Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die den Schritt schon gewagt haben.
Benutzeravatar

Alvarez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 389
Registriert: 26. Okt 2014, 14:24
Wohnort: Bogotá

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Alvarez »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Irgendwie komisch, was dieser Nachtkappe da vom Stapel lässt und ein ganz schönes Weichei obendrein!

Das ist Lateinamerika Junge.. zeig mir mal ein Land außer Cuba wo es es keine Kriminalität gibt.
Selbst das ist ja nicht einmal ein Indiz dafür, dass man hier so Terror verbreiten muss.

Was ich am meisten gehasst habe im nachhinein bevor ich das erste mal nach Kolumbien geflogen war?
Genau solche Kommentare wie von dem Herren da oben die nur Schrott erzählen und alles ins negative ziehen müssen.

So, dass man sich nicht mal gehobene Klamotten einpackt, weil man denkt, dass einem immer gleich etwas passiert.

Fakt ist, jeder sollte sich seine eigen Meinung bilden! Ich habe mir auch gedacht:
"oha.. jetzt geht es nach Bogota und da ziehen die dich sicher an jeder Ecke ab!".

Laut der ganzen dämlichen Posts auf Tripadvisor etc.

Ich denke sogar zu 95% Wahrscheinlichkeit damit richtig zu liegen, dass die Leute, die so ziemlich blauäugig durch die Straßen laufen, auch
diejenigen sind die abgezogen sind weil sie schlicht und einfach zu dämlich sind mal ein zwei Schritte weiter zu denken.

Letztes Jahr waren 21 Mio Touristen in Bogota und irgendwie nehmen sich nur diese Leute die Zeit!

Wenn die meinen ihre Wertsachen zur schau zu stellen oder im vollen Bus wegen Unachtsamkeit die Sachen aus der Tasche geklaut werden,
na mein Gott! Dann hast du das Wort MULTIKULTURELL sicher noch nicht gehört.

Dafür kannst du doch aber nicht gleich ein ganzes Land verantwortlich machen!
Um solche Worte überhaupt in den Mund zu nehmen, muss man erst einmal überall gewesen sein.
Das wäre genauso wenn ich sagen würde : "In Deutschland sind alle Nazis!".

Wenn ihr grad von Intelligenzt reden... Finde ich deine Aussage damit total unterbemittelt und rational und das obwohl ich dich nicht einmal kenne, sondern nur diese sinnfreien Post´s lese.

Dieses Kommentar mit dem Knast habe ich mal überhaupt nicht verstanden. Was willst du denn bitte damit ausdrücken?
Knast ist Knast und wäre es ein Zuckerschlecken, wären die Dinger überall super voll!
El que vive confiado, muere traicionado

Youtube: BucanerosLife
http://kolumbianischefrauen.de/


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 658
Registriert: 10. Nov 2009, 14:50

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Dolfi »

Ich denke manchmal auch: Vielleicht hat das schlechte Immage von Kolumbien ja auch seine Vorteile darin, dass weniger Touristen kommen, bzw. nur solche, die wirklich Interesse am Land haben.


Hombre248
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 109
Registriert: 10. Sep 2010, 20:44

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Hombre248 »

Für jedes Land wird es ein pro und contra geben. Bei einigen mehr pro, bei anderen mehr contra. Man kann schon unterscheiden zwischen ein paar Wochen Urlaub machen und/oder richtig dort wohnen und sich den dortigen südamerikanischen Gegebenheiten anpassen muessen.
Habe zwar noch nie in Lateinamerika gelebt, jedoch bin ein großer Fan dieses Kontinents und habe in den letzten zwanzig Jahren schon fast alle Länder dort bereist, mit Rucksack und immer alleine, sowohl an den bekannten Touristenorten als auch an sehr vielen touristisch eher unbekannten Orten. Manche Länder öfter wie z. B. Ecuador und Kolumbien.Auch habe ich durch meine "bessere Hälfte" Verwandschaft in Ecuador und spreche mittlerweile gut Spanisch. Wir sind fast jedes Jahr dort und ich reise dann meist nach einigen Tagen in Quito alleine weiter z. B. nach Kolumbien. Dieses Jahr geht es wieder nach Ecuador und dann zum vierten Male nach Kolumbien. Mir hat das Land sofort gefallen, und ich habe auf meinen Reisen dorthin stets neue Freunde und Bekannte kennengelernt. Für mich ist z. B. das ländliche Kolumbien sehr authentisch und beeindruckend und ungefährlich. In Südamerika sind nunmal die Großstädte die großen Gefahrenpunkte und selbst dort kann man sich in den sicheren Gegenden problemlos bewegen. Da scheint mir vor allem in Südamerika Venezuela, Brasilien und selbst Ecuador und Peru bei weitem gefährlicher als Kolumbien. Für mich ist Kolumbien auf dem besten Wege eine positivr Außendarstellung zu erzielen und sein negatives Image immer mehr abzubauen. Der Großteil der kolumbianischen Bevölkerung wünscht sich Sicherheit und Frieden und ein positives Kolumbien.

Benutzeravatar

Alvarez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 389
Registriert: 26. Okt 2014, 14:24
Wohnort: Bogotá

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Alvarez »

@ Hombre248
Das war ein super Text :klat: Kann dir da nur zu 100% zustimmen!
El que vive confiado, muere traicionado

Youtube: BucanerosLife
http://kolumbianischefrauen.de/


Sascha_1974
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 43
Registriert: 28. Okt 2016, 21:17
Wohnort: Rimbach
Alter: 46

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Sascha_1974 »

Hallo Hombre248, ein sehr schöner Beitrag. Da jetzt der neue Friedensvertrag alle Hürden genommen hat, hoffe ich auch sehr auf eine positive Entwicklung Kolumbiens. Bin auf jeden Fall sehr gespannt auf das Land und halte an meinen Reiseplänen für 2018 fest.

Benutzeravatar

CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 468
Registriert: 2. Mai 2010, 15:29
Wohnort: Medellin
Alter: 50

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von CaribicStefan »

Hola Hombre...

aplauso aplauso
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU


American shoes
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 1
Registriert: 7. Dez 2016, 06:49

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von American shoes »

Lebe seit ueber 5 Jahren in Kolumbien und kann nur davon schwaermen.
Kein Vergleich zu Europa.
Habe mehrere Schuhgeschaefte und bin ziemlich erfolgreich. Das haette ich wohl nie in Europa erreichen koennen. Hab in einer Tamalesfabrik gearbeitet und als Englischlehrer 60 Std die Woche gearbeitet. Ich weiss was es heisst in Kolumbien zu Leben.
Aber jetzt erfolgreich und wie immer gluecklich


tampoco
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 131
Registriert: 4. Feb 2014, 18:53

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von tampoco »

Generell ist Kolombien sicher,selbst in Cucuta kann man sich sicher bewegen tagsueber,nachts nach 10 Uhr siehts da schon anders aus in manchen Vierteln.Bogota,Medellin und all die grossen Staedte wie Cartagena sind sehr sicher tagsueber immer dann wenn man sich umsichtig und vorsichtig bewegt und sich nicht in abgelegene Viertel begibt.Ich wuerde sagen Bogota im Zentrum tagsueber ist genauso sicher/unsicher wie Berlin Zentrum.
Wo es wirklich kacke ist aber fast mit allem (Sicherheit,Gesundheit,Lebensmittel,Trinkwasser etc) ist Venezuela,da wuerde ich jedem abraten oder wenn dann nur in den Hochburgen in Porlamar oder in den Anden in Merida.


schlang
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 51
Registriert: 15. Feb 2014, 18:58
Wohnort: Medellín

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von schlang »

das fiebre ist super und vor allem sauber. ausländern (vor allem die auch so aussehen) würde ich aber von einem besuch eher abraten :D

nach 3 monaten kolumbien kann ich wenig neues zu den bereits gesagten sachen hinzufügen, es ist hier einfach so dass der gewinnt der am lautesten schreit


Boden27
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 53
Registriert: 26. Jan 2017, 03:23

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Boden27 »

Welches fiebre? Bis jetzt ist für mich alles pro. Bin ganz neu in der Materie Kolumbien und versuche nun zu verstehen wie das Land tickt.


Lutze
Gesperrt
Beiträge: 214
Registriert: 21. Feb 2011, 16:19
Alter: 54

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Lutze »

Alvarez » 26 Nov 2016, 06:20 hat geschrieben:Lass mal hören, wie du Cali, Bogota oder den Eje Cafetero findest? Ich würde dir nur einen Rat geben... mach des so wie die anderen :D Geh am besten nach Thailand.. Phuket oder so
Absolut richtig!


Bei dieser Antwort wurde das Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert gekürzt. Powered by Datacom © 2017


Lutze
Gesperrt
Beiträge: 214
Registriert: 21. Feb 2011, 16:19
Alter: 54

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Lutze »

@ Nachtkappe: Falls Du Dich nochmal hie sehen lässt, da Du mit Kritik scheinbar nicht umgehen kannst... So wie Du über Kolumbien denkst wirst Du in keinem Land in Südamerika klarkommen. "würde in Deutschland sofort die Polizei oder das Ordnungsamt vor der Tür stehen"... Du bist vom Kopf her sehr gut im "freiheitlich demokratischen RECHTS-System" in der BRD-GmbH integriert. Wenn ich dran denke dass ich heute wieder dort leben müsste würde ich lieder auf eine einsame Insel abhauen. Sicher gibt es in Kolumbien, wie in jedem Land, negative Punkte. Es gibt hier aber viel mehr positive Punkte die das Leben hier ausmachen, von denen Du in Deinen paar Tagen nix mitbekommen hast. Wo und wie lange warst Du denn überall in Kolumbien?

In Deiner Antwort an Sascha_1974 sagst Du dass Du den Eindruck hast dass man Dich hier nicht sehen will. Alvarez bat Dich vorher über Deine Eindrücke von Cali, Bogota oder den Eje Cafetero zu berichten, die würden mich auch interessieren. Statt dessen kippst Du weiter die selbe Soße aus. Dort wo Du lebst ist alles in Butter, es gibt keine Korruption, keine Armut und auch keine Krimminalität, von den paar Einzelfällen durch Eure so genannten Kriegsflüchtliche mit ihrer wunderbaren Kultur mal abgesehn.
Irgendwas muss vorgefallen sein was dich so negativ über Kolumbien denken lässt. Trau Dich, raus damit.
Vielleicht lag es ja auch nur an Deiner Naivität und Blauäugigkeit dass Du so traumatisiert in Deine friedliche BRD zurückgekehrt bist.
Du bist einfach zu intollerant und unflexibel. Für Dich ist es wirklich besser dort zu leben wo Du lebst. Ihr schafft das... :sup:


zuzizuz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 60
Registriert: 22. Jan 2017, 10:00

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von zuzizuz »

Ich war letztes Jahr für 10 wochen zum Besuch und Urlaub in Kolumbien. PRO Preis Leistung. Ich hab oft gedacht die Preise wären pro Person und dabei war es bereits für 2 Leute.
Nette Leute ich wurde in der Familie meiner Freundin glücklich aufgenommen und fühlte mich sehr wohl.
Das Essen ist super. Ich habe allerdings nur schlechtes Fleisch bekommen mit viel Knorpeln und Sehnen drin. Denen scheint es nicht zu stören, wenn man allerdings gutes deutsches Fleisch gewöhnt ist war es schwer und ausspucken wollte ich vor meinen Gasteltern (zukünftigen) Schwiegereltern auch nicht.
Mmh Kontro :denk: fällt mir nicht so viel ein ausser der teilweisen krassen Armut und Aussichtslosigkeit. In den armen Vierteln von bogota ist es schon krass. Aber die Menschen haben sich damit arrangiert das war dann wieder schön zu sehen die Kinder hatten Spaß als ich da als riesiger Europäer war.
Ich empfehle jedem Kolumbien zu sehen. Die Landschaft ist atemberaubend schön.
Im Juli geht's das nächste mal nach Bogota.

PS ich würde gerne American shoes bezüglich Schuhen kontaktieren.
Ich stehe gerne für Fragen zur Verfügung.

Benutzeravatar

Alvarez
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 389
Registriert: 26. Okt 2014, 14:24
Wohnort: Bogotá

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von Alvarez »

@schlang
Ich treibe mich dort eigentlich täglich herum also im Fiebre aber ich bin dort ja auch mehr oder weniger ein Ausnahmezustand wenn El Patron kommt haha. Aber vielleicht kennt man sich ja...

Ich finde Kolumbien einfach total Bombe! Ich habe dort in 2 Jahren eine riesen Anzahl an Leuten kennengelernt und man fühlt sich einfach wie zu Hause in Deutschland raus geschnitten und nach Kolumbien gesetzt. Es ist einfach toll, wenn man sich dort heimisch fühlt und Leute kennt aus aller Welt kann man ja schon fast sagen. Das ist ein Wahnsinns mix von Kulturen die da aufeinandertreffen.

Was ich auch mit am besten finde ist das es nicht überall gleich ist. Wenn ich von Leipzig nach Frankfurt fahren würde, sehe ich keinen Unterschied.
Mach das mal in Kolumbien da gibt es Unterschiede wie Tag und Nacht.

Ich bin auf einem Roller von Bogota nach Medellin gefahren und das war der Hammer!! Wie schon vorher erwähnt, sollte man sich wirklich sein eigenes Bild davon machen. Man kann recht viel herumprobieren.

Ich habe eigentlich immer darauf gehofft mal jemanden aus dem Forum kennenzulernen aber alle Deutschen die ich dort treffe, kennen das hier nicht einmal. Naja.. wer war schon beim Gringos Tuesdays? (Bogota)
El que vive confiado, muere traicionado

Youtube: BucanerosLife
http://kolumbianischefrauen.de/


schlang
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 51
Registriert: 15. Feb 2014, 18:58
Wohnort: Medellín

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von schlang »

ich habe mich erst mal in medellin niedergelassen, hatte auf den moloch bogota einfach keine lust mehr. bin auch mit dem auto von bogota nach medellin gefahren, routa del sol undso ist ja fast schon wie autobahn zuhause. war auch schon in cali und bucaramanga, aber klima, essen, frauen und sicherheit sprechen einfach eindeutig für medellin :)

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Kolumbien...pro oder kontra....oder nur pro...??

Beitrag von hoffnung_2013 »

... und die schlechte Luft???
Gruß
P.