Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Wer möchte nicht geliebt werden? Nichts ist schöner als wenn man liebt und geliebt wird. Doch die Entfernung wie bewältigt Ihr das?

Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 6. Apr 2013, 17:46

Beitrag von FreeLibertarian » 6. Apr 2013, 17:46

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

So, jetzt habe ich mal kurz Zeit ein Update zu geben ihr Lieben :) Meine Freundin ist schon seit einem Monat wieder in KOL, die Zeit war einerseits lang, auf der anderen Seite viel zu kurz. Die Anreise gestaltete sich schwierig, da ihr Flugzeug gestrichen wurde, sie wurde dann von LH in nem Luxus-Hotel in Bogota untergebracht, und kam dann einen Tag verspätet hier in Frankfurt an. Leider holte sie sich gleich in der ersten Woche eine Grippe, was ja verständlich ist, wenn man von 30+ Grad Wetter in kaltes Winterwetter kommt. Danach war sie jedoch durchgehend gesund. Glücklicherweise verstanden sie und meine Eltern sich super, mit meiner Mutter machte sie oft Hausaufgaben für ihren Deutschkurs hier an der Volkshochschule, oder sie kochten zusammen etwas für die Familie. Mein Vater hat sie auch wie eine Tochter in sein Herz geschlossen, und der Abschied war sehr tränenreich.... Nach Weihnachten unternahmen wir eine kleine Reise zusammen, lernten Bayern und die Alpen kennen, besuchten ihre Tante, verbrachten einen guten rundum schönen Urlaub. Danach ging dann auch gleich ihr Deutschkurs los, der jeden Tag von 9 bis 13 Uhr ging, während ich Bewerbungen schrieb. Glücklicherweise war auch eine Dominikanerin in ihrer Klasse, sodass sie jemanden hatte, mit dem sie Spanisch quatschen konnte. Außerdem hatte sie schon vor langen eine Argentinierin im Internet kennengelernt, die in der Nähe mit ihrem deutschen Mann zusammenlebt.

Die ersten Tage musste man ihr noch zur Hand gehen, was verständlich ist wenn man zum ersten Mal in Europa ist: Wie zieht man sich im Winter an, wie fährt man mit der Straßenbahn usw. :D Danach war sie ganz selbständig und brachte mir oft auch was zu essen mit von ihrem Kurs. Meine Freunde lernte sie ebenso kennen, die mich alle beglückwünschten zu meiner guten Wahl und überrascht waren, wie gut sie schon Deutsch konnte. Die Kommunikation wurde mit der Zeit immer besser, wir reden bis heute noch meistens Spanisch, was man vielleicht ändern sollte, aber mit anderen Menschen ging es auch immer irgendwie, entweder mit Deutsch, Englisch oder Händen und Füssen. Das Gute an dieser Zeit war meiner Meinung nach, dass wir sowohl eine gewisse Zeit das Urlaubsfeeling hatten als auch den normalen Alltag miteinander erlebten, und wir uns noch immer sehr gut verstehen, immer etwas zu reden haben, obwohl ich auch immer meinen Freiraum brauche, wo ich dann froh war, wenn sie sich mit meiner Mutter, ihre Tante oder ihren Freundinnen beschäftigte. Sie sagte mir schon einen Monat vor ihrer Abreise, dass sie nicht gehen wolle, dass sie bei mir sein will und wie toll es ihr in Deutschland gefällt... Nicht mal die Kälte schien sie groß zu stören, sie war ganz fasziniert von der Sicherheit und Ordnung hier, von den Rehen im Wald, der Sauberkeit und der deutschen Architektur. Selbst das Essen gefiel ihr sehr gut, zu Hause hat sie gleich mal ihrer Familie Bratkartoffeln gemacht. :D Kurz vor Schluss begleitete sie mich mit zu meinem ersten Bewerbungsgespräch, was auch eine sehr schöne Erinnerung bleibt...

Der Abschied fiel uns dann natürlich schwer, die letzten Tage heulte sie schon ständig und mich traf es dann am Flughafen, aber so ist das halt mit den Fernbeziehungen. Auf jeden Fall sind wir (sie, ich und meine Familie) uns alle einig, dass sie bald wieder kommen soll, um für immer zu bleiben. Damit wird sich also die nächsten Monaten zu beschäftigen sein, aber zuerst muss ich umziehen, mich selber "ordnen" und meinen Job antreten, danach kann sie wiederkommen. Wir hoffen, dass wir das noch dieses Jahr hinbekommen. Bei wichtigen Neuigkeiten melde ich mich wieder ihr Guten, danke für eure guten Wünsche und euer Interesse, ich werde sicherlich in Zukunft noch einige Fragen für euch bereithalten, aber erstmal wünsch ich allen ein schönes Wochenende!!

Benutzeravatar

Kamachi
Ehemaliger
Beiträge: 795
Registriert: 15.08.2009
Wohnort: Bucaramanga

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Kamachi » 7. Apr 2013, 00:23

Beitrag von Kamachi » 7. Apr 2013, 00:23

MoinMoin,
sehr schön. Bei euch beiden scheint alles Hand und Fuß zu haben.
Euer gemeinsamer Aufenthalt in Deutschland im Winter erinnert mich sehr an den mit meiner Frau vor einem Jahr.
Ja, die Kultur - und Ernährungsunterschiede...eine Costena im deutschen Winter ...Aber-schön, daß es so gut geklappt hat.Macht Freude zu lesen. Saludos, Willi

Benutzeravatar

Macondo
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 973
Registriert: 21.05.2010
Alter: 59

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Macondo » 7. Apr 2013, 00:46

Beitrag von Macondo » 7. Apr 2013, 00:46

Es macht Freude zu lesen, dass Ihr beiden Euer Glueck gefunden habt. Nicht loslassen!

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4406
Registriert: 05.10.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Ernesto » 7. Apr 2013, 06:53

Beitrag von Ernesto » 7. Apr 2013, 06:53

Vielen Dank, das du uns auf dem Laufenden hältst. Auch ich freue mich für euch.

Benutzeravatar

Nasar
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 2518
Registriert: 13.08.2009
Wohnort: Bogotá

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Nasar » 8. Apr 2013, 00:37

Beitrag von Nasar » 8. Apr 2013, 00:37

Duffte, Glück gehabt :klat:
Fünf sind geladen, zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.

Benutzeravatar

Wanderer
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 581
Registriert: 05.05.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Wanderer » 8. Apr 2013, 03:36

Beitrag von Wanderer » 8. Apr 2013, 03:36

Schließe mich meinen Vorrednern an und meine auch, nur nicht loslassen ;-)


Renato
Ex-Forenmoderator
Ex-Forenmoderator
Beiträge: 2143
Registriert: 12.05.2010
Wohnort: Cali/Colombia
Alter: 36

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Renato » 9. Apr 2013, 01:58

Beitrag von Renato » 9. Apr 2013, 01:58

Herzliche Gratulation. Wir alle hoffen, dass sie noch dieses Jahr wiederkommen darf. Bitte halte uns doch auf dem Laufenden.

Benutzeravatar

Cartagenera
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 110
Registriert: 25.03.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Cartagenera » 9. Apr 2013, 15:08

Beitrag von Cartagenera » 9. Apr 2013, 15:08

Schön zu lesen. Viel Glück und Tschüss


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 9. Apr 2013, 18:49

Beitrag von FreeLibertarian » 9. Apr 2013, 18:49

Danke an alle!! :)

Benutzeravatar

schweizer
Kolumbien-Süchtige(r)
Kolumbien-Süchtige(r)
Beiträge: 366
Registriert: 28.07.2010
Wohnort: Lugano

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon schweizer » 10. Apr 2013, 15:01

Beitrag von schweizer » 10. Apr 2013, 15:01

@FreeLibertarian

Freue mich das du Glück hast. Passe gut auf sie auf und Danke, das du uns an deinen, für viele, hilfreichen Erfahrungen teilhaben lässt.

Benutzeravatar

Mark
Kolumbienfan
Kolumbienfan
Beiträge: 157
Registriert: 25.03.2013
Wohnort: Medellin

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Mark » 27. Apr 2013, 13:18

Beitrag von Mark » 27. Apr 2013, 13:18

Danke fuer den Update ... schoen, dass Ihr Deutschland so gut gefallen hat. Viel Glueck euch Beiden fuer die Zukunft


iamgerman
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 44
Registriert: 15.09.2011
Wohnort: Kiel
Alter: 39

Beitragvon Renato » 3. Deine Beziehung mit junger Barranquil

Beitragvon iamgerman » 22. Sep 2013, 13:33

Beitrag von iamgerman » 22. Sep 2013, 13:33

Ich war nun eine ganze Weile nicht mehr hier. Vor Anfang an hat mich deine Geschichte beeindruckt FreeLibertarian, oder besser Marco. Ich habe mich selbstlos über euer Glück gefreut. Ich bin hier damals gestrandet, wil ich mich für das Land interessiert habe. Auch weil mein Cousin, der mir sehr nahe steht etwas mit einer Kolumbianerin anfing. Ich erhielt hier im Forum gute Infos zu den Estratos and auch sonst viel Hilfe. Tolle Gemeinschaft.
Nun zu mir. Als ich im Jahr 2011 as erste mal hier schreib war ich Single. Ich flog mit meinem Cousin zusammen nach Medellin. Er ist ein bischen ängstlich ( ich denke man kann das niemand übel nehmen.) und hat mich gefragt ob wir nicht einen Urlaub daraus machen wollen. Wir beiden, die seit der Jugend wie Brüder sind, das war eine tolle Idee. Ich habe sofort zugestimmt.
Nun es lief nicht so gut für ihn. Er mußte leider schnell herausfinden das Geld die entscheidende Quelle allen Interesses seiner Novia an ihm ist.

Insofern
@Renato...in jedem Land, egal wo du bist, ob in Kolumbien oder sonstwo, eine Frau wird immer auch auf Geld schauen. Kommt sie aus lateinmaerikanischen Ländern, wählt sie nicht nur den Mann sondern gerade in diesen Ländern auch den Ernährer. Obe eine Frau gut oder schlecht ist, geht meiner Meinung nach nicht darum ob sie auch aufs Geld schaut. Sondern darum wo Ihre Prioritäten liegen. Wer von uns würde eine reiche Frau von der Bettkannte stoßen wenn alles andere stimmt?? Aber das ist Nebensache.

Ich selbst habe eine positive Erfahrung und eine negative Erfahrung machen können. Ich habe in dieser Zeit als ich mit meinem Cousin dort war eine junge schöne Frau kennenerlernt, obwohl ich das eigentlich nicht wollte. Die Mädels da sind aber eben recht extrovertiert nech. Es lief anfangs sehr gut. Wir haben uns verliebt. Hatten eine unglaublich schöne Zeit. Ich hätte mir dauerhaft etwas vorstellen können. Ich habs eher leicht bei Frauen, aber ich mag Abenteuer trotzdem nicht. Ich hab ein Herz und ich bin innen sensibel, und ich kann Frauen nicht als Objekt sehen. Ich verliebe mich recht schnell wenn es intim wird. Deswegen spring ich nicht mit jeder ins Bett. Das gibt mit nichts.
Das ganze lief also gut, bis ich zu ihr heim kam.
Dort durfte ich rausfinden das sie, 24, ich damals 33, bereits 1 Kind hat. Das ganze fiel nur auf weil wir aufgrund eines Unwetters zu ihr mussten, Es war geplant das Kind würde nicht mehr das ein wenn ich komme. Also Lüge. Nun das ist etwas mit dem man von Anfang an ehrlich sein sollte wenn man gefragt wird. Und das habe ich getan. Ich hab gefragt. Das war für mich der Bruch. Ich mags nicht wenn man mich anlügt, denn ich bin selber immer ehrlich. Ich hätte kein Problem mit der Kleinen gehabt, aber ich hatte ein Problem mit der Lüge.
Ich bin jetzt seit ca 8 Monaten mit einer US Amerikanerin aus Texas zusammen. Wir werden sehen wie das läuft. Es ist uns beiden jedenfalls Ernst.

@Renato
Auch auf die Gefahr hin das ich hier aus dem Forum geschmissen werde. Ich finde deine Einstellung zum Kotzen. Du suchst nach Entschuldigungen fürs Fremdgehen.... weil die Frauen ja alle so toll sind?!
Das heißt für mich im Umkehrschluss du bist ein Mensch dessen Handeln von aussen bestimmt wird.
Nicht aus deinem Kern herraus.
Ich lebe meinen Creed. Der ist Ehre, Stärke, Familie, Treue und niemals aufgeben.
Jedem das seine.....schauen wir mal wo bzw bei wem Du am Ende landest und wer sich um Dich kümmert wenn Du Familie brauchst.
Ich wünsch Dir das Du aufwachst und lernst worauf es ankommt. Denn übel scheinst Du nicht zu sein.


iamgerman
Kolumbien-Infizierte(r)
Kolumbien-Infizierte(r)
Beiträge: 44
Registriert: 15.09.2011
Wohnort: Kiel
Alter: 39

Beitragvon michael73 » 4. Dezember 2012, 09:20

Beitragvon iamgerman » 22. Sep 2013, 14:01

Beitrag von iamgerman » 22. Sep 2013, 14:01

Ich respetiere Deine Meinung natürlich voll Michael. Aber ich bin auch wiederum ganz ehrlich. Ich habe es lieber eine schöne Frau so fixiert auf mich zu wissen, die mich von Herzen liebt und keinen anderen Mann sieht, als 15 schöne Frauen in einem Jahr durchzuhaben, und am Ende hat keine verstanden, worauf ich in jeder Hinsicht Bock habe.
Ich denke das Beste was Einem oder auch Einer passieren kann, ist die Partnerin oder den Partner zu finden, den es interessiert wie es Dir geht. Das ist in Kolumbien genauso wie sonst auf der Welt.

Gerade deswegen finde ich Freelibertarians/Marcos Geschichte so schön. Genau darum geht es doch.

Ich hab mir in meinen ganz jungen Jahren ordentlich die Hörner abgestossen. Oft mit dem Hintergedanken, könnte ja was draus werden. Als ich mit meinem Cousin nach Kolumbien flog kam ich gerade aus 4 Monate Afghanistan raus. Danach Überall schöne Frauen vor der Nase zu haben, ist die beste Ablenkung die man sich vorstellen kann. Aber das ändert nichts an den Werten nach denen ich lebe. Ich glaube wwo sich die Geister grundsätzlich scheiden ist; ist es wert für den Augenblick zu leben, oder sollte man vielleicht, auch um seiner selbst Willen, mal an Morgen denken.

FreeLibertarian, Marco, Du macht das schon richtig.

Gruß aus Texas


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 22. Sep 2013, 17:44

Beitrag von FreeLibertarian » 22. Sep 2013, 17:44

Danke dir für deine netten Worte und viel Glück mit deiner Texanerin! :win: Das hört sich doch ganz gut an. Ich sehe die Dinge ähnlich wie du, aber am Ende muss jeder selber wissen was er mit seinem Leben anfängt und wie er glücklich wird. Zu meinem großen Glück hab ich die von dir beschriebene Frau, die sich um mich sorgt und mich so akzeptiert, wie ich bin, gefunden. Was besseres kann einem nicht passieren. Das heißt das alles rosarot und perfekt wäre, aber wenn Liebe, Verständnis und Respekt da sind, kann man alles meistern, denke ich.

Zur Zeit bin ich am Planen des nächsten Kolumbienaufenthalts, da ich sie noch nicht nach D holen kann. Freue mich schon wie ein kleiner Junge auf sie & Kolumbien. :sup:

Benutzeravatar

Ernesto
Kolumbien-Veteran
Kolumbien-Veteran
Beiträge: 4406
Registriert: 05.10.2010

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon Ernesto » 22. Sep 2013, 18:03

Beitrag von Ernesto » 22. Sep 2013, 18:03

Danke iamgerman für das Feedback. Viel Glück!


Themenstarter
FreeLibertarian
Kolumbien-Experte
Kolumbien-Experte
Beiträge: 506
Registriert: 03.02.2011

Meine Beziehung mit junger Barranquillera

Beitragvon FreeLibertarian » 13. Okt 2013, 16:34

Beitrag von FreeLibertarian » 13. Okt 2013, 16:34

Kurzes Update: Ich habe diese Woche endlich die Tickets für meinen Flug nach querida Colombia gebucht, bin in der zweiten Januarwoche wieder da. :) Wir werden die Zeit im Eje Cafetero verbringen.