Morddrohungen in Kolumbien gegen Aktivisten

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

Gewalttätiger Angriff auf Umweltaktivistin Francia Márquez

Beitrag von News Robot » 9. Mai 2019, 14:44

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Täter schießen und werfen Handgranaten. Zwei Sicherheitskräfte verletzt. Ermittlungen dauern an.

Die Umweltaktivistin Francia Márquez ist zusammen mit anderen Sprechern von Afro-Organisationen am Samstagabend in Santander de Quilichao brutal angegriffen worden. Márquez und ihre Kollegen blieben dabei unversehrt. Zwei Leibwächter des nationalen Sicherheitspersonals sind laut Augenzeugen allerdings verletzt worden. Sie sind in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht worden. Der Vorfall rief international Kritik an der Sicherheitslage für Aktivisten in dem südamerikanischen Land hervor.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

51 Menschenrechtler seit Jahresbeginn in Kolumbien getötet

Beitrag von News Robot » 12. Mai 2019, 00:09

Die Vereinten Nationen sind besorgt wegen zahlreicher Attacken auf Menschenrechtsaktivisten in Kolumbien. Nach Angaben des UNO-Menschenrechtsbüros von Freitag wurden zwischen Jänner und April 51 Menschenrechtler und Aktivisten in dem lateinamerikanischen Land umgebracht. Diese Zahl mache einen sehr negativen Trend deutlich, für das gesamte Jahr 2018 dokumentierte das UNO-Büro demnach 115 Fälle.

» weiterlesen «

Quelle: VOL.AT
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

Francia Márquez: „In Kolumbien findet ein Genozid statt“

Beitrag von News Robot » 30. Mai 2019, 00:10

Die afrokolumbianische Aktivistin und Umweltschützerin Francia Márquez, Trägerin des ŕenommierten Goldman-Umweltpreises 2018 für ihr Engagement für den Umweltschutz in Kolumbien, hat die gegenwärtige Verfolgung von Aktivist*innen in Kolumbien als „Genozid“ bezeichnet. Im Gespräch mit dem Nachrichtenportal France 24 warnte sie zudem vor den Schäden, die die Menschheit auf der Erde anrichtet.

In Kolumbien sind seit 2016 hunderte soziale Aktivist*innen gezielt ermordet worden, weil sie in irgendeiner Form die Menschenrechte oder die Umwelt geschützt, sich in Nachbarschaftsräten engagiert, sich für die Rüchgabe von Land eingesetzt oder sich am staatlichen Programm der Substitution von Mohn- oder Kokapflanzen beteiligt haben. Daher fordern soziale Aktivist*innen einen stärkeren Schutz seitens des Staates.

» weiterlesen «

Quelle: Nachrichtenportal Latainamerika
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

840 Aktivisten seit Friedensabkommen in Kolumbien getötet

Beitrag von News Robot » 30. Mai 2019, 15:00

Am vergangenen Donnerstag um drei Uhr am Nachmittag sind zwei junge Bauern öffentlich erschossen worden. Bewaffnete Männer zwangen das gesamte Dorf Brazo Izquierdo, bei der "Hinrichtung" anwesend zu sein. Die Männer zerrten die Bewohner aus ihren Häusern, zielten mit Pistolen auf sie. Als alle auf der Straße versammelt waren, wurden Jader Manuel Pertúz und Jader Leonel Baltazar, beide 24 Jahre alt, in die Mitte gestoßen und vor aller Augen ermordet. Die Bewaffneten identifizierten sich als "Caparrapos" und zogen weiter, drohten damit, das gesamte Dorf zu massakrieren, solle Widerstand geleistet werden. Auf ihrem weiteren Weg erschossen dieselben Männer im Nachbardorf Luis Fernando Velázquez. Mehr als hundert Familien flohen daraufhin aus dem Dorf. Sie suchen noch heute Schutz in nahegelegenen Orten.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

EU lanciert Initiative zum Schutz von Aktivisten in Kolumbien

Beitrag von News Robot » 17. Jun 2019, 14:36

Die diplomatischen Vertretungen der Europäischen Union und von elf EU-Mitgliedsländern in Kolumbien haben die Initiative "Verteidigen wir das Leben" (Defendamos la Vida) gestartet. Die Kampagne hat zum Ziel, soziale Führer, Aktivisten und Menschenrechtsverteidiger gegen die Zunahme von Gewaltverbrechen und Morde besser zu schützen und die Lage sichtbarer zu machen. Die Institutionen und Botschaften der EU-Länder planen die Betroffenenen zu begleiten und damit zu schützen.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

Killer töteten seine Mutter: Brayans Schreie erschüttern Kolumbien

Beitrag von News Robot » 2. Jul 2019, 14:37

Die Mörder kamen kurz nach Sonnenaufgang, stiegen von einem Motorrad und drücken ab. Die 34-jährige Maria del Pilar Hurtado hatte keine Chance. Die afrokolumbianische Frau fällt getroffen von den Kugeln sofort zu Boden. Ihre Leiche liegt auf der nicht asphaltierten Straße, nur ein paar Meter daneben Abfall und Müll. Ein Armutsviertel, in dem nicht das Gesetz die Regeln bestimmt, sondern die, die Waffen haben.

» weiterlesen «

Quelle: Augsburger Allgemeine
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4945
Registriert: 05.10.2010

Morddrohungen in Kolumbien gegen Aktivisten

Beitrag von Ernesto » 2. Jul 2019, 15:04

Die Frau liegt tot auf der Strasse im Schlamm, ein Kind schreit ... alle gaffen, keiner tut was.

Grausames Kolumbien => Link.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

Erneut Aktivistin für soziale Gerechtigkeit getötet

Beitrag von News Robot » 5. Jul 2019, 21:55

Am Donnerstag wurde die 35-Jährige in der Ortschaft Copey in der nordkolumbianischen Provinz Cesar mit zwei Schüssen in Kopf und Nacken getötet. Demnach wollte sie am Morgen zur Arbeit fahren. Ein Taxifahrer, der sie abgeholt habe, sei verletzt worden. Bei dem Opfer handele es sich um eine Aktivistin, die sich für humanitäre Hilfe für die Opfer des langjährigen bewaffneten Konfliktes eingesetzt habe.

» weiterlesen «

Quelle: Vatikan News
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

Trotz massiver weltweiter Proteste weitere Aktivisten in Kolumbien ermordet

Beitrag von News Robot » 1. Aug 2019, 00:02

Tausende Menschen protestierten am vergangenen Freitagabend unter dem Motto #MarchaPorLaVida (Marsch für das Leben) und #DefendamosLaPaz (Den Frieden verteidigen) gegen die anhaltende Gewalt und die tödlichen Angriffe auf soziale Aktivisten in Kolumbien. Dennoch wurde auch kurz nach den Protesten erneut ein tödlicher Angriff auf eine Sozialaktivistin und ihren Mann gemeldet.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9894
Registriert: 03.03.2010

[Bilderserie] Marsch für das Leben in Kolumbien

Beitrag von News Robot » 7. Aug 2019, 17:28

Von Cúcuta bis Popayán marschierten die Menschen mit Trommeln, Kerzen und Gewändern durch die wichtigsten Städte des Landes und forderten von der Regierung Antworten angesichts der systematischen Ermordung von Anführern sozialer Organisationen und ehemaligen Farc-Kämpfern.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.