[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Alles zum Thema Coronavirus (COVID-19)

Würdest Du Dich gegen COVID-19 impfen lassen?

Umfrage endete am 13. Apr 2021, 21:27

In Kolumbien, vorausgesetzt Zulassung - JA
5
10%
In Europa, vorausgesetzt Zulassung - JA
11
21%
Egal in welchem Land ich bin, ich lasse mich impfen.
20
38%
Jetzt noch nicht, später vielleicht.
8
15%
Nein ich würde mich nicht impfen lassen. Nirgendwo!
8
15%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 52

Benutzeravatar

Oswaldo
Administrator(in)
Administrator(in)
Offline
Beiträge: 150
Registriert: 25. Mai 2010, 17:23
Wohnort: Cuenca (Ecuador)

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Oswaldo »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Einige aus dem Ruder gelaufenen Beiträge wurden gelöscht.
Im Fall, dass mit der Masse versehentlich etwas Sinnvolles mitgelöscht wurde, bitte ich darum es einfach neu zu schreiben.
Wer etwas Sachliches zum Thema: Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen? zu sagen hat, kann dies unter Beibehaltung der gewohnten Netiquette gerne tun.

Verschwörungstheorien, Fakenews, Bibelsprüche und politische Hetze sind unerwünscht.
Kein Support per PN • Eine PN hilft einem, ein öffentlicher Beitrag allen. Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe uns mit einer kleinen » Spende «

Huebi
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Offline
Beiträge: 15
Registriert: 13. Jan 2021, 15:21

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Huebi »

JA ich lasse mich impfen, sobald ich die Möglichkeit dazu habe. Ich denke man sollte zu so schweren Zeiten an seine Mitmenschen denken, die man als Impfverweigerer gefährdet. Trotzdem soll das jeder für sich entscheiden.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 783
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Genuasd »

Meine Meinung hat sich seit Dezember nur leicht geändert.
Ich würde eine Impfung inzwischen ohne zu zögern annehmen, sofern diese von der EMA genehmigt wurde -> bevorzugt Biontech.
Die Risiken einer Impfung sind eben deutlich niedriger, als die Risiken / Krankheitsverläufe einer Infektion (Stichwort "Long Covid").
Dass jemand gegen AstraZeneca ist, kann ich verstehen. Den würde ich auch nur zähneknirschend nehmen, oder wenn es die Möglichkeit gäbe auf Biontech zu warten, würde ich das wohl tun.

Jeder redet über harmlose Krankheitsverläufe, aber nicht über schwere.
Dagegen spricht jeder über die wenigen Fälle von Nebenwirkungen, als über die Erfolge in millionenfacher Auflage.


Ein krasser Fall von Marke Eigenbau:
Der Corona-Tüftler: Impfstoff aus dem Marmeladenglas
youtube.com/watch?v=XNmWvem7-XI
das Paul-Ehrlich Institut hat ihn nun richtigerweise angezeigt, aber ich fände es interessant, wenn jemand daran forschen würde (bzw. klinische Studien), denn der Impfstoff scheint tatsächlich wirksam zu sein.
Mal ganz unabhängig von der vorherigen Vorgehensweise des Professors... aber da spielt wohl doch wieder Politik eine Rolle.

Themenstarter
MMMatze
Verified
Ehemalige/r
Offline
Beiträge: 274
Registriert: 9. Feb 2019, 18:58

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von MMMatze »

Grundsätzlich stehe ich natürlich auch zu meiner Entscheidung vom Dezember, denn es liegen ja keine grundsätzlich neuen Erkenntnisse vor.

Was sich geändert hat, ist, dass ich wohl in den nächsten 4 bis 6 Wochen dran sein dürfte, so das aktuelle Versprechen, bin Ü60 ohne besondere Risiken.

Zu AstraZeneca: nun als alt und männlich vertraue ich darauf, dass es für mich ok ist, ganz ohne Bauchgrummeln.

Bei dieser Diskussion sollte man halt immer bedenken, dass es nicht nur eine Entscheidung für einen selbst ist, sondern eben auch für die Menschen um mich herum. Das unterscheidet diese Impfung von allen anderen die wie kennen.

.....und dann wird natürlich sehr bald das Thema aktuell, welche Grundrechte die Geimpften zurück bekommen, da es ja keine Impfpflicht gibt. Also der Stoff für hitzige Diskussionen ist nicht vom Tisch. Würde mich freuen, wenn wir das Regel konform hinbekommen würden.
Benutzeravatar

bastians
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von bastians »

@MMMatze:
Warum meinst Du, die Coronaimpfung sei so einzigartig? Wegen der Ansteckungsgefahr? Das gilt meiner Meinung nach genauso für andere Krankheiten, insbesondere Masern (Ich glaube Röteln und Mumps sind zwar auch sehr ansteckend, aber nicht so gefährlich). Pocken könnte man auch noch nehmen. Ist übrigens nur durch Impfen ausgerottet worden.
Benutzeravatar

Genuasd
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 783
Registriert: 27. Dez 2015, 12:46

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Genuasd »

Ja wichtiger Punkt mit den Rechten für Geimpfte.. das aktuell noch keine große Rolle spielt, auch wenn die Debatte mal kurz entfacht wurde.
ich bin in der Reihenfolge weit hinten (keine Risikogruppe, noch recht jung, kein Beruf wie Pfleger oder Polizist,...) und bin 100% dafür, dass Geimpfte mehr Freiheiten bekommen.

Was habe ich davon, wenn andere weiter verzichten, wenn sie es nicht müssten?
das wäre falscher Neid... und mein Verständnis für Solidarität, dann weiterhin zu verzichten
und im Rheinland sagt man: man muss auch jönne könne.

Themenstarter
MMMatze
Verified
Ehemalige/r
Offline
Beiträge: 274
Registriert: 9. Feb 2019, 18:58

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von MMMatze »

@ bastians ich meine dass ich mich bei allen anderen Impfungen selber schützen kann, aber ob ich geimpft bin oder nicht macht keinen Unterschied im Verhältnis zu meinen Mitmenschen. Bei dieser Impfung schütze ich mich, und nach allem was man bisher weiß wohl auch zu einem großen Teil auch meine Umwelt.

Gerade heute kam die Meldung, dass sich in NRW in einem durchgeimpften Altersheim 4 Personen erneut infiziert haben, aber, toi toi toi, ohne Symptome zu zeigen.

Edit: da ich mit meiner eigenen Antwort nicht zufrieden bin starte ich noch einen weiteren Versuch. @ bastians du hast natürlich recht mit der Ansteckungsgefahr, aber wann und wo im Alltag wird gefragt, ob man gegen Masern oder Pocken geimpft ist, das wird wohl für die nächsten Jahre bei der Impfung gegen covid 19 anders sein.
Benutzeravatar

bastians
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 506
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von bastians »

Nach der Masernimpfung wird man durchaus gefragt. Z.B. bei einer Einstellung in bestimmten Berufen oder der Anmeldung eines Kindes zur Einschulung oder Kindergartenbesuch. Es gibt bei Masern nämlich sogar eine Impfpflicht unter bestimnten Bedingungen. Die Diskussionen dazu sind bzw. waren gar nicht so unterschiedlich wie bei Covid19.
Der Hauptunterschied dürfte darin liegen, dass wir bei Masern seit Jahren eine Impfung haben und in Deutschland auch eine recht hohe Impfrate ~92%. Weltweit allerdings nicht. Mit den entsprechenden Folgen.
Im übrigen meine ich mich zu Erinern, das vor nicht allzu langer Zeit in Cartagena Teile von Getsemani abgeriegelt wurden, als dort die Masern ausbrachen. Eingeschleppt durch eine europäische Touristin.

Was die unterschiedlichen Rechte von Geimpften und nicht-Geimpften angeht, würde ich es lediglich anders formulieren. Geimpfte sollen nicht mehr Freiheiten haben, sondern keine Einschränkungen, die keinen Grund haben. Warum z. B. einen Geimpften in Quarantäne schicken, wenn er niemanden anstecken kann?
Eine weiterhin generelle Maskenpflicht in Supermärkten z.B. könnte ich dagegen nachvollziehen, weil die Handhabung ansonsten schwierig wird und die Einschränkungen für Geimpfte nicht so ins Gewicht fallen, obwohl es rein medizinisch wohl keinen Grund gäbe.

--------------

Doku zum Impfen. Lief gerade auf hr. Habe leider nur die letzten 10min gesehen. Machte aber einen guten Eindruck:
=> ardmediathek.de/video/Doku & Reportage/Immun! Die Geschichte des Impfens/hr/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS8xMjk1MzA



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2020
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 5951
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Ernesto »

Der Vater meiner Freundin ist der erste der Familie (60+) der bald in CO geimpft werden soll.
Mich würde eure Meinung interessieren falls (nur) AstraZeneca oder Sinovac zur Verfügung steht.
Er selbst ist ruhig, ich merke jedoch das er vor dem AstaZenca Angst hat. Augen zu und durch oder lieber nein sagen?
Ich weiss die Entscheidung kann ihm niemand abnehmen, soll auch so sein, dennoch interessiert mich eure Meinung.

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 505
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Glboetrotter »

Pfizer selber meldete heute, dass man voraussichtlich noch eine dritte Impfung nach weiteren 6 bis 12 Monaten nach der zweiten Impfung brauchen wird.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 5951
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Ernesto »

Was meine Frage leider nicht beantwortet.
Vielleicht geht noch jemand darauf ein. Würde mich freuen.

MMMatze würde bei AstraZeneca ja sagen, habe ich gelesen ;-)

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 505
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Glboetrotter »

@ Ernesto: Ich würde mich nicht impfen lassen. Ich habe ein gesundes, kräftiges Immunsystem.
Falls man müsste, dann Sputnik, Moderna, Sinovec, Pfizer und zum Schluss AstraZeneca ... in dieser Reihenfolge, falls man wünschen könnte. Über Johnson & Johnson (als Priorität dann) und Curevac weiss man noch nicht genug und ist auch noch nicht zugelassen.

Ich kann und will nicht für ihn sprechen. Es hängt auch von seinem Gesundheitszustand ab, sein Gewicht, seine Einstellung und Psyche zum Covid-Thema. Auf jeden Fall wünsche ich viel Erfolg und Glück.

Themenstarter
MMMatze
Verified
Ehemalige/r
Offline
Beiträge: 274
Registriert: 9. Feb 2019, 18:58

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von MMMatze »

@ Ernesto: Sinovac steht ja in Deutschland nicht zur Verfügung, deswegen kann ich dazu nichts sagen.

Auffallen tut mir, dass Moderna kaum vorkommt, weder in den verschiedenen Diskussionen, aber auch von den Liefermengen ist es ziemlich unauffällig.

Die Diskussion zwischen BioNTec und AstraZeneca würde ich mit dem Unterschied zwischen Mercedes und VW bezeichnen. AstraZeneca hatte einen erheblichen Imageschaden, bedingt durch fehlende Daten, was ältere Probanden betraf, und dann natürlich durch die Thrombosen. Inzwischen sagt man allgemein, dass es für ältere Leute sehr gut geeignet sei, und das Risiko für Thrombosen doch wohl fast nur jüngere Frauen betrifft, wobei die Zahl insgesamt doch eher sehr gering ist.

Halb Großbritannien ist mit AstraZeneca geimpft worden und ich sehe da keine besonderen Probleme.

Abnehmen kann man diese Entscheidung niemandem. Ich verstehe jeden der da so seine Bedenken hat. Für mich ist es ein zuverlässiger VW, der mich auch als Auto gut durchs Leben gebracht hat.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 5951
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Ernesto »

Danke für eure Einschätzungen. Ich werde berichten wie alles gelaufen ist.
Bleibt alle gesund ;-)

Themenstarter
MMMatze
Verified
Ehemalige/r
Offline
Beiträge: 274
Registriert: 9. Feb 2019, 18:58

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von MMMatze »

Heute wurden sowohl Angela Merkel als auch Olaf Scholz mit AstraZeneca geimpft. Soooo schlecht kann es dann wohl nicht sein.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 5951
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

[Diskussion & Umfrage] Würdet Ihr Euch gegen COVID-19 impfen lassen?

Beitrag von Ernesto »

Habe auf der Webseite MI VACUNA nachgeschaut.

Bild
zum vergrößern bitte anklicken

Bin mal gespannt wie das weitergeht.

@MMMatze

Die Impfung von Angela Merkel wurde heute hier in den Mittagsnachrichten (Caracol) übertragen ;-)