Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Das Portal für Eltern ... Wissen, Tipps & Tricks, Kindergarten, Schule, Ausbildung etc.

Themenstarter
little dragon
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2012

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von little dragon » 8. Jul 2012, 21:46

Hallo Kolumbien-Fans,

ich bin auf und zu euch gestoßen, um mich einerseits zu informieren und andererseits Vorfreude zu bekommen auf ein großes Abenteuer ... Natürlich erhoffe ich mir von euch auch ein bisschen Rat und Hilfe. Also, meine Situation ist folgende:

Mein Freund ist schon seit vielen Jahren immer wieder nach Kolumbien gereist und hat dort insgesamt viele Monate, wenn nicht gar Jahre, verbracht. Inzwischen hat er dort viele Freunde und spricht Spanisch auf einem sehr hohen Niveau.
Bereits während der Schwangerschaft mit unseren nun 1 Jahr alten Zwillingen habe ich ihm versprochen, mir das Land anzuschauen und es gemeinsam als Familie kennenzulernen. Unsere Reise ist nun für Februar 2012 (für 90 Tage) geplant, und allmählich bekomme ich ein bisschen Angst vor der eigenen Courage. Leider stärken mir nur sehr wenige Freunde den Rücken für dieses Abenteuer; unsere Familien halten uns für verrückt, ein "so gefährliches Land wie Kolumbien" mit den Kleinen bereisen zu wollen.

Mir ist klar, dass alles so gut wie möglich geplant werden muss, ich habe mich bereits über Impfungen informiert, mein Freund denkt über sichere Reiserouten und Aufenthaltsorte nach, und ich habe bereits angefangen, Spanisch zu lernen, damit ich nicht so hilflos bin, wenn ich doch mal alleine etwas regeln muss. Ansonsten haben uns seine Freunde vor Ort natürlich ihre Unterstützung zugesagt.
Eigentlich habe ich also ein ganz gutes Gefühl, was die Reise betrifft, trotzdem ist es sehr schwierig für mich, weil ich mich ständig rechtfertigen muss. Ich denke, dass es für uns als Familie ein tolles Erlebnis sein wird, und bei einer solchen Reise können auch kleine Kinder wie meine Tochter und mein Sohn ganz viel mitnehmen.

Aber - was ist eure Meinung? Sollten wir lieber noch warten bis 2013 oder etwa gar nicht fahren? Hier im Forum sind ja jedenfalls schon einige mit etwas älteren Kindern gereist ... vielleicht habt ihr Erfahrenen ja noch ein paar Tipps für uns? Über Antworten (auch von Kinderlosen) würde ich mich jedenfalls sehr freuen!


Themenstarter
little dragon
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2012

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von little dragon » 8. Jul 2012, 23:02

Ähm, "Februar 2013" bzw. "warten bis 2014" meinte ich natürlich ...


irrsinnde
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 383
Registriert: 23.07.2009
Wohnort: letzte Ecke in Niederbayern

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von irrsinnde » 9. Jul 2012, 00:55

Wie lange soll die Reise denn dauern? Einen Monat und dann an sehr vielen Orten? Sind eure Kinder reiseerfahren? Das würde sehr helfen. Mit Kindern in südlichen Ländern zu reisen empfand ich immer viel einfacher als hier in Deutschland. Ich hatte nie Schwierigkeiten einen Pfannkuchen oder einfachen Reis mit Tomatensoße zu bekommen obwohl so etwas ncht auf der Speisekarte stand. Meine größte Angst war das Wasser aber heute gibt es ja Wasser in Flaschen.

Mein Rat wäre also zwischen den Etappen genügend Ruhepausen für die Kinder damit sie sich von der Fahrt entspannen können und kein allzu strenges Programm, welches sich leicht umstellen lässt.

Dass deine Eltern vor dieser Reise warnen hängt sicher damit zusammen, dass sie nicht sehr reiseerfahren sind - abgesehen von den üblichen Urlaubsreisen mit Reiseleiter usw..
It´s nice to be a Preiss but it´s higher to be a Bayer


Globetrotter10
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 93
Registriert: 18.04.2012

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von Globetrotter10 » 9. Jul 2012, 06:16

Ich würde es lassen wenn ihr nicht gerade Business oder 1te Klasse fliegen könnt, alles schon auf euch wartet und gut vorbereitet ist.
Es ist auch ein Unterschied ob junge, genauso leichtfertig Freunde auf euch warten oder erfahrene Erwachsene, mit Müttern, die ihre Kinder erfolgreich großgezogen haben und genau wissen was Verantwortung bedeutet.
Aber als einfache Touristen, … mit dem ganzen Stress, unerfahrene Freunde, dazu sind die Kinder einfach zu klein um denen das anzutun.
Das Risiko ist so hoch, dass mir das dann unvernünftig vorkommt. Ich würde vorher wenigstens mit Spezialisten, Kinderarzt und Erziehern reden.

Benutzeravatar

Riza
Ex-Moderator(in)
Ex-Moderator(in)
Beiträge: 773
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Alter: 36

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von Riza » 9. Jul 2012, 07:08

Also ich bin mit unserem Sohn im Dezember gereist, da war er 2 Jahre und 8 Monate alt, allerdings vom Entwicklungsstand her deinen Kindern wohl entsprechend, da er behindert ist.
Mein Mann musste arbeiten, also bin ich alleine geflogen. Hat ganz gut geklappt, der Kleine hat sich köstlich amüsiert, auch unterwegs. Aber es ist jedes Kind anders und ihr als Eltern müsst wissen, was euren Kindern gut tut und was nicht.
Ich habe es jedenfalls nicht bereut.

Nun reist ihr mit 2 Kindern, aber ihr seid ja auch 2 Erwachsene, also läuft es auf dasselbe raus.
Ich meine sogar, die Reise an sich ist für uns Eltern wahrscheinlich anstrengender als für die Kinder, da muss man halt einfach zusehen, dass man den eigenen Stress bzw die eigene Erschöpfung nicht auf's Kind überträgt (Kinder spüren das ja ganz schnell) - denn dann wirds richtig anstrengend.

Zumindest genießt man als Familie mit kleinen Kindern auf ausländischen Flughäfen einige Vorteile, wie zB kürzere Ansteh-Zeiten.
Egal wie dicht du bist, Goethe war Dichter.


Themenstarter
little dragon
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2012

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von little dragon » 9. Jul 2012, 10:42

@irrsinnde: Die Reise soll zwischen 2 und 3 Monaten dauern, sodass wir längere Zeit an einem Ort verbringen können, eben damit es für die Kids nicht so stressig wird. Hmm, reiseerfahren - wir sind mit Ihnen schon innerhalb Deutschlands unterwegs, seit sie 3 Monate alt sind, und im Frühling waren wir in Italien, auch mit dem Flugzeug. Ich würde also sagen, dafür dass sie so klein sind, haben sie schon einiges gesehen, sowohl unterwegs als auch hier in Berlin:). Komischerweise sind unsere Eltern alle sehr reiseerfahren und normalerweise überhaupt nicht ängstlich - das macht es ja so schwierig.
@Globetrotter: Also, ganz so jung und somit leichtfertig;) sind wir und auch unsere Freunde nicht (mehr) (alle über 30). Trotzdem ist das ja genau eine der Fragen, die ich mir stelle: Sind die Kinder noch zu klein für so einen Trip?
@Riza: Schön, dass bei deinem Sohn und dir alles so toll geklappt hat. Das mit dem Stress-Übertragen aufs Kind stimmt auf jeden Fall, das habe ich schon häufiger gemerkt: Wenn ich ruhig bin, sind es die beiden meistens auch. Aber, sag mal - was hast du denn für das Flugticket deines Sohnes ausgegeben? Musstest du für ihn bereits den vollen Preis bezahlen? Bis zwei Jahre können die Kinder ja umsonst fliegen. (Eine nette Sache, die unsere Entscheidung jedoch nicht beeinflusst!) Und wie lange seid ihr unterwegs gewesen?


SusAnaLina
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 41
Registriert: 13.11.2010

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von SusAnaLina » 9. Jul 2012, 18:56

Lasst Euch nicht verrückt machen. Wir waren damals (1995) auch einmal mit unserer neun Monate alten Tochter und dann 1998 mit der 3 3/4 Jahre alten und unserem vier Monate alten Baby in Kolumbien. Natürlich hatte ich auch Sorge, dass den Kindern etwas passiert, auch der Arzt, den ich aufsuchte, um mich über Imfpungen zu informieren, riet mir von der Reise ab. Aber die Großeltern in Kolumbien warteten schon so gespannt und es ist ja auch alles gut gegangen. Wäre ich heute noch einmal in dieser Situation, würde ich es auch wieder tun.
Das nächste Mal waren wir 2009 mit den Kindern in Kolumbien und ob es sich mit 11 und 14 Jahre alten Teenagern besser reist....


irrsinnde
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 383
Registriert: 23.07.2009
Wohnort: letzte Ecke in Niederbayern

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von irrsinnde » 9. Jul 2012, 20:31

Zwei bis drei Monate bedeutet aber auch, dass ihr zwischen den Etappen genügend Pausen einrichten könnt, wenn die Kinder oder Ihr müde werdet. Lasst euch nicht aufhalten und genießt eure Reise.
It´s nice to be a Preiss but it´s higher to be a Bayer

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 721
Registriert: 24.08.2009

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von ColombiaOnline » 10. Jul 2012, 03:25

Die Kolumbianer sind sehr Kinderlieb ich sehe auch keine Probleme. Nur gut geplant werden sollte diese Reise schon. Ich wünsche euch einen angenehmen Aufendhalt in Kolumbien.
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“

Benutzeravatar

Riza
Ex-Moderator(in)
Ex-Moderator(in)
Beiträge: 773
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Baden-Württemberg (D)
Alter: 36

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von Riza » 10. Jul 2012, 06:49

Hallo nochmal, little dragon

Für das Ticket musste ich ca. 80% des Vollpreises zahlen. Unter 2 fliegen die Kinder eigentlich auch nicht (mehr?) umsonst mit, sondern zahlen ca. 20% des Vollpreises.
Wenn ihr die zwei umsonst mitnehmen könnt, bitte ich mal höflich um Info, wo ihr gebucht habt :mrgreen:

Bin damals mit meinem Sohn über Madrid und Bogotá nach Barranquilla geflogen, wir waren ungefähr ~24 Std unterwegs, weiß es nicht mehr ganz genau, aber so um den Dreh rum.
Egal wie dicht du bist, Goethe war Dichter.


Themenstarter
little dragon
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 4
Registriert: 06.07.2012

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von little dragon » 10. Jul 2012, 09:58

@Riza: Du hast recht: Meist sind es 10% des Vollpreises (nur nationale Flüge sind kostenlos). Eine schöne Übersicht hast du hier: -->

@SusAnaLina: Welche Impfungen haben deine Kleinen denn für Kolumbien bekommen? Auch Gelbfieber?


Franca
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 220
Registriert: 08.08.2010
Wohnort: Bogota
Alter: 40

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von Franca » 11. Jul 2012, 15:50

Hallo little Dragon,

mein Sohn ist in Kolumbien geboren, und ist in seinen jungen 6 Monaten schon 2x nach Deutschland geflogen. Bei uns hat der Flug auch super geklappt, deshalb haben wir uns auch so schnell ein zweites Mal getraut. Ich kann einen Nachtflug empfehlen wenn moeglich, und eine Reservierung hinter einer Wand. Da hat er hat ein Babybett bekommen (das gibt es uebrigens nicht in business class, also sinnlos dafuer Geld auszugeben) und hat die ganze Nacht geschlafen. Die anderen Kinder auch mehr oder weniger. Klar ist es anstrengend aber ich habe noch kein wirkliches `Drama` erlebt. Eine 1:1 Deckung ist sicher nicht schlecht, alleine mit 2 Kindern waere sicher schwierig.
Sein Ticket hat 80Eur gekostet und wir durften 10kg extra mitnehmen.

Wir wohnen in Bogota, er hat keine Gelbfieberimpfung (wuerde ich auch nachfragen bei entsprechendem Reisegebiet), aber ist geimpft gegen Keuchhusten und Meningokokken und unbedingt auch Tollwut (selbst mein Mann wurde als Kind von einem tollwuetigen Hund in Bogota gebissen) und natuerlich Tetanus etc.
Ich wuerde eine gute Reiseapotheke zusammenstellen, besonders fuer Schuerfwunden und Stiche und dafuer sorgen dass ihr Mueckkennetzte dort habt.

Bei fahrten mit dem Auto: Taxis haben zu 99% keine Gurte. Kindersitze sind second hand relativ guenstig zu haben, kann man ja auch hinterher wieder verkaufen. Neu sind sie teurer als in D.

Ansonsten finde ich dass es absolut dafuer spricht dass Dein Mann sich so gut in Kolumbien auskennt und ihr so viele Freunde dort habt. Wenn irgendetwas ist, koennen sie schnell herausfinden wohin man sich wenden kann und wo man was bekommt. Denkt daran bei jedem noch so kleinen Ausflug die Krankenversicherungskarte dabei zu haben, am bestem jeden mit einer Kopie ausstatten. Denn ohne diese wird Hilfe im Krankenhaus mindestens verzoegert. Uebrigens habe ich zumindest in Bogota wirklich gute erfahrung mit Aertzten gemacht und kann Dir auch gerne Telefonnummern geben.

Ansonsten werdet ihr merken wie unglaublich hilfsbereit, freundlich und Kinderlieb die Menschen in Kolumbien sind! An eurer Stelle wuerde ich es sofort machen, wenn Eure Kinder mit einem abweichenden Tagesplan klarkommen :) Kolumbien laesst immer alle Alarmglocken laeuten bei denen, die das Land nicht kennen. Du kannst Dir sicher vorstellen was ich aus D zu hoeren bekommen habe als ich hier schwanger war.
Ich wuensche Euch eine supertolle Zeit, es wird sicher eine unvergessliche Reise!


SusAnaLina
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 41
Registriert: 13.11.2010

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von SusAnaLina » 11. Jul 2012, 18:32

@little dragon: als meine erste Tochter neun Monate war, hat man sie hier gegen Gelbfieber geimpft, normalerweise macht man das wohl erst ab einem Jahr, aber sie war ziemlich groß für ihr Alter (in Kolumbien dachten die Leute sie wäre 1 1/2 und wunderten sich, dass sie noch nicht laufen konnte). Die Kleine mit vier Monaten wurde gegen gar nichts geimpft (außer der Impfungen, die in dem Alter hier in Deutschland auch verabreicht werden), deshalb hat mir der Arzt auch damals von der Reise abgeraten. Ich habe einfach darauf gehofft, dass sie als Stillbaby durch die Muttermilch von meinen Impfungen etwas "abbekommt".

Benutzeravatar

Kamachi
Reiseagentur
Reiseagentur
Beiträge: 794
Registriert: 15.08.2009
Wohnort: Bucaramanga

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von Kamachi » 11. Jul 2012, 20:53

MoinMoin,
kurz und bündig. Nach meinen Erfahrungen mit kleinen Kindern auf Tour durch Kolumbien sage ich nur: Urlaub-Ja, Reisen - Nein.
Saludos, Willi

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4968
Registriert: 05.10.2010

Verrückte Idee? Reise mit 1,5 Jahre alten Zwillingen

Beitrag von Ernesto » 12. Jul 2012, 22:52

Hallo, ich habe noch was zum Lesen gefunden:

Tipps für die Familienreise - Mit Kindern fliegen
--> focus.de/reisen/fliegen/mitkindernfliegen/tipps-fuer-die-familienreise_aid_22744.html

und

Fliegen mit Kleinkind - Zu riskant
--> zeit.de/2009/14/Flug-Kind-Contra




Link 1 existiert nicht mehr. 03.01.2015 Eisbaer - Moderator