Auswandern nach Deutschland

Das Forum für alle Fragen zum begehrten Schengen Visa
Arbeits- & Aufenthaltserlaubnisse für Kolumbianer in Europa

Themenstarter
zuzizuz
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 59
Registriert: 22.01.2017

Auswandern nach Deutschland

Beitrag von zuzizuz » 3. Jan 2018, 14:00

Hallo zusammen
Wir überlegen grade was die besten Optionen für uns sind. Vielleicht gibt es hier jemanden der mir helfen kann.

Meine Freundin beendet im Sommer ihren Bachelor in Bogota und ich meinen in Deutschland.

Ihr Plan: in bogota einen Job im Marketing finden und in bogota anfangen Deutsch zu lernen. Ich soll meinen Master machen und wenn ich einen Job (nach dem Master) habe will sie kommen und ihren Master machen. Wir würden uns dann vielleicht im Sommer sehen, wenn ich es einrichten kann sonst vielleicht erst nach meinem Master also in 2,5 Jahren. Das wäre für mich wahrscheinlich zu lang.

Mein Plan: wir beenden unsere Bachelor und sie kommt danach nach Deutschland. Wir suchen uns eine Stadt wo wir beide leben können. Ich fange meinen Master an und arbeite daneben. Sie sucht einen einfachen Job und lernt Deutsch. Wenn sie Deutsch kann macht sie hier ihren Master in Marketing. Wenn sie nach einiger Zeit wieder nach Bogota will weil wir uns trennen oder wieso auch immer wäre es meiner Meinung nach keine verlorene Zeit da sie Auslandserfahrung hat und deutsch gelernt hat.

Sie hat Angst in Deutschland auf der Straße leben und betteln zu müssen. Sie sieht eben jeden Tag in Bogota Menschen auf der Straße. Ich habe ihr versucht zu zeigen das niemand in Deutschland auf der Straße leben muß und ihr versprochen wenn sie zurück will gebe ich ihr direkt Flugtickets.

Was würdet ihr tun? An welche Stellen sollten wir uns wenden wenn mein Plan "gewinnen" sollte? Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

Benutzeravatar

spitfire88
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 622
Registriert: 19.12.2011
Wohnort: Venezuela - Europa

Auswandern nach Deutschland

Beitrag von spitfire88 » 3. Jan 2018, 15:15

"Mein Plan: ... sie kommt danach nach Deutschland. Wir suchen uns eine Stadt wo wir beide leben können. Ich fange meinen Master an und arbeite daneben. Sie sucht einen einfachen Job und lernt Deutsch. Wenn sie Deutsch kann ..." Nun, das ist zwar die bequemste Lösung für dich, aber wohl kaum eine (legal) realisierbare Lösung. Eine Aufenthaltsgenehmigung oder sogar eine Arbeitsgenehmigung bekommt man auf diese Weise nicht. Auch "ihr Plan" ist wohl nicht realistisch. Da müsst ihr wohl in beiden Varianten noch "Heiraten" einbauen.

p.s. Das Thema bezieht sich eigentlich auch nicht nur auf Kolumbien, sondern auf wohl alle anderen Fälle, wenn man jemandem außerhalb des EU-Raumes dauerhaft in DE haben will.