Morddrohungen in Kolumbien gegen Aktivisten

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Tödlicher Frieden: Gewalt gegen Aktivisten und Opposition in Kolumbien nimmt massiv zu

Beitragvon News Robot » 2. Feb 2018, 14:53

Beitrag von News Robot » 2. Feb 2018, 14:53

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Gemäß Angaben der Vereinten Nationen wurden im vergangenen Jahr 105 Aktivistinnen und Aktivisten für Menschenrechte ermordet. UNO-Generalsekretär Antonio Guterres zeigte sich vor dem UNO-Sicherheitsrat über diese Entwicklung besorgt. Die kolumbianische Menschenrechtsorganisation INDEPAZ geht indes sogar von mindestens 170 ermordeten Menschenrechtsverteidigern und sozialen Führungspersonen im Jahr 2017 aus.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Morddrohungen in Kolumbien gegen Aktivisten in Kolumbien

Beitragvon News Robot » 7. Feb 2018, 14:10

Beitrag von News Robot » 7. Feb 2018, 14:10

Laut dem Bericht der Menschenrechtsorganisation Indepaz hat sich der erneut aufflammende Konflikt in Kolumbien besonders dramatisch auf soziale Bewegungen ausgewirkt. Alleine im Januar Januar wurden bereits 23 politische Morde gemeldet. Im Jahr 2017 waren rund 150 Morde im Zusammenhang mit dem Einsatz für Menschenrechte gezählt. Entgegen der ursprünglichen Erwartungen stieg die Zahl der Verbrechen nach Abschluss des Friedensabkommens erheblich an.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Weiterer Mord an Menschenrechtsaktivist in Kolumbien

Beitragvon News Robot » 10. Mär 2018, 09:06

Beitrag von News Robot » 10. Mär 2018, 09:06

In Kolumbien ist vor wenigen Tagen der Aktivist Eider Campo Hurtado von bewaffneten Unbekannten im indigenen Territorium in der Nähe der Stadt Caldono im Department Cauca ermordet worden. Er gehörte zur Indigenengruppe Nasa, die im Nordosten des Cauca lebt und arbeitete als Journalist im Auftrag seiner Gemeinde, die seit Jahrhunderten einen Kampf um ihr Territorium führt.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Zahl der Morde an Menschenrechtlern steigt

Beitragvon News Robot » 12. Mär 2018, 00:37

Beitrag von News Robot » 12. Mär 2018, 00:37

In Kolumbien sind im vergangenen Jahr 106 Menschenrechtsaktivisten getötet worden. Das waren ein Drittel mehr als im Vorjahr, berichtete die Organisation „Somos Defensores". Die überwiegende Zahl der Morde sei ungeklärt. Für neun davon sollen den Angaben zufolge rechte paramilitärische Banden verantwortlich sein. Fünf werden dem Militär zur Last gelegt und sechs linken Guerillagruppen.

» weiterlesen «

Quelle: Vatican News
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Internationales Drängen auf Schutz von Aktivisten

Beitragvon News Robot » 7. Apr 2018, 13:37

Beitrag von News Robot » 7. Apr 2018, 13:37

Die Anzahl bedrohter und ermordeter Aktivisten sozialer Organisationen ist in Kolumbien anhaltend hoch und seit der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen Regierung und Farc-Guerilla sogar noch weiter gestiegen. Zwischen Januar 2017 und Februar 2018 wurden mindestens 121 ermordet. Bei ihnen handelt es sich zu einem großen Teil um Menschen, die sich für die Umsetzung der im Friedensvertrag vereinbarten Landreformen einsetzen. Besonders betroffen sind zudem Angehörige der indigenen und afrokolumbianischen Bevölkerung.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien: Caritas-Friedensaktivistin spurlos verschwunden

Beitragvon News Robot » 14. Mai 2018, 16:00

Beitrag von News Robot » 14. Mai 2018, 16:00

Sie setzte sich in einem Projekt für den Schutz von Frauen in Kolumbien ein – nun wird sie selbst vermisst: Von einer Teilnehmerin des Gemeinschaftsprojektes von EU, Deutscher Botschaft und Caritas international fehlt jede Spur, es wird von einem Verbrechen ausgegangen.

» weiterlesen «

Quelle: Wolfsburger Allgemeine
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Krieg gegen Aktivistinnen und Aktivisten in Kolumbien

Beitragvon News Robot » 23. Jun 2018, 16:10

Beitrag von News Robot » 23. Jun 2018, 16:10

Zurzeit findet im Gebiet des Bajo Cauca ein Krieg statt. Zwei paramilitärische Gruppierungen streiten sich um ein Territorium, in dem bis vor Kurzem Ruhe zu herrschen schien. Mehrere Blöcke der Autodefensas Gaitanistas de Colombia (AGC) – auch Clan de Golfo genannt – kämpfen um ein Gebiet, das sie sich jahrzehntelang mit den Los Caparrapos, einer anderen paramilitärischen Gruppe, teilten.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Menschenrechtsdemo in Kolumbien

Beitragvon News Robot » 7. Jul 2018, 14:34

Beitrag von News Robot » 7. Jul 2018, 14:34

Tausende Kolumbianer sind am Freitag aus Protest gegen die Ermordungen von Menschenrechtsaktivisten in den vergangenen Jahren auf die Strasse gegangen. Auf dem Bolívar-Platz in der Hauptstadt Bogotá forderten sie die Regierung mit Parolen und Plakaten zum Handeln auf.

» weiterlesen «

Quelle: Lichtensteiner Vaterland
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Tödlicher Frieden: Sorge um politische Gewalt in Kolumbien

Beitragvon News Robot » 8. Jul 2018, 14:59

Beitrag von News Robot » 8. Jul 2018, 14:59

In Kolumbien ist es nach dem Friedensvertrag zwischen der Regierung von Präsident Juan Manuel Santos und der ehemaligen Farc-Guerilla Ende 2016 zu einem massiven Anstieg der Gewalt gekommen. Paramilitärische Gruppen und Auftragsmörder haben nach Angaben der Ombudsstelle (Defensoría del Pueblo) zwischen dem 1. Januar 2016 und dem 30. Juni 2018 mehr als 300 Aktivisten ermordet, alleine seit Beginn dieses Jahres soll es über 100 Opfer gegeben haben. Vertreter sozialer Organisationen und internationale Beobachter sehen vor diesem Hintergrund mit Sorge den bevorstehenden Regierungswechsel.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 8954
Registriert: 03.03.2010

Kolumbien will nach Mordserie Menschenrechtler besser schützen

Beitragvon News Robot » 11. Jul 2018, 16:00

Beitrag von News Robot » 11. Jul 2018, 16:00

Die kolumbianische Regierung will Menschenrechtsaktivisten, Dorfvorsteher und Anführer sozialer Bewegungen künftig besser beschützen. Präsident und Friedensnobelpreisträger Juan Manuel Santos kündigte am Dienstag die Gründung einer Schutztruppe der Polizei an. Zudem sollen Täter schneller verhaftet und die Kopfgelder auf die Hintermänner erhöht werden. „Ich habe angeordnet, dem Schutz der Anführer sozialer Bewegungen und Menschenrechtler Priorität einzuräumen“, sagte der scheidende Präsident Santos.

» weiterlesen «

Quelle: Tiroler Tageszeitung
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.