[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

TV, Kino, Bücher, Persönlichkeiten und alles was zum Thema passt.
Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5016
Registriert: 05.10.2010

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von Ernesto » 27. Nov 2019, 18:35

Interessante Dokumentation. Läuft gerade im ZDF.

Gang-Mitglieder, Prostituierte und Auftragsmörderinnen im Teenageralter berichten von ihrem Alltag. Die Doku erzählt aber auch von Menschen, die auf ganz unterschiedliche Weise versuchen, diesen Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen.

Kirche, Sport und Engagement als Ausweg?

So bietet die stets offene Kirche von Pater Juan, der gleichzeitig Sozialarbeiter ist, den Jugendlichen einen Ort, wo sie entspannen und ihre Probleme vergessen können: beim Sport, beim Tanzen oder beim gemeinsamen Essen. Der ehemalige Straftäter Jaime hingegen gibt Trainingsstunden in Kampfsport und bringt seinen Schützlingen Disziplin bei. Und Juan, ein früherer Bandenchef, setzt sich für die Entwaffnung der Banden ein.

=> https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinf ... n-102.html

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 413
Registriert: 24.07.2010

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von Karibikotto » 27. Nov 2019, 21:52

Danke für den Link. Wie eiskalt und berechnend die jungen Frauen sind, das macht einem schon Angst.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 383
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von CaribicStefan » 28. Nov 2019, 02:43

Habt ihr nen Tipp wie ich das sehen kann, geht ihr ueber nen proxy oder VPN drauf?
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5016
Registriert: 05.10.2010

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von Ernesto » 28. Nov 2019, 02:47

Mit VPN oder Proxy aus Deutschland geht das.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 383
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von CaribicStefan » 28. Nov 2019, 03:20

dann mal her mit den Proxy Einstellungen ;-)
Habes bisher mit dem Thor Browser versucht der ueber viele bridges geht...
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

Themenstarter
Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5016
Registriert: 05.10.2010

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von Ernesto » 28. Nov 2019, 04:09

Lade dir von => hier den STARTER PLAN kostenlos runter. Das geht anonym, ohne E-Mail. Einfach runter laden.
Damit hast du jeden Monat 2 GB kostenlos zur Verfügung.
Es ist eine vollwertige VPN.
Das stellst du auf einen Server in Frankfurt ein und schon kannst du die DOKU anschauen.

Die VPN habe ich jetzt seit 2 Jahren und bin sehr zufrieden damit.


Baiker
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 150
Registriert: 28.07.2016

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von Baiker » 28. Nov 2019, 16:09

Super Doku. Gut das viele nicht wissen was da alles in der Stadt abgeht. Wenn man die mit den langen schwarzen Haaren so reden hört dreht sich einem der Magen um.


CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 383
Registriert: 02.05.2010
Wohnort: Sabaneta
Alter: 49

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von CaribicStefan » 28. Nov 2019, 16:30

Klappt super... DANKE
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8063
Registriert: 10.07.2009
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von Eisbaer » 28. Nov 2019, 20:13

Sehr gutes Video, so war es schon vor 30 Jahren in Medellín, mit dem Unterschied, dass sich zu der Zeit noch nicht einmal die Polizei in diese Barrios begeben hat.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


axko
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 236
Registriert: 15.10.2013

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von axko » 29. Nov 2019, 04:30

Der Abogado de penal hat aber nen ganz schön saftigen Kommentar abgegeben. Aber ganz falsch liegt der wohl nicht mit der Meinung, dass Alter für die Strafmündigkeit auf das 12. Lebensjahr runterzusetzen. Auf welche Art und Weise dann gestraft werden soll, das ist dann ein anderes Thema. Die Resozialisierung in den JVA klappt ja überhaupt nicht...wohl nicht nur in Kolumbien.
Meine persönliche Meinung zu der Doku, übliche low Budget Massenproduktion.


DeuCol
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 15
Registriert: 29.07.2019

[DOKU] Kolumbiens verlorene Kinder – Zwischen Mord und Prostitution

Beitrag von DeuCol » 29. Nov 2019, 13:45

Ich fand sie sehr gut die DOKU. Ich finde es auch gut, das diese Seiten des Landes bekannt werden. Wer weiß das schon. Danke @Ernesto.