Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Alles zum Thema Coronavirus (COVID-19)
Benutzeravatar

Themenstarter
hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 82
Registriert: 28. Feb 2018, 09:49

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von hd2010 »

Also fliegst Du dann mit KLM nach Mexico. Und von Mexico nach? Bogota? Welche Fluglinie fliegt denn da?




Moderation: Beiträge von: Weiterhin Einschränkung bei internationalen Flügen in Kolumbien abgetrennt und als eigenständiges Thema erstellt. Oswaldo
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

Hallo hd!
Direkt vor meiner Umbuchung hat meine Holde mit Avianca MDE > MEX gebucht ca 260 USD via BOG am 6, vorher war sehr viel teuerer.
(Ihre Schwester ist in Tepozlan, Estado Morelos, hängengeblieben seit 10 Jahren...)
Daher schon seit langem unser Plan B, Besuch in MEX Corona macht es nun möglich.
Erstmal 2 Wochen MEX, dann muss ich sehen ob ich noch mit nach Kolumbien fliege für 2 wochen. Tariflage abwarten, ich schreibe Dir vor Ort.
Denke das Routing ist problemlos aber das dachte ich über VIE BOG ja bis Freitag auch noch ;)
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

Grüße an Alle.

Es ist zwar nicht das México Forum hier. Wollte daher nur kurz berichten, das die KLM Flüge AMS > MEX offensichtlich Problemlos verlaufen. Meiner gestern zumindest war so. Nicht überfüllt, mittelsitze fast alle frei. Maßnahmen durchaus in Ordnung. Einreise MEX völlig normal als ob gar nichts wäre. Auch in der Stadt selber bis auf sorgfältige Maskierung fast normal. Zum einfach buchbaren weiterflug nach COL braucht man nur den 96 Stundentest und Mig Check App. Mal sehen in zwei Wochen.... Und ja, trotzdem haben die Recht die Fragen, muss das sein. Ich für meinen Teil tue alles was ich kann um keinen zu gefährden.

So nun gibts gleich mex Frühstück.

Aber ne Arepa in Neiva wäre mir in diesem Moment trotzdem lieber.

Berichte weiter, solang mir möglich ;)
Benutzeravatar

Ernesto
Verified
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Offline
Beiträge: 6034
Registriert: 5. Okt 2010, 16:43
Wohnort: Zürich / Seefeld

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Ernesto »

Danke für dein Feedback. Hilft bestimmt vielen, die den gleichen Weg gehen (müssen) um nach Kolumbien zu gelangen so lange es noch keine Direktflüge gibt. Viel Spass in Mexiko mit deiner Freundin ;-)
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

Danke Dir Ernesto

Gleich geht's nach Tepoztlán
zur Verwandschaft. Vermisse trotzdem das kolumbianische Flair. Versuche Infos zu bekommen über die corona testlage und Kosten in Mex. Bisher durchaus empfehlenswert die Route. Aber leider wie alles in diesen Zeiten etwas russisch Roulette. Das ist der Einkauf beim Lidl Böhmen aber genauso.

Glboetrotter
Verified
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Offline
Beiträge: 532
Registriert: 15. Nov 2019, 06:05

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Glboetrotter »

Interessante Entscheidung der Regierung hier, Flüge aus den Ländern (USA, Brasilien und Mexiko) mit den meisten positiven getesteten Personen reinzulassen. Air Virus wäre doch ein würdiger Name dafür.

Es fehlt noch der dritte Tag von Dia sin IVA für das grösste Puff. Locombia ist zurück.
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

Grüße aus Mexiko

Kann nun bestätigen das die Flüge zwischen México und Kolumbien recht umfangreich stattfinden. Der Hinflug von Kolumbien mit Avianca war voll bis auf den letzten Platz. Fieber messen und app einrichten, es geht aber auch mit einem mexikanischem Formular bei der Ankunft in Mex. Kontrolle in Mexico strenger.

Nun stelle ich mir die Frage ob ich am 20.10. Zwei Wochen nach Kolumbien mitfliege. Kistenpunkt ca 300 Euro ab Mex via cun und zurück. Habe dann nur zwei Wochen um die Cedula zu machen. Am Wochenende treffen wir die Entscheidung.

Der corona test in mexico ist fast überall für 950 peso zu haben. Infos unter: => salud-digna.org/pon-el-pecho/

Geht ohne Termin und max 24 Stunden bis zum Ergebnis. Man bekommt einen online Code. Soll sehr gut funktionieren.

Abschließend: ja es ist verdammt unvernünftig zu reisen derzeit. Als Gegenargument kann man nur sagen: Wer weiß ob jemals es wieder normal wird. In Ärztekreisen hier verteidigen sie den Herden Immunitäts Ansatz damit das es immer unsicherer werde das ein sicherer Impfstoff komnt. Gut das ich das nicht beurteilen kann..

Das mexikanische Essen ist gut. Sieht aber seltsam aus. Los colombianos dicen que parece vómito. :D
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

Saludos desde Tepotzlán,

wollte euch eben mal durchstellen, wie ich nun beabsichtige von Mexico nach Kolumbien weiterzureisen und was es da für reale Möglichkeiten gibt.

Hab mal den thread eben überflogen und stelle dabei fest, das ich mit meinem Durchführungsreport den ein oder anderen Residenten verärgere oder gar provoziere da ich … „ es mir schönrede… wenn jeder so denken würde…
Aber man trotzdem nicht mit dem Finger hier auf mich zeigen wolle… „ usw ;)

Es ist nicht meine Absicht hier für Ärger zu Sorgen, schreibe erstmals in einem Forum und wollte diesem etwas zurückgeben, da ich bei euch viel gefunden habe, das ich dann mit dem oftmals ganz anderen kolumbianischen Blick vergleiche.. Ich lese viel in Foren in denen sich die Teilnehmer dann regelrecht angehen, dazu habe ich so gar keine Lust ;)

Es ist auch keine Intention von mir hier den Tourismus in Coronazeiten zu promoten. Ich teile die Meinung das im Moment der „Langeweiletourismus“ nicht unbedingt eine Tugend sein sollte. Ohne „familiäre Bindungen“ würde ich jetzt auch nicht hier gerade vor einer Pyramide in der Sonne sitzen :)
Aber soll man auch Reisen aus diesem (familiärem) Grunde derzeit vollständig unterlassen ? ggf für immer ? Wie lange ? Schwierige Frage
in schwieriger Zeit.


Oft genug hatte ich bei meinen Postings geschrieben, wie wichtig es mir ist Rücksicht auf Andere „die Allgemeinheit“ zu nehmen. Ich halte mich peinlich an Hygiene und die strenge Maskenpflicht (hier auch überall) kratzt mich nicht im geringsten. Habe zwei ffp2 zu „long range“ Modellen umgebaut, die merke ich fast gar nicht. Ich wäre zu noch mehr Einschränkungen und auch Kostenbeiträgen bereit um die Risikogruppen zu schützen.

Es wurde argumentiert, das auch die Behandlungsmöglichkeiten des (eingefangenen) Virus vielleicht in Zukunft immer besser werden. Hoffen wir es. Wie gewichten wir es ? Wann betrachten wir den erreichten Stand aus ausreichend wenn er so bald nicht perfekt wird ? Wie viele % benötigen als Infizierte eine Behandlung. Sind es 3% der bekannten Fälle in .at ? Mehr ? oder die RKI Statistiken.... soll jeder selber bewerten.

Leider gebe ich zu, schon seit 2, 3 Monaten denke ich, das die Sache mit dem Impfstoff irgendwas zwischen fairy tale und Hoffung auf das letzte Aufgebot ist. Leider befürchte ich das wir irgendwann vor der Entscheidung stehen werden ob wir uns dem Virus stellen. Ich hoffe das war nun nicht die Maximalprovokation. Das wird jeder für sich selber zu entscheiden haben. Sicher wäre ich bei einer Impfung sofort dabei,
>> die auf abgeschwächten Erregern basiert, neulich erst alle diese aufgefrischt. Aber den RNA Impfstoff des Türkologen würde ich nun nicht wirklich nicht weniger fürchten als das Virus selber.
Meine einzige Furcht ist und wäre wenn ich jemanden gefährden würde, das versuche ich zu minimieren so gut es geht.

Jedoch meine persönliche auf den statistischen Verlaufsberichten beruhende eigene Angst vor dem Virus ist äußerst gering, bzw. akzeptiere ich die letale Gefährdung, sollte sie gar bei 1:100 oder weniger liegen. Leben ist nun mal leider Risiko und welchen Gefahren waren unsere Vorfahren ausgesetzt ? Die sind auch nicht irre geworden. Dagegen ist das hier Kindergeburtstag. Pest Ebola Krieg ok... aber bitte stets abwägen.

ABER aller Schutz muss den Risikogruppen gehören, denn das ist ja der Knackpunkt. Vielleicht bin ich ja selber sogar ein solcher Teilnehmer.
Was ich sagen will : es ist denkbar das wir den Spaß nicht mehr loswerden und früher oder später dem Virus persönlich begegnen werden / werden müssen. Ich denke es ist nicht durchführbar, bis dahin das gesamte Leben stillzulegen.
Wir nähern uns dem ökonomischen & mentalen Point of no return. Noch mal ein Jahr dürfte es SO nicht durchzuhalten sein, selbst wenn alle das Beste wollen. Ich rede nicht vom Urlaub sondern der bomba atòmica econòmica. Und die geht im "Westen" hoch.

Fazit : Ich hoffe die Vorsichtigen unter euch behalten recht und Dios schenkt uns -in time- einen Impfstoff. Ich befürchte aber das Virus wird sich durch die Weltbevölkerung fressen und die mitnehmen die es trifft. Vielleicht auch mich.

Furchtsamkeit ist individuell. Mache können nicht schlafen wenn man Ihnen vorher Rotkäppchen vorliest, andere bekommen den Darwin Award.
Dank vorhandenen Nachwuchs bekomme ich den nicht mehr. Aber für/vor Kolumbien & Covid sollte/kann man vielleicht mehr Furcht haben.
Residenten sind evtl. klüger & erfahrungsreicher als ich. (Meine ich achtungsvoll)

Damit ich das Thema nicht ganz verfehle (lo siento mod) :

Wie berichtet in .mx: ca 37 EURO je covid test mit Salut-Digna.org
Viele Stellen in der Ciudad DMX >> auch in Cancun nach 24H Online-Nachweis
Warum Cancun ?
>> siehe Wingo Website für routing CUN > BOG
heute buchbar für Oktobertermine ab 76,xx USD ow (setenta y seis!) 12kg hlug
= ein Bruchteil der Kosten ab MEX nach BOG / MDE oder CTG
wie kommt man nach CUN ab MEX ?
Mit Viva oder Volaris, gutes Gerät, Kosten ab ca. 35 EUR ow, gute Websites

Fazit : Via Mexico kommt jeder der will derzeit schnell, günstig und problemlos u.a. von und nach DACH & zurück.

Meine „normale“ Variante wäre gewesen, den Sitzplatz bei Avianca neben meiner besseren Hälfte zu buchen, einfach ab MEX. Fertig.
Möchte aber mal die Sparvariante testen, denn die (ow) Kosten für den gemeinsamen Flug reichen derzeit für ein Returnticket nach VIE Bei den Kosten könnte CUN ein guter Ausflug in besseren Zeiten sein.

Was ich leider auch noch zugeben muss : ja Mexiko ist auch derzeit eine Reise wert. Durchaus hochinteressantes Land, bin überrascht.

Schränke dann glaube ich besser die ständigen live Flug Berichte ein. Hoffen wir das wieder eine Zeit kommt, in der wir wieder reisen können
ohne uns Vorwürfe zu machen oder damit andere zu ärgern.

An den Genueser: Wenn du Heim ins .. Bundesgebiet willst, versuche es so schnell wie möglich !
Besser wird es in Monaten wohl nicht und im Moment hast du sofort sehr (sehr) viele gute (&"normale") Optionen.
Leider kommst Du wahrscheinlich im Moment vom Regen in die Traufe.

Zwingt mich höhere Gewalt in Pitalito auf die Terrasse, dann bin ich lieber dort als in der unia europejska, denn da wirds grade wieder ziemlich eng.
... Gleich kommen bei mir die Einkaufslustigen wieder... mit Corona
Benutzeravatar

Themenstarter
hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 82
Registriert: 28. Feb 2018, 09:49

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von hd2010 »

@Pitalito

Danke für Deinen Ausführlichen Bericht. Kannst Du uns bitte auf dem Laufenden halten

Bist Du jetzt in Col?
Wie lief das mit dem Covid Test. Hat das innerhalb 24h funktioniert?

Grüße
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

@ hd

Grüße Dich, bist demnach am 6. Oktober wohl nicht angetreten.. Vermute Flugstreichung.

Sind noch in Mexiko und haben wegen der positiv empfundenen Lage bis zum 26. Verlängert.

Umbuchung der Rückfluges nach/via MDE bei Avianca problemlos gegen ca 30 usd tarifunerschied.

Den covid test machen wir bei salut digna in cdmx vorher. Die Filiale der avenida universidad erreicht man gut per metro ab/zum airport.

Ich selbst habe mit Wingo gebucht. Alle Infos auf deren Website. Fliege ab Mex nach Mérida (26 Euro) dort mal ansehen ist eine beliebte Ruhestand Stadt für Gringos. Von dort dann 3 Stunden bis Cancun zu Wingo. Sollte klappen.

Mexiko bisher hochangenehm. Hier tendiert nun die offizielle Meinung dazu, das es zur Flächendeckenden Durchseuchung kommen wird /muß bevor es wieder besser wird. Mal die Lage in BRA beachten, ich befürchte das ist der Weg...

Wie bereits erwähnt : Das Mexiko Routing ist problemlos machbar, die Leute keinesfalls zu Touristen ablehnend. Ich bin froh das ich hier bin.

................

Nachsatz : KLM bietet die Top Tarife auch für die Gabelfluge an zb
VIE > AMS > MEX / BOG > AMS > VIE
ich kann mein return ticket vie > mex für derzeit ca 50 Euro auf Abflug Bogota umbuchen. Auch das erstaunlich positiv.



Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2020
Benutzeravatar

Themenstarter
hd2010
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 82
Registriert: 28. Feb 2018, 09:49

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von hd2010 »

@pitalito

Danke für die Info. Ich hatte den Flug selbst verschoben. Laut tracking gehen die KLM Flüge eigentlich pünktlich. Grund war daß ich den PCR Test (6.10 war ein Dienstag) nicht zuverlässig bekommen hätte. Der Einzige weg wäre gewesen nach Frankfurt zum Flughafen zu fahren. Das war mir zu umständlich und auch zu teuer. Deine Idee mit Mexico finde ich klasse. Deshalb habe ich auch umdisponiert. Ich fliege nach MEX und mache den PCR Test in Cancun. Dort kann ich dann am weißen Strand auf das Ergebnis warten grins.

Da sich hier in D bzw Europa die Lage immer mehr zuspitzt denke ich nicht, daß in naher Zukunft sich die Flugsituation normalisiert. Daher ist, wer immer Reisen will / muss Mexico eine sehr gute Alternative.

Aus diesem Grund finde ich deine Berichte extrem wichtig und nützlich. Eventuell könnte mann einen separaten Thread eröffnen

@Ernesto
Ich denke jeder muss und darf selbst entscheiden welche Beweggründe man hat um zu Reisen. Ob von Col nach D oder umgekehrt. Jeder kann für sich selbst abwägen und sich dann entscheiden ja oder nein.
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

@hd

Danke für die freundlichen Worte.
Stelle Dir gerne weiter Infos über covid/wingo&cancun durch.

Da dies hier nicht gewünscht ist, mach doch bei Interesse das Thema "via mexico" auf.

Bin auch erstaunt über das eher negative Empfinden über COL das hier scheinbar überwiegt. Ein Forum über ein freundliches, entspanntes Land

--------------------------

mit klarer Kante ;)


Zwei kurzzeitig nacheinander geschriebene Beiträge automatisiert zusammengefügt. Skript powered by Datacom ©2020
Benutzeravatar

Pitalito
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Offline
Beiträge: 67
Registriert: 23. Aug 2020, 17:06

Diskussion zur Flugverbindung Deutschland - Mexiko - Kolumbien

Beitrag von Pitalito »

Danke Oswaldo für die Abtrennung

Fragen zur praktischen Umsetzung der Mexiko Route beantworte ich gern hier soweit ich es zuverlässig kann.

Beachtet : salud digna garantiert bei covid Tests in mexico city Ergebnisse innerhalb 24 Stunden. In Cancun aber maximal 3 Tage! Andere Orte auf Anfrage. Überall 950 MXN ca 37 Euro

Buchungen der lnlandsflüge am Besten auf den Webseiten von Volaris und Viva Aerobus direkt. Busbuchungen auf ADO.com.mx Für Fahrten um/nach Cancun zu den Stränden und zB Valladolid / Mérida ideal. Habe eine Vorwarnung zum Flughafen Cancun : extreme Forderungen der Taxistas 80/60/20 ;) besser mit dem Bus in die Stadt, direkt links vom Terminal der Airport Busbahnhof.

soweit