Rezept für Weihnachtsstollen


Themenstarter
kreppi
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 291
Registriert: 03.04.2010
Wohnort: Amaga
Alter: 50

Rezept für Weihnachtsstollen

Beitrag von kreppi » 5. Dez 2012, 14:55

2 ½ kg Mehl
¾ Liter Milch
100 g Hefe
200 g Zucker
4 Pck. Vanillinzucker
100 g Schweineschmalz
35 g Salz
1 kg Butter
100 g Orangeat
200 g Zitronat
400 g Mandeln, suesse, gemahlen
800 g Rosinen
--------------------------------
fuer den schluss
fluessige butter und puderzucker


--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
So vorweg, der Stollen ist jetzt eigentlich zu kurzfristig.Ein Stollen soll minimum 2 wochen durch ziehen, fuer mich ist das zu kurz.Eigentlich 6 -8 Wochen, damit er schoen saftig wird und sein Aroma entfallten kann .Dafuer ist er aber ein genuss und lange haltbar ,bei richtiger lagerung.
Die rosinen und das 0rangeat und zitronat , lege ich gerne 1-2 tage vorher ein in rum ,oder rum und wasser oder nur wasser.der rum gibt aber noch einen besseren geschmack. und so saugen sich die sachen voll und geben diese fluessigkeit auch wieder ab und es wird nicht so trocken.
es sit ein schwerer hefeteig,durch die vielen zutaten.

am nächsten tag in das gesiebte mehl eine vertiefung drücken und darin die mit etwas handwarmer milch verrührte hefe zu einem mittelfesten vorteig (hefestück) verarbeiten. Nach dem aufgehen zucker, gewürze, schmalz, butter,zerkleinerte mandeln sowie warme milch nach bedarf unterwirken, erst dann rosinen und zitronat und orangeat zugeben.

den gründlich durchgearbeiteten teig warm, aber nicht zu nahe an den ofen stellen, damit das fett nicht austreten kann. Nach mindestens zweistündigem "Gehen" den teig zusammenstoßen, nochmals kurz durcharbeiten und in 1 oder 1½ kg schwere stücke aufteilen. Die teigstücke brotähnlich formen und längs jeweils 1 cm tief einschneiden.

den geformten teig ohne weiteres "gehen lassen" bei guter mittelhitze etwa 60 minuten backen.

danach den stollen abkühlen lassen und buttern und zuckern

Der Stollen braucht mindestens zwei Wochen Lagerzeit.
viel spass reichlich arbeit ,aber es schmeckt lecker und ist was anderes. es ist ein einfacher stollen.
Vive tu sueño,no el sueño de tu vida!

Benutzeravatar

bastians
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 374
Registriert: 07.03.2010

Stollen

Beitrag von bastians » 5. Dez 2012, 15:05

Moin Kreppi,

ich mag Stollen ja auch gerne. Letztes Jahr habe ich zu Weihnachten einen aus D nach Kolumbien mitgebracht (keine billigen). Kam ebi Freunden nicht gut an. War wohl nicht süß genug :evil:

Werde es diesmal aber bei meiner Freundin und ihrer Mutter nochmal versuchen.

ciao
Bastian

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 551
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Rezept für Weihnachtsstollen

Beitrag von schweizer » 5. Dez 2012, 15:27

Danke für das Rezept.
Wer in Medellín einen guten Stollen, hergestellt nach Deutscher Tradition kaufen will, der bekommt ihn bei der Reposteria Astoria in der Calle Junin.

Benutzeravatar

Bambus
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 279
Registriert: 22.03.2010

Rezept für Weihnachtsstollen

Beitrag von Bambus » 5. Dez 2012, 16:28

Wusste nicht das es von der Zubereitung bis es auf den Tisch kommt soviel Zeit vergeht. Danke dir Kreppi.


Themenstarter
kreppi
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 291
Registriert: 03.04.2010
Wohnort: Amaga
Alter: 50

Rezept für Weihnachtsstollen

Beitrag von kreppi » 5. Dez 2012, 18:01

dafuer gibt es aber was leckeres auf den tisch.
Vive tu sueño,no el sueño de tu vida!


tomsen
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 09.01.2013

Rezept für Weihnachtsstollen

Beitrag von tomsen » 10. Jan 2013, 10:37

stolle hatte ich mitgenommen und war dort sehr beliebt, und die nachfrage ist da :-)