Trinkwasserqualität in Kolumbien

Eine kleine Rezeptecke in die Ihr Eure selbstgemachten Rezepte einbringen könnt und alles was zum Thema Essen & Trinken passt.
Forumsregeln
Bitte keine aus dem Internet kopierten Rezepte & Bilder hier einstellen. Kreativität zählt.

puravidasuiza
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 380
Registriert: 7. Okt 2009, 08:26
Alter: 52

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von puravidasuiza »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Die Soehne meiner Frau trinken das Leitungswasser, was fuer mich nicht in Frage kommt. Ihr Organismos hat sich daran gewoehnt, riecht halt auch chlorig.
Pura Vida Colombia!!!

Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Beiträge: 10163
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Levantan medida que prohibía consumo de agua de la llave en Pereira

Beitrag von News Robot »

Las autoridades de salud en Pereira levantaron la alerta que existía en la ciudad para el consumo de agua de la llave, luego de conocerse que los resultados de las últimas muestras de Hepatitis A que fueron enviadas al Instituto Nacional de Salud dieron negativas.

» continuar «

Fuente: RCN Rad
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 741
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30
Wohnort: Bogota
Alter: 71

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von John Extra »

Ich habe mir in der Kueche einen Elektrischen Filter einbauen lassen fuer das Wasser zum trinken, aus der normalen Wasserleitung wurde ich hier in Bogota kein Wasser trinken. Das Wasser aus dem Tank nehmen wir nur fuer die Toilettenspuelung. Wir haben inzwischen einen Kunststofftank, die alten Tanks auf den Haeusern sind ja Asbestverseucht.

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 429
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von Karibikotto »

Braucht man in Bogotá einen Wassertank? Sind 24 Stunden Wasser dort nicht selbstverständlich? Als ich noch in Medellín lebte brauchten wir keinen Wassertank auf unserem Haus.

---------------

Vielleicht hat sich da zwischenzeitlich auch was verändert.


Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2019


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 741
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30
Wohnort: Bogota
Alter: 71

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von John Extra »

Hi Karibikotto nun ja es gibt immer mal wieder Ausfaelle beim Wasser, wie letzten donnerstag und Freitag, unter anderem im Bereich Suba, Las Villas da wurden wohl neue Rohre verlegt und ab 10 Uhr abends wurde das Wasser abgestellt.
Hier werden die Wassertanks immer noch aufgestellt, auch teilweise auf den neuen Apartmenthaeusern, Kunstofftanks, Eternit.
Und auf den alten Haesern werden so nach und nach die alten rechteckigen Tanks durch Kunstofftanks ersetzt, Wasser zum Rasensprengen und Autowaschen ; - )


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 741
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30
Wohnort: Bogota
Alter: 71

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von John Extra »

Auf den ABC Inseln, Aruba- Curacao - Bonaire, haben sie Meerwasser-Entsalzungsanlagen dadurch werden die Inseln mit Trinkwasser versorgt, ohne Probleme und das Wasser hat Trinkwasserqualitaet, die brauchen dort kein zusaetsliches Wasser kaufen.
Das waere doch auch eine Loersung fuer Kolumbien, zumindest im Kuestenbbereich, dann gaebe es keine Ausfaelle bei der Wasserversorgung in Raum Santa Marta, Barranquilla und Cartagena, wo die Wasserversorgung staendig ueber Wochen ausfaellt.

Benutzeravatar

bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 384
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von bastians »

Wasser aus Meerwasserentsalzungsanlagen ist sehr teuer (weil energieintensiv). Die ABC Inseln haben zusammen 275000 Einwohner, das ist ein drittel von Sanra Marta. Von Cartagena und Baranquilla ganz zu schweigen...

Bastian


Leonor
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 49
Registriert: 6. Sep 2016, 09:56

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von Leonor »

Wenn ich mich nicht täusche dann gibt es auf der Insel San Andres solch eine Meerwasserentsalzungsanlage. Weiß da jemand was genaueres?

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8090
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von Eisbaer »

Wie sieht es bei Euch mit der Trinkwasserversorgung aus?

In Sincelejo (Sucre) ist es nach dem Sommeranfang erstmals richtig schlecht geworden.
Man sollte annehmen, dass es mit der Zeit besser als schlechter wird. Hier ist es genau umgekehrt.

In dem Barrio in dem ich zur Zeit lebe kam das Wasser zwei/dreimal die Woche mit gutem Druck, so dass der Hochtank sich problemlos ohne Zuhilfenahme einer Motorpumpe füllte. Jetzt kommt es einmal die Woche, ohne Druck!

Vor einigen Tagen war unser Tank unerwartet leer.

Recherchen ergaben, dass das Wasserwerk Aguas de Sabana nicht mehr die Kapazitäten hat um alle Bereiche der Stadt mit ausreichenden Druck zu versorgen!

Da nicht jeder eine Motorpumpe hat, müssen wieder Fässer/keine Tanks mit Wasser gefüllt im Haus aufgestellt werden.
Viele duschen sich wieder so, wie es unser leider verstorbener Willy zeigt.

Bild
zum vergrössern bitte anklicken
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 741
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30
Wohnort: Bogota
Alter: 71

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von John Extra »

Hier in Bogota, Las Villas, hat der Druck der Wasserversorgung auch nachgelassen, es gibt zwar keine Ausfaelle der Wasserversorgung, ich habe aber fest gestellt, nach dem das Wasser in einigen Barrios abgestellt wurde um neue Rohre zu verlegen, hat der Druck extrem nachgelassen.
Koennte auch ein Problem des Wasserwerkes sein, vielleicht auch, weil es immer mehr Apartmenthochhaeuser gibt.....................

Benutzeravatar

Don Maximo
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 278
Registriert: 2. Mai 2015, 01:51

Trinkwasserqualität in Kolumbien

Beitrag von Don Maximo »

Wir hatten ähnliche Probleme mit dem Druck im Barrio. Da waren einige Lecks daran schuld. Da sich diese Lecks meistens nach der Abzweigung der Hauptleitung befanden, war es den Hauseigentümer diese reparieren zu lassen, die hatten wiederum das Geld nicht dazu.
Als die Wasserversorgung die Hauptleitung vor kurzem erneuert hat wurden auch diese private Zuleitungen saniert. Seit dem hatten wir keine Engpässe mehr. In der Finca haben wir Wasserversorgung und eigene Quelle, also eher Wasser im Überfluss. Engpässe sind sehr selten.
Virtus Junxit Mors Non Separabit