Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
ManuelHergi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 46
Registriert: 25.09.2017

Wenn man seine Liebe auf einem Sexchat trifft.

Beitrag von ManuelHergi » 2. Nov 2017, 15:10

Hallo,

Ich wollte hier mal über meine Fernbeziehung berichten allerdings habe ich meine Freundin an einem eher ungewöhnlich Ort kennengelernt 😁.

Bevor die Geschichte so richtig anfängt muss ich ein bisschen weiter ausholen. Die meisten werden es kennen, wenn man mal wieder "stress" abbauen will geht man auf gewisse Seiten und guckt sich gewisse Filme an. Mich hat es vor einer ganzen weil zu einer Seite namens Chat*** hingezogen auf der Webcam Girls arbeiten. Vorneweg ich habe da nie Geld ausgegeben.

Nach einiger Zeit bin ich da über eine sehr hübsche Kolumbianerin aus Bogota gestolpert. Wie das so ist bei einem Webcam Model die nicht viele Zuschauer hat schreibt Sie erstmal jeden neuen Zuschauer an damit er nicht direkt wieder abhaut, so auch bei mir. Wie kommen ins Gespräch und verstehen uns sehr gut, nach einigen Wochen gibt Sie mir ihre Handynummer damit man auch über Whatsapp schreiben kann. Leider hatte/hat sie Probleme mit ihren Eltern weil diese herausgefunden hatten das Sie auf Chat*** arbeitet und erstmal das WLAN Passwort geändert sodass sie auch nicht mehr großartig mit mir schreiben konnte. Sie hat viel um die Ohren und meldet sich dann meist erst nach Tagen auf eine Nachricht, in Kontakt sind wir dennoch geblieben.

Als Ich dann eines schönen morgen wieder auf Chat*** unterwegs war ist mir eine anderes Mädel ins Auge gefallen, wunderschöne Augen, da musste ich sofort mal vorbei schauen. Auch wir kommen schnell ins Gespräch, Sie ist im selben Alter, hat zwei Kinder und sich Anfang des Jahres nach 11 Jahren von ihrem Freund getrennt. Sie arbeitet Nachts da weil Sie kein anderen Job finden kann der sich mit der Pflege ihrer Kinder vereinbaren lässt.

Nach 1-2 Wochen stellt sich dann heraus das die einzigen zwei Frauen mit denen ich von Chat*** in Kontakt stehe Cousinen sind, hat mich natürlich erstmal sehr überrascht, wie hoch ist die Chance das sowas passiert? 😅

Auch die zweite Frau hat mir ihre Handy Nummer geben und wir schrieben uns täglich viel, sehr viel, mittlerweile ist Sie eine der wenigen die wirklich alles über mich wissen. Nach tagelangem rumgeschreibe will ich Sie mal sehen und zwar nicht nackt auf Chat***. Da ich kein Skype habe hätte ich ihr vorgeschlagen das wir uns per Whatsapp Videoanruf anrufen und zusammen ein Film gucken den wie per online Stream gucken und gleichzeitig starten. Gesagt getan, war sehr chaotisch aber auch sehr schön.

Innerhalb eines Monats lerne ich dann auch ihre zwei Kinder kennen, da ich kein spanisch kann übersetzt Sie dann immer alles für uns von Spanish in englisch und englisch in spanisch, wir verstehen uns einfach blendend, es ist ein bisschen als hätte ich meinen Seelenverwandten gefunden weil wir wirklich so viel gemeinsam haben und es gibt nur sehr wenige Personen mit denen ich so offen reden kann. Nach einem Monat haben wir gesagt wir versuchen es mit einer Fernbeziehung und jetzt 4 Wochen danach ist noch alles wie am ersten Tag, wir telefonieren 2-11 Stunden täglich und die zweit mit ihr vergeht wie im Flug, am liebsten würde ich Sie direkt besuchen und mit heim nehmen😀.

Mittlerweile stehe ich auch in engem Kontakt mit ihre Schwester die mir jetzt netterweise hilft sie und ihre Kinder mit einem Weihnachts und Geburtstagsgeschenk zu überraschen was ich ihr zuschicke. Gestern hat Sie mir dann ihr Mutter vorgestellt, ich hatte zwar nur 10 Minuten Zeit, lustig war es dennoch^^.

Wir haben uns jetzt darauf geeinigt das wir weiterhin so in Kontakt bleiben und ich nächstes Jahr im Juni für zwei Wochen rüber fliege. Am liebsten würde ich sofort aber das ist leider nicht möglich.

Zum Korrekturlesen habe ich leider keine Zeit da ich Grad mit dem Handy schreibe, hoffe die Geschichte liest sich nicht wie Arsch 😂





:globe_with_meridians: Aufgrund mehrfacher Meldungen wurde der Name des Chats, ein Sexchat - entfernt. Admin.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2645
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba (Bogotá)

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von Nasar » 2. Nov 2017, 16:32

Chat***
Der Akt der Masturbation während des Chattens :oops: :lol:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 445
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von schweizer » 3. Nov 2017, 15:06

Hallo zurück.

Habe den Beitrag gestern gelesen und staune, dass es keine Reaktionen gab.
Deine Traumfrau hat zwei Kinder und verdient ihren Lebensunterhalt auf der genannten Plattform.

Hat sie denn jetzt nach der Bekanntschaft mit dir dort aufgehört und du finanzierst sie? Du sagst ja, das sie angeblich keine andere Arbeit findet.
Oder stört dich dieser Job nicht? Man kann ja denken, ist ein Job wie jeder andere auch.

Du bist dir klar, das diese Frauen in Kolmbien unterste Schublade sind.
Meist leben sie mit Ihren Familien, die den Job tolerieren in sehr, sehr einfachen Verhältnissen. Das ganze Familien das machen wundert mich nicht, denn oft war die Mutter in ähnlichen Bereichen tätig.

Würdest du mit folgender Situation klar kommen: Spaziergang in Cartagena, auf einmal nähert sich jemand und spricht die Begleiterin an. Du bist doch die Maria von Chat***, du erinnerst dich doch, wo kann ich auf dich warten?

Du schreibst, das du zwei Wochen zu ihr willst. Mit welchen Absichten?
Willst du sie retten? Oder nur mal zwei schöne Wochen mit ihr haben?

Bitte verstehe nichts falsch, sollte ich mich in irgendeiner Art unverständlich ausgedrückt haben, dann bitte ich es zu entschuldigen.

Letzte Frage, wie alt ist sie, wie alt die Kinder. Ist sie ledig oder geschieden?

Danke, das du den Mut aufgebracht hast frei zu berichten. Trauen sich nicht viele.


Themenstarter
ManuelHergi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 46
Registriert: 25.09.2017

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von ManuelHergi » 3. Nov 2017, 17:54

@schweizer

Gerne beantworte ich deine Fragen, habe damit überhaupt kein Problem.

1. Nein Sie arbeitet nach wie vor da und ich finanziere Sie nicht. Sie würde gerne was anderes machen aber zur Zeit findet Sie keinen Job der Zeitlich so passt das Sie es mit ihren Kindern vereinbaren kann. Sie arbeitet Nachts wenn die Kinder schlafen, wenn Sie mittags arbeiten würde hätte Sie niemand der in dieser Zeit auf die Kinder aufpasst.

2. Die Schwester arbeitet bei einer Bank und die Mutter hat auch einen anderen Job, von der Mutter her weiß ich zumindest das Sie überhaupt nicht von dem Job begeistert ist.

3. Ich habe ehrlich gesagt kein Problem damit, eine meiner Schwestern und einige Freunde von mir wissen auch von Ihr und wo Sie arbeitet und mir ist es ziemlich egal was andere davon denken.

4. Wir wollen jetzt erstmal schauen wie es jetzt nach 8 Monaten Fernbeziehung aussieht, sollten die Gefühle immer noch da sein und wir uns in den zwei Wochen auch super verstehen könnten wir uns schon vorstellen das Sie nach Deutschland zieht. Retten will ich Sie nicht, Sie kommt mir jetzt nicht so vor als hätte Sie das nötig^^.

5. Sie ist ledig 26, wird jetzt im Dezember 27 ihre Söhne sind 9 und 5 Jahre alt.


zuzzuz
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 24
Registriert: 18.12.2016

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von zuzzuz » 3. Nov 2017, 19:06

Wieso gehst du nur 2 Wochen nach Kolumbien. Ich meine es ist ein langer Flug und kostet auch was. Bleib doch wenns geht länger könntest ja auch (wenn es mit ihr nicht klappt) alleine z. B. nach santa Marta oder Cartagena...
Wie alt bist du denn, wenn man fragen darf? Also seid ihr weit auseinander vom alter?
8 Monate sind eine lange Zeit nutzte diese. Es ist so klassisch. Kolumbianerin die bei so ner Seite arbeitet findet dich ganz nett und wickelt dich ein. Ganz ehrlich diese Befürchtung hatte ich selber bei meiner jetzigen Freundin obwohl sie aus guten Verhältnissen kommt. Will jetzt nicht sagen das es bei deiner so sein muss, bitte NICHT. Aber pass einfach auf dich auf, Geschichten gibt es genug.

Hat sie einen Beruf gelernt oder sonst etwas gelernt? Studium...
Hättest du gern Söhne, und von nem anderen Typen? Die beiden fragen sollen dich eher zum nachdenken bewegen als das ich es wissen will.
Wünsche dir alles gute mit ihr!!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4760
Registriert: 05.10.2010

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von Ernesto » 4. Nov 2017, 02:40

Ehrlich gesagt könnte ich mir nicht vorstellen mit einer Frau zusammen zu sein die perversen Männern als Wichsvorlage dient.

Wer Arbeit will der findet auch Arbeit. Wer weiss was sie sonst noch für Dienstleistungen anbietet.

Zumindest bist du vorbereitet. Dazu zwei Kinder, vielleicht noch von unterschiedlichen Vätern. Ich würde es mir sehr stark überlegen.


Themenstarter
ManuelHergi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 46
Registriert: 25.09.2017

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von ManuelHergi » 4. Nov 2017, 21:20

@zuzzuz

Ich kann leider nicht länger weil ich vorher schon ein 3 Wochen Thailand Urlaub mit ein paar Freunden gebucht hatte.

Ich bin 27, wir sind vom Alter her nur 4 Monate auseinander.

Sie ist schon ziemlich früh schwanger gewordeb deshalb hat sie nie wirklich was gelernt, hab da aber ehrlich gesagt auch noch nicht wirklich nachgefragt.

Mit den Kindern hab ich ehrlich gesagt kein Probleme aber das lässt sich bei nee Fernbeziehung leicht sagen, das ganze kann natürlich schnell anders aussehen wenn man mal zusammen leben sollte.

@ernesto

Wieso pervers? Hast du dir noch nie ein Porno angeguckt? Ich habe kein Problem damit, die Leute sehen Sie ja nur und haben nicht Sex mit ihr.

Wie das mit der Arbeit in Kolumbien aussieht weiß ich nicht. Ich hätte auch kein Problem wenn Sie den Job gerne machen würde und ich bin mir auch zu 100% sicher das Sie keine anderen Dienst anbietet.

Die Kinder sind von einem Vater ;-)


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 197
Registriert: 15.10.2013
Wohnort: Medellin

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von axko » 5. Nov 2017, 14:50

Also irgendwie habe ich ein Problem mit der Glaubwürdigkeit dieser ganzen Geschichte hier !!! Trollert da was ?? Oder sucht sich hier Bert Wollersheim neues Material für seinen Laden? Nasar pass auf deine Schwester auf! :denk:

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2645
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Suba (Bogotá)

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von Nasar » 6. Nov 2017, 03:46

Meine Schwester die blöde Ziege hat gelesen was ich geschrieben habe. :boe Was ich mir anhören musste wegen dem blöden Chat. Recht hat sie, ist was für .... ich sage es lieber nicht. :teu Ich gehe da nicht mehr drauf :nie:

Bild
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 217
Registriert: 01.03.2017

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von cm81 » 6. Nov 2017, 11:59

Wow. Mit jeder neuen "Kennenlernstory" wirds noch abendteuerlicher...
Nichts für ungut ManuelHergi, erstmal danke, dass du so offen darüber berichtest.
Meine Vorredner habens ja eigentlich schon auf den Punkt gebracht. Die Wahrscheinlichkeit, dass sowas gut geht ist "überschaubar".

Wenn du in erster Linie deinen Spass suchst, mag das eventuell ein spannendes Abenteuer werden. Falls ernsthafte Absichten vorhanden sind, kommt einiges auf dich zu. Aus Fernbeziehung wird schnell ernst. Gemeinsamer Wohnort, Kinder adoptieren (falls möglich), eigenes Leben ade. Oder sonst gehts sicher bald mal ums Thema Unterstützung.
Übrigens beides kann dir auch in der "Traumdestination Thailand" geschehen. Ich selber bin offenbar gegen Naivität geimpft, ein paar meiner bekannten leider nicht. Von unerwarteten Vaterfreuden bis hin zu endlosen Unterstützungsaktionen alles dabei!
Wenn Amors Pfeil trifft, oder das Hirn in die Hose rutscht, ist schnell das halbe Leben verpfuscht.


Themenstarter
ManuelHergi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 46
Registriert: 25.09.2017

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von ManuelHergi » 6. Nov 2017, 14:19

Ich schaue mir jetzt einfach mal an wie es bis Juni mit einer Fernbeziehung läuft und wie die zwei Wochen mit Ihr sind und entscheide dann wie es weiter geht.

Geld werde ich Ihr keines schicken, da weiß ich das zur Not die Familie aushelfen kann. Vielleicht ab und an mal ein Päckchen mit einer paar Sachen wie jetzt zu Weihnachten und zum Geburtstag wo mir ihre Schwester aushilft damit es eine Überraschung wird aber mehr habe ich auch nicht vor.

Generell bin ich sehr spendabel ob zu Freunden oder zu fremden aber hier weiß ich das ich mich zügeln muss bevor das total in die Hose geht 😂

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 445
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von schweizer » 6. Nov 2017, 15:51

Normalerweise ist es ja so, dass die Frauen mit dem, aus meiner Sicht miserablen Job die Familien unterstützen. Kinder sind in Kolumbien der Ersatz für Rente! Wenn nun, wie du sagst die Familie helfen könnte, dann wäre es doch ein Weg aus dem Milieu heraus zu kommen. Oder läuft das Geschäft schon so gut, das sie das gar nicht mehr will? Das es dich nicht stört wundert mich.
Sie lebt in Bogotá, das habe ich richtig verstanden?
Die zwei Wochen solltest du nicht nur mit ihr, sondern auch zum Teil mit den Kindern verbringen. Kannst du sie auch zu hause besuchen? Oder gar da wohnen während deinem Aufenthalt?
Sie spricht Englisch sagst du, wie gut sind die Kenntnisse?
Weißt du was mich auch wundert, das sie dir so schnell, wie vorher auch schon die Schwester ihre Handynummer gegeben hat.


Themenstarter
ManuelHergi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 46
Registriert: 25.09.2017

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von ManuelHergi » 6. Nov 2017, 16:33

Ich weiß jetzt nicht wie viel Geld die Mutter und die Schwester verdienen. Ich kann mir nur vorstellen das die finanziell aushelfen könnten wenn es hart auf hart kommt, ist jetzt aber alles nur eine Vermutung. Wieviel Geld Sie damit genau verdient kann ich nicht sagen, es gibt schlechte und gute Wochen, es reicht zumindest das Sie über die Runden kommt.

Es stört mich nicht weil ich Sie ja selbst dort kennen gelernt habe, von mir aus können die Leute die anglotzen wie die wollen :D

Ja Sie wohnt in Bogota.

Wenn ich Sie besuche wird es wahrscheinlich so ausgehen das ich bei Ihr wohne und wir auch ca. 1 Woche zusammen mit den Kindern verbringen und die andere Woche für uns haben und die Kinder bei ihrem Vater sind.

Ja das mit der Handynummer kann ich nicht viel zu sagen, ist halt so. Sie "kannte" mich ja schon vorher durch Ihre Cousine weil ich mit ihr zwei Monate bevor ich Sie kennen gelernt habe schon geschrieben habe und da hat Sie auch schon von mir mitbegkommen.

Wie gesagt ich werde mal sehen wie sich das die nächsten Monate entwickelt, ich will Ihr nichts böses unterstellen. Ich werde Ihr wie gesagt in den nächsten 8 Monaten kein Geld zukommen lassen soviel steht schonmal fest.

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1810
Registriert: 14.07.2009
Alter: 70

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von hoffnung_2013 » 6. Nov 2017, 21:30

@ManuelHergi, richtig. Schau einfach mal, was in den nächsten Wochen passiert. Dann kannst du immer noch entscheiden.
Gruß
P.


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 138
Registriert: 28.07.2016

Wenn man seine Liebe auf Chat*** trifft.

Beitrag von Baiker » 7. Nov 2017, 03:57

Sehe ich auch so. Langsam angehen die Sache. Wenn die Frau gut drauf ist, dann bekommst du von Ihr auch ein Überraschungspäckchen zu Weihnachten. Ich drücke die Daumen und hoffe das alles ein gutes Ende findet. Vielleicht sieht, man sich mal in Kolumbien, obwohl ich sage, die Latinokacke geht mir leicht auf die "Eier". Als ich abgereist bin, ist die Mutter meiner Freundin in meine Wohnung eingezogen. Da hatte ich noch ein Motorrad stehen. Plötzlich schrieb die meine, das sie einen neuen hätte und ob der meine Maschine nutzen dürfte. Die Maschine konnte ich mit Glück abholen lassen. Der Rest ist mir ziemlich egal.