[ELN Extra 2017/18/19] Friedensverhandlungen Ecuador/Kuba

Druckfrische Pressemeldungen, Analysen und Hintergründe in Deutscher Sprache über Kolumbien.
Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9690
Registriert: 03.03.2010

"Wir verhandeln aus Überzeugung, weil es das ist, was die Menschen wollen"

Beitrag von News Robot » 9. Nov 2018, 14:45

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Resumen Latinoamericano im Gespräch mit dem Kommandanten Pablo Beltrán, Leiter der Friedensdelegation der ELN-Guerilla

Kürzlich hatten wir in Havanna die Gelegenheit ein Interview mit dem Kommandanten Pablo Beltrán zu führen, der die Friedensdelegation der ELN (Nationale Befreiungsarmee) leitet. Er beendete damals einen Verhandlungszyklus mit dem scheidenden Präsidenten Juan Manuel Santos. In diesem Gespräch geht es vor allem um die Wichtigkeit des Frieden für die geopolitischen Beziehungen zwischen Kolumbien und Venezuela, die Präsenz der USA in Kolumbien und den Vormarsch des Drogenhandels und Paramilitarismus in der Region.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9690
Registriert: 03.03.2010

[ELN Extra 2017/18] Kolumbien fordert von Kuba Erklärung über Aufenthalt von ELN-Anführer

Beitrag von News Robot » 23. Nov 2018, 14:56

Das Außenministerium von Kolumbien hat die kubanische Regierung um Informationen über den Aufenthaltsort mehrerer Kommandanten der Guerillaorganisation Nationale Befreiungsarmee (ELN) auf der Karibikinsel gebeten. In einer Erklärung teilte das Außenamt mit, Havanna zudem aufgefordert zu haben, auf einen Interpol-Haftbefehl gegen den Oberkommandierenden der ELN, Nicolás Rodríguez Bautista, zu reagieren. Die kubanischen Stellen haben bisher keinen offiziellen Kommentar abgegeben.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9690
Registriert: 03.03.2010

Bombenanschlag in Kolumbien: ELN-Rebellen töten zwei Soldaten

Beitrag von News Robot » 24. Nov 2018, 16:53

Der Kampf mit der Farc-Guerilla ist beendet, doch die linksextreme ELN setzt ihren Terror fort. An der Grenze zu Venezuela töten die Rebellen mit Sprengstoff zwei kolumbianische Soldaten. Für Friedensgespräche sieht Präsident Duque derzeit keine Grundlage.

» weiterlesen «

Quelle: n-tv
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9690
Registriert: 03.03.2010

ELN erklärt befristete Waffenruhe für Kolumbien

Beitrag von News Robot » 20. Dez 2018, 14:58

Für die Weihnachtstage und bis nach Neujahr hat die kolumbianische Guerillaorganisation Nationales Befreiungsheer (ELN) einen einseitigen Waffenstillstand verkündet. Alle offensiven Operationen sollen ruhen, "um zu Weihnachten und im neuen Jahr zu einem Klima der Ruhe beizutragen", so die ELN in einem Kommunique, das auf ihrer Internetseite veröffentlicht wurde.

» weiterlesen «

Quelle: amerika21
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


John Extra
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 414
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

[ELN Extra 2017/18] Friedensverhandlungen Ecuador/Kuba

Beitrag von John Extra » 21. Dez 2018, 20:55

Diese scheinheilige Bekanntmachung dient doch nur dazu das diese Ratten ihre Stellungen ungestoert ein bischen ausbauen koennen.....

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9690
Registriert: 03.03.2010

Präsident erklärt Friedensgespräche mit ELN-Guerilla für beendet

Beitrag von News Robot » 19. Jan 2019, 05:22

Nach dem schweren Bombenanschlag mit 21 Toten auf eine Polizeiakademie in Kolumbien hat die Regierung harte Maßnahmen gegen die linke Guerillaorganisation ELN angekündigt. Die im Zuge der Friedensgespräche ausgesetzten Haftbefehle gegen die Führungsriege der Rebellengruppe würden wieder in Kraft gesetzt, sagte Präsident Iván Duque bei einer Fernsehansprache am Freitag. Er bat die Regierung von Kuba, die zehn Unterhändler der ELN auszuliefern, die im Rahmen eines Friedensprozesses auf der Insel gelebt haben.

» weiterlesen «

Quelle: Zeit Online
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.

Benutzeravatar

Themenstarter
News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 9690
Registriert: 03.03.2010

Kommentar Friedensprozess Kolumbien: Eskalation mit Ansage

Beitrag von News Robot » 21. Jan 2019, 00:03

Kaum im Amt, setzte der neue Präsident vergangenen August seine Drohung um. Ein Fehler, dessen Konsequenzen jetzt nun die gesamte Gesellschaft tragen muss. Denn seitdem der Friedensprozess ausgesetzt wurde, provoziert die ELN wieder verstärkt mit neuen Entführungen und Anschlägen wie nun dem tödlichen von Bogotá.

» weiterlesen «

Quelle: TAZ
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.