Frage zur aktuellen Sicherheitslage in Kolumbien

Hier werden die aktuellen Reise- & Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes, des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten und vom Bundesministerium Österreichs veröffentlicht.

Themenstarter
Mmansel
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 11.03.2012
Wohnort: Hamburg
Alter: 52

Frage zur aktuellen Sicherheitslage in Kolumbien

Beitrag von Mmansel » 18. Sep 2013, 00:04

Hallo zusammen,

ich reise im November (zu zweit als Paar, in der Regel eigen organisiert) zum zweiten mal nach Kolumbien. Bei unserer ersten Reise dorthin (März 2012) waren wir neben Bogota in der Gegend Villa de Leyva, Leticia / Puerto Narino, Cartagena und östlich Tayrona. Wir hatten zu keiner Zeit ein Gefühl der Unsicherheit und wissen daneben als recht erfahrende Reisende / Rucksackreisende, wie man sich generell verhält.

Diesmal streben wir die Region San Agostin, Popayan und Guajira an. Als erste Idee. Ein Blick auf die Seite des auswärtigen Amtes, hat mich allerdings etwas nachdenklich gestimmt. Die Summe der Regionen, vor denen "gewarnt" wird, ist so groß dass man den Eindruck hat, es ist alles außer zentrales Hochland gefährlich. Scheint mir etwas undifferenziert.

Gibt es aktuelle Erfahrungen von Reisenden die kürzlich dort waren oder gute Kontakte nach Kolumbien haben? Gibt es Regionen, die man aus Sicherheitsüberlegungen auf keinen Fall besuchen sollte? Unbedingt wollten wir nach Guaira, aber das Stichwort "Grenzgebiet zu Venezuela" fällt oft als Warnung....

Besten Dank für gute Informationen und Ratschläge und viele Grüße

Matthias


Mullelein
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 03.09.2013

Frage zur aktuellen Sicherheitslage in Kolumbien

Beitrag von Mullelein » 5. Nov 2013, 02:11

Hallo Matthias,
falls es nicht zu spät ist. Mittlerweile dürft ihr ja in Kolumbien sein. Ich bin ebenfalls mit Rucksack unterwegs und reise mehr oder weniger alleine und mit dem Bus. Ich war im August in Popayan und habe die Runde San Agustin, Neiva - Tatacoawüste, Tierradentro, Popayan gemacht. Kann ich euch wärmstens empfehlen, die Runde zu machen. Da müsst ihr euch aber circa 6 Tage Zeit nehmen. Ich bin da nur mit dem nötigsten losgezogen und den Rest habe ich im Hostel in Popayan gelassen.
Wenn es euch nach Tierradentro verschlägt, unbedingt in der Hospedaje Ricabet übernachten, ist so ziemlich das letzte Haus, direkt nach dem einzigen Hotel dort. Einfache Zimmer, kaltes Wasser, dafür nur 10.000 Pesos pro Person. Geführt von einem sehr alten Mann der damals bei den Ausgrabungen der Grabkammern geholfen hat und zwei tolle Bücher darüber hat. Trotz meiner spärlichen Spanischkenntnisse war es sehr interessant seinen Geschichten zu lauschen und die Bücher mit ihm durchzublättern.
Meine Erfahrung: ich fühlte mich eigentlich überall sicher und kam gut durch. Die Leute sind nett und hilfsbereit. In Popayan kam ich auch erst abends gegen 10 Uhr am Busterminal an, bin dann erstmals zu Fuss Richtung Zentrum gestiefelt, auf der Suche nach einer Unterkunft (ein Moment wo ich mir wieder einmal vornahm, zukünftig Unterkünfte im voraus zu buchen, aber das habe ich nie gemacht). In Popayan und San Agustin trifft man zudem auf sehr viele Touristen. Auf den Strassen, vor allem San Agustin - Neiva, waren viele Militärkontrollstationen mit Ausweis-, teilweise auch Gepäckkontrollen.
In die Region Guajira werden von Santa Marta aus Touren angeboten. Ich habe mich darüber informiert, war aber der einzige Interessent, sodass keine Tour stattfand bzw. sicher unbezahlbar gewesen wäre. Zudem bekam ich von denen die Auskunft, dass es nicht so leicht sein soll, auf eigene Faust mit öffentlichen Verkehrsmittel dort die Schönheiten zu besichtigen. Bin daher nur durch Guajira durchgefahren, also Santa Marta nach Maicao um von dort nach Venezuela zu gelangen.

Schöne Grüße aus Venezuela :)


Don-Pedrinio
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 771
Registriert: 14.04.2010
Alter: 14

Frage zur aktuellen Sicherheitslage in Kolumbien

Beitrag von Don-Pedrinio » 19. Mär 2015, 16:50

es freut mich fuer Kolumbien, dass die Sicherheitslage auf Blau heruaf gestuft wurde...
hier ersichtlich (heute Do. 19.3.015 veroeffentlicht):
-- > blick.ch/news/ausland/nach-tunesien-terror-wo-sind-ferien-am-gefaehrlichsten-id3582102.html


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 644
Registriert: 10.11.2009

Frage zur aktuellen Sicherheitslage in Kolumbien

Beitrag von Dolfi » 20. Mär 2015, 07:58

Und Brasilien wird so sicher eingestuft wie Deutschland? Wirklich?

Benutzeravatar

hoffnung_2013
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied
Beiträge: 1799
Registriert: 14.07.2009
Alter: 71

Frage zur aktuellen Sicherheitslage in Kolumbien

Beitrag von hoffnung_2013 » 20. Mär 2015, 16:58

Uff, das ist wirklich seltsam und ganz sicher fern der Realität.
Gruß
P.