Antonio Kid Pambele Cervantes

Hier werden sie vorgestellt ... jeder kann mitmachen ...
Benutzeravatar

Themenstarter
Eisbaer
Moderator(in)
Moderator(in)
Beiträge: 8155
Registriert: 10. Jul 2009, 05:34
Wohnort: Llanogrande (Ant.)

Antonio Kid Pambele Cervantes

Beitrag von Eisbaer »

Antonio Cervantes (* 23. Dezember 1945 in Palenque, Kolumbien) ist ein ehemaliger kolumbianischer Boxer.

„Kid Pambele“ wurde 1964 Profi im Federgewicht nachdem er zuvor nur drei Amateurkämpfe absolviert hatte. Bis 1970 boxte er ausschließlich in Kolumbien und Venezuela. Alleine acht seiner zwölf Niederlagen fallen, bedingt durch seine Unerfahrenheit und die fehlende boxerische Ausbildung, in diese Anfangsphase seiner Karriere. So verlor er unter anderem im November 1969 gegen den späteren Federgewichtsweltmeister Antonio Gomez.

Am 11. Dezember 1971 bekam er einen Titelkampf gegen den argentinischen WBA-Halbweltergewichtsweltmeister Nicolino Locche, dem er in Buenos Aires allerdings nach Punkten unterlag.

Locche verlor seinen Titel wenig später jedoch an den von Ray Arcel trainierten Panamaer "Peppermint" Alfonso Frazer, was Cervantes schon am 28. Oktober 1972 eine erneute Titelchance ermöglichte. Ihm gelang in der zehnten Runde der KO und damit der Gewinn des WBA-Weltmeistertitels.

Er besiegte Locche in einem Rückkampf, diesmal auf neutralem Boden in Venezuela, vorzeitig und schlug Frazer ein zweites Mal KO. 1975 besiegte er außerdem Durán-Bezwinger Esteban de Jesús und Hector Thompson.

Nach zehn Titelverteidigungen verlor er seinen Titel 1976 in San Juan durch eine Punktniederlage an den 17-jährigen ungeschlagenen Puertorikaner Wilfred Benitez ... » hier geht es weiter «

Diese Information stammt von WIKIPEDIA der freien Enzyklopädie im Internet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Hauptseite
Kein Support via PN. Fragen bitte im Forum stellen, so helfen die Antworten allen ● Beachtet bitte unsere » Forenregeln «
Du bist zufrieden mit unserer Hilfe! Dann helfe doch bitte mit einer kleinen » Spende « Danke und Vergelt´s Gott!