Wir haben unsere Datenschutzrichtlinie aktualisiert. Nimm Dir bitte ein wenig Zeit, und lese unsere Datenschutzrichtlinie. Aufgrund nur formeller Änderungen bedarf es keiner Zustimmung der aktualisierten Datenschutzrichtlinie für Bestandsnutzer. Dennoch gilt die neue Datenschutzrichtlinie bei Nutzung unseres Forums ab 25. Mai 2018 als formell angenommen.

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

wie Fahrerlaubnisse, Verkehrsregeln, Fahrzeugverschiffung, Fahrzeugkauf etc.
Reisen- und Reiseplanung mit dem Auto oder Motorrad.

Don-Pedrinio
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 697
Registriert: 14.04.2010
Wohnort: el Poblado, Medellin und Zuerich
Alter: 13

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Don-Pedrinio » 12. Jan 2018, 17:04

Beitrag von Don-Pedrinio » 12. Jan 2018, 17:04

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Danke für die Blumen, aber wenn ich Sams Videos ansehe fühle ich mich teilweise nur noch als Laie. Mich würde Wunder nehmen woher der Typ diese Infos hat.
Habe etwa 15 Videos angeschaut gehabt und war vor allem der Bilder mit der Drohne einfach nur am Staunen. Aber auch sonst weiss sich der Junge gut zu organisieren. La Guajira als Beispiel. Da kauft er 2 Schachteln Lebensmittel, warum blos diese blöden Bilder. 1 Min später wird man aufgeklärt und ich fand es toll wie er das machte.
Oder der Film rund um Salgar, wo er eine Kaffeefinca besucht und so wie es aussieht jene sich auf Touristenbesuche eingestellt haben und Traumsuiten mitten in der Wildnis anbieten.
Was mich an ihm stört sind seine ständigen Werbungen seiner Firma. Man sieht, dass er sich gerade mit diesen Videos was am aufbauen ist. Am Ende = gute Idee.

Sobald es Regenzeit ist, wird ein halbes Kolumbien schwierig fahrbar.
Hiesse für Boris
1. Welcher Typ Auto
2. In welcher Jahreszeit wäre es für uns am geeignetsten, damit wir nicht überall verregnet werden.
= Antwort entweder zwischen Dezember und Februar oder dann Juni bis Aug.
Erst gerade am 31.12. war in die Hauptverbindung Medellin – Santafe ein grosser Erdrutsch und dieser zwang sehr viele Einheimische am 1. Und 2. Einen Rückweg zur Arbeit via Bolombolo und Mehrreise von 3 Std. auf.

mein Veracruz hat zuschaltbarer Allrad ist aber ein Automat. brauchte den Allrad aber bisher noch fast nie.


Themenstarter
Boris2505
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 08.01.2018

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Boris2505 » 16. Jan 2018, 18:14

Beitrag von Boris2505 » 16. Jan 2018, 18:14

Hallo zusammen,

vielen Dank für die vielen Antworten und Reaktionen! Ich drücke mich nochmal etwas genauer aus:

Ziel soll nicht sein, Offroad zu fahren, sondern eher flexibel und nicht auf Busse angewiesen zu sein. Die grobe Route wäre in etwa Bogotà - Cartagena (evtl. von da ein Abstecher nach Santa Marta) - Medellin - Filandia (bzw. Kaffeegebiet) - Medellin. Kann auch eine andere Reihenfolge sein, die Orte ändern sich im Großen und Ganzen aber nicht.

Die Reisezeit wäre Februar (evtl. Start der Reise noch Ende Januar oder Ende der Reise Anfang März).

Meine Fragen an Euch:

- Welche Art von Auto könnt Ihr für eine derartige Reise, die sich hauptsächtlich auf den Haupstraßen (außer vll im Kaffeegebiet) abspielt, empfehlen?
- Könnt Ihr auch gleichzeitig einen einheimischen Autovermieter empfehlen?
- Ich habe gehört, dass es in Kolumbien schwierig ist, einen Mietwagen zu bekommen, der ausreichend versichert ist (v.a. Haftpflicht) und man daher immer ein großes finanzielles Risiko eingeht.
- Würdet Ihr eher empfehlen, auf Busse umzusteigen (statt ein Auto anzumieten), aber dann eben nicht so flexibel zu sein?
- Gibt es zwischen den ganzen Orten (siehe oben) auch noch weitere, v.a. ruhigere, Spots, die es sich lohnt anzufahren? Wir wollten neben den großen Städten natürlich auch noch etwas von der schönen Natur erleben, ohne aber groß von unserer geplanten Route abzukommen.


Vielen Dank schonmal im Voraus und viele Grüße,
Boris


OliCO
Ehemaliger
Beiträge: 272
Registriert: 12.08.2016

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon OliCO » 16. Jan 2018, 18:21

Beitrag von OliCO » 16. Jan 2018, 18:21

Hab ich doch schon geschrieben: Chevy Spark z. B. oder Renault Logan. Damit sind wir in Barranquilla und Umgebung unterwegs gewesen und an einem Tag auch nach Santa Marta bis Playa Los Angeles und rauf nah Minca. War kein Probloem.

Zu empfehlen wäre Milano, eine neue, expandierende Autovermietung, die schon in vielen Städten präsent ist. Flexibel, günstig und als wir mal den Schlüssel im Auto eingeschlossen hatten, kam sofort jemand, der uns aus der Patsche half. Wollte nicht mal Geld annehmen.


Themenstarter
Boris2505
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 08.01.2018

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Boris2505 » 17. Jan 2018, 14:27

Beitrag von Boris2505 » 17. Jan 2018, 14:27

Hi,

ja, danke das habe ich gesehen. Zusätzlich sind mir aber noch die von mir oben genannten Fragen eingefallen. Besonders das Thema "Mietwagen vs. Bus" beschäftigt mich noch. Wie sieht es denn da mit den Versicherungssummen aus? Hab gelesen, dass man mit dem Mietwagen nicht Haftpflicht versichert ist und damit ein großes finanzielles Risiko eingeht. Zudem finde ich im Internet keine Präsenz von Milano Car.

Danke und viele Grüße,
Boris

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4269
Registriert: 05.10.2010

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Ernesto » 17. Jan 2018, 14:43

Beitrag von Ernesto » 17. Jan 2018, 14:43

Wer suchet, der findet: => milanocar.com. Dazu findest du viele auch in Europa bekannte Unternehmen in Kolumbien wie Rent a Car. Hertz, Avis und andere. Die Autos sind nach meinem Kenntnisstand vollkaskoversichert. Klar, vorher immer nachfragen und auch kleingedrucktes im Vertrag lesen.


Themenstarter
Boris2505
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 08.01.2018

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Boris2505 » 17. Jan 2018, 16:53

Beitrag von Boris2505 » 17. Jan 2018, 16:53

Hallo Ernesto,

danke, die Seite hab ich schon gefunden. Lädt diese bei Dir?

Danke,
Boris


OliCO
Ehemaliger
Beiträge: 272
Registriert: 12.08.2016

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon OliCO » 17. Jan 2018, 17:40

Beitrag von OliCO » 17. Jan 2018, 17:40

Bei Milano waren die Autos vollkaskoversichert mit einer Selbstbeteiligung, die man auf Wunsch auch gegen Mehrzahlung hätte eliminieren können. Darauf habe ich verzichtet, da meine Kreditkarte zusätzlich eine 100%ige Abdeckung selbst bei Fahrlässigkeit bietet.


Don-Pedrinio
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 697
Registriert: 14.04.2010
Wohnort: el Poblado, Medellin und Zuerich
Alter: 13

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Don-Pedrinio » 18. Jan 2018, 16:31

Beitrag von Don-Pedrinio » 18. Jan 2018, 16:31

@Boris,
ja die von Ernesto angegebene Seite laedt. ich musste aber Abholzeit und -Ort angeben. danach hatte ich eine riesen Auswahl vor mir.
ich waehlte Bogota Flughafen El Dorado.
von den abgebildeten Fahrzeugen ein paar heraus gepickt=
ein Spark wuerde ich nimmer nehmen, da haette ich pers. angst drin.
der Logan gefiel mir gut
Suzuki Jimni 4x4 mega langsame Gurke. als letztes wuerd ich dieses waehlen

Tucson, von den Offroadern ist Hiunday auch im Kauf das Presiwerteste was sich in der Miete eben auch bemerkbar macht. ein weitverbreitetes Auto. 2,5 und 3l Motor. 20% teuerer als ein Logan

das allererste Auto dass ich in Kolumbien gefahren bin war 2005 in Pereira. von der Autovermietung Milaro rent a car. damals gab es am Flughafen genau nur diese Autovermietung. so ist sie bestimmt nicht neu was als solches gut ist.

@Boris, in 10 Tagen bin ich wieder zurueck in Medellin, dann widme ich mich nochmals deiner Reiseroute. vorher kann ich dir lediglich diesen link empfehlen. wobei ich heute alles andere als der Meinung bin, dass eine vorgegebene Zeit eines Google Maps eingehalten werden kann.
zu stark ist die Zunahmen an Verkehrsteilnehmer im ganzen Land. deine Reiseroute du dir dringend genau studieren solltest.



Themenstarter
Boris2505
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 08.01.2018

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Boris2505 » 22. Jan 2018, 13:21

Beitrag von Boris2505 » 22. Jan 2018, 13:21

Hallo zusammen,

wie sieht es denn mit der Haftpflichtversicherung aus? Kennt Ihr einen Anbieter, der Autos mit Haftpflichtversicherung anbietet?
(übrigens, Milano Car lädt sich bei mir einfach nicht)

Danke nochmal und viele Grüße,
Boris

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4269
Registriert: 05.10.2010

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Ernesto » 22. Jan 2018, 14:40

Beitrag von Ernesto » 22. Jan 2018, 14:40

Bei mir läuft sie die Seite. Wie OliCO schon schrieb war auch sein Wagen vollkaskoversichert mit Selbstbeteiligung.
Alle namhaften Autovermieter vermieten die Fahrzeuge so. Du kannst auch auf Vollkasko ohne Selbstbeteiligung gehen. Einfach hochrechnen was sich für dich lohnt und Preise vergleichen. Auch nicht auf Milano versteifen ;-)


Themenstarter
Boris2505
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 08.01.2018

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Boris2505 » 22. Jan 2018, 15:47

Beitrag von Boris2505 » 22. Jan 2018, 15:47

Hallo Ernesto,

Vollkasko ist kein Problem. Diese deckt Schäden am eigenen Auto. Die Haftpflichtversicherung kommt für Schäden an anderen Autos / Personen (also an Dritten), und diese fehlt bei den meisten Angeboten, bzw ist sehr gering.

Danke und Grüße,
Boris

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4269
Registriert: 05.10.2010

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Ernesto » 22. Jan 2018, 17:33

Beitrag von Ernesto » 22. Jan 2018, 17:33

Ich spreche von Vollkasko, du meinst Teilkasko ;-)

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 371
Registriert: 14.10.2012
Alter: 60

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Fusagasugeno » 22. Jan 2018, 20:40

Beitrag von Fusagasugeno » 22. Jan 2018, 20:40

Hallo Boris
Du hast richtig festgestellt dass die Haftpflichtversicherung (Staatlich Pflichtversicherung SoAT) hier in Kolumbien ungenügend ist. Nur ist die Vollkasko nicht wie in Europa eine nur auf das eigene Auto und Personen bezogene Versicherung sondern eine all Risk Versicherung. (Todo Risco) Diese deckt auch Schäden an Drittpersonen und Dritteigentum ab und zwar mit sehr hohen Schadensummen. (Meine z.B. 2 Tausend Millionen Peso. Ob es bei Mietfahrzeugen auch so ist, keine Ahnung, da musst Du die Konditionen dieser Versicherungen genauer studieren.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4269
Registriert: 05.10.2010

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Ernesto » 22. Jan 2018, 21:02

Beitrag von Ernesto » 22. Jan 2018, 21:02

Es ist gut das zumindest die Versicherung SOAT in Kolumbien Pflicht ist. Die muss jedes zugelassene Fahrzeug, unabhängig von anderen Versicherungen haben. SOAT bezieht sich jedoch nur auf Personenschäden! Wobei das "nur" hier mehr als nur ein nur ist ;-) Auf keinen Fall kann man die Verpflichtungen der Soat als ungenügend bezeichnen, nur die Soat zu haben ist jedoch ungenügend, was allerdings bei keinem Mietwagen zutrifft, denn die haben etwas mehr als "nur" Soat. Wer nicht weiss was Soat bedeutet, der lese einfach => hier.


OliCO
Ehemaliger
Beiträge: 272
Registriert: 12.08.2016

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon OliCO » 22. Jan 2018, 22:01

Beitrag von OliCO » 22. Jan 2018, 22:01

Auch mal die Versicherungsleistungen der Kreditkarte checken. Meine (Amex Plat) z. B. stockt grundsätzlich jede Mietwagenversicherung, auch bei Fahrlässigkeit, auf 100% auf, wenn man den Wagen mit der Karte bezahlt. In JEDEM Land. Sogar ein gratis Pannenservice wäre dabei. Da die SOAT Pflicht ist, wäre es dann ansonsten egal, wie der Vermieter den Wagen versichert hat. Den Versicherungsumfang habe ich mir vorher von Amex auf Spanisch bestätigen lassen und habe den Schrieb bei jeder Fahrt mitgeführt.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4269
Registriert: 05.10.2010

Roadtrip Kolumbien - welches Auto?

Beitragvon Ernesto » 23. Jan 2018, 14:08

Beitrag von Ernesto » 23. Jan 2018, 14:08

@OliCO; danke für den Tipp mit der Kreditkarte. Habe nachgeschaut, bei meiner VISA ist das mit dem Mietwagen auch gut geregelt:

Tu seguro de alquiler de autos protege al vehículo alquilado contra colisión, hurto, vandalismo, incendios, accidentes parciales y accidentes totales. La reservación y el pago total del importe del alquiler tiene que hacerse con tu tarjeta Visa. Este seguro te cubre a ti, tarjetahabiente, y a todos los conductores registrados en el contrato de alquiler.