Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 220
Registriert: 08.09.2018

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Gilberto » 28. Apr 2019, 15:01

Warum solltest du von einem Drogenkartell getötet werden? Mit dieser Einstellung wird es dir besonders gut in Medellín gefallen. Dort wartet man bestimmt schon auf dich!

Nach meiner Auffassung kannst du mit 500 Euro in Medellín nicht leben. Das reicht vielleicht knapp für die Miete.

Das Job Angebot ist für kolumbianische Verhältnisse gut! Was soll daran Betrug sein? Ob das für dich die große Chance ist, musst du selbst entscheiden.

Ohne Spanisch zu sprechen würde ich nicht auswandern!

Ist dein Beitrag eigentlich ernst gemeint? So blöd kann doch keiner sein - oder doch?


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 236
Registriert: 15.10.2013

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von axko » 28. Apr 2019, 15:36

Sportwetten ist denn sowas seriös? Denke bei den Job steht man eher mit einem Bein im Gefängnis als im Grab vom Drogenkartell. Gilberto sagt es hart aber ehrlich.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Ernesto » 28. Apr 2019, 15:55

//offtopic //

axko hat schon recht, denn man muss aufpassen wer hinter diesen Sportwetten steht. Fast alles was online abgeht ist nicht llegal.

In Kolumbien ist Coljuegos für die Lizenzieren zuständig. 2018 wurden lediglich 14 Lizensen vergeben: Aquila Global Group (Wplay.co), Corredor Empresarial (Betplay.com.co), Colbet (Colbet.co), E Total Gaming (Zamba.co), Codere Apuestas (Codereapuestas.com.co), Geonline (Mijugada.co), Inverstark (Masgol.co), Luckia Colombia (Luckia.co), Sportium (Sportium.com.co), Rush Street (Rushbet.com.co), HBG (Aquijuego.co), Royal Betting (Apuestalo.co), Alfabet (Betalfa.co) y Teclino (Rivalo.co).

Meist sind das so kleine Stände wie die von Chance die das verkaufen. Bei uns im Barrio an der Tiena war so ein Stand. Hat sich nicht lange gehalten.

//offtopic//

@Pascal95

Zu dem was meine Vorredner sagten habe ich nichts hinzuzufügen ;-)
Ausser, wenn du dich kolumbianisierst, dann klappt das mit den 500 Euro schon. :mrgreen:

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 594
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von schweizer » 28. Apr 2019, 19:47

@Pascal95

wie kommst du auf Medellin in Kolumbien?


Themenstarter
Pascal95
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2019

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Pascal95 » 28. Apr 2019, 21:31

@gilberto ich bin mir nicht 100% sicher ob Sie das Job Inserat durchgelesen haben. Man muss für den Job entweder english oder deutsch können was der grossteil des Kolumbianischen Volkes nicht spricht. Und da das Job inserat => indeed.ch steht vermute ich dass, zumindest der Arbeitgeber auf mich oder besser gesagt auf jemanden von der Schweiz oder Europa wartet. :-)

Wenn ich das Inserat richtig verstanden habe muss ich wärend einem Spiel die Wett Qoten anpassen, wen zb eine Manschaft am '' drücken" ist geht die Quote dementsprächend rauf oder runter, und wenn dan ein reicher Mann der vieleicht noch connection ins kriminelle Mileu hat viel Geld verloren hat weil er denkt die Quote steht gut, die ich angepasst habe, ist es möglich das er mir die Schuld gibt? Das war meine Frage, die wie ich finde berechtigt ist. Da Kolumbien ein Land ist in dem die Mordrate relativ hoch ist.
Und was ich nicht ganz verstehe ist das das Job Angebot für Kolumbianische verhältnisse gut ist aber nur die Miete bezahlen kann ist es für mich nicht besonders gut.

Der letzte Satz? Warum genau soll ich blöd sein? Weil ich mich in einem deutsch-sprachigen Kolumbien Forum zuerst informiere? Oder wie meinen Sie das? Würde mich interessieren. Sie kennen mich ja nicht persönlich und Hellseher sind Sie auch nicht, da sollte man nicht über andere Menschen urteilen.

Ich denke nicht das es Ilegal ist Indeed ist auf der ganzen welt Aktiv und überprüft jedes Job angebot.
Ich habe schon probeweise in Myanmar und Kambodscha 3 Monate mit 400 Fr und in Portugal (1 Jahr) mit einem Lohn von 650 Euro gelebt.
@schweizer Guete Obe
das hed verschedeni Grönd damet die andere mech verstönd wächsli weder uf hochdüütsch.
Warum Medellin, ich möchte nach Kolumbien wegen den unten aufgeführten Gründen, wen das Job angebot in Cali oder Bogota oder irgend eine andere Stadt oder auch Dorf wäre würde ich dort leben wollen.
Die Gründe auszuwandern (mit Auswandern meine ich nicht definitiv für immer sondern maximal 4 jahre) sind wie folgt.
1. Da ich eine Kollegin habe die halb Schweizerin halb Kolumbianerin ist und wenn sie mir erzählt oder Bilder zeigt finde ich dieses Land fantastisch. Leider spricht auch sie kein spanisch und hat mit den Verwanten die in Kolumbien leben keinen Kontalt.
2. Das Klima
3. Die abwechslung und abenteuer-lust
4. Weil ich nicht der 0815 Mensch bin der von 15 bis 65, 50 jahre 8.5 h pro taTag arbeiten möchte
5. Weil mir Geld und Statuss-Symbole absolut nicht interessieren.
6. Um Erfahrungen zu sammeln
7. Neue Menschen aus verschiedenen Kulturen und Länder kennenlernen
8. Ich bin noch jung und habe das leben vor mir ich denke jeder ist geboren worden um das leben so zu gestalten wie er selber möchte (solange man niemand anderes egal ob Mensch, Tier oder Umwelt schadet) und zu verlieren habe ich nichts. Es sei den jemand der etwas von Sportwetten in Kolumbien ahnung hat und mir sagt das dass sehr gefährlich ist.
9. Weil mich Kolumbien fasziniert Landschaft, Meer, Menschen, usw.
10. Ich sehe das alls challenge und wens nixht klappt, klappts halt nicht. :)
Spanisch werde ich lernen das haben vor mir schon Millionen andere Menschen auch geschafft. Da ich ein bisschen Portugisisch kann ist es noch einfacher.

Benutzeravatar

Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 220
Registriert: 08.09.2018

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Gilberto » 28. Apr 2019, 21:54

Der an dieser Stelle eingestellte Kommentar hat gegen unsere Netiquette verstoßen, er wurde deshalb von der Seite genommen.
Mit freundlichen Grüßen, die Administration

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Ernesto » 28. Apr 2019, 22:40

Hola Pascal,

500 Euro sind etwa 1.750.000 COP. Das ist mehr als ein grossteil der einheimischen Arbeiter verdient.
Warum ich glaube, dass du damit nicht auskommst, entnimmst du => diesem Beitrag.

Oder du musst dich kolumbianisieren um zurecht zu kommen.

Halte und mal auf dem Laufenden und viel Glück ;-)


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 647
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von John Extra » 29. Apr 2019, 01:42

Hallo Pascal95

Grundsaetzlich finde ich es ja gut wenn jemand Abenteuerlustig ist und die Welt kennenlernen moechte. Aber Deine kompletten Einstellungen passen nicht, von 1 bis 10.
Du schreibst Geld interessiert Dich nicht, wo willst Du von leben, essen,trinken,Kleidung, Krankenkasse, ich denke Du brauchst ein Zelt was du dann irgendwo aufstellst zum schlafen, dann hast Du schon mal die Miete gespart. ;-), reich kannst du mit diesem Job nicht werden, und serioes ist der Job auch nicht. Du schreibst, Kolumbien fasziniert Dich, Landschaft, Meer, Menschen, ...... warst Du schon mal hier, in Medellin oder andere Orte.
Du kannst ein bischen Portugiesisch, ob es gereicht hat weiss ich nicht, ein bischen Spanisch reicht nicht, vielleicht gerade zum Bier bestellen.

Du tourst durch die Welt, hast nichts zu verlieren... wer nichts hat, kann auch nichts verlieren, und wenn Du dann 65 bist, vorausgesetzt die Kartelle lassen dich so lange leben, ;-) dann gehst Du wieder zurueck nach Deutschland und dort zum Sozialamt und beantragst Sozialhilfe.
Aber da Du kein 0815 Mensch bist macht Dir das ja nichts aus, das Geld steht Dir ja zu, da Du ja Dein ganzes Leben in Deutschland steuern bezahlt hast.

Viel Glueck


:jo:


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 236
Registriert: 15.10.2013

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von axko » 29. Apr 2019, 02:30

John das ist ein Schweizer, da gibt es einen Unterschied zu DE. Da ist erst einmal die Heimatgemeinde verantwortlich wenn ich mich richtig erinnere. Aber mit nem Asylantrag in DE bekommt man glaube ich leichter Sozialhilfe. :read:


Berliner
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 21
Registriert: 16.01.2012

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Berliner » 29. Apr 2019, 23:42

Einige von euch haben eine Grundnegative Ader muss ich hin und wieder feststellen.
Seit 2012 war ich etliche male in Kolumbien.
Bei meinem letzten Aufenthalt im vergangenen Jahr war mein Budget sehr gering. Sechs Monate habe ich im Durchschnitt nicht mehr als 500 US$ im Monat ausgegeben. Darin enthalten eine kleine Miete für ein 1 Zimmerapartment, die Nebenkosten und eine Krankenversicherung.
Um glücklich zu sein bedarf es nicht immer "nur" Geld!


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 647
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von John Extra » 30. Apr 2019, 00:23

Hallo Berliner
Sicher hast Du recht, Geld ist nicht alles um gluecklich zu sein, aber....
Es ist nicht jedemanssache so am Rande des Existensminimums zu leben, da ist das Gluecklichsein schnell weg, egal in welchem Land man lebt.

Mit 500 USS hast Du nach heutigem Stand ja schon mehr gehabt als Pascal95 mit dem Job verdienen wuerde.
Wenn man so ein Leben gewohnt ist so am unteren Rand, nun gut, jeder soll nach seiner Verfassung leben. ich koennte es nicht.
Es soll alles nicht negativ rueber kommen, sondern realistisch, ich finde die finanzielle Seite des Lebens ist wichtig, ohne Moos nichts los.
Von Luft und Liebe lebt es sich nicht ganz so gut.


:rain:


Berliner
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 21
Registriert: 16.01.2012

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Berliner » 30. Apr 2019, 05:01

John Extra, herzlichen Dank für deinen Kommentar.

Ich würde nicht als Live Sports Trader ohne Landeskenntnisse und ohne Sprachkenntnisse in Kolumbien arbeiten.

Die sechs Monate mit wirklich wenig Geld habe ich gut dort verbracht. Ich hatte eine schöne, zwar sehr kleine Wohnung im Süden von Bogotá. Die Nebenkosten waren nicht der Rede wert. Die Nachbarn waren dafür Gold wert. Es war wirklich eine schöne Zeit. Ist mir besser bekommen als meine Reisen zuvor die ich in Hotels der gehobenen Mittelklasse verbracht habe. Mag komisch klingen, ist aber so.

Am Rande des Existenzminimums habe ich nie gelebt. Ich war einfach nur extrem sparsam. Natürlich ist die finanzielle Seite des Lebens wichtig.

Versuche es, versuche einen Monat ohne eingelegte Heringe und importierten Lebensmitteln auszukommen. Du wirst sehen, deine Ausgaben gehen drastisch nach unten. Beim einkaufen auch mal in die unteren Regale im Supermarkt schauen. Da stehen nämlich die Schnäppchen. Bei uns in Deutschland ist das auch nicht anders.

So ein Leben bin ich nicht gewohnt, trotzdem werde ich es wiederholen. Sparsam zu sein ist keine Schande. Kann mir nur helfen auf dem Weg reich zu werden :oops:


ManuelHergi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 49
Registriert: 25.09.2017

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von ManuelHergi » 30. Apr 2019, 13:35

Bin gerade auf dem Heimweg und war 30 Tage in Bogota. Persönlich würde ich nur abraten ohne Spanischkenntnisse allein nach Kolumbien zu reisen wenn man vor Ort niemand hat der einen versteht. In den 30 Tagen ist mir abgesehen von meiner Freundin und ihrer Schwester keiner begegnet der auch nur ein Satz englisch sprechen konnte abgesehen von dem Kollege den ich eben noch am Flughafen kennengelernt hab der aber auch beruflich viel im Ausland arbeitet und gerade auf dem weg nach Russland war.

Wenn du noch nie in dem Land warst würde ich dir empfehlen erstmal für ein kleinen Urlaub rüber zu fliegen, auf Bildern sieht man ja meist nur die schönen Seiten 😉


Themenstarter
Pascal95
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2019

Jobs als Live Sports Trader

Beitrag von Pascal95 » 1. Mai 2019, 08:58

Danke an die zahlreichen Antworten!
@JohnExtras wie axko schon richtig gesagt hat bin ich Schweizer. Und ich habe bis jetzt noch keinen Rappen weder bei Sozialamt noch bei der Arbeitslosenkasse bezogen. Dafür habe ich in den 5 Jahren die ich in der CH gearbeitet habe (ich arbeite übrigens auch momentan) jeden Monat AHV, IV, Arbeitslosenversicherung und Steuern einbezahlt respektive bezahlt.
Dazu möchte ich anmerken dass man in der Scweiz im Durchschnitt mehr arbeitet wie in De und der rest der EU, in meinem Arbeitsvertrag steht zb. 45 Stundenwoche (meistens sind es um die 49 - 51 h, Ferien haben wir 4 W pro Jahr, Feiertage 10, wen ich mit meinen Deutschen Kollegen und Kolleginnen spreche sagen die mir das man in Bayern minimim 5 wochen Ferien hat und viele eine 40 Woche haben, und ca. 13 bis 16 Feiertage haben.

Da ich in jedem Land relativ sparsamgelebt habe, habe ich für einen 23 jährigen relativ viel geld gespart ich könnte ca. 2 Jahre in Kolumbien leben ohne nur einen Peso zu verdienen. Dazu habe ich ein 3. Säule Konto erröffnet damit ich im hohen alter abgesichert bin. Als ich im Ausland gelebt habe immer den minimalbeitrag an die AHV gezahlt (mit gespartem) damit es keinen unterbruch bei der einzahlung gibt. Ansonsten wird die AHV gekürzt. Auch einen Anlagefond habe ich erröffnet damit ich im Falle das der Schweizer Franken plötzlich nichts mehr wert hat nocht ohne nichts dastehe.

Was mich noch interessiert ist was genau bedeutet "kolumbianisieren"? Ich brauche zumbesipiel weder Auto, Home-Internet, Tv, noch 5 paar neue Kleider pro Jahr. Ich würde mich wohlfühlen in einer kleinen 1 oder 2 Zimmer Wohnung in einem relativ sicheren Stadtteil oder sogar etwas aussehalb von Medellin zu leben. Desweiteren brauche ich eine KK, ÖV-Billett, umd alles was man zum leben braucht. (essen, Hygienartikel, usw.). Ist das "kolumbianisiert". :)

@ManuelHergi stimmt absolut das mit den Fotos nur die Sonnenseite des Landes sieht. Aber ich habe mich auch schon gut informiert wie es in Kolumbien abgeht, die Polizei hilft immer dem Kollumbianer, Kriminalität ond Gewalt sind nicht nur doppelt so hoch wie in der CH, es gibt armut, Rebellen, Demonstrationen, Korruption usw. Aber klar wen man das Land besucht und mit eigenen Augen sieht & erlebt ist das wieder etwas ganz anderes. Vielleict werde ich das auch machen.

@Berliner: dein erster Satz. Genau das ist mir auch schon aufgefallen, bei anderen Themen die ich durchgelesen habe.