Diskussion zum Gesundheitssystem / Crisis en la salud - Krankes Gesundheitssystem

Alles zum Thema Krankenversicherung, EPS, Sisben, Rente etc.
Benutzeravatar

Timcol
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 22. Feb 2017, 18:27

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Timcol »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

wenn du normal versichert bist in Kolumbien, ist die medizinische Versorgung ein Witz. Meine Schwiegermutter warte nun bereits seit einem Jahr auf eine OP ihrer Knie. Dreimal war ein OP Termin anberaumt, beim ersten mal stelle das Hospital fest das der Chirurg nicht anwesend war und sie konnte wieder nach hause humpeln, bei zweiten mal waren die Chirurgen bei einer Fortbildung, das Hospital wusste angeblich nix und alle stationär aufgenommenen Patienten konnten wieder nach Hause gehen(die Notfälle sind wahrscheinlich verstorben) und beim dritten mal lag sie auf dem OP Tisch und der Chirurg stellte fest das sie vergessen hatten die Protese zu bestellen, also wieder keine OP. Diese Geschichte ist war, nein es ist kein Märchen , aber zum lachen über dieses System
ich denke Kolumbien hat wichtigere Aufgaben als Multas für Strassenhändler zu verteilen und andere lustige Gesetze zu erlassen
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6256
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Ernesto »

@Timcol

Verrätst du uns bitte bei welcher Versicherung deine Schwiegermutter versichert ist, ob im Régimen Subsidiado oder im Régimen Contributivo.
In welcher Stadt ereignete sich das?

Danke
Benutzeravatar

Timcol
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 71
Registriert: 22. Feb 2017, 18:27

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Timcol »

@Ernesto

die Schwiegermutter ist versichert bei Nueva EPS Regimen Contributivo, das alles ereignete sich in Clinica La Mila Grosa in Santa Marta
Benutzeravatar

Gilberto
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 404
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Gilberto »

@Timcol

Klingt wie ein schlechter Witz. Hoffe sehr das es deiner Schwiegermutter wieder gut geht.

Max
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 3. Feb 2010, 11:53

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max »

// OFFTOPIC //

Des is Sta Marta , da geht ma halt net ins KH

// OFFTOPIC //

----------------

Gilbero des i kein Witz , wenn ich in Sta Marta und hab a Problem ab in den Flieger und nach Med



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2019
Benutzeravatar

Gilberto
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 404
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Gilberto »

@Max

Ich weiß das das kein Witz war. Mir tun so Leute wie die Schwiegermutter von @Timcol einfach nur Leid. Die bezahlen für eine Leistung, die nicht, schlecht oder mit enormer Wartezeit erbracht wird.

Leider hat nicht jeder die Privilegien die du zu scheinen hast.

Max
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 3. Feb 2010, 11:53

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max »

Klar hat die nicht jeder aber man muß halt manchmal was extra bezahlen und viele wollen das halt nicht machen , und dann hast den Scheiß ist auch in D nicht anders, Zusatzversicherung für Zahnbehandlung oder Augen Op, in D ist auch nicht alles Gold was glänzt.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6256
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Ernesto »

Ich würde eher sagen viele können nichts Extra zahlen.

Es ist doch so, lebt die Person in Santa Marta und ist dort krankenversichert, dann ist die Leistung dort vollumfänglich, dass heisst das die Versicherung dort alle erbrachten Leistungen übernimmt.

Der Patient kann nicht einfach sagen, bitte behandeln sie mich in Medellín. Und wenn du jetzt auf deine Kosten nach Medellín fliegst, dann steht dir dort nur die Notaufnahme zur Verfügung mit der die EPS aus Santa Marta ein Abkommen hat. Alles andere musst du privat zahlen.

Das in Deutschland nicht alles Gold ist was glänzt, dass weiss wohl jeder. Zumindest kannst du dort bei einem Notfall ins Krankenhaus gehen und wirst behandelt ohne das du vorher nachweisen musst wie du das bezahlen kannst. Hast du zu Hause einen Unfall kommt der Notarzt. Ist doch schon anders als in Kolumbien.

Max
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 3. Feb 2010, 11:53

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max »

Es kommt halt auch auf die EPS an welche Du hast, so wie Du das beschreibst könntest Du nicht in Bog krank werden, weil die vers dich nicht abdeckt, gibt es leider hier, aber man muß sich als Versicherter auch informieren und das machen halt die meisten nicht.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6256
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Ernesto »

Das ist bei allen EPS gleich. Die Grundversicherung deckt alles an deinem Wohnort. Wirst du jetzt unterwegs krank und brauchst dringend einen Arzt dann gehst du zur Notaufnahme so wie ich es über deinem Beitrag geschrieben habe.

Einige Versicherer bieten Zusatzpakete wie Plan Complementario oder die Medicina Prepagada an. Hier wird es gerade für ältere Menschen schwierig da es Altersgrenzen gibt. Nach meinem Kenntnisstand greifen das alles auch nur an deinem Wohnsitz.

Wenn du andere Infos hast, dann bitte lasse es uns wissen ;-)

Max
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 3. Feb 2010, 11:53

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max »

Mit den Altersgrenzen hast recht, wollte zu Sura wechseln aber die wollten vieles ausschließen, was ich im Moment noch habe, zur Zeit zahlen wir 300 bei Commeva und Sura wollte 1.000.000 und einige Sachen ausschließen, also sind wir bei Commeva geblieben
Benutzeravatar

Gilberto
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 404
Registriert: 8. Sep 2018, 11:12
Wohnort: Wien

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Gilberto »

Interessantes Thema, ich lese nur mit, da ich selbst noch nicht viel dazu sagen kann. Ich selbst bin bei Aliansalud versichert.

Max
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 693
Registriert: 3. Feb 2010, 11:53

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von Max »

Also i kann mich nicht beklagen mit Comeva Prepago, bin zufrieden, von daher keine Veranlassung zu wechseln und mehr zu bezahlen.

John Extra
Gesperrt
Offline
Beiträge: 1058
Registriert: 14. Apr 2013, 19:30

Krankenhäuser und Gesundheitswesen

Beitrag von John Extra »

Die Probleme mit der EPS sind mit ein Grund warum ich noch immer in Bogota wohne, obwohl es mir dort nicht gefaellt. Wuerde lieber in Antioquia leben, mit besserem Klima und schoener Natur. Bin hier in Bogota bei der EPS Compensar und wir, vor allem meine Frau sind rundum zufrieden mit dem Service und den Leistungen. Compensar gibt es nur um Raum Bogota unf vor kurzem bekam ich die Info von einem Arzt das Compensar auch in Giradot vertreten ist. Da ich ja nicht mehr der Juengste bin, ist das Problem, welcher anderen EPS kann man heute noch vertrauen, wenn man umzieht.
Staendig kommen neue Horrormeldungen von verschiedenen EPSs. Das ist ein Problem in Kolumbien.
Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 12884
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Crisis en la salud - Krankes Gesundheitssystem

Beitrag von News Robot »

Alerta por órdenes de embargos a 21 EPS en el país

Según la entidad, hasta la fecha ha tenido que retener por orden judicial $62.280 millones de esos recursos públicos. Entre las EPS con órdenes de embargo de mayor cuantía están: Coomeva con más de $82 mil millones, Saludvida con $45.944 millones, Emdisalud con $21.504 millones, Comfacor, $16.471 millones y Emssanar con $10.397 millones.

» continuar «

Fuente: El Informador
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.
Benutzeravatar

News Robot
Newsbot
Newsbot
Offline
Beiträge: 12884
Registriert: 3. Mär 2010, 03:16

Medimás y Coomeva, las EPS con más quejas

Beitrag von News Robot »

Durante mayo se presentaron más de 70.000 reclamaciones. Un aumento del 27% comparado con el mismo mes en 2018. La Superintendencia Nacional de Salud reveló que, la entidad de vigilancia recepcionó de los usuarios de las 44 EPS en el país, un total de 71.754 peticiones, quejas, reclamos y denuncias correspondientes al mes de mayo de 2019.

» continuar «

Fuente: Caracol Radio
Du hast einen simplen Roboter sehr glücklich gemacht. Vielen Dank.