Ausreise nach Deutschland mit Saeugling

Das Portal für Eltern ... Wissen, Tipps & Tricks, Kindergarten, Schule, Ausbildung etc.

Themenstarter
luna17
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 22.06.2013

Ausreise nach Deutschland mit Saeugling

Beitrag von luna17 » 22. Mär 2014, 22:51

Hallo zusammen,
ich habe eine Frage: Eine deutsche Freundin hat vor 6 Monaten einen kleinen Jungen hier in Kolumbien auf die Welt gebracht. Vater ist ein Kolumbianer. Leider ist die Beziehung zu Ende gegangen und sie steht nun alleine mit dem Kleinen da. DEshalb will sie schnellstmoeglich nach Deutschland, wo sie Unterstuetzung von ihrer Familie erhalten wird. Nun die Frage, was ist der einfachste Weg (wenn es da ueberhaupt etwas einfaches gibt) mit dem Kleinen auszureisen: einen deutschen Reisepass oder ne kolumbianische Cedula beantragen? Wer ist zustaendig? Die deutsche Botschaft oder kann das Konsulat in Cartagena helfen? Sie lebt hier nahe Santa Marta und wie ihr wisst sind Behoerdengaenge in Bogota alles andere als einfach und noch weniger mit einem 6 Monate alten Saeugling. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps und Erfahrungen mit dem Konsulat in Cartagena.

Wie ihr euch vorstellen koennt ist die Situation mit dem Vater nicht einfach und Verlaesslichkeit seines Seitens gibt es gar nicht. Um so weniger er etwas machen muss, sich praesentieren muss oder unterschreiben muss, um so besser.

Vielen Dank fuer eure Hilfe.

Lg, luna

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4948
Registriert: 05.10.2010

Ausreise nach Deutschland mit Saeugling

Beitrag von Ernesto » 22. Mär 2014, 23:33

Das Baby braucht für die Ausreise die Genehmigung des Vaters. Schriftlich und von einem Notar beglaubigt. In dieser Hinsicht ist die Kolumbianische Gesetzgebung sehr streng.

Benutzeravatar

Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2140
Registriert: 12.05.2010

Ausreise nach Deutschland mit Saeugling

Beitrag von Renato » 23. Mär 2014, 20:03

Ja, ich kannte auch schon Leute die auf einmal nicht mehr raus kamen weil keine schriftliche Genehmigung des Adoptivvaters, der in D getrennt lebte hatte.
Da ist die Migracion sehr strikt.


Karsten
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 177
Registriert: 05.02.2010

Ausreise nach Deutschland mit Saeugling

Beitrag von Karsten » 23. Mär 2014, 23:32

@Simone: Damit die Tochter Deiner Freundin in Deutschland einreisen kann, benötigt sie ja auch einen Reisepass und, falls es z.B. keiner eines EU Mitgliedstaates wäre, auch ein Visum. Neben der Klärung des Aufenthaltsbestimmungsrechtes gemäß kolumbianischem Recht für Ihre Tochter, sollte sich Deine Freundin daher unbedingt um die Registration ihrer Tochter als deutsche Staatsbürgerin und um einen deutschen Reisepass kümmern. Dann würde sich das "Problem" des Visums erledigen. Vermutlich habt Ihr dies ja schon ins Auge gefasst.

Gemäß der Infos auf den Seiten des AA zum Erwerb der deutschen Staatsangehörigkeit bei Eltern mit unterschiedlichen Staatsangehörigkeiten sollte dies hinsichtlich der deutschen Staatsangehörigkeit kein grundsätzliches Problem sein.

Zu den Details der Passbeantragung findest Du auf den Webseiten der Botschaft die notwendigen Infos:
zur Passerstbeantragung für Kinder bzw. zur Passbeantragung für Kinder durch Sorgeberechtigte.

Auch in diesen Infos wird auf die Zustimmung beider Erziehungsberechtigter verwiesen (wie von Ernesto für die kolumbianische Seite schon beschrieben).

Sofern also die Vaterschaft des kolumbianischen Vaters registriert wurde (?), muss Deine Freundin sich
  • um eine gütliche Einigung mit ihm oder
  • um eine Änderung des Sorgerechts für Ihre Tochter
kümmern.

Wie es in Deutschland analog hilfreich wäre, sollte sie dazu den Rat eines kolumbianischen Familienrechtsanwalts in Anspruch nehmen.

Viel Glück für Deine Freundin.

Chao Karsten

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Ausreise nach Deutschland mit Saeugling

Beitrag von hoffnung_2013 » 24. Mär 2014, 18:19

Super Antwort! Perfekt!
Ohne viel bla bla bla, genauso wie es sein muss.
Gruß
P.