Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Plastik, Scheck´s, Überweisungen, Automaten, Banken und alles was zum Thema passt.
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5723
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von Ernesto »

⇒ Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Eigentlich wurde in diesem Thema schon alles gesagt.

Nicht alle nicht kolumbianischen Kreditkarten sind gleich, dadurch kann es bei Automaten zu unterschiedlichen Ergebnissen kommen.
Hier ein ⇨ Link für vertigo75 ;-) Beachte bei den Ergebnissen diesen Beitrag: Nuevo limite de Cajeros Davivienda para retiros?

Dazu noch eine Grafik die sich selbst erklären sollte.

Bild
zum vergrössern anklicken

vertigo75
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 574
Registriert: 21. Jun 2014, 00:12

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von vertigo75 »

Hallo Ernesto,

danke für den Link und die Grafik, mit doch recht interessanten Infos.

Was für mich dann doch ausschlaggebender ist, wie hoch die Einzelabhebungen sein können und die Gebühr zur Abhebung. So kann ich wie geschildert bei Davivieda ganze 300.000 pro Einzelabhebung tätigen und auch wenn 3 Mio. insgesamt abgehoben werden können, dann ist das letztendlich doch recht teuer denn zu jeder Einzelabhebung kommt, dann noch eine Gebühr dazu (Wert kann ich mich nicht daran erinner) und das macht es dann doch teurer.

Bei Bancolombia kommt definitiv 21.500 COP pro Abbuchung dazu und 1,8 Mio. ist auch nicht gerade viel.

So ist die Info doch schon immer sehr hiflreich, dass Colpatria und Banco Caja Social wohl keine Gebühren und auch gute Kurse anbieten. Werde ich dann mal ausprobieren.

anuja
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 133
Registriert: 8. Dez 2020, 12:24

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von anuja »

Einen Automaten von Davivienda der 2 Millionen ausspuckt zu finden ist ganz einfach. Wenn ich in einer fremden Stadt bin frage ich in einer Filiale. Bis jetzt habe ich immer eine freundliche korrekte Antwort erhalten.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8465
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von Eisbaer »

Nach langem habe ich wieder mit meiner ausländischen Kreditkarte Geld gezogen.

Der erste angesteuerte Geldautomat von Davivienda hatte direkt im Startmenü eine Auswahl für 2.000.000 Pesos.
Nach der Auswahl des Betrages bot er mir an es zu 574,00 US-$ auszahlen. Hier gab es die Möglichkeit JA oder NEIN einzugeben.

Ich wählte NEIN. Nach der Auszahlung des Betrages stand auf der Quittung unter COSTO COMISIÓN = 0.00 Pesos.

Edit: Von meiner Bank wurden mir berechnet:

COMISION ADELANTO DE EFECTIVO 11.16 US$
ADELANTO DE EFECTIVO         531.53 US$
NTERESES NO REEMBOLSABLES      0.13 US$

Subtotal:                    542.82 US$
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!
Benutzeravatar

bastians
Verified
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 474
Registriert: 7. Mär 2010, 18:30

Gebühren an Kolumbianischen Bankomaten und Maximalabhebungen

Beitrag von bastians »

Habe gerade bei Davivienda am Automaten mit VISA Geld abgehoben. Bis 2 mio wird angeboten. Und auch die direkte Berechnung in Euro. Der angebotene Kurs war ~4140. Nach einem 'Decline conversion' macht er dann normal weiter. Auf der KK-Abrechnung war dann der Kurs von meiner Bank (bzw. VISA) 4490. Also immer schön die angebotene Umrechnung ablehnen. Sonstige Gebühren gab es keine.