Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Das Forum zu allen Fragen zur Visumfreien Einreise von Kolumbianern nach Europa.

Themenstarter
Andy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2018

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Andy » 20. Nov 2018, 14:38

Hallo
Mein Verlobter kommt im Januar zum zweiten mal zu mir!
Er hat das letzte mal schon Probleme bei der Einreise gehabt, um diese Probleme zu umgehen frage ich, was benötigt er alles um keine Probleme zu bekommen?
Er hat von mit bekommen: Das Original Ticket, eine Einladung in Deutsch, Spanisch und Englisch, eine Hotelreservierung für die erste Nacht, 150,-- Euro für die Einreise und eine Krankenversicherung.
Braucht man noch etwas oder habt Ihr Tips um ihm die Einreise in Frankfurt am Flughafen zu erleichtern?
Gruß Andy

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Ernesto » 20. Nov 2018, 15:28

Was hatte dein Verlobter für Probleme bei der Einreise nach Deutschland?

So wie du es schreibst, sollte es keine Probleme geben.


Themenstarter
Andy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2018

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Andy » 20. Nov 2018, 16:28

Sie haben ihn in Madrid festgehalten und wollten Ihn nicht weiter lassen! In Frankfurt wollten sie Ihn nicht reinlassen, weil sie wissen wollten und einen Nachweis wollten, woher er mich kennt! Nach langem hin und her durfte er dann einreisen!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Ernesto » 20. Nov 2018, 17:15

Das klingt nicht gut.

Lese bitte folgenden von mir verfassten Beitrag, klicke dazu => hier. Da habe ich alles aufgeführt was man an Unterlagen mitführen sollte.

Ich hoffe, dass es dir hilft.

Benutzeravatar

Fusagasugeno
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 452
Registriert: 14.10.2012
Alter: 61

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Fusagasugeno » 21. Nov 2018, 01:00

Hallo Andy

Wenn er das erste Mal mit den gleichen Unterlagen gereist ist, dann haben die Wahrscheinlich dem Einladungsschreiben nicht getraut. Dies ist vor allem wichtig da er ja mit ungenügenden Mitteln für den Aufenthalt reist. Dass er in Frankfurt nochmals kontrolliert wurde heisst nichts anderes als dass die in Madrid nicht entschieden haben sondern die Deutschen "Kollegen" Informiert haben.
Zu Visazeiten habe ich immer darauf geachtet, dass im Einladungsschreiben schon die Beziehung des Reisenden zu mir klar war und das ich für alle Kosten des Aufenthaltes aufkommen werde und auch für die Pünktliche Rückreise bürge. Das erspart Fragen.
Nur das erste Mal ist immer schwer, beim zweiten Mal ist es einfacher. Wenn er mit dem gleichen Pass reist wie das letzte mal dann sehen die das die letzte Reise korrekt verlaufen ist und sie Ihm Vertrauen können.
Nenne im Einladungsschreiben den Grund seiner Reise und euere Beziehung. Dann Flutscht das schon.

Viel Glück und geniest Euere Zeit.
Eres feliz, eres Fusagasugeño :-)


Themenstarter
Andy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2018

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Andy » 21. Nov 2018, 08:37

Vielen Vielen Dank


Dolfi
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 644
Registriert: 10.11.2009

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Dolfi » 21. Nov 2018, 09:57

Wozu die Hotelreservierung? Wohnt ihr nicht zusammen?

Vielleicht hat das Misstrauen erregt?

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von cm81 » 21. Nov 2018, 14:35

Ohne sämtliche Details zu kennen, gehe ich davon aus, dass er nicht nachweisen konnte wer für seine Kosten aufkommt.
Beinhaltet das Einladungsschreiben die Zusage, dass sämtliche anfallenden Kosten von dir übernommen werden?
Falls nicht, müsste er nämlich nachweisen können, dass er selbst für seinen Unterhalt aufkommen kann und da sind die 150 Euro keine Hilfe.
Auch ist ein Rückreiseticket höchst empfehlenswert! Fehlt dieses, werden die Beamten verständlicherweise misstrauisch, vor allem, wenn keine Mittel für dessen Erwerb nachgewiesen werden können.
Was auch sein kann, dass sie nicht beurteilen können, ob du für seinen Unterhalt aufkommen kannst. Sie können von dir einen Nachweis verlangen, dass dein Einkommen über dem Existenzminimum für beide Personen liegt. Wie dieses genau definiert ist, entzieht sich meinen Kenntnissen.


Themenstarter
Andy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2018

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Andy » 22. Nov 2018, 12:14

Er wollte einchecken in Popayan nach Bogota, dort hatte er das Einladungsschreiben vorgelegt, sie haben ihm gesagt, er könne ohne Hotelreservierung nicht reisen! Ich habe ihm dann ein Hotel reserviert und er ist einen Tag später geflogen, deshalb habe ich ihm dieses mal direkt ein Hotel für eine Nacht reserviert!
Ich werde ihm ein neues Einladungsschreiben mit allen nötigen Infos verfassen, ist glaub ich besser!
Und für den Fall der Fälle hat er ja immer noch die Hotelreservierung!

Benutzeravatar

Chévere
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 216
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Muzo

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Chévere » 22. Nov 2018, 13:36

In Popayan haben sie ihm das gesagt? Schon komisch. In Bogota hätte ich es vielleicht verstanden.
Chévere
Wer kämpft der kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren.


Themenstarter
Andy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2018

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Andy » 22. Nov 2018, 15:05

Das habe ich auch nicht verstanden!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Ernesto » 22. Nov 2018, 15:33

Sie haben ihm das schon in Popayan gesagt, weil er dort sein Einladungsschreiben vorgelegt hat! War doch gut so ;-)


Themenstarter
Andy
Kolumbien-Neuling
Kolumbien-Neuling
Beiträge: 13
Registriert: 20.11.2018

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Andy » 23. Nov 2018, 08:29

Sie haben ihn aber so nicht fliegen lassen! Erst mit einer Hotelreservierung einen Tag später!

Benutzeravatar

cm81
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 240
Registriert: 01.03.2017

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von cm81 » 23. Nov 2018, 10:48

Da es keine Formvorschriften für das Einladungsschreiben gibt, besteht natürlich die Gefahr, dass in jedem Land / von jedem Beamten anders beurteilt wird.
Wir hatten vor rund zwei Jahren an unserem Hochzeit die halbe Familie einfliegen lassen. Hat niemand nach einer Hotelbuchung gefragt. Vielleicht war der Grund der Reise nachvollziehbarer und die Rückreisetickets waren vorhanden. Mit gut einem Tag Zeitreserve hätte das auch sehr ungemütlich werden können.
Was ich schon gehört habe, wenn keine Festanstellung in Kolumbien besteht, dass die Beamten sehr misstrauisch werden ob die Person wirklich wieder zurückkehren wird und nicht versucht einer Tätigkeit nachzugehen im Zielland. Wer jedoch länger verreisen kann, hat selten eine Anstellung...

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4944
Registriert: 05.10.2010

Einreise nach Deutschland / Probleme vermeiden

Beitrag von Ernesto » 4. Dez 2018, 15:27

@Andy

Ich hatte etwas Zeit und habe diese genutzt um mich mit dem Thema Einladungsschreiben/Verpflichtungserklärung nochmal in aller Ruhe zu beschäftigen.

Nach meiner Auffassung solltest du um absolut sicher zu gehen eine Verpflichtungserklärung von der Ausländerbehörde nach § 68 des Aufenthaltsgesetzes beantragen. Diese enthält die Verpflichtung, dass du nach §§ 66 und 67 des Aufenthaltsgesetzes die Kosten für den Lebensunterhalt und die Kosten der Ausreise übernimmst, insofern erforderlich.

Wenn Dein Freund über Spanien ins Schengengebiet einreist, dann würde ich dieses Dokument noch ins Spanische übersetzten lassen. Auch hilft es dann, wenn er bei der Abreise in Kolumbien danach gefragt wird. Wird er nicht gefragt, dann sollte er es nicht vorzeigen ;-)

Ein Muster findest du => hier.

Wünsch euch beiden viel Glück und bitte halte uns auf dem Laufenden.