Hauskauf in Kolumbien, grössere Rechnung und andere Fragen

"Schaffe schaffe häusle baue" ... alles was mit dem Thema Grunderwerb (Kaufen & Mieten) zu tun hat - ist hier richtig.

Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Kontonummer bei Davivienda

Beitrag von vertigo75 » 24. Jan 2019, 00:36

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ich meinte ja auch Kolumbien

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Kontonummer bei Davivienda

Beitrag von Ernesto » 24. Jan 2019, 00:43

Dieses => MERKBLATT sollte deine Frage beantworten.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Größere Überweisungen ohne viel Aufwand bzw. gar nicht möglich

Beitrag von vertigo75 » 27. Jan 2019, 03:08

Hallo,

ich bin langsam am verzweifeln.

Es kann doch nicht sein, dass bei einem mittleren 5 stellingen Eurobetrag es so schwierig ist eine Übeweisung nach Kolumbien zu machen ohne das dieser ganze Nachweiskram entfällt.

Ich habe versucht nun mich einmal schlau zu machen nach diversen Tips hier was durch den Empfänger tatsächlich vorzulegen ist und verzweifel langsam.

Ich muss für eine Überweisung nach Kolumbien diverse Dokumente wie arbeitgeberbescheinigung, steuererklärung, gehaltsnachweise für die kolumbianische Bank liefern etc. und stelle fest das man in Deutschland da kaum weiter kommt.

Fängt damit an das mir das kolumbianische Konsulat sagt, dass sie keine deutschen Dokumente legalisieren kann und geht dann weiter das mir Notare sagen das sie einen Kontoauszug etc. nicht beglaubigen können, da sie keine unterschriften tragen. Andere Notare sagen mir dann dass das doch geht und ich frage mich was ich machen soll. Danach dann nochmal alle Dokumente zum Landgericht apostollieren lassen dann auch nochmal übersetzen??

was will ich an einem Gehaltszettel und an einem kontoauszug übersezten lassen, macht doch keinen Sinn. Einen STeuerbescheid was will man damit in Kolumbien anfangen.

Ich bin langsam echt am verzweifeln. Habe das Geld, möchte davon etwas in Kolumbien investieren und habe aber keinen Schimmer wie ich das rüber bekomme. Das kann doch wirklich nicht wahr sein.....

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Überweisung mit Banco Intermediario / Größere Überweisungen ohne viel Aufwand bzw. gar nicht möglich

Beitrag von Ernesto » 27. Jan 2019, 03:44

Die gleiche Frage hattest du schon einmal: Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf => Link zum Thema falls du es vergessen hast.

Auch wurde diese Frage schon sehr ausführlich beantwortet, lese dazu bitte => hier Großer Geldtransfer von Deutschland nach Kolumbien.

Damit solltest du klar kommen.

Viel Glück ;-)


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Überweisung mit Banco Intermediario / Größere Überweisungen ohne viel Aufwand bzw. gar nicht möglich

Beitrag von vertigo75 » 27. Jan 2019, 04:00

Den Beitrag kenne ich. Damit kommt man nicht klar. Ganz unten steht irgendwann beglaubigte Übersetzungen. Wo übersetzt und durch wen beglaubigt? Das kann mir in Deutschland keiner sagen. Kontoauszüge übersetzen, Gehaltsnachweise übersetzen? Ich kann auch kein Konto eröffnen denn habe keine Cedula. In dem Beitrag steht es so als ob alle deutschen Dokumente einfach so an die kolumbiamische Bank gegeben wurden. Die Kolumbianer können mit den deutschen Dokumenten was anfangen? Keine Apostille?

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Überweisung mit Banco Intermediario / Größere Überweisungen ohne viel Aufwand bzw. gar nicht möglich

Beitrag von Ernesto » 27. Jan 2019, 04:19

Du bist doch in Kolumbien, dann nutze die Zeit und eröffne ein Bankkonto.
Visum und Cédula könntest du auch schon lange haben. Ihr seit doch jetzt verlobt. :lol:
Beachte auch, dass wenn du eine Immobilie ohne Visum kaufst, du eventuell grosse Probleme mit den Strom- Gas- und Wasserlieferanten haben kannst, da die noch lange nicht alle Ausländer mit Reisepass akzeptieren.
Das ist dir in dem anderen Thema alles schon gesagt worden.
Vielleicht sollte man diese Themen zusammenlegen, damit nicht alles nochmal gesagt werden muss.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von vertigo75 » 27. Jan 2019, 15:57

@Ernesto, ich bin nicht in Kolumbien. Ich bin nach wie vor in Deutschland. Heiraten wollen wir September. Da muss ich mir doch nicht unbedingt noch ein Visa de novios holen oder wie das heisst.

Gibt es die Möglichleit Forumsmitglieder direkt zu kontaktieren. Ich würde iastob gerne mal diesbezüglich persönlich befragen.

Er spricht oft von deutschen Dokumenten und beglaubigte spanische Version. Zur beglaubigten spanischen Version würde ich gerne wissen was damit gemeint ist. Wie gesagt die deutschen Notare wissen nicht gerade wovon sie reden. Wenn ich dort nun alles beglaubigen lasse (falls das bei jedem Dokument überhaupt geht und da widersprechen die sich) und dann zum landgericht zwecks Apostille und ich brauche das nicht, dann wäre das unnötig.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von Ernesto » 27. Jan 2019, 16:11

Du machst dir das Leben echt schwer. Dann warte einfach mit dem Immobilienerwerb bis ihr verheiratet seit.

Wenn du jetzt ein "Visa de novios" machen würdest, dann brauchst du, wenn du die gleiche Frau heiratest kein neues Visum zu machen.

Mit Visum und Cédula ist vieles einfacher - auch stehst du dann steuerrechtlich besser da.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von vertigo75 » 27. Jan 2019, 16:13

Immobilie ist aber nun erworben und muss nun angezahlt werden.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von Ernesto » 27. Jan 2019, 16:15

Ja, dann musst du damit klar kommen!

Jeder normale Mensch kauft erst was, wenn er auch weiss wie er es bezahlen kann.

Viel Glück - das wirst du wohl brauchen.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von vertigo75 » 27. Jan 2019, 16:52

Danke Ernesto. Der Kommentar geht runter wie Öl:-(

Ich habe das Geld und mir wurde von der Baufirma gesagt, dass das mit der Banco Intermediario ohne Probleme auch ohne Dokumentation als Auslandsüberweisung geht.

Und Kolumbien muss sich nicht wundern wenn dort niemand investiert, wenn die so einen Scheiss Formalismus haben, was wohl in ganz Südamerika der Fall ist. Stelle ich gerade in einem Projekt mit Brasilien fest. Wegen der Scheiss Korruption herrscht totales Misstrauen. In Regierungsgeschäften wird jeder auszugebende Peso angezweifelt und wie wir am Bespiel des Normalbürger sehen und dazu zähle ich mich, werden dem Normalo Knüppel in die Beine gelegt, weil kann ja nicht war sein, dass du bei einer Auslandsüberweisung solche Schwierigkeiten hast. Ich will keine Million überweisen.

Ist doch ein Witz! Da denke ich an Erfahrungen aus dem Forum, dass dann Vorschläge kommen mit 30 x täglich die Maximal Beiträge in Kolumbien abheben damit man die Gesamtbeträge zur Bezahlung in Kolumbien zusammen bekommt. Das ist frustrierend und lächerlich und ausser dem von dir referenzierten Beitrag gibt es ja wohl kaum Lösungsvorschläge und positive Erfahrungen.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von Ernesto » 27. Jan 2019, 17:11

Der von mir referenzierte Beitrag ist die beste Lösung. Der Verfasser hat sich die Mühe gemachtes uns es Schritt für Schritt erklärt. Was erwartest du mehr?

Ich freue mich schon sehr auf deine Berichterstattung wie bei dir alles vonstatten ging.

Aufpassen das es keine Zahlendreher gibt. :oops:

Und mach alles legal, nicht das irgendwann die Steuerbehörde die Immobilie beschlagnahmt und dir wegen Steuerhinterziehung eine dicke Strafe oben drauf setzt.

Mein Prinzip ist, und war es schon immer, als Ausländer in einem fremden Land alles so legal wie nur möglich zu machen.

Übrigens musst du auch in Deutschland ausgehende Beträge deklarieren wenn diese 12.500 Euro übersteigen. Nicht vergessen ;-)

Was ich nicht verstehe ist, das du so eine Angst vor der Deklaration des Geldes in Kolumbien hast. Ist ein ganz normaler bürokratischer Vorgang.
Wenn du die Zeit die du in Kolumbien warst genutzt hättest indem du zu einer Bank gefangen wärst und dort über dein Vorhaben gesprochen hättest, dann sehe jetzt bestimmt alles anders aus. Es gibt nämlich auch freundliches, hilfsbereites und erfahrenes Personal bei den Banken die einem helfen können. Gerade bei solchen Aktionen sind gute Kontakte sehr wichtig.

PS: Zitat: Ich habe das Geld und mir wurde von der Baufirma gesagt, dass das mit der Banco Intermediario ohne Probleme auch ohne Dokumentation als Auslandsüberweisung geht.

Dieser Satz gibt mir zu denken, denn kein seriöses Bauunternehmen macht solche Geschäfte mit einem deutschen Touristen, den sie nicht kennen. Die Seriosität hast du bestimmt schon überprüft. Du kennst dich ja anscheinend bestens aus. Projekte mit Brasilien macht nicht jeder :mrgreen:


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von vertigo75 » 27. Jan 2019, 18:54

Das ist ein Riesenunternehmen.

=> grupograma.com/

Ich glaube kaum das es sich hier um ein unseriöses Bauunternehmen handelt.

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5013
Registriert: 05.10.2010

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von Ernesto » 27. Jan 2019, 19:12

“Estoy haciendo el trámite con mi abogado para demandar a la constructora Grama porque ya estoy pagando el crédito de una vivienda que ni siquiera me han entregado”, dijo Marín.
Stammt aus der renommierten Zeitschrift PORTAFOLIO:

Las constructoras más demandadas son: Las Galias, A R Construcciones, Constructora Bolívar, Grama Construcciones y Amarilo.
Kannst du bei NOTICIA UNO nachlesen.

Cerca de 150 personas, habitantes del barrio Ciudad Caribe, realizaron este sábado un plantón en la sede de la Constructora Grama, por incumplimientos en los diseños del proyecto.
Steht im HERALDO.

Ich wäre vorsichtig mit dieser Firma, die Kommentare im Netz sind sehr negativ!


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 315
Registriert: 21.06.2014

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von vertigo75 » 27. Jan 2019, 19:16

Die Immobilie dich ich gekauft habe ist zu 90% fertig und soll in den nächsten 2 Monaten ausgeliefert werden. Ciudad Caribe war mal meine Idee aber davon habe ich mich verabschiedet. Trotzdem kann man mit Sicherheit nicht behaupten dass dieses Unternehmen unseriös ist oder mit Wahrscheinlichkeit zur Geldwäsche animiert. Die sind im ganzen Land tätig.

Trotzdem Ernesto danke für den Hinweis.


John Extra
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 648
Registriert: 14.04.2013
Wohnort: Bogota
Alter: 70

Größere Rechnung zahlen in Kolumbien und Hauskauf

Beitrag von John Extra » 27. Jan 2019, 23:53

Meines Wissens kannst Du Dokumente in Deutschland bei einem Gericht beglaubigen lassen, mit Apostille, ins Spanische dann wohl hier in Kolumbien, schaetze ich mal.
ich habe vor sechs jahren verschiedene Dokumente in Deutschland beim Landgericht in Koeln beglaubigen lassen. :read: