Beschluss einen Kolumbianer zu heiraten - wie gehen wir vor?

Die große Infoseite zum Thema: Heiraten, Familie, Unterhalt & Scheidung.
Antworten

Themenstarter
chenguo
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 08.01.2016
Status:
Offline

Beschluss einen Kolumbianer zu heiraten - wie gehen wir vor?

Beitragvon chenguo » 8. Jan 2016, 14:38

Beitrag von chenguo » 8. Jan 2016, 14:38

Hallo ihr Lieben,
ich bin neu im Forum, lese mich aber schon seit einiger Zeit durch die Beitraege.

Kurz zu mir und meinem Freund:
Ich bin Deutsche und lebe in Deutschland, mein Freund kommt aus Yopal/Kolumbien.
Wir haben uns vor fast 3 Jahren in China kennengelernt, er machte damals ein Auslandspraktikum vom Studium aus - ich ebenso.
Wir haben seither eine Fernbeziehung, in der ich ihn 4 mal (jedes mal ein paar Wochen) besucht habe und er mich 1 mal letztes Jahr einen Monat.
Der Abschied tut jedesmal weh und wir moechten ein gemeinsames Leben starten und haben daher beschlossen, zu heiraten.
Er ist seit Mitte Nov. 2015 hier (damals noch Schengenvisum beantragt fuer genau 90 Tage) und muss Mitte Febr.2016 wieder zurueck nach Kolumbien. Er macht gerade seinen zweiten Intensivkurs Level B1 am Goethe Institut, die Pruefung (entw. B1 oder A2) wird er Anfang Febr. ablegen.
Zudem hatte dieser 3monatige Aufenthalt auch den Zweck in ein "Zusammenleben im Alltag" hineinzuschnuppern.
Wir moechten sofort starten, die relevanten Papiere fuer die Heirat zu besorgen.
Nach der Heirat moechten wir in Deutschland leben und arbeiten, da ich hier einen sehr guten Job habe.

Ich habe lange recherchiert, fuehle mich aber gerade einfach ueberfordert mit der Informationsflut und den Problemen, die auftauchen koennen.
Das ist ein richtiges Gefuehlschaos und wir wissen nicht, wie wir anfangen koennen.
Ich schreibe euch, da der ein oder andere sicher in einer aehnlichen Situation war/ist.

Macht eine Heirat in Deutschland oder Kolumbien mehr Sinn? Aspekt: Zeit und Geld.
Er hat sein Studium abgeschlossen und hat momentan keinen Job da er jetzt hier in Dtland deutsch lernt, daher habe ich mehr finanzielle Mittel.
Koennen wir diesen 1 Monat, in dem er hier in Deutschland ist noch irgendwie nutzen fuer Papiere?
Was sich bisher gelesen habe: Fuer eine Heirat in D muessen wir uns beim Standesamt hier anmelden, hierfuer ist von ihm ein Ehefaehigkeitszeugnis noetig, das erst per Oberlandesgerichtsbeschluss befreit werden kann, da dies in K nicht existiert.
Waere eine Heirat in Kolumbien mit anschliessendem Visum fuer Ehegattennachzug einfacher (von den Papieren)?
Wie viele Wochen muesste ich hierfuer fuer eine Hochzeit in Kolumbien einplanen?
Wie lange wird es dauern, bis ich alle Dokumente fertig haette, um nach Kolumbien zu fliegen und zu heiraten?

Benoetigte Papiere lt meinem Infostand (http://www.bogota.diplo.de/Vertretung/b ... umbien.html)

>Pass
>Geburtsurkunde
>Ehefaehigkeitsnachweis
>mündlicher/schriftlicher Antrag der Verlobten auf Eheschließung
Alles appostilliert, uebersetzt (+ apostilliert) und nicht aelter als 3 Mon.
"Nach Antragstellung wird das Aufgebot für fünf Tage ausgehängt, bevor die Eheschließung erfolgen kann."
-> Was bedeutet dies " das Aufgebot wird ausgehaengt"?

Ich waere sehr dankbar fuer eine Erfahrungen und Tipps -
und entschuldige mich, falls meine Gedanken etwas ungeordnet sind.
Wir moechten einfach endlich ein gemeinsames Leben hier in Deutschland starten und ich denke, eure Erfahrungen sind wertvoll.

Danke vorab und Liebe Gruesse,
Sandra

Hier steht mehr!

Dieses Thema hat schon 18 interessante Antworten

Melde dich bei uns an und nehme am Forenleben teil!


Registrieren oder Anmelden
 
Antworten
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast