Wer hat Ahnung vom Aguacateanbau?

Hier kann alles rein was zum dem Thema passt

Themenstarter
avecaesar
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 18.01.2011
Wohnort: Medellin / Envigado

Wer hat Ahnung vom Aguacateanbau?

Beitrag von avecaesar » 23. Jan 2011, 14:02

Hallo, ich suche jemanden der selbst Aguacate anbaut un Ahnung hat von der Materie, Aufzucht Anbau und Vertrieb ... der Ahnung hat von der Finanzierung der UMATA , Verbindungen hat zur ICA etc

Danke




Edit: Betreff angepasst und nach hier verschoben. Eisbaer - Moderator


albi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 15.07.2010

Re: Wer hat Ahnung vom Aguacateanbau?

Beitrag von albi » 17. Mär 2011, 04:23

ich hab einige und hab mich zumindest mit dem anbau beschaeftigt,nicht einfach
dabei kann man sich leicht ruinieren oder schlimmer
mehr schreibe ich hier nicht dazu
bei bedarf eine pm am besten mit deinem skype namen um mal darueber zu reden


Pedro
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 96
Registriert: 11.08.2009

Re: Wer hat Ahnung vom Aguacateanbau?

Beitrag von Pedro » 18. Mär 2011, 22:19

Hallo

ich kann mal meinen ehemaligen Prof. und Dr. aus "Landwirtschaft in den Tropen und Subtropen" fragen.
Aber versprechen kann ich nichts.

Hast du denn Ahnung von Landwirtschaft?
Sollen wir uns mal darüber unterhalten? Wo steckst du in Kolumbien?
ich such noch ein Hobby und wohne in Santa Marta

Gruss


Themenstarter
avecaesar
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 68
Registriert: 18.01.2011
Wohnort: Medellin / Envigado

Re: Wer hat Ahnung vom Aguacateanbau?

Beitrag von avecaesar » 21. Mär 2011, 12:53

Ich wohne in Antioquia zz.Variante de Caldas bis August. Ahnung ein bischen. Ih war auch schon beim Agrarministerium die haben mir gut geholfen und ein Freund hat n paar Hectar in RioNegro und kommt mit dem Anbau gut zurecht.


albi
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 40
Registriert: 15.07.2010

Re: Wer hat Ahnung vom Aguacateanbau?

Beitrag von albi » 28. Mär 2011, 05:57

hallo
ich hab mich mit deutscher gruendlichkeit mit dem thema beschaeftigt
zunaechstmal musst du fragen welche typ sich gut verkauft ,ich habe mal spasseshalber fast alle gepflanzt
dann informiere dich ueber typ A und typ B ,wenn du nur einen pflanzst bist du angeschixxen ,weil die blueten dann nicht bestauebt werden ,das zu erklaeren waere ein laengeres thema .dann auch mal erkundigen welchen typ fuer welche hoehe geeignet ist (naja ich habe ein halbes biologiestudium hinter mir und noch einiges mehr zum thema pflanzen)
je nach gegend ist gifteinsatz ohne ende gefragt z.b die blattschneiderameisen machen gern mal alle blaetter in einer nacht ab und das alle 2 monate und das nimmt der baum sehr uebel
der baum braucht BEI GUTER PFLEGE !!!! ca 2 jahre vom setzen bis zur ersten kleinen ernte,aber da ist grosser einsatz gefragt
z.b meine fallen alle klein ab und sind innen verfault warum ?? weiss ich noch nicht
avocado muss zumindest bei mir alle 2 wochen gespritzt werden
dann gibt es hier in der gegend noch die zweibeinigen schaedlinge ,die kommen nachts zur erntezeit in gruppen und raeumen die baeume ab ,also muss man wachen aufstellen oder die avocadokultur aufgeben ,was hier viele aus verzweiflung machen
also wenn du ahnung von pilzkrankheiten, schaedlingen,duengung hast und auch weisst wie man baeume schneidet und kosten kalkulieren kannst,kannst du dran gehen
avocado ist die gewinnbringenste kultur ,aber hat auch viele probleme
der experte auf dem gebiet bin ich nicht ,ich habe nur einige zum spass gepflanzt ,aber ich kenne jetzt einige der probleme
und nicht mit europa vergleichen !! baust du die A. nur 5 kilometer von deinem freund entfernt an ,kannst du schon wieder ganz andere probleme als er haben