Hauskauf in Kolumbien, grössere Rechnung und andere Fragen

"Schaffe schaffe häusle baue" ... alles was mit dem Thema Grunderwerb (Kaufen & Mieten) zu tun hat - ist hier richtig.
Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8304
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von Eisbaer »

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Western Union ist nicht schlecht. Nur haben die eigene Wechselkurse, die schon mal schlechter sein können.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 384
Registriert: 21. Jun 2014, 00:12

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von vertigo75 »

bei belastung mit kreditxahlung ueber western union bin ich bei einem kurs von 3450 peso, damit koennte ich leben. immer noch billiger als das was an bankgebuehren bisher beschrieben wurde. und die deklarung duerfte dann doch entfallen oder?

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8304
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von Eisbaer »

In Kolumbien ist alles möglich, man muss halt wissen wie. Ich würde es so machen wie @Don-Pedrinio es geschrieben hat. Du besorgst dafür den Nachweis wo das Geld herkommt und schickst diese Unterlagen an den Empfänger des Geldes, bevor du es abschickst. Der wiederum geht zur Bank und klärt alles ab. Hat er/sie den Segen der Bank - dann leitest du die Überweisung in die Wege. Beachte dabei, das der Empfänger dadurch steuerpflichtig werden
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 384
Registriert: 21. Jun 2014, 00:12

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von vertigo75 »

Das Geld ist sauber aber ich bekaeme also auch nicht so einfach bei western union?

Benutzeravatar

Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8304
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von Eisbaer »

War ein langer Tag heute. Ich gehe schlafen. Lese einfach => hier. Bank zu Bank ist der beste Weg bei sauberem Geld. Es gibt dutzende Dienstleister die viel Versprechen. Ich würde Bank zu Bank machen.
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 384
Registriert: 21. Jun 2014, 00:12

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von vertigo75 »

Also nach dem Lesen diesen Artikels vergeht mir gerade ein wenig die Lust. Ich möchte doch nur eine Ausgabe im Ausland machen die etwas höher als normal ist.

Und habe mir gedacht, dass ich 3 Überweisungen mit Western Union mache und das Geld am Zielort, dann auch ganz normal abgeholt wird.

Funktioniert das denn nun? Das ist mir nach wie vor unklar.




Bei dieser Antwort wurde ein Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom © 2018

Benutzeravatar

Timcol
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 73
Registriert: 22. Feb 2017, 18:27

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von Timcol »

bei Western Union hast du auch Limits, ich glaube Neukunden maximal 2.500 EUR und maximal 5.000 EUR spaeter, das Problem der Geldwaesche besteht dort

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von hoffnung_2013 »

Western Union kann ich auch nur empfehlen.
Es stimmt zwar, das der Kurs in der Regel etwas schlechter ist und es fallen auch Gebühren an. Bei 5 000 Euro jeweils 25 Euro.
Aber das dürfte zu verschmerzen sein.
Ich habe übrigens in 15 Min. ein Konto bei Western Union aufgemacht. Ratz fatz ohne viele Fragen.
So lasse ich mir immer ein paar Tausend Euro - max. 5000 Euro schicken und bei Western Union aufs Konto übertragen.
Nachdem ich aber vor 2 Jahren mehrmals 5 000 Euro mir schicken lassen habe, haben sie dann mal gefragt, woher das Geld kommt.
Da habe ich einen Brief aufgesetzt, mit den Bemerkungen Ersparnissen, Rente etc. etc. Und seither ist absolute Ruhe.
Gruß
P.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 384
Registriert: 21. Jun 2014, 00:12

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von vertigo75 »

@hoffnung_2013

genau so habe ich mir das auch vorgestellt. Zahlungen von 5000 euyo in kurzen abstaenden.

Darf ich fragen in welchen Abstaenden du dir die 5000 hast schicken lassen? Hat der Empfaenger /Agentur keine Probleme eine solch hohe Summe auf Anhieb aufzubringen.

Fuer mich waere mal interessant was fuer einen kurs bei so einer Transaktion Ueberweisung von Bank-Bank (gemeint ist nicht western union) ja wohl mit der bank verhandelt werden kann, bei rauskommt




Bei dieser Antwort wurde ein Vollzitat laut unseren Forenregeln automatisiert entfernt. Powered by Datacom © 2018

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 1791
Registriert: 14. Jul 2009, 07:41

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von hoffnung_2013 »

Einmal 2-3 im Monat, einmal 4 mal, eine ander Mal 2 pro Monat.
"Mein"Western Union hat normalerweise kein Problem, diese Summen auszubezahlen, aber mir dringend empfohlen ein Konto zu eröffnen und nicht mit 15 000 000 Pesos durch die Gegend zu spazieren.
Welcher Kurs die anderen Bank berechnen, kann ich dir leider nicht sagen.
Gruß
P.

Benutzeravatar

CaribicStefan
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 469
Registriert: 2. Mai 2010, 15:29
Wohnort: Medellin
Alter: 50

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von CaribicStefan »

was ist denn mit Azimo da kann ich auch direkt mit aufs konto der bancolombia überweisen. ich meine zu wissen das der kurs besser ist als bei wu und eine überweisung kostet 2,99€.
habe mich aber bei größeren beträgen mit denen noch nicht richtig auseinander gesetzt.
https://www.youtube.com/watch?v=GJm7H9IP5SU

Benutzeravatar

Karibikotto
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 539
Registriert: 24. Jul 2010, 06:29

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von Karibikotto »

Ich verstehe den ganzen Aufwand nicht. Nimm das Geld mit und fertig ist es.


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 384
Registriert: 21. Jun 2014, 00:12

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von vertigo75 »

@Karibikotto

schon klar. das Geld vor Ort mit Riesenverlust wechseln und gegebenenfalls noch Probleme am Flughafen haben.


desertfox
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 525
Registriert: 24. Aug 2012, 19:57
Wohnort: Unterfranken
Alter: 62

Größere Anschaffung von etwa 50 Mio. Peso

Beitrag von desertfox »

Bargeld in Kolumbien wechseln, damit habe ich schlechte Erfahrungen da der Kurs sehr schlecht ist. Am besten Überweisen!!! Das zieht zwar auch Gebühren nach sich, untern Strich ist das aber viel besser...


Themenstarter
vertigo75
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 384
Registriert: 21. Jun 2014, 00:12

Hauskauf - Ausländer ohne Cédula - Fragen dazu

Beitrag von vertigo75 »

Nachdem ich mir nun einmal alle Posts zum Thema Grunderwerb durchgelesen habe, möchte ich mal kurz zusammenfassen was ich verstanden habe und was in meinem Fall wohl zum Tragen käme. Wenn ich etwas falsch verstanden habe, dann korrigiert mich bitte. An 1, 2 Stellen habe ich kleinere Fragen ergänzt.

Also ich bin Ausländer habe keine Cedula und könnte in Barranquilla trotzdem ein Haus erwerben (Eintragung über meinen Reisepass).

Am günstigsten ist der Ankauf von Direkt Privatbesitzer und bevor man das aber tut, sollte man sich das certificade de libertad ansehen um zu prüfen inwieweit das zu kaufende Objekt dem Verkäufer gehört und ansonsten nicht irgendwie belastet ist (Kosten etc.). Dieses certificate kann ich online abrufen. In dem Fall dass man das Haus von direkt kauft, entfallen die Maklergebühren. Die ansonsten aber der Verkäufer tragen müsste.

Wichtig wäre es dass das Haus in einem entsprechender estrato liegt. Sollte nicht in Estrato 1 oder 2 liegen.

Versicherungen braucht man in Barranquilla beispielsweise nicht gegen Erdbeben etc.

Zu kaufen ist das Haus am besten durch Eigenkapital, da die Kreditzinsen in Kolumbien recht hoch ist und für einen Ausländer mit einem Wohnsitz in Deutschland auch recht kompliziert. Eintragung des Hauses auf mich ergibt kein Problem und sollte allerdings nicht als patrimoniao familiar eingetragen werden.

Die Bezahlung sollte am besten vor Ort erfolgen. Anzahlung bei Kaufvertrag, Restzahlung bei der Eintragung beim Notar.

Ein Konto kann für einen Ausländer ohne Cedula allerdings nur schwerlich eröffnet werden. Daher stellt sich für mich die Frage, wie ich das Haus vor Ort (Restzahlung) in bar bezahle. Den gesamten Betrag an das Konto meiner Novia schicken oder wie bekomme ich das am besten hin, wenn ich doch selbst kein Konto auf mich eröffnen kann?

Die Grundsteuern sind recht gering und orientieren sich genau wie die Notarkosten am Valor catastral. Frage hierzu Kaufvertrag bis Eintragung bekomme ich das innerhalb von einer Woche hin?


Moderation: Beitrag ins bestehende Thema verschoben. Oswaldo

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 5071
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43

Hauskauf - Ausländer ohne Cédula - Fragen dazu

Beitrag von Ernesto »

1. Mit Reisepass sollte der Hauskauf gehen. Bedenke dabei, dass es zu Problemen bei Vertragsänderungen bzw. Überschreibungen (Wasser/Strom/Telefon) kommen kann.

2. Auch Makler haben gute Angebote. Dazu macht der Makler alles. Manchmal ist etwas teurer besser ;-)

3. Kommt auf das Umfeld an.

4. Wenn du in einem Gebäude mit Administration kaufst, dann ist eine Erdbebenversicherung Pflicht!

5. Eigenkapital ok, Patrimonio familiar ist zum Schutz der Kinder, falls vorhanden.

6. Die Bezahlung könnte man so machen.

7. Wer eine Immobilie kauft, der sollte auch ein Konto bekommen. Musst dich einfach etwas anstrengen.

8. Die Grundsteuern und die Kosten richten sich nach dem Valor catastral, das ist richtig. Hier muss man auch aufpassen, denn es gibt Immobilien bei denen der Valor catastral höher ist als der Realwert.
Kaufvertrag und Escritura schaffst zu locker an einem Tag. Ob die Eintragung bei Instrumentos Públicos innerhalb einer Woche geht kann ich dir nicht beantworten. Vergiss nicht, du bist erst Eigentümer wenn die Escritura bei Instrumentos Públicos eingetragen ist. Aus diesem Grund würde ich einen Restbetrag einbehalten und erst nach erfolgter Eintragung zahlen.

Ich würde nicht mit einem Reisepass kaufen wenn du sowieso vorhast ein Visum zu machen.