Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.
Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Renato » 19. Jul 2017, 22:42

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

wow. 9 monate. so lange wie eine schwangerschaft.


schlang
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 44
Registriert: 15.02.2014
Wohnort: Medellín

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von schlang » 19. Jul 2017, 22:54

mein paeckchen aus DE kam nach genau 4 wochen :D

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von hoffnung_2013 » 19. Jul 2017, 22:57

Ja, das war jetzt der absolute Rekord.
Die anderen Pakete und Päckchen kamen sonst auch immer zwischen 4 und 6 Wochen an.
Man sieht: In Kolumbien geht nichts verloren hahahahahah
Ah, übrigens, das Päckchen kam relativ unversehrt an. Wauuuuu
Gruß
P.

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Renato » 6. Aug 2017, 08:46

Heute war ich in ALAMEDA CALI, gut Bier getrunken, lasse meine Brieftasche auf dem Tisch und entferne mich 3 Meter um zu telefonieren, da laeuft ein typ am tisch vorbei und steckt meine brieftasche ein, ich pack ihn, kommen 3 seiner kollegen, easy, situation beruhigt sich, er sei polizist und musste meine brieftasche in sicherheit bringen. er solle mir seine polizei marke zeigen, zeigt er mir seine cedula, lol. in diesem moment faehrt eine patruille vorbei, ich sage ihm er gehoert verhaftet wegen 2 delikten:

a) DIEBSTAHL
b) sich als Polizist ausgeben

Antwort des Polizisten; Ich solle so schnell wie moeglich das barrio verlassen. wg sichheit.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 2755
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Nasar » 6. Aug 2017, 18:08

Meine Schwester, die blöde Ziege meint, das die Reaktion der Polizei ein absolutes PRO war! :klat: KONTRA sei dein Leichtsinn einfach den Geldbeutel unbeaufsichtigt auf einem Kneipentisch liegen zu lassen. :nie:

--------

Papi Renato warst du mal im CALI CLUB MASCULINO?




Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt Skript powered by Datacom © 2017
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Renato » 6. Aug 2017, 18:09

hab ich nicht, ich stand 3 Meter daneben, Augen stets auf Geldbeutel gerichtet, deshalb hab ich ja den dieb sofort gepackt.
so dumm bin ich nicht. wie alt is deine schwester?


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 777
Registriert: 14.04.2010
Alter: 14

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Don-Pedrinio » 8. Aug 2017, 18:17

habe gerade einen guten Artikel gelesen. der passt auch zu Kolumbien. was dem Schreiberling widerfahren ist in Bezug auf: "der naechste Ort (Land) ist gefaehrlich..." habe ich hier in Kolumbien schon X Mal gehoert gehabt. damals zwischen 2006 und 2008 als ich Wochenlang quer durch Kolumbien reiste. und daran hat sich bis heute kaum was veraendert.
--> 20min.ch/leben/reisen/story/Sind-in-Zentralamerika-wirklich-alle-kriminell--24303422


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 148
Registriert: 28.07.2016

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Baiker » 16. Aug 2017, 19:29

Wenn einer zu mir sagt, der nächste Ort ist gefährlich, dann sollte ich nicht leichtfertig reagieren und sagen, damals 2006 und 2008 ist auch nichts passiert. Es gibt Menschen die neigen zu Über und andere zu Untertreibungen. Generell gesehen ist Kolumbien für Urlauber nicht ge- oder ungefährlicher als Spanien. Für mich ist Kolumbien nur noch Urlaub und Spaß haben. Die Mädel´s haste schnell in der Kiste, ein Kind lasse ich mir nicht anhängen wie so andere gutgläubige Trottel hier im Forum. Meine Freundin besser gesagt Exfreundin wohnt in einem von mir gemieteten und bis Dezember vorausbezahltem Haus. Die Einrichtung habe ich gekauft und bezahlt. Vor ein paar Tagen schrieb ich, das ich voraussichtlich im Dezember (noch) nicht kommen kann. Kein Problem meinte sie, ihr neuer würde bald einziehen und ob der mein Motorrad benutzen dürfte.


schlang
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 44
Registriert: 15.02.2014
Wohnort: Medellín

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von schlang » 17. Aug 2017, 08:28

ja wenn sie will dass man ihm ecken in die ohren schneidet kann er es gerne benutzen


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 620
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von John Extra » 4. Jun 2018, 22:00

Pro Kolumbien ist fuer mich das Land und die Menschen, die aerztliche Versorgung ist auf einem hohen Niveau, die Lebenshaltungskosten preiswert,
Viele Rentner zieht es nach Thailand, ich war drei Monate dort, da must du mindestens 65.000 THB Rente haben monatlich oder ein Bankguthaben, hier in Kolumbien hat mich niemand gefragt wie hoch meine Rente ist. Ein Cappuccino ist in Kolumbien preiswerter als in Thailand. ;-)
In Thailand kann man ein Haus kaufen, aber das Grundstueck wird einem nicht gehoeren, das kann man nur mieten.
Alles in allem ist fuer mich inzwischen Kolumbien Pro.
Man muss das Land gesehen und erlebt haben.


curuba
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 85
Registriert: 07.03.2012

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von curuba » 5. Jun 2018, 08:13

Erst wenn du mindestens 1 Jahr in Kolumbien gelebt hast ist deine Meinung aussagekräftig


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 620
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von John Extra » 5. Jun 2018, 18:20

ich wohne jetzt ueber 4 jahre hier in Kolumbien und ich bin - wie man so schoen sagt - jetzt angekommen. ;-)


Dee-No
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 78
Registriert: 10.11.2017

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Dee-No » 9. Feb 2019, 04:08

Ich weiss nicht so recht ob es hier rein passt, aber ich wollte nicht extra nen neuen Beitrag erstellen.

Seit anfangs Jahr terrorisieren zwei Typen aus der Nachbarschaft mit ihren getuneten Quads unser Quartier mit stundenlangem Motorengeheul und Raserei. Und obwohl ich selbst ein Liebhaber von allerlei schnellen motorisierten Dingen bin, habe ich absolut kein Verständnis für diese Scheisse. Das Krasse ist, dass absolut niemand aus der Nachbarschaft etwas dagegen unternimmt, es wird einfach so hingenommen, dass auf den gleichen Quartierstrassen wo sie mit ihren Hunden spazieren und ihre Kinder spielen, potentielle Mörder unterwegs sind. Es kann doch nicht sein, dass ich als Gringo derjenige sein muss, der die Polizei anruft oder die Typen anzeigt (falls sowas in Kolumbien überhaupt möglich ist). Habt ihr sowas auch schon erlebt? Was würdet ihr tun?

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 396
Registriert: 24.07.2010

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Karibikotto » 9. Feb 2019, 04:24

Das ist so ein heikles Thema. Lebst du in einer großen Stadt in einem Barrio, der Mittelklasse nach oben, dann würde ich locker leicht die Polizei informieren. Filme vorher das ganze mit dem Handy. Keine Anzeige machen, niemand anzeigen, nur die Polizei informieren von dem was da passiert.
Lebst du in einem Estrato bajo, dann hilft nur umziehen oder anpassen. Bist du in einer ländlichen Gegend, dann ist alles noch viel schlimmer.
Als ich noch in Kolumbien lebte, war das im Barrio Laureles (Medellin), Estrato 5. Da war auch nicht alles Gold was glänzt. Ich bin froh, das meine Frau mich verstanden hat und jetzt leben wir in Deutschland. Ehrlich gesagt, dass ist doch was ganz anderes.
In den Sommerferien und zu Weihnachten fliegen wir wieder rüber um die Schwiegerfamilie zu besuchen. Da passe ich mich an, sage nichts, denn die Hauptsache bei diesen Urlauben ist, dass meine Frau zufrieden ist.
Zum Thema würde ich sagen, mehr kontra als pro, einige werden das nicht gerne hören.


schlang
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 44
Registriert: 15.02.2014
Wohnort: Medellín

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von schlang » 9. Feb 2019, 22:22

Laureles kann man durchaus aus gute Gegend bezeichnen, was war denn los?


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 620
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von John Extra » 9. Feb 2019, 22:47

Nun ja ich bin jetzt ueber 5 jahre hier und muss leider sagen, mehr kontra als pro, das bezieht sich auf die Sicherheit im Land.


:read: