Diskussion über kolumbianisches Essen

Eine kleine Rezeptecke in die Ihr Eure selbstgemachten Rezepte einbringen könnt und alles was zum Thema Essen & Trinken passt.
Forumsregeln
Bitte keine aus dem Internet kopierten Rezepte & Bilder hier einstellen. Kreativität zählt.
Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2645
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba (Bogotá)

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von Nasar » 15. Apr 2017, 20:55

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Meine Mutter ist streng katholisch, da gibt es Fisch in allen Varianten. :lkom: Heute Fischsuppe ... ich liebe Mondongo. :klat: Reiche Ausländer können in Restaurants in der Salatplatte auswählen :lol:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4760
Registriert: 05.10.2010

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von Ernesto » 17. Apr 2017, 20:16

Am Freitag waren wir zum Essen eingeladen (privat). Es gab: Mero a la Parrilla, Arroz con Coco dazu Ensalda. Das hat gut geschmeckt. Riesenzackenbarsch mit Reis und Kokosnuss (geraspelt) dazu hausgemachter Salat.


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 138
Registriert: 28.07.2016

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von Baiker » 18. Apr 2017, 20:26

Krabbenbrötchen, das wäre mal wieder was. Ansonsten kann ich über die Kolumbianische Küche nicht klagen.


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 269
Registriert: 12.08.2016

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von OliCO » 22. Okt 2017, 16:07

Mir persönlich gefällt bisher am besten die Salvajada :) Unglaublich lecker, obwohl es ja nur eine comida rapida ist. Was gäbe ich darum, wenns das auch in .de gäbe …

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2645
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba (Bogotá)

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von Nasar » 22. Okt 2017, 16:43

Salvajada hmmm lecker :klat: gibt es bei uns in Bogotá auch :klat: Damit nun die feinen Herren die nur in teuren Restaurants sich verwöhnen lassen wissen was comida chatarra :lach: ist, hier ein Foto. Lecker...

*
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


OliCO
Ehemalige/r
Beiträge: 269
Registriert: 12.08.2016

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von OliCO » 22. Okt 2017, 17:04

Haha, mußte das Foto sein? Jetzt hab ich Hunger darauf bekommen ;) Leider dauert es noch drei Wochen :(

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von hoffnung_2013 » 22. Okt 2017, 18:24

Sieht aus wie die Essensreste von einer Woche :-)
Garniert mit viel viel Majoooooooo
Gruß
P.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2645
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba (Bogotá)

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von Nasar » 22. Okt 2017, 19:51

Wusste ich doch, die feinen Herren kennen das nicht.
Ist keine Mayonnaise, das ist Käse - zerlaufener Käse. Dazu ein lecker Pils :sup:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 138
Registriert: 28.07.2016

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von Baiker » 23. Okt 2017, 03:43

Es gibt viele leckere Sachen, wie z.B. Carimañolas die werde aus Yuca gemacht. Kibbe, das stammt aus Arabien, schmeckt mir auch sehr gut.


Gilberto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 101
Registriert: 08.09.2018

Diskussion über kolumbianisches Essen

Beitrag von Gilberto » 7. Apr 2019, 01:27

Mir schmeckt die einheimische Küche immer besser.

Heute zum Abendbrot gab es Chorizo, gekocht, nicht gebraten dazu frisches Baguette und ein kaltes Bier.

Die Chorizos stammen von Cunit und sind ganz anders als ich es mir zuerst vorgestellt hatte. Ich dachte die wären wie in Spanien.

Für mich war das Erlebnis heute wie Bratwurst, besser und würziger. Das Baguette stammt vom Bäcker um die Ecke und das Bier war ein Poker aus der Region.