Visum Eheschließung in Deutschland

Heiraten, Leben in Europa, Studiren & Arbeiten ... wo auch immer - hier findet ihr Hilfe

Themenstarter
itasweet23
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2015

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von itasweet23 » 27. Nov 2015, 14:39

Hallo miteinander. Wer hat von euch schon Erfahrungen mit dem Visum zur Eheschließung? Und vor allem mit der Botschaft in Bogota?

Folgendes, mein Verlobter hat ein Visum zur Eheschließung am 1. Oktober bei der Botschaft in Bogota beantragt. Zwei Wochen später war der Antrag mit allen Unterlagen bei meiner Ausländerbehörde. An Unterlagen hat er ALLES abgegeben was gefordert wurde!

Nachdem die Unterlagen da waren, hat mich die Ausländerbehörde kontaktiert und musste: Wohnbescheinigung, Arbeitsbescheinigung und die letzte Lohnabrechnung vorbei bringen und NOCHMAL die Reisekrankenversicherung. Das tat ich. Es gab kein Gespräch und nix.

Am 3. November gab die Ausländerbehörde die positive Stellungnahme gegenüber der Botschaft. Dies erfuhr ich durch das BVA Köln.
Meine Sachbearbeiterin von der Ausländerbehörde bestätigte dies auch.

Seitdem hat sich nichts mehr getan. Mehrere anrufe bei der Botschaft haben nichts gebracht. Die geben weder meinem Verlobten noch mir Auskunft. Meine Sachbearbeiterin schrieb mir, dass nun alle weiteren Schritte und Entscheidung der Botschaft liege, das war vor zwei Wochen.

Ich schrieb beim Auswertigen Amt in Berlin eine Email, die nette Dame schrieb mir zurück, dass die Botschaft und die Ausländerbehörde "noch in Kontakt" sind (was bedeutet das)? und sie mir nicht sagen kann, wie lange das Verfahren läuft--- so hat sie es genannt----.

Uns wird sonst keine Auskunft gegeben und auch nicht genau auf meine fragen geantwortet, ob z.b. Unklarheiten gibt und was genau geprüft wird.

Unsere Hochzeit findet am 18.12 statt.

Mir ist unklar, nachdem die Ausländerbehörde die positive Stellungnahme gab, warum es noch so lange dauert. Ich weiß ihr habt keine Glaskugel. Wer aber hat Erfahrung damit? Kann ein Anwalt die Sache beschleunigen?

Liebe Grüße

Itasweet23

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von Ernesto » 27. Nov 2015, 16:00

itasweet23 :wil:

Du schreibst, das die Ausländerbehörde eine positive Stellungnahme gegenüber der Botschaft abgegeben hat. Heißt das, das die Ausländerbehörde ihre Zustimmung für die Einreise deines Freundes erteilt hat?

Auf der Seite vom Auswärtigen Amt steht:
 Die deutsche Auslandsvertretung wird den Visumantrag zur Stellungnahme an die für Ihren deutschen Wohnsitz zuständige deutsche Ausländerbehörde weiterleiten. Die deutsche Auslandsvertretung kann das Visum zur Einreise erst ausstellen, nachdem die Ausländerbehörde ihre Zustimmung erteilt hat.  
Euch wird nichts anderes übrig bleiben als den Entscheid der Deutschen Botschaft abzuwarten.
Ich wünsche euch viel Glück und bitte halte uns auf dem Laufenden.


Themenstarter
itasweet23
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2015

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von itasweet23 » 27. Nov 2015, 16:35

Ich gehe mal davon aus das es das bedeutet ...Jedenfalls sagte mir das, das BVA Köln.

Kann es sein, dass die uns noch zeitgleich befragen möchten? Aber nachdem die Ausländerbehörde schon ihre Zustimmung gegeben hat kann das sein? Oder wäre das schon passiert wenn es Vermutungen gäben?

Wir wollen auch unbedingt Weihnachten und Silvester zusammen verbringen. Ab dem 3. dürfte er ja hier her. Nur wenn die Botschaft sich bis dahin nicht entschieden hat, was können wir machen? Sein Pass liegt in Bogota..

Ich freue mich auf Antworten und Natürlich halte ich euch auf dem laufenden.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von Ernesto » 27. Nov 2015, 16:54

Angesichts der vielen Flüchtlinge und der damit verbundenen Mehrarbeit der Ausländerämter in Deutschland kommt es zu Zeitverzögerungen. Das sollte man bedenken. Ich bin sicher, das es keine zeitgleiche Befragung geben wird. Ich an deiner Stelle würde jedoch sicherheitshalber noch einen Plan B ausarbeiten für den Fall, das wider Erwarten ein nein von der Deutschen Botschaft in Bogotá kommt. Am 02.12. soll in Brüssel das Abkommen zur Reisefreiheit unterschrieben werden. Hoffen wir sehr, das es keine weitere Attentate gibt, die diese Unterzeichnung, sagen wir "verschieben" könnten. Im Moment sieht alles gut aus, das heisst das Datum 03.12. steht unverändert.


Themenstarter
itasweet23
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2015

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von itasweet23 » 27. Nov 2015, 17:15

Danke Ernesto. Aber wie denn ohne seinen Pass. Oder meinst du wir sollen warten bis eine zu oder absage kommt? Könnte er nicht sein Pass bekommen solange die das Visum noch bearbeiten? Eher nicht oder?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4946
Registriert: 05.10.2010

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von Ernesto » 28. Nov 2015, 16:00

Am besten warten bis die Botschaft ihre Entscheidung kund gibt. Den Pass während der Bearbeitungszeit abzuholen, das finde ich keine gute Idee. Du könntest natürlich nochmals beim Ausländeramt nachfragen ob es von da aus grünes Licht für die Einreise gab.


iastob
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 95
Registriert: 06.11.2013

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von iastob » 28. Nov 2015, 23:09

Ich würde noch versuchen, einen Termin bei der Botschaft in Bogotá zu bekommen, wenn das jetzt nicht schon zu spät ist. Dann kann man noch mal persönlich darauf verweisen, dass die Ausländerbehörde bereits das Okay gegeben hat. In jedem Fall würde ich zusätzlich noch eine E-Mail an die auf der Botschaftsseite veröffentlichte E-Mail-Adresse für Visaangelegenheiten schicken. Wenn man Glück hat, bekommt man innerhalb von zwei Werktagen eine Antwort.

Für beides wäre es sinnvoll, vorab eine schriftliche Bestätigung von der Ausländerbehörde (reicht sicher auch eine E-Mail) zu bekommen. Die würde ich dann in der E-Mail weiterleiten. Oder aber vor Ort in der Botschaft vorlegen.

Uns (die wir allerdings in Kolumbien geheiratet haben) hat der Chef unserer Ausländerbehörde indirekt geraten, ein Schengen-Tourismus-Visum zu beantragen, weil unser Antrag auf ein nationales Visum für meine Frau nicht rechtzeitig von der Ausländerbehörde bearbeitet werden konnte (Stichwort: Flüchtlinge). Man würde sich da in einer Grauzone befinden, sagte der Chef der Ausländerbehörde. Aber wenn, wie Ernesto ja schon betont hat, nun die Visumsfreiheit ansteht, bringt dieser Schritt wohl auch nichts mehr.


Themenstarter
itasweet23
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2015

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von itasweet23 » 13. Dez 2015, 08:30

Hallo ihr lieben!

So ich Berichte euch jetzt mal den Stand bis heute.

Wir haben den Visumsantrag zurück gezogen! Die Botschaft hatte sie wie gesagt quer gestellt. Diese Infos habe ich von meiner zuständigen ABH. Ich muss sagen, dass meine ABH wirklich sehr nett ist und sie keine Zweifel an unsere ernste Absicht mit der Heirat haben. Nachdem die ABH ihre Zustimmung gab, bestand die Botschaft darauf dass die ABH ihre Zustimmung zurück nimmt!! Die ABH hatte sich auch nicht an eine Zeitgleiche Befragung eingelassen, weil es für sie unnötig gewesen wäre. Leider Entscheidet die Botschaft. Deshalb die ganze Verzögerung. So nun haben wir uns entschieden, dass mein Schatz als Tourist zu mir kommt, danach schauen wir weiter. Ich habe nur die sorge, dass auf seinen Pass schon von der Botschaft ein Stempel ist, das heisst dass er den Antrag auf Visum gestellt hatte aber kein Visum weil er es ja zurück gezogen hat. Ich hoffe, dass er bei der Grenze im Flughafen (Frankfurt) keine Probleme haben wird.

Vielleicht hat ja jemand hier schon Erfahrungen mit dem Flughafen Frankfurt zwecks Befragung und kontrollen. Dürfen die ihn zurückweisen, falls sie denken, dass er hier versucht den Visumsverfahen zu hintergehen um Aufenthalt zu bekommen? Er hat ein Rückflugticket und er wird, ob wir heiraten oder nicht zur gegebenen Zeit zurückfliegen!

Ich werde euch Berichten wie es dann weiter ging.

Benutzeravatar

ColombiaOnline
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 729
Registriert: 24.08.2009

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von ColombiaOnline » 13. Dez 2015, 10:31

Finde es nicht gut, das ihr den Visumsantrag zurück gezogen habt. Die Entscheidung der Botschaft hättet ihr abwarten sollen. Warum sollte die Botschaft die ABH bitten eine gegebene Zustimmung zurück zu nehmen? Da der Visumsantrag zurück genommen wurde, düfte kein Stempel VISUMSANTRAG ABGLEHNT den Pass verschönern.
„Wer fragt, ist ein Narr für eine Minute. Wer nicht fragt, ist ein Narr sein Leben lang.“


Themenstarter
itasweet23
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2015

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von itasweet23 » 13. Dez 2015, 11:05

Das hat mir die ABH gesagt in einen persönlichen Gespräch!

Benutzeravatar

bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 375
Registriert: 07.03.2010

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von bastians » 14. Dez 2015, 02:28

Gibt es diesen Stempel überhaupt?


Themenstarter
itasweet23
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 13.10.2015

Visum Eheschließung in Deutschland

Beitrag von itasweet23 » 24. Dez 2015, 08:53

Ja es gibt einen Stempel aber kein Visum. Das bedeutet, dass der Pass bei der Botschaft war. Ob abgelehnt oder zurückgezogen steht nicht drin.
So, mein Schatz ist seit letzte Woche Freitag bei mir :-). Im Flughafen, die reise usw... lief alles Prima. In zwei Wochen heiraten wir. Wahrscheinlich muss er wieder ausreisen um das Visum zur FZF nach zu holen. Ich hoffe aber, dass er direkt hier bleiben darf.

Wer hat schon Erfahrung damit? Oder wer kennt sich aus?

Wünsche euch schöne Feiertage :-)