Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 858
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Genuasd »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

OffToic
@ Nico
schön für deine Freundin.
Hinter dieser Pornochat-Industrie stecken mafiöse Zuhälter-Strukturen und manchmal haben die Frauen fast keine Wahl.
Zwangsprostitution denke ich eher nicht, aber manche brauchen die Kohle, deshalb sind dort nicht wenige alleinerziehende Mütter.
In Kolumbien gibt es keinen Fachkräftemangel, deshalb würde ich so jemanden nicht verurteilen.
Geh mal in Deutschland in den Puff und zähle den Anteil deutscher Frauen die dort arbeiten.
Na woher kommt das wohl?

@ Hamid
so naiv wie er schreibt, bringt ihm das vielleicht mehr als Plattitüden a lá: "lebe einfach deinen Traum" und "hör auf dein Herz".
Eine Verwandte wurde von ihrem Freund verprügelt und anstatt sich zu trennen, hörte sie auf ihren Bauch und ihr Herz.
- "er ist der Richtige und ich liebe ihn .. und er liebt mich"
- "ich hab ewig gesucht, bis ich meinen Traummann gefunden habe, den gebe ich nicht so einfach auf"
- " er ist ja nicht immer so, er kann auch anders sein"
- "ich hab ja auch schuld daran"
usw... bis er sie fast umgebracht hat und sich dann nicht mehr nähern durfte (sie selbst wollte keine Anzeige).

man kann sich selbst oft genug belügen, bis man es sich selbst irgendwann glaubt - auch wenn das hier eine ganz andere Situation ist.
Damit will ich nur sagen, dass Verliebte da keinen klaren Blick haben und machen letztlich sowieso was sie wollen.
Trotzdem denkt Elias vielleicht an das ein oder andere, wenn die Nummer schief gelaufen ist und nimmt was mit... aber muss ja nicht passieren. Keiner hat eine Glaskugel.
@ Elias
wünsche dir viel Erfolg und Glück.
die Erfahrung musst du selbst machen, kann dir keiner abnehmen.
hoffe nur, dass es dich prägt und nicht kaputt macht (seelisch und finanziell).

Nico
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 192
Registriert: 21. Jul 2014, 20:43

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Nico »

Der an dieser Stelle eingestellte Kommentar hat gegen unsere Netiquette verstoßen, er wurde deshalb von der Seite genommen.
Mit freundlichen Grüßen, die Administration
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 858
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Genuasd »

@ Nico
deine Freundin ist privilegiert, wenn sie ihre Studiengebühren von einem Aushilfsjob im Supermarkt bezahlen kann.
Andere haben nicht so ein schönes Leben und müssen auf diese Weise Geld anschaffen (im wahrsten Sinne..) und diese Frauen verurteilst du, weil du unterstellst, dass die Frauen eine faire Wahl hätten.
Muss ich das wirklich erklären?
denk doch mal drüber nach auf deinem Flug nach Kolumbien.

Nico
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 192
Registriert: 21. Jul 2014, 20:43

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Nico »

Ich verurteile niemand. Du willst es mir so in den Mund legen.
Mir ist es vollkommen egal, wer wann wo was macht.
Es gibt viele junge, hübsche Frauen, die lieber Tinto verkaufen oder putzen gehen, als sich im Internet auszuziehen.
Die Wahl, was anderes zu tun hat, jeder.

Warum soll meine Freundin privilegiert sein? Weil sie hart einem seriösen Job nachgeht. Arbeit gibt es für alle! Und wenn sie diesen Job nicht hätte, würde sie einen anderen machen.

Elias
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 22. Aug 2021, 11:36

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Elias »

Ich danke euch nochmals für alle weiteren Meinungen und Ratschläge. Es ist verständlich, dass die meisten nicht das Beste denken über Frauen,die solche Tätigkeiten ausüben. Es ist eben kein normaler Job.
Die von mir erwähnte Dame macht diesen Job, um ihr Studium zu finanzieren. Sie ist nicht täglich online, sondern 4-5 mal pro Woche für jeweils 5h (+-1). Sie stammt aus keiner wohlhabenden Familie und hat laut eigener Aussage ihren Vater nie kennengelernt.
Vor ungefähr einem Jahr begann sie dann auch aufgrund der Corona-Krise mit dieser Tätigkeit. Sie hat mich auch gefragt ob ich wirklich eine Freundin wollen würde, die ich auf so einer Seite gefunden habe. Sie ist selbst nicht besonders stolz darauf. Sie meinte, dass ihre Familie nie etwas davon erfahren darf. Meine übrigens auch nicht. Ich verurteile sie nicht für das, was sie tut. Sie ist in meinen Augen eine normale junge Frau, die es auch verdient hat respektiert und geliebt zu werden. Manche können es vielleicht nicht nachvollziehen.
Benutzeravatar

Oswaldo
Administrator(in)
Administrator(in)
Offline
Beiträge: 158
Registriert: 25. Mai 2010, 17:23
Wohnort: Cuenca (Ecuador)

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Oswaldo »

Liebe Kolumbien Community,

Wenn Ihr nicht wollt, das dieses Thema geschlossen wird, dann weicht bitte nicht vom Thema ab.
Das Kolumbien nicht mit Deutschland vergleichbar ist, sollte jedem bekannt sein.

Nach einer längeren Pause wurde das Thema durch @Elias mit einer Vorstellung und seinen für jedermann verständlichen Fragen wiederbelebt. Er erhofft sich Hilfestellung. Pro und Kontra sind erwünscht. Tanzt einer aus der Reihe, dann ignoriert diesen einfach und sorgt nicht mit weiteren Kommentaren für Gegenwind.

Beachtet bitte die Netiquette und seid freundlich zueinander.

Falls jemand dieses Thema als überflüssig empfindet, kann er dies gerne öffentlich mit Begründung kundtun.

In diesem Sinne wünsche ich allen eine gute Nacht, bleibt gesund und beteiligt euch rege auch an anderen Themen hier bei uns im Forum.

Oswaldo
Kein Support per PN • Eine PN hilft einem, ein öffentlicher Beitrag allen. Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe uns mit einer kleinen » Spende «

Fritzchen
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 110
Registriert: 28. Aug 2020, 15:05

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Fritzchen »

Elias, siehe es Pragmatisch. Dafür kann Sie dann auch ihr Flugticket selbst bezahlen. 😅 Fliege so schnell wie es geht hin und schau dir die Sache vor Ort an. Im Idealfall kannst du schon ein wenig Spanisch und kommst bei ihr Privat unter. Viel Spaß in Kolumbien.

Jayko
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Online
Beiträge: 37
Registriert: 6. Okt 2020, 23:11

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Jayko »

Hallo zusammen,

dann werde ich mich auch mal hier zu Wort melden. Ich heiße Jens und bin 28 Jahre alt. Ich lese jetzt schon seit ein paar Monaten in diesem Forum mit, muss aber zugeben, dass mich einige Beiträge, gerade in diesem Thema oder den zahlreichen Corona-Themen hier, bisher davon abgehalten haben meinen Senf dazu zu geben. Aber aller Anfang ist ja bekanntlich schwer und ich bin mir sicher, dass hier eine Menge netter Leute sind und ich freue mich schon euch besser kennen zu lernen. Die Kommentare, die mich stören werde ich dann einfach ignorieren ;)

Zum Thema:
Auch ich habe meine Herzdame vor ca. 1,5 Jahren zu Beginn der Corona-Pandemie, auf einer dieser Plattformen kennen und lieben gelernt. Ich werde nun im Oktober zum ersten Mal nach Kolumbien fliegen, damit wir uns endlich treffen können. Der Flug ist schon gebucht

Ich hatte mich Mitte 2019 auf eben jener Plattform angemeldet, nachdem meine damalige Freundin und ich uns nach 2 Jahren Beziehung getrennt hatten, um mich davon abzulenken. Nach ein paar Wochen hatte ich die Seite dann aber auch nicht mehr besucht. Als ich dann meinen Job am Anfang der Pandemie durch diese verloren hatte (zum Glück hatte ich mich vorher schon anderweitig beworben, da ich eh wechseln wollte und war somit nicht lange ohne Job), habe ich dann aus Langeweile wieder mehr Zeit auf dieser Seite verbracht. Dabei lernte ich dann meine hoffentlich bald bessere Hälfte kennen. Sie kommt aus Medellin und ist 26 Jahre alt. Wir haben uns schnell sehr gut verstanden und viel miteinander geschrieben. Ich hatte ihr damals auch erklärt, dass ich aufgrund meiner Arbeitssituation erstmal kein Geld für sie auf der Seite ausgeben kann. Das war ihr aber egal. Sie sagte nur alles passiert aus Gründen und es kommen ganz bald wieder bessere Zeiten.
Ein paar Monate später gab sie mir sogar ihre Telefonnummer und ich habe ihr ein von mir selbst gemaltes Porträt von ihr zum Geburtstag geschickt. Sie ist witziger Weise am exakt gleichen Tag geboren worden wie mein jüngerer Bruder. Das Porträt hängt seither in ihrem Wohnzimmer. Seither schreiben wir täglich sehr viel, sowohl auf der Webseite als auch über WhatsApp und telefonieren fast täglich. Ich habe sogar bereits ihre Mutter, ihre Schwester und auch ihren Sohn kennen gelernt. An meinem Geburtstag rief sie mich mitten in der Nacht an, damit sie die erste ist, die mir zum Geburtstag gratuliert. Dafür hatte sie sogar extra einen Kuchen für mich gebacken und mit Kerzen dekoriert. Zu Weihnachten habe ich ihr eine Halskette geschenkt, mit einem Symbol, das sie als Tattoo unter ihrer Haut trägt. Sie hat die Kette seitdem noch nie abgelegt. Wir bringen uns gegenseitig zum Lachen und sie weiß mittlerweile Dinge über mich, die nicht mal meine besten Freunde über mich wissen, genauso andersrum. Sobald ich mich auf der Seite angemeldet habe und alles soweit eingerichtet habe, öffnet sie meine Kamera, weil sie mich dann sehen kann und es ihr hilft, wenn sie mich sieht, während sie ihre Arbeit macht.
Wir sind uns durchaus bewusst, dass es für uns nicht leicht wird, allein schon die Distanz zwischen Deutschland und Kolumbien macht es schwierig. Trotzdem sind wir füreinander da und unterstützen uns gegenseitig, wo wir nur können. Wir schauen, wo es hinführt und sollte es nicht klappen, haben wir wenigstens eine wunderschöne Freundschaft. Wir freuen uns jetzt erstmal darauf, dass wir in ein paar Wochen endlich Zeit zusammen verbringen können. Wir planen einige Unternehmungen zusammen, u.a. wollen wir uns, wenn möglich, das Fußballspiel zwischen Atletico Nacional und Independiente im Oktober zusammen ansehen, außerdem wollen wir einen Ausflug zum Peñon de Guatapé machen.

@Elias ich kann dir wie andere hier auch schon geschrieben haben nur empfehlen auf dein Herz und Bauchgefühl zu hören. Du bist selbst deines Glückes Schmied. Aber wenn sie sogar andere User dort abweist, um mehr Zeit mit dir zu verbringen, obwohl du dort nicht mal Geld ausgibst, dann ist das für mich schonmal ein gutes Zeichen, dass sie sehr aufrichtig ist mit dem was sie sagt. Vielleicht kannst du ja auch demnächst deinen Urlaub in Kolumbien verbringen. Ich war überrascht, wie günstig die Flüge sind :D Vielleicht ja zu Weihnachten oder so. Die Adventszeit in Kolumbien soll, was mir sie mir bislang berichtet hat sehr schön sein und sehr zelebriert werden, mit Lichterfest, Feuerwerk und allem Drum und Dran. Leider bekomme ich zu Weihnachten nicht so lange frei dieses Jahr :D
Schau einfach, wo es hinführt, im „schlechtesten“ Fall entsteht halt eine gute Freundschaft daraus und ich finde das ist schon extrem viel wert.
Ich freu mich auf jeden Fall zu wissen, dass ich nicht alleine bin und freu mich, wenn ich dir helfen kann.

Zu einigen anderen Kommentaren kann ich nur sagen, das Leben ist nicht nur schwarz und weiß, es sind auch viele Grautöne dazwischen. Ich mag es gar nicht über andere zu urteilen, wenn ich die Beweggründe nicht kenne. Klar ist das kein Beruf, von dem man jedem erzählen möchte, aber nicht immer sind Alternativen da. Meine Liebste hat vor Corona als Stylistin gearbeitet und konnte wegen Corona dort nicht weiterarbeiten. Sie ist alleinerziehende Mutter und sorgt zudem zusammen mit ihrem Bruder für ihren Vater, der aufgrund von Krankheit nicht arbeiten kann. Die beiden legen zusammen, um dessen Wohnung zu bezahlen, damit er nicht auf der Straße leben muss. Letzten Endes ist auch das nur ein Job wie jeder andere auch. Auch wir bücken uns doch quasi, damit unser Chef durch unsere Arbeit reicher werden kann.

Peter1958
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 1
Registriert: 8. Aug 2021, 15:13

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Peter1958 »

Es gibt so viele nette seriöse Frauen hier, da muss man nicht ins Milieu, und wer es trotzdem tut, dem ist nicht zu helfen.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6205
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Ernesto »

Da danach gefragt wurde, ich wäre dafür das Thema zu schliessen.
Das Thema brachte schon viel Ärger und ich glaube, dass es dies nicht Wert ist.
Auch könnte es andere, die noch nie auf solchen Seiten waren, verleiten, diese aufzusuchen.
Mir ist auch aufgefallen, dass die, die in das Thema verstrickt sind, sich sonst in keinster Weise am Forenleben beteiligen.
Macht es dicht das Thema!
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 858
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Genuasd »

im Prinzip ist die Ausgangslage immer gleich.
Ein Mann geht - aus beliebigen Gründen - auf so eine Seite, verliebt sich, erkundigt sich (eigentlich sucht er Zuspruch und keine Ratschläge) und fällt entweder auf die Nase und man erfährt nie mehr was davon.

Ich kann mich an einen User erinnern, der seine Ehefrau über diesen Weg kennengelernt hat, aber mehr als 2 Beiträge kamen auch nicht und daher könnte man auch den Wahrheitsgehalt anzweifeln.
Aus Scham werden die wenigsten erzählen, dass sie über Zeitraum X monatlich mehrere Hundert Euro an eine fremde Frau verschickt haben, in der Hoffnung etwas Gutes zu tun... oder sich Liebe zu erkaufen.
Zudem wurde auf die Struktur dieser Plattformen hingewiesen und dass es trotz allem noch gutes Geld für die Frauen ist.
die ethischen Gründe wurden auch (etwas ergebnislos) diskutiert.

Ich glaube es wurde alles gesagt..

PS:
Dass andere dazu animiert werden könnten nach bestimmten Pornoseiten zu suchen, sehe ich nicht als schlimm an, denn man bringt niemanden auf Gedanken, die er sonst nicht hat, sondern inspiriert höchstens.
Aber man bringt hier niemanden auf falsche/kriminelle Gedanken oder anderes verwerfliches / illegales.

Jayko
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Online
Beiträge: 37
Registriert: 6. Okt 2020, 23:11

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Jayko »

Naja, ich würde eher sagen, dass sie mein Interesse an diesem wundervollen Land geweckt hat. Bevor ich sie kennengelernt habe, hab ich Kolumbien hauptsächlich mit Koks und Escobar assoziiert. Und ich vermute, wenn du hier 100 Leute in Deutschland auf der Straße fragst, werden dir alle ebenfalls diese Antwort geben.
Sie hat mir gezeigt bzw. erzählt was für ein schönes und vielseitiges Land Kolumbien ist. Und ich bin sehr gespannt darauf, das nun endlich mit meinen eigenen Augen zu erleben.

Was mich Beispielsweise in erster Linie abgeschreckt hat, waren ziemlich gehässige und intolerante Kommentare, die ich hier gelesen habe, oder irgendwelche Schwurblerbeiträge, die in den Coronathemen zu lesen sind. Aber was solls, wie gesagt sowas kann ich auch einfach ignorieren.
Übrigens war ich über dieses Thema hier erst nach meiner Anmeldung gestolpert. Ursprünglich wollte ich hier fragen, inwieweit die Schuhgrößen in Kolumbien mit denen in Deutschland vergleichbar sind, da ich vorhatte für ihren Sohn Fußballschuhe zu Weihnachten zu kaufen. Hatte mich dann aber aus genannten Gründen anderweitig informiert und, naja, die Schuhe waren etwas zu klein. Gefreut hat er sich trotzdem :)

Ich schäme mich auch nicht zuzugeben, dass ich durchaus schon einiges an Geld auf der Seite für sie gelassen habe, aber was solls. Ich habe das, was ich zum leben brauche. Sorge für mein alter vor. Und der Rest ist für mich nur buntes Papier mit Zahlen drauf.

Falls es wen interessieren sollte kann ich ja gerne von meiner Reise berichten. Und alle die es nicht interessiert, dürfen es dann gerne überlesen :D

Hamid
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 182
Registriert: 4. Mai 2021, 09:56

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Hamid »

Nö - noch nicht schließen :nie:

Ist doch wie bei Zeitungslesern. Der eine mag nur das Kreuzworträtsel, ein anderer nur das Feuilleton, aber viele nur die Geschehnisse von gestern. Ich mag die Nachichten über Gewalt hier auch nicht, andere vielleicht schon. Wäre ja Zensur.

Jayko ermutigt Elias auf sein Bauchgefühl zu vertrauen, obwohl Elias nicht als Kümmerer in D von Mutter und Kind trumpfen kann, was oft zunächst die Erlaubnis des Kindsvater, genügen Wohnfläche und Einkommen voraussetzt.

Aufgrund dieser Ermutigung bleibst du Jayko, Elias noch ein Happyend schuldig. Denn hier soll erst noch das Glück durch beidiger Willenserklärung gemeinsam geschmiedet werden, jedoch liegt es noch zum Bearbeiten im Feuer. Erst gemeinsam überwundene Höhen und Tiefen werden dem Glück die gewünschte Form geben.

Bei Elias aber fehlt die Position des Adoptivvaters und die gemeinsame Willenserklärung. Es könnten hier im Feuer der Dame mehrere Eisen im Feuer liegen.

Elias
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 22. Aug 2021, 11:36

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Elias »

Ich bitte auch darum, dass dieses Thema noch weitergeführt wird.
@Jayko ist auch jemand, der sich in der selben Situation befindet und da er nun endlich im Oktober nach Kolumbien fliegen wird, möchte ich und vielleicht einige andere hier gerne erfahren, wie es mit den beiden weitergeht.
Ich wünsche euch jedenfalls schon mal viel Glück und eine schöne Zeit. Ich würde auch gerne zukünftig Updates über meine Situation geben, außer es ist ausdrücklich nicht erwünscht von der Mehrheit. Nochmals möchte ich mich bei allen bedanken, die hierzu ihre Meinungen geäußert haben und Ratschläge gegeben haben. Wir sind alle nur Menschen und es ist normal, dass man verschiedene Ansichten hat.

Jayko
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Online
Beiträge: 37
Registriert: 6. Okt 2020, 23:11

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Jayko »

@hamid Freut mich wenn ich dir Unterhaltung bieten kann ;)

Ja genau ich sage Elias, wie schon einige vor mir, dass er auf sein Bauchgefühl hören soll. Nur er allein kann die Entscheidung für sich treffen. Die beiden verstehen sich anscheinend sehr gut, also was spricht dagegen, wenn sie sich nicht besser kennenlernen lernen und er früher oder später auf Reise geht?
Man kann sich im Leben nie sicher sein was passiert, aber genau das macht das Leben doch aus, oder?
Auch ich weiß nicht, was bei mir am Ende rauskommt, im besten Fall habe ich mit ihr den 6er im Lotto und wenn nicht dann habe ich einen Freund am anderen Ende der Welt mehr und habe eine schöne Zeit in Kolumbien verbracht.
Davon abgesehen, sehe ich mich nicht als Kümmerer oder Adoptivvater. Das setzt meiner Meinung nach nämlich voraus, zusammen zu leben. Davon sind wir derzeit noch sehr weit entfernt, gute 10.000 km und im besten Fall noch einige Jahre die ins Land ziehen werden.
Lt. seiner Beschreibung zeigt sie doch, dass sie ihn interessant findet. Das ist meinem Verständnis nach eine Willenserklärung sich weiter kennen zu lernen.
Mehr habe ich ihn ja auch nicht geraten. Lernt euch näher kennen und wenn die Zeit gekommen ist und weiterhin gegenseitiges Interesse besteht, verbring den Urlaub dort und lernt eich weiter kennen. Er soll ja nicht gleich seinen ganzen Hausrat in nem Container verschiffen und auswandern oder so. Wenns am Ende nicht klappt, dann hakt man es halt als Erfahrung ab.
Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ;)

------------------

Danke @Elias ich drücke dir auch beide Daumen. Ich bin auch gerne gewillt hier weiter zu berichten. Und wenn es von anderen hier nicht erwünscht wird, dann werden wir bestimmt einen Weg finden, dass ich zumindest dir berichten kann ;)



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2021

Milawesi
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 120
Registriert: 5. Okt 2020, 09:38

Wenn man seine Liebe auf einem Pornochat trifft

Beitrag von Milawesi »

Zu Kolumbien gehört auch die Begegnung mit Menschen. Dabei entstehen häufig zwischenmenschliche Beziehungen. Erfahrungen und Informationen darüber sind für mich nichts Negatives, solange die Netiquette gewahrt und es nicht obszön wird.

Soziale Interaktion im virtuellen Raum fehlt es an Verbundenheit und einer reellen Begegnung.
Virtuelle Fernbeziehungen verleiten dazu, sich ein Idealbild von der begehrten Person zu schaffen. Oftmals erfolgt Ernüchterung und Enttäuschung bei einer reellen Begegnung, weil die Idealvorstellungen sich nicht mit der Wirklichkeit decken. Die Vitualität schafft eine ideale Projektionsfläche für eigene Sehnsüchte. Schnell wird von Liebe gesprochen, wenn man sich in seiner Gefühls- und Gedankenwelt seinen idealen Partner gebastelt hat. Es gibt nur einen richtigen Weg: Raus aus dem Sofa und hinein in die Realität, damit der Traum von Zweisamkeit nicht platzt.

Viele haben auf diesem Weg ihre Erfahrungen sammeln müssen.
Aktuell in der Zeit ist ein Artikel dazu erschienen:
"Ich date nie wieder einen weißen Mann"

=> zeit.de/zett/liebe-sex/2021-08/interracial-beziehungen-schwarze-frau-weisser-mann-dating-rassismus-freundeskreis

Auch das Buch vom österreichischen Schriftsteller Daniel Glattauer mit dem Titel "Gut gegen Nordwind"
empfehle ich zu lesen.

Viel Erfolg und alles Gute für die hoffentlich gemeinsame Zukunft mit dem Traumpartner an den Themenstarter und @Jayko!